2009-2015 langzeitexperiment

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Don Quijote, 30. Juni 2009.

  1. Don Quijote

    Don Quijote Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Frankfurt
    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2009
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Don Quijote

    Don Quijote Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Frankfurt


    Juli 2009

    ----------------------------------------------------
    Don Quijote
    diätform: timeframe-diät (eigenentwicklung:rolleyes:)
    gewicht : 123,8 kg (01.07.2009)

    ----------------------------------------------------
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2009
  4. Don Quijote

    Don Quijote Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Frankfurt
    juli 2010
     
  5. Don Quijote

    Don Quijote Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Frankfurt
    juli 2011
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. proserpinas

    proserpinas Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    11.153
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Ort:
    eliteland
    das ist eine gute idee! ich bin dabei! ;)
     
  8. Don Quijote

    Don Quijote Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Frankfurt
    juli 2012
     
  9. Don Quijote

    Don Quijote Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Frankfurt


    juli 2013
     
  10. Don Quijote

    Don Quijote Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Frankfurt
    juli 2014
     
  11. fussel

    fussel Guest


    Weil sie wie von dir angeraten ihren eigenen (Futter)weg gefunden haben und sich nicht sklavisch an ein Buch klammern?

    Oder weil sie wie du andere Prioritaeten setzen als nur Gewicht zu reduzieren?

    Was soll das dann letztlich beweisen? Dass Atkins eh nicht gut ist?

    Dinge veraendern sich nunmal...
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Don Quijote

    Don Quijote Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Frankfurt
    @proserpinas

    :winke:welcome


    D.Q.
    :kngt:
     
  14. Sheba23

    Sheba23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.494
    Hat mich mein Gefühl also doch nicht getäuscht mit der Ironie ;)

    Also Lieber D.Q. ich gehe mal davon aus, dass ich in 5 Jahren nicht mehr hier im Forum sein werde, weil ich da schon lange fertig bin :)

    Und bei deinen geringen Mitteilungsbedürfnis hier bei uns - wirst du sicher auch nicht mehr hier sein..

    Aber ich mache dir gerne den Gefallen und lass dich dann an meinem Erfolg teilhaben und beweise dir auch gerne, dass ALLES (ja auch Atkins) funktioniert - wenn man es nur wirklich will :rolleyes:
     
  15. fussel

    fussel Guest

    Was ist mit Wohlfuehlgewicht? Normal- oder Ideal (Wunsch)gewicht ist ja keine Pflicht.

    Wie willst du den Erfolg an Diaetformen festmachen, die nicht stur nach Buch sind, aber doch die Grundprinzipien beachten.
    Atkins ist ja nur EINE Variante von ketogenen Diaten. Was, wenn man sich neuzeitlich nach Seifert orientiert und Atkins gar nicht kennt?

    Was definierst du als EIGENE Diaetform? Die, mit der man begonnen hat, oder die, die daraus im Laufe der Zeit entsteht?
     
  16. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.925
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    na dann haben ja alle einen Anreiz mitzumachen :lachtot: :ironie:

    Die Idee einer jährlichen Statistik finde ich gut, aber sicher nicht so. ;-)
     
  17. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.595
    Diätart:
    Slow Food
    @ Don Quijote

    entweder bist Du sehr dumm, oder Du willst uns verarschen
     
  18. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Ich sach mal nix :cool:

    Also ich habe mit Atkins seit 2005 gut 50 kg abgenommen und halte nun seit einigen Monaten erfolgreich mit reduzierten KH mein Gewicht - geht also ;)
     
  19. Leningrad Cowboy

    Leningrad Cowboy Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Franken
    Größe:
    1,83
    Gewicht:
    79
    Zielgewicht:
    erreicht
    also erstmal sinds bis mitte 2015 6 jahre und dann... Was soll das bitte bringen bzw beweisen?

    Wie bei jeder Diät gibts leute die es durchziehen und dann auch halten und andere die früher oder später keine Lust mehr haben und dementsprechend nicht abnehmen oder wieder zunehmen.

    + 5 jahre in nem internetforum zu planen is auch bisl gewagt
     
  20. bernie-1

    bernie-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    539
    Medien:
    5
    Auf Pulver-Brigitte-Kohl-oder-was-weiß-ich-Diäten trifft deine Behauptung zu, aber nicht auf Low Carb.
    Schau einfach nach, wer in diesem Forum schon wie lange dabei ist und was sich seitdem getan hat. Ich z.B. habe von Februar 2007 bis heute rund 26 kg abgenommen. Gut, kein Rekordtempo, aber ein Beweis dafür, dass gerade Low Carb langfristig "schmerzfrei" durchhaltbar ist.
     
  21. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    Es gibt immer wieder so was, einfach ignorieren!
     
  22. rosi_nchen

    rosi_nchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.085
    Ort:
    am Bodensee
    Da bin ich mal gespannt, ob DQ Morgen sein Gewicht einträgt
    [​IMG]
    Oder wolltest du nur testen, wer sich auf so was einlässt?
    Ich bin ganz sicher NICHT dabei
     
  23. Honeylein

    Honeylein Guest

    Die Idee langfristig Statisktik zu führen ist ja prima!

    aber wie läuft das bei dir DQ?

    Ich denke Du bist über uns gut informiert weil wir eh Statistiken führen.

    In meinem Fall bist Du zB über die "unzähligen Diäten" informiert und du interpretierst meine Suche nach der optimalen Form der immer LC konformen Ernährung als nutzlose Versuche Gewicht zu reduzieren.


    Ich habe mit Atkins/LC mein Ausgangsgewicht vor 3 Jahren ziemlich zügig von 93 kg auf 77 kg reduziert und seitdem halte ich das so plusminus 3-4 kg was ich im normalen Rahmen ansehe.

    Wichtigster Punkt ist für mich nach wie vor die Gesundheit!

    Ich fühle mich ganz wohl so und habe mich neu eingekleidet und finde mich nicht zu fett, Evidence 178 cm und um die 80 kg ist wohl normal.

    NUR! da ich Knochen und Gelenkprobleme habe, ist weniger mehr und so kommt immer mal wieder der Gedanke auf ein paar Kg weniger könnten meine Situation noch verbessern.

    Weniger Fettgewebe heißt weniger überflüssige Östrogene, also nochmal motiviert versuchen und sich ein Ziel setzen und eine Belohnung ausloben.

    Ob es machbar ist wird mein Körpr mir sagen;)

    Mich deshalb zb als "Diätversager" einzustufen wäre demnach zwar Dein Ziel, aber ob es wirklich so ist...

    Wer weiß es?

    Ich mache Versuche und teile mich hier mit, wer urteilt oder entscheidet was richtig ist und was falsch?

    Dürfen wir hier nur mitmachen wenn wir unser "utopisch geplantes Ziel" erreichen?

    Oder dürfen wir uns noch erfolgreich nennen wenn wir auf dem Weg erkennen, dass wir bereits ein paar Kilo vorher angekommen sind?



    Ich finde das sollte vorher definiert werden, wann wir willkommen sind und wann wir uns lieber zum schämen in die Ecke begeben sollten.;)