20/4 und Keto????

Dieses Thema im Forum "Diät & Abnehmen Methoden die NICHT LowCarb sind" wurde erstellt von dianora, 3. Februar 2018.

  1. dianora

    dianora Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo,

    ich bin neu hier und würde bitte bitte Hilfe benötigen.

    Ich bin weiblich, 36 Jahre alt, 165cm und 75 kg seit der Geburt meines Sohnes vor einem Jahr.

    Ich möchte unbedingt Gewicht verlieren, die Kilos sitzen aber hartnäckiger, als mir lieb ist. In meiner ersten Verzweiflung habe ich angefangen Kalorien zu zählen und nicht über 1300 Kalorien pro Tag zu kommen. Erfolg war gleich Null. Dann habe ich mit Kurzzeitfasten zusätzlich begonnen und mache das nun seit 2 Wochen. Ich habe ein Zeitfenster von 4 Stunden täglich an denen ich esse (aus gesellschaftlichen Gründen meinen Kindern gegenüber ist das zwischen 15:00 und 17:00 Uhr). Die 1300 Kalorien behalte ich bei. Ich muss sagen, es geht mehr schlecht als recht voran. Ich habe ca 700g abgenommen. Ich esse in den 4 Stunden auch wirklich gesund. Salat, Fleisch,Gemüse usw. ich verkneife mir ja echt schon Süßes,Chips und Softdrinks...trotzdem: nur geringe Gewichtsabnahme. Nun würde ich gerne die Keto-Ernährung noch integrieren. Da ich eh schon auf Kalorien, Zucker usw achte, sehe ich keine Schwierigkeit darin, auch hier auf die Aufteilung der Nahrungsmittel zu achten. Gestern war mein erster Tag und laut meiner App war ich schon ganz gut, jedoch leider immer noch etwas zu viel Eiweiß und etwas zu wenig Fett. Aber Kohlenhydrate 31g. Auch noch zu viel, aber für den ersten Tag immerhin ganz gut. Ich hoffe, da komm ich noch rein.

    Nach dem ganzen Roman wäre meine Frage: ratet ihr dazu, das Kurzzeitfasten weiter zu machen und in diesem 4stündigen Fenster meine Kalorien ketogerecht aufzunehmen, oder das Kurzzeitfasten gänzlich zu lassen. Ich habe Angst, hier einen Fehler zu machen irgendwie meinen Stoffwechsel damit in Hungermodus zu versetzten oder weiß Gott was. Ich muss allerding dazu sagen, dass dieses KZF sich schon so eingependelt hat, dass ich vor 15:00 auch keinen Hunger mehr habe.

    Zur Ergänzung: ich habe einen Bürojob und 2 kleine Kinder. Sport passt leider ganz schwer in meinen Tagesablauf gerade, obwohl ich gerne würde. Renne mit den Kids aber täglich genug herum. Laut Schrittzähler 8000-10.000 Schritte pro Tag. Ich nehme Treppen statt dem Aufzug und versuch so einiges „gut zu machen“.

    Für Rat wäre ich sehr sehr dankbar!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2018
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.753
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Ich halte alle Arten von fasten für Unsinn.
    Es ist egal wann du was isst. Wenn du mit einer Mahlzeit auskommen würdest, hättest du eben nur eine Mahlzeit. Egal, das ist doch nicht wirklich etwas besonderes.
    Warum machst du es dir so schwer?
    KH unter 20 g/Tag und mehr Fett als Eiweiß
    Selbst wenn du am Anfang mal mehr isst als du verbrauchst, spielt dies keine Rolle.
    Du isst zu wenig!

    75*7+700= 1225 kcal verbrauchst du im Wachkoma
    Dein tatsächlicher Energiebedarf liegt bei ca. 1700 kcal. (Faktor 1,4)
    80% davon wären fast 1400 kcal. Das ist zwar dicht an deinem Wert, aber mit 8000-10000 Schritten und noch diversen Stockwerken, ist es dennoch zu wenig. Auch von den zusätzlich verfeuerten Kalorien solltest du 80% wieder aufnehmen.
    Mit 1500 bis 1600 kcal solltest du auch dauerhaft gut abnehmen
     
  4. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.246
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto

    Hi,

    du musst schauen was für dich passt. Wenn das mit dem Fasten für dich gut klappt und du damit leichter weniger essen kannst, du damit energietechnisch gut über den Tag kommst, dann bleib dabei. Wenn du morgens aber richtig großen wirklichen Hunger hast, dann iss lieber.
    Ich habe eine Zeit lang auch 20/4 Intervallfasten zu Keto gemacht, hat eigentlich ganz gut geklappt.

