An alle Ketarier mit Stoffwechselhormon-Problemen/Schilddrüsenproblemen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Brotlos, 28. September 2016.

  1. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Frankfurt? :)

    toll , daß Du soviel Energie in Dir findest :)
     
    Brotlos gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF


    Nein. Oldenburg. :) 23. Oktober.:)
    Danke :)
    Dafür ist es eigentlich sogar ganz gut, dass ich so viel abgenommen habe.
    Damit tröste ich mich etwas über die häßliche Optik.
    Ich fühle mich sehr leicht und fit. Und da laufen noch mehr solcher Hungerhaken wie ich einer bin also fällt es nicht allzu negativ auf. Und laut Körperscan habe ich fast nur Fett und keine Muskelmasse abgenommen.

    Aber selbstverständlich möchte ich dringend zunehmen. Das Gewicht welches ich habe ist weder gesund noch auf irgendeine Weise gut oder erstrebenswert.
    Frau läuft Gefahr Hormonstörungen zu entwickeln und die Menstruation zu verlieren mit zu geringem Körperfettanteil. Alles schon gehabt. Einschließlich Akne und schlimmem Haarausfall und Gesichtsbehaarung... (zu Bodybuilding-Zeit, auch deshalb habe ich damit aufgehört, nicht nur wegen der abstoßenden Gesellschaft wie in anderem Thema erwähnt).
    Ich sage das immer ausdrücklich dazu, dass ich am FETT ZUNEHMEN bin, damit nicht jemand denkt das wäre etwas positives und aufgrund meines schlechten Vorbildes Essstörungen entwickelt oder so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2016
    runningmaus gefällt das.
  4. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Habe gerade einer Bekannten (Hashimoto Thyreoditis), die ganz verzweifelt ist, weil sie von der Ärzten keine ausreichende Hilfe bekomt, die Medikamente nicht wirklich helfen, sie zunimmt und sich beschissen fühlt, gerade empfohlen, es mal mit Ketose zu versuchen. Sie findet es unmöglich. So könne man doch gar nicht leben, da dürfe man ja GAR NICHTS essen... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
    Okay. Dann leide halt weiter. Wenn du meinst dass es SO lebenswerter ist... Puh. Grmpf!
     
  5. Cookie

    Cookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Diätart:
    Keto
    Ich glaube viele Menschen stempel es auch automatisch als ungesund ab, wenn man Kohlehydrate als Makronährstoff fast gänzlich weglässt. Komischerweise empfindet es glaube ich keiner als ungesund, wenn man ihnen verklickern will, dass sie auf Fett verzichten sollen (so weit wie möglich), das erscheint den Menschen irgendwie logisch.

    Abgesehen davon, dass man aufpassen muss was man isst, weil den meisten gar nicht bewusst ist wo überall Kohlehydrate drinstecken, kann man ketogen sehr gut und auch genussvoll leben. Vielleicht macht es an der ein oder anderen Stelle etwas mehr Arbeit, an anderen Stellen vereinfacht es auch vieles.
    Ich weiß nicht ob es dir auch so geht, aber wenn ich diese typischen Argumente gegen keto schön höre, habe ich gar keinen Bock mehr die Funktionsweise und die Vorteile zu erklären, weil es Perlen vor die Säue sind....kling hart, ist aber die Erfahrung der vergangenen Jahre.

    ich sage dann immer nur: Wenn es dir nicht mal einen Versuch werte ist, kann dein jetziger Zustand so schlimm ja nicht sein.
     
    Brotlos gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Geht mir ganz genau so.
     
  8. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Ich finde es nach drei Jahren LC/Keto DEUTLICH einfacher. Wenn ich bedenke was ich alles beachten musste als ich vegan gelebt habe... Ohmeingott... Da war ich Sklave der Lebensmittel... alles drehte sich nur ums Essen, zig Kilo schwere Obstkisten nach Hause schleppen, Gemüse schnibbeln ohne Ende, dauernd Angst, dass B12 Mangel entsteht... Ich hatte für kaum noch etwas anderes Zeit als mich ums Essen zu kümmern, Youtube-Videos darüber zu schauen, Bücher zu lesen... "China Study" und "Earthlings" kannte ich auswendig...Puh... Das war echt eine schreckliche Zeit. Ich empfinde die vegane Bewegung im Nachhinein auch als eine Art Sekte mit teilweise sehr aggressiven Vorgehensweisen, die nicht in Ordnung sind. Keine andere Ernährungsform ist so... aggressiv ablehnend und militant gegenüber anderen Ernährungsformen. Und ich war da wirklich sehr stark drin.
    Und was habe ich nun davon? Eine Stoffwechselerkrankung. Denn genau nach drei Jahren Veganismus fing es an. Und ich sah echt beschissen aus. Meine Haut war dünn und gräulich-weiß wie Papier, meine Haare fielen büschelweise aus, ich hatte Falten (die jetzt übrigens weg sind und das OBWOHL ich so mager bin) ich habe körperlich sowas von abgebaut... Und das obwohl ich eine Ernährungsberaterin hatte die auf Veganismus spezialisiert war. MEIN Körper braucht tierische Produkte. So und nicht anders.

