Als Veganer zurück

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von gurke, 12. Juni 2015.

  1. gurke

    gurke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo ihr lieben,
    ich war vor ca. 2.5 Jahren hier sehr aktiv. Ich habe mit LowCarb/NoCarb 40 Kilos abgenommen. Allerdings auch mit viel Fleisch.

    Irgendwann hat sich bei mir viel getan. Ich hatte keine Lust mehr auf LowCarb und ich habe mit dem Rauchen vor 2 Jahren aufgehört. Obwohl ich viel Sport getrieben habe, gingen 5kg hoch. Die haben sich konstant bis heute gehalten. Ich wiege 74kg auf 1,64.

    Zwischendurch bin ich auch auf den Trichter gekommen, Veganer zu werden. Weil es mir damit irgendwie besser ging und das Essen mir besser schmeckte, bin ich jetzt ein Jahr dabei geblieben. Im Rahmen einer veganen Ernährung hab ich im letzten Jahr einfach ALLES versucht: Vegan for fit, Kcal zählen, mehr Sport, HighCarb, Intermittierendes Fasten (10/2, 5:2, 18/6), Smoothiekur, HighCarb... ALLES. Aber die Kilos wollen nicht weichen, ich will nicht mal gertenschlank sein, aber ich hab ja definitiv Übergewicht.

    Hab in der Zwischenzeit auch 3 Knieops hinter mir, erst Kreuzbandriss beim Taekwondo, dann kürzlich eine Knorpeltransplantation. Ich darf seit 2 Wochen wieder schwimmen, fange nächste Woche mit Radeln wieder an und mache seit 2 Wochen wieder Situps und Planks.

    Ich esse zwar super gerne Nudeln, Reis, Quinoa, Haferflocken & Co. (klar, wer nicht). Aber zum Abnehmen klappt es wohl nur mit LowCarb. Aber ich komme als Veganer einfach nicht Rein. Klar mal Sojajoghurt und mal Tofu, völlig ok. Aber ich will diese Fleischersatzdinger nicht =( wie ernährt man sich dann LowCarb/NoCarb, damit es auch mit einer Abnahme klappt? Auch mit den Kcal bin ich inzwischen völlig überfordert. Jeder erzählt in der veganen Szene was anderes. Mal soll man super viele kcal essen, mal superwenig. Ich hab keinen Durchblick mehr, überhaupt nicht mehr.

    Außerdem hab ich auch noch eine latente Schilddrüsen UF. Heißt der Wert war bei 6 und T3 u. T4 noch im normalen Bereich... da wird nix gemacht, aber ich weiß natürlich dass das nichts zu sagen hat.

    Aber ich weiß, dass mich die KH arme Ernährung damals weitergebracht und funktioniert hat.Ich fühle mich super unwohl und würde kämpfen was das Zeug hält, aber ich muss mal Erfolge sehen....


    HIIIIIILFEEEEEEE =))))))))

    Ganz liebe Grüße ihr Hübschen =)
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Vegan?
    Na dann ist dir wohl kaum zu helfen.

    Im Grunde sagst du es ja selber:
     
  4. gurke

    gurke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Oberfranken

    Verstehe ich jetzt nicht.... ich fühle mich nicht als veganer unwohl, sondern mit meinen Kilos... Ich hab bis auf die Schilddrüse perfekte Blutwerte und bin viel wacher. Auch vom Sportpensum her gings mir bis zur OP supergut.
     
  5. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.367
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Ernährst Du Dich nur vegan oder bist Du Veganer?
    Was spricht gegen vegetarische Ernährung? Da sind die Möglichkeiten größer.
    Kuck mal in den Smoothie-Thread, das dürfte für Dich ok sein und helfen.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.936
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Gurke !

    Ich komme ausser dem "HILFE" nicht so wirklich mit, was Du möchtest.

    Du kannst mit jeder Form von Ernährung ein perfektes Gewicht und einen perfekten Körper herstellen.
    Roh-Vegan Vegetarisch OVO Lakto oder was auch immer.

    Du kannst vegetarisch ketogen oder sogar vegan ketogen leben, Paleo oder vieles mehr.

    Ich weiss, dass es schwierig ist, und ungern gehört wird, Kalorien spielen BEI JEDER VARIANTE die dominierende Rolle.

    Der erste Ansatzpunkt wäre dochmal ein Tagebuch zu führen, zB FDDB.Info

    Dann kann man über Makros und Verbrauch reden.
     
  8. Fussel reloaded

    Fussel reloaded Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    1.288
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    L-Town
    Name:
    Fussel (seit 2007)
    Größe:
    150
    Diätart:
    LC bis ketogen
    Vegan ist keine artgerechte Ernährung, sondern ne halbe Religion bzw. Lifestyle einer Überflussgesellschaft.
     
  9. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten


    Wenn Du Schilddrüsenprobleme hast ist Soya in jeder Form kontraproduktiv.

    Ich habe vor ca 18 Jahren einige Jahre Vegan gelebt und mir dadurch gesundheitliche Probleme zugezogen, Osteoporose, Darmproblemen, zum guten Schluss kam noch Krebs dazu.

    Außerdem sah ich damals älter aus als heute.

    Vegetarisch kann durchaus klappen.

    Man muss sich aber keiner Religion verschreiben um abzunehmen.

    Ich denke nicht darüber nach ob ich einen Tag Vegan, vegetarisch oder sonstwas gegessen habe trinke Smoothies, esse gerne mal Salat und Fleisch oder Fisch, und das hat geklappt.
     
  10. Muddl

    Muddl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    948
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Größe:
    165
    Gewicht:
    siehe Ticker
    Zielgewicht:
    vorerst 75 kg - später dann 68 kg
    Diätart:
    Atkins-Phase 2
    Hallo Gurke,

    im Atkins Buch "Die Aktuelle Atkins Diät" sind Ernährungspläne für Vegetarier aufgeführt. Sie starten mit 45 gramm KH. Ob man als Veganer Atkins machen kann, ist mir aber nicht ganz klar. Ich habe auch eine Schilddrüsenerkrankung. Soja ist in der Tat nicht angesagt, wenn die Schilddrüse krank ist. Da hat Honey recht.

    Mein TSH Wert darf z.B. zwischen 0,3 und 0,5 liegen. Damit fühle ich mich wohl und abnehmen kann ich auch damit. Ein (TSH)-Wert von 6 (ist überhaupt damit TSH gemeint??) wäre aber eine ganz üble Unterfunktion mit schrillen Alarmglocken... aber vielleicht habe ich da was falsch in deinem post interpretiert.

    Mein Tipp: spüre in dich hinein, welche Ernährungsform dich glücklich macht. Gehe in Gedanken mal Speisepläne der verschiednen Kostformen durch. Wenn dich allein die Vorstellung der Speisen eines bestimmten Ernährungsplans "glücklich" macht (sich also guuuut anfühlt) , dann wähle diese Kostform aus. Das wäre mein Tipp dazu.

    Lass es dir gut gehen!
    Muddl
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
David, 17, Veganer aus Berlin Vorstellen 8. August 2016
vom fleischfresser zum veganer Atkins-Diät-Gruppe 25. September 2013
30 kg müssen weg - kaputte Schilddrüse und Veganerin - dennoch ketogen ernähren? Vorstellen 6. März 2012
Zurück zum Ur-Mensch@Ketose Erfahrungen 8. April 2017
Zurück zu mir Statistik / Tagebücher 20. August 2016