    "Hungermodus" gibts eigentlich nur bei sehr großen Kaloriendefiziten, wenn nicht genügend Körperfettdepots vorhanden sind.
     
  5. dianora

    dianora Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    weiblich

    @Laxx und @tiga

    Vielen Dank für die raschen Antworten. Sie haben mir schon sehr geholfen.

    Seht ihr, ich will unbedingt, tu auch mächtig was, nur der Erfolg bleibt aus. Dass ich zu wenig esse, hätte ich nicht bedacht. Ich hatte eher durch das KZF die Angst, in einen Hungermodus zu fallen. Aber das sollte nicht der Fall sein GsD. Ich habe mir nur vorerst gedacht, dass es mir leichter fällt, in nur einer oder max 2 Mahlzeiten diese Werte einzuhalten. Da kann ich es mir vorab ausrechnen und dann dementsprechend essen. Wenn ich nämlich mehr Mahlzeiten hab, verliere ich die Berechnung fürchte ich und es bleiben vielleicht keine übrigen Kalorien und noch ein Fettmangel. Fühle mich noch zu unsicher es aufzuteilen. Aber gut zu Wissen, dass KZF keinen negativen Effekt hat. Ich weite wahrscheinlich auf 6 Stunden täglich aus und erhöhe die Kalorienmenge. Oder ich pfeif auf das Zeitfenster und esse die 2 Mahlzeiten, wenn ich hunger hab.

    Was haltet ihr von diesen Teststreifen, in denen man ablesen kann, ob man in der Ketose ist? Unnötig, weil es mit den richtigen % so sein sollte oder nützlich? Und darf ich schwarzen Kaffee trinken? Oder mit Mandelmilch? Stört das die Ketose? Ohne Kaffee schaff ich es nicht und ich glaub die zuckerfreien Energy Drinks gehen trotz 0% Kohlenhydraten auch nicht. Oder???
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.753
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Klar darfst du Kaffee trinken und Mandelmilch ist auch OK
    Teststreifen sind sowas von ungenau, dass man sie auch weglassen kann. Es hat noch keiner geschafft so viel auf die Teile zu pinkeln, dass es zu einer Abnahme geführt hat ;)

    Gib dein Essen (und auch die Getränke) einfach bei fddb ein, dann brauchst du auch nicht rechnen.

    Erst kommt mal die Umstellung auf Ketose. Danach kannst du an Abnahme denken und es folgt die sehr viel langsamere Ketoadaption
     
  8. dianora

    dianora Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    weiblich
    @tiga hahaha danke! Dann spar ich mir lieber mein Geld!

    Jaja, habs eh im meine App eingetragen und null Eiweiß, KH usw. War mir aber unsicher, ob das ganze andere undefinierbare Zeugs da drin nicht die Ketose verhindert oder mich später mal rausschmeisst. Vielen vielen Dank!!!!
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.


    Also meine Mandelmilch von Alpro ungesüsst hat 0g KH. Ich wüsste nicht was dagegen sprechen sollte :)
    Manche Mandelmilch hat aber recht viele KH, ist dann meistens aber auch viel billiger als die Edelmarke Alpro.
    Aber du machst doch keto, nimm einfach Sahne, schmeckt auch besser :) Oder versuch mal Kokosmilch.
     
  11. dianora

    dianora Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    weiblich
    Danke @Mayestic

    Ja, meine (geröstete) Mandelmilch von Alpro hat 0 KH. Die trau ich mich „schütten“. Trink Kaffee normaler Weise immer sehr mit Milch aufgegossen. Daher trau ich mich auch keine Sahne nehmen, obwohl die natürlich viel besser schmecken würde. Hat immerhin mindestens 3g KH auf 100ml. Ich hab die letzten Tage aber auf Energy Drinks zurückgegriffen. Weiß nicht, obs schadet. Die von Clever sugarfree haben 0g KH. Mein 1,5jähriger hat Bronchitis und Zahnt. Mehr als 2 Std Schlaf gibts die Nacht nicht, hab noch eine Tochter und geh arbeiten. Es ist zum Kopfüberkippen.