    Und im Gegensatz zu dieser furchtbaren veganen Zeit geht es mir jetzt ausgezeichnet und habe ich jetzt eine riesige Portion Schälrippchen mit Gewürzen und Salz bestreut, in den Ofen geworfen und fertig ist mein Brunch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2016
    runningmaus gefällt das.
  9. Cookie

    Cookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Diätart:
    Keto


    Ja, viele Dinge sind deutlich einfacher und mit einer erheblichen Zeitersparnis verbunden.
    Da mich aber ab und an jedoch die Lust auf etwas Bestimmtes packt, versuche ich das im Rahmen der ketogenen Möglichkeiten dann nachzubasteln. Zum Beispiel Pizza, Burger oder Kuchen.
    Da brauche ich dann eben etwas mehr Zeit/Arbeit, besonders wenn ich glaube eine Rezeptidee zu haben, die klappen könnte *lach*
     
  10. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Ebenso. Habe auch schon Keto-Pizza, Keto-Brötchen, Keto-Muffins, Keto-Lasagne und sowas alles gemacht. Sogar Keto-Gebrannte Mandeln und Keto-Gummibärchen und Keto-Laugenbrezel. :)
     
  11. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Ich bin jetzt seit ein paar Tagen bei 50 Thyroxin und 10 Thybon. Nach Jahren zum ersten Mal um die Hälfte reduziert. JUHU!!! Und es geht mir gut. Gewicht bei 49,5/50 Kilo, fit und munter, normaler Appetit, kein Schwindel, kein Kopfweh, keine Depri-Stimmung... :)Es lebe die Ketose. :clap::)
     
    Daisy73 gefällt das.
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Und heute war eine Freundin bei mir, die Interesse an der Ketogenen Ernährung hat und abnehmen möchte. Ich habe sie mehrere Stunden lang beraten und sie ist festen Willens es zu versuchen. Ich habe mein Bestes gegeben, habe ihr alles gezeigt, was meine Keto-Küche aktuell hergab, habe ihr wissenschaftliche Studien zitiert... Ich hoffe sie macht und schafft es. Sie meinte, sie ist nicht so diszipliniert und der Einstieg fällt ihr schwer. Und sie ist so eine liebe Person. Ich mag sie sehr gerne und würde mir so wünschen, dass sie es durchzieht.
    Sie hat sich alles notiert, Fotos von den Lebensmitteln gemacht. Ich glaube sie ist auf dem guten Weg.
     
  14. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    hallo Brotlos!
    wie ist es gelaufen! ... ich meine, ihr hattet auch so großartiges Wetter wie die Frankfurter gestern :)
    :wasntme: :hi::hi:
     
  15. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Ich konnte nicht mitlaufen... Mein Sohn war krank... :(
     
  16. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Oh, das ist doof...... Gehts ihm inzwischen besser?
    LG!
     
  17. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Ja. Aber dafür liege ich jetzt flach. Erkältung.
     
  18. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    darf ich mich hier kurz reinmogeln? gibts es einen blutwert der auf schilddrüsenproblem hindeutet -also ohne speziell die hormonlevel zu testen? thx
     
  19. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Es kommt ganz darauf an was mit der Schilddrüse nicht stimmt. Eine Überfunktion äußert sich anders als eine Unterfunktion oder als Hashimoto. Erste Hinweise kann der Arzt aber aus einem normalen kleinen Blutbild oder einem großen Blutbild ziehen. Alle Abweichungen im Blutbild sind aber immer nur Hinweise, die auch für ganz andere Erkrankungen sprechen können. Wenn der Arzt jedoch den Verdacht hat, dass etwas mit der Schilddrüse nicht stimmt, dann wird er zumindest mal den TSH-Wert checken lassen. Liegt der TSH-Wert nicht im Grenzbereich, dann werden oft noch andere Schilddrüsenhormone getestet (z.B. T3 und T4).

    Auf folgender Seite gibt es ein paar Stichpunkte, worauf abweichende Blutwerte hinweisen könnten:
    http://www.guter-rat.de/gesund-bleiben/gesundheit/was-der-arzt-anhand-des-blutbildes-erkennt
    Es gibt aber bestimmt noch andere Seiten, auf denen mehr aufgezählt wird. Hashimoto ist z.B. eine Autoimmunerkrankung mit einer chronischen Entzündung der Schilddrüse. Dementsprechend sind bei dieser Erkrankung die Entzündungswerte häufig erhöht und es liegen spezielle Antikörper im Blut vor. In dem Link steht jetzt im Speziellen zur Schilddrüse:
     
    zuchtperle und peter9999 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mache ich alles richtig? Atkins Diät 3. August 2017
Mache ich das alles so richtig? Bin neu hier und habe schon Fragen 3. August 2017
Ist das so alles richtig...??? Bin neu hier und habe schon Fragen 5. Juli 2017
Mache ich alles richtig? Alles über die Ketose 18. Mai 2017
In die Bierfalle getappt Frust Ecke 7. Mai 2017