    Ich habe aber noch ein Problem oder Unsicherheit. Es ist mein 4. Tag mit unter 10g KH und guten Fett und Eiweißverteilungen. 6. Tag, wenn ich meine Aufwärmphase nehme, wo ich unter 50g KH gegessen hab 2 Tage vor dem Durchstart. Hatte alle möglichen Symptome. Übelkeit bis Erbrechen, Schwäche, Zittern, Kopfschmerzen. Seit gestern alles weg und mir gehts sehr gut. Hab aber absolut keinen Mundgeruch. Das bedeutet aber, dass ich offensichtlich keine Ketose habe. Wie kann das sein? Dieser Mundgeruch ist eigentlich ein Muss. Der fehlt. Abgenommen hab ich aber überdurchschnittlich. 2 kg in 4 Tagen find ich klasse. Hab ich sonst nie geschafft. Könnte ich trotz fehlendem Mundgeruch in Ketose sein????
     
  12. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Mundgeruch ist kein Muss. Wer erzählt denn sowas ? Du willst zu viel auf einmal. Hier gilt eigentlich die 3-3-3-Regel. Nach 3 Tagen bist du in Kreise, nach 3 Wochen hast du das gröbste hinter dir und spürst die ersten positiven Eigenschaften, nach 3 Monaten ist die Ketoadaption abgeschlossen. Das braucht alles seine Zeit. Dein ganzer Stoffwechsel verändert sich, in deinem Darm müssen neue Bakterien gezüchtet werden um deine Lebensmittel optimal verwerten zu können sie.
     
  13. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    2 Kg in 4 Tagen bedeutet nix. Anfangs wirft der Körper Wasser raus. Das lagert sich nach der Ketose direkt wieder ein.
     
  14. dianora

    dianora Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    weiblich
    @Mayestic google erzählt sowas.:D Alle beschweren sich und es gibt zig Artikel darüber. Hatte befürchtet, dass ich nicht in die Ketose gekommen bin oder es werde. Nur sobald es den Geruch gibt, war mein Verständnis. Also, dass DAS ein ziemlich sicheres 99%iges Zeichen ist. Das fehlt bei mir gänzlich.

    Jaja, weiß schon, dass das Wasser ist. Wollte damit verdeutlichen, dass ich es vielleicht doch richtig mache, da sonst das Wasser nicht gehen würde. Dass ich vielleicht doch in Ketose bin, obwohl die Körpergerüche fehlen. :D
     
  15. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.753
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Atkin's breath kann man bekommen aber das ist selten schlimm.
    Oft riecht der Schweiß auch nach Aceton. Muss aber auch nicht so sein.

    Leute die jammern sind aber immer lauter als solche die schweigen
     
  16. dianora

    dianora Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    weiblich
    @tiga stimmt eigentlich! Jammerer sind wirklich lauter. So wie ich jetzt. Jammere das erste Mal in meinem Leben, dass ich nicht stinke! :giggle:
     
  17. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Mach dir das nicht so schwer.
    Mach 3 Wochen lang unter 20g KH, iss mehr Fett als Eiweiß und gut ist. Dann sollte sich alles eingependelt haben. Wenn du Hunger hast isst du einfach, scheiß auf die Kalorien.
    Wenn die Ketose einigermaßen sitzt kann man die Kalorien angehn. Was aber meistens kein Problem ist, es ist eher ein Problem überkalorisch zu essen denn der Heißhunger ist nicht mehr existent.
    Wie viel Eiweiß genau ? Darüber können wir uns später streiten, ist hier oftmals ein Streitthema.
    Wobei was Heißhunger und Gelüste angeht. Ich habe ganz klar Gelüste bekommen nachdem ich mich ne ganze Weile sehr einseitig, täglich von den gleichen Sachen ernährt habe.
    Vielleicht etwas auf Abwechslung achten, man muss es aber nicht übertreiben und die exotischsten und teuersten Lebensmittel in den Kühlschrank packen.

    Eiweiß ist halt in dem Sinne wichtig weil man vermeiden will das der Körper bei zu wenig Eiweiß in der Nahrung die eigenen Muskeln angreift. Wer Sport treibt nimmt auch gerne mal etwas mehr Eiweiß.
    Dann nimmst du zwar ab, was super ist. Aber es sind dann Muskeln die verschwinden, dein Grundumsatz sinkt leicht, dein Fett bleibt. Also nicht ideal.
    Manche hier haut ein "zu viel" an Eiweiß aber auch aus der Ketose raus, mir ist das mMn nie passiert.
    Das muss man dann wieder ausprobieren.

    Überschüssiges Eiweiß wird halt gerne mal zu Zucker verstoffwechselt und das stört dann die Ketose. Da wir alle aber unterschiedliche Mengen an KH vertragen, soll heißen nicht jeder hier wird mit 30, 40 oder 50g KH am Tag aus der Ketose geworfen. Manche müssen strikt ihre 20g oder weniger einhalten, andere fressen 50g oder mehr und denen passiert nix. Ist halt alles sehr individuell.
    Es ist also relativ schwierig anfangs die richtige Balance zwischen zu viel und zu wenig zu finden wenn man mit "zu viel" Probleme hat weil mit "zu wenig" bekommste se sicherlich :) Aber auch das passiert nicht von heute auf morgen.
    Außerdem muss man sagen das auch Muskelzellen, genauso wie Fettzellen nicht einfach so verschwinden. Sie werden nur geleert, lassen sich aber schnell wieder füllen. Die Zellen an sich bleiben erhalten und es dauert mitunter einige Jahre bis sie abgebaut werden. Ich meine die Faustregel heißt das jede Zelle unseres Körpers alle 7 Jahre erneuert wird. In wie weit das auf Fett- oder Muskelzellen zutrifft weiß ich aber nicht. Ich persönlich rechne einfach damit das meine überflüssigen leeren Fettzellen in spätestens 7 Jahren weg sind, es sei denn ich lasse sie mir vorher absaugen *lacht*
    Da aber Muskelmasse ähnlich schwer zu berechnen ist die Körperfettanteil und die Ergebnisse eher geraten sind als genaustens errechnet + diverse Schwankungen der einzelnen Messtechniken.
    Kurz gesagt diese Messungen sagen leider nicht wirklich viel aus. Hier und da mal ein paar Kilo mehr oder weniger müssen gar nix bedeuten.
    Treibt natürlich manch einen der stur auf das starrt was die Waage ausspuckt in die Verzweiflung.

    Wasserverlust kann, zumal bei euch Mädels noch schlimmer, viele Ursachen haben. Es ist naheliegend das es durch die wenigen KH dazu kommt aber genau sagen wirds dir niemand.
    Ich z.B. hab Lymphödeme, mal lagere ich in 10 Tagen bis zu 15 KG Wasser ein, manchmal aus. Würd ich da jedesmal in Panik ausbrechen hätte der Stress mich wohl schon umgebracht.
    Viele von uns haben leichte Probleme mit dem Lymphen und wissen es nicht. Von daher.....nutzlose sich darüber aufzuregen oder zu freuen.
    Unterm Strich ist es positiv denn jedes Kilo, egal was es ist (teilweise auch Muskelmasse) ist ein Kilo was man weniger mit sich herum schleppen muss.

    Ich wog mal etwas mehr als 200 KG, ist etwa 38 Monate her. Da hat man dann auch Muskelmasse die einzig dafür da war die Fettlager zu transportieren.
    Sind die Fettlager reduziert braucht man auch weniger Muskeln an diesen Stellen, der Körper baut sie ab, man verliert überflüssige Muskelmasse. Ganz normal.

    Schlechten Atem hatte ich glaube ich nie, höchstens mal nen üblen Geschmack und Geruch im Mund wenn ich deutlich zu wenig getrunken habe.
    Schweiß ist klar, der riecht definitiv stärker bei mir was aber im Alltag nicht weiter aufgefallen ist. Wir duschen ja gerne auch 2x täglich.
    Solltest du, was in seltenen Fällen passieren kann, einen Ausschlag am Körper bekommen wenn du schwitzt müsste man das mit der Ketose evtl noch mal überdenken.
    Ich hab erst eine Person hier im Forum getroffen die auf den veränderten Schweiß allergisch reagiert hat. Sie musste die Ketose aufgeben, geht seitdem den LowCarb-Weg und hat seitdem wohl keine Probleme mehr gehabt.
     
  18. dianora

    dianora Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    weiblich
    Wow!!!! Vielen vielen Dank für diese ausführliche Antwort!!!!!

    Ich tu mir jetzt schon schwer, auf meine Kalorien zu kommen. Ich schaff es ganz schwer. Hab mich die ersten Tage auch mehrmals übergeben müssen. Das ist jetzt weg. Das Übergeben mein ich. Plagen tu ich mich noch immer. Komme schwer über 1400 Kalorien am Tag. Vor dieser Umstellung war es kein Problem.

    Eines interessiert mich aber brennend. Wenn man von Ketose spricht.... WIE weiß ich, ob ich drin bin? Woher weiß ich, ob ich rausgeflogen bin? Die markante Richtlinie Mundgeruch fehlt ja. Wenn ich nicht weiß, ob ich in Ketose bin, weiß ich nicht, wie ich probieren soll später, wie viele KH ich essen darf. Nach Adam Riese Faustregel wäre ich rechnerisch vielleicht drin, aber praktisch nicht. Wie merke ich das? Wie merke ich, ob ich jetzt drinnen bin? Diesen Aceton Artigen Geruch hab ich nicht. Oft nur, als hätte ich Kaffee getrunken oder Käse gegessen, obwohl ich es gar nicht hab. Wenn ich etwas trinke, wirds besser. Aber dieser Geschmack ist nicht typisch.

    Und ich gratuliere zu dieser Gewichtsabnahme!!! Hast du irgendwelche Tipps, wie man schlaffem Bindegewebe vorbeugen kann? Hast du da etwas ausprobiert?

    Wir haben in der Familie mütterlicherseits auch Probleme mit Lipödemen. Ich auch, aber (noch) nicht schlimm.
     
  19. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.246
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Du könntest einfach unter 20g KH essen und fertig. Wenn du eine "Anzeige" brauchst...z.B. mit dem Blutzuckermessgerät glucomen lx plus und Ketonmesstreifen kann mein seinen Blutketonwert bestimmen. Sind aber nicht günstig.

    "Oft nur, als hätte ich Kaffee getrunken oder Käse gegessen,"...dann ist das doch vielleicht das was du suchst. Urin riecht auch manchmal anders.
     
  20. dianora

    dianora Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    weiblich
    @Laxx danke dir auch!!!! Ich danke euch wirklich Allen für eure Hilfe, Geduld und Unterstützung. :blush:

    Ich schaue, dass ich täglich unter 10g komm. Maximal 12 g bisher.
     
  21. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Nein, hab ich nicht. Es stört mich aber nicht so sehr, es sieht einfach nur scheiße aus :)
    Sollte es mich mal zu sehr stören werd ichs wohl wegschneiden lassen.
    Aber dafür bin ich noch nicht weit genug. Ich bin ja noch bei 120 KG und sehe da aktuell dank Motivationsflaute auch in naher Zukunft keine großen Änderungen.
    Beim Sport stört es mich weil die Wampe z.B. bei Hampelmännern ordentlich in Rotation gerät. Aber ist halt so. Wer nicht sehen will sollte nicht hinschaun.´
    Auf die Kalorien zu kommen ist aus meiner Sicht nicht das Problem aber halt sehr einseitig bei mir denn mir schmeckt nicht alles.
    Aber ich hab wirklich viele Macadamia gefuttert während der Ketose, leider sind die sehr teuer. 125g Macadamia, aktuell 3,19€ und ich meine ca. 900 Kcal.
    Auffetten geht mMn immer aber mach du erst mal langsam. Deine Kotzerei kann auch einfach daher kommen das dein Kopf nicht so viel Fett futtern will.
    Ich hab das auch ab und an gehabt, ich glaube es kam aber nur anfangs vom Kopf, später waren manche sehr fettige Speisen für meinen Magen einfach nicht ideal.
    Wenn das morgendliche Rührei in zerlassener Butter schwimmt mochte das mein Magen nicht, aber ne Packung Macadamia mit deutlich mehr Fett ging ständig rein.
    Das Fett alleine wars dann also nicht, es war mehr die Konsistenz.

    Weniger ist nicht zwingend besser aber das bleibt dir überlassen. Unter 20g KH kommt für gewöhnlich jeder in Ketose, alles weitere braucht seine Zeit egal ob 10 oder 20g, die Ketoadaption wird mit 10g nicht schneller verlaufen als mit 20g.
    Aber solange du keinen Hunger hast seh ich da generell keine Probleme. Vielleicht ab und zu mal die Harnsäure beim Doc checken lassen, Cholesterin zum Start der Keto ist erfahrungsgemäß oft grenzwertig hoch, legt sich aber innerhalb der ersten Monate. Viel Harnsäure ist kurzfristig auch nicht schlimm, eher langfristig und hat auch nur bedingt was mit der Ernährung zu tun. Wenn du viel Körperfett abbaust produzierst du auch viel Harnsäure. Ist also quasi sogar was positives oder zumindest ne Art Bestätigung das was geht.

    Also bei mir wars immer recht einfach. Ich hatte immer die ersten 21 Tage +- ein paar Tage viel Hunger, der lies dann immer ganz stark nach.
    Im Sport merkte ich es auch, ich bin zum Start der Ketose meistens schnell am Ende, es fehlt an Ausdauer und Kraft, ich schwitze wie blöde.

    Wenn ich mich mal aus der Ketose gekickt habe war das unterschiedlich.
    Manchmal wusste ich es einfach weil ich genau wusste ich hab da grade beim Geburtstag lockere 200g KH gegessen andererseits bekomme ich wenn ich aus der Ketose gekickt werde fast direkt Heißhunger.
    Das ist bei uns allen aber unterschiedlich. Ich hab immer mal wieder an ner Feier bewusst viele Carbs gegessen und wenn ich das nur an einem Abend mache passierte da nicht viel.
    Bleib ich aber drauf kleben, wegen meiner Carb-Sucht und esse mehrere Tage nicht mehr ketogen hab ich quasi das gleiche wie zum Start der Ketose. Ich hab Hunger ohne Ende, ich fühle mich schlapp und kraftlos.

    Blutketonmessung ist natürlich ne Möglichkeit aber auch hier finde ich muss man wissen was man tut.
    Der BLutketonspiegel verändert sich während des Tages ständig, wenn man das nicht kennt verfällt man evtl grundlos in Panik.
    Morgens waren die Blutketone meistens gering bei mir, direkt nach dem Sport gehn sie gegen null und 1-2 Stunden nach dem Sport sind sie explodiert.
    Da dich aber jede Messung 2-3€ kostet ist es mMn den Aufwand nicht wert.

    Dein Körper hat gar keine andere Möglichkeit als in Ketose zu gehn wenn die KH fehlen. Da führt kein Weg dran vorbei.
     
  22. dianora

    dianora Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    weiblich
    Du bist ein Schatz! Danke für Alles!

    Ja stimmt. Es könnte die Konsistenz auch gewesen sein (hatte zufällig wirklich Rührei in Butter) und Nüsse sind ein toller Tipp. Auf das Fett zu kommen ist nämlich mein Problem. Habe bis dato immer wenig Fleisch und wenn, mager gegessen. Avocado (Hass) war bis jetzt mein Joker, kann ich aber auch nicht mehr sehen. Ich brauch noch Impressionen, was ich mir so kochen könnte.

    Ich glaube ich lass meinen „Anzeichenwahn“. Die gibts offensichtlich nicht. Und da kauf ich mir lieber Nüsse ums Geld, als unzuverlässige Tests, die mich noch mehr verwirren.

    Aber bitte!!! 80 kg sind der Hammer!!!! Gratulation! Da kannst du mächtig stolz sein, auch wenn du grad einen kleinen Hänger hast. Nach so einem Erfolg darf man ruhig eine kleine Verschnaufpause einlegen.
     
  23. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.437
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Jein. Ehrlich gesagt waren die ersten 80 KG mehr ein Selbstläufer und ich war ja auch extrem fett.
    Da hat mans natürlich leichter und Monate mit -7KG waren keine Seltenheit.
    Die letzten 20 KG fühlen sich härter an als die ersten 80 KG.

    Ja, eine kleine 8-monatige Pause und es ist kein Ende ist Sicht :) Aber wie schon öfter erwähnt, ich nehme auch nicht zu.
    Von daher sehe ich das ziemlich entspannt. Ärgerlich ist es trotzdem so "kurz" vor dem Ziel aufgehört zu haben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Keto-Grippe Bin neu hier und habe schon Fragen Samstag um 19:58 Uhr
Probleme mit der Ketose Bin neu hier und habe schon Fragen Freitag um 11:16 Uhr
Ragnar keto Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 29. Juli 2018
ketose und das problem mit getränken Bin neu hier und habe schon Fragen 22. Juli 2018
Ketose und Sport Alles über die Ketose 16. Juli 2018