anabole Diät - ausführen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von CustomerInvoice, 30. März 2017.

  1. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    man macht halt immer 2x1,25kg mehr drauf von Training zu Training, da es abwechselt also 7,5kg in 2 Wochen bei den Übungen mehr, Squat jedes mal also 15kg pro 2 Wochen. Deadlift +5kg.
    Naja Stronglifts ist halt recht bekannt und 1000fach erprobt, da macht man sicher nix falsch.
    Anzahl ist ja 25 vs 24 nicht so unterschiedlich.
    5x5 soll am ehesten die Kraft steigern, mit mehr Kraft schafft man mehr Gewicht und damit stärkerer Muskelwachstumsreiz.
    Glaube 3x8 ist mehr Muskelwachstumsreiz im Sinne von besserem aufgepumpterem Aussehen.
    Aber bei uns newbs ist das wohl alles ehr Jacke wie Hose.

    Die 5x5 app ist halt super praktisch und zeigt einem was man auf die Hantel packen muss und man kann den Kopf abschalten. Nach jedem Satz einen Knopf drücken und es ist geloggt, dann vibriert das Handy wenn die Pausenzeit um ist kurz, zeigt einem welche Übung als nächste usw. Man muss quasi nie nachdenken. Mit der Bezahlversion zeigt er einem auch noch an welche Hantelscheiben auf die Stange müssen. Also z.B. sowas wie 1x 10kg, 1x5kg, usw
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2017
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. CustomerInvoice

    CustomerInvoice Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2017
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dortmund
    Größe:
    1,76m
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    73
    Diätart:
    keto


    Das hört sich recht plausibel an. Ich werde die App die Tage mal testen und dann mal schauen, wie ich mit den Übungen zurechtkomme.
    Ohne die App jetzt benutzt zu haben vorweg eine Frage - Gibt es da bereits fertige TPs oder muss ich mir noch selber einen zusammenbasteln? Mit welchen Übungen?

    Und BTT, da meine Ausgangsfrage die anabole bzw. ketogene Diät war.
    65% Fett, 30% Eiweiß, 5% Fett, soweit richtig?
    Sollte ich von Tag 0 auf 1 sofort diese Maßnahme ergreifen oder erstmal "langsam" anfangen? Momentan stagniere ich vom Gewicht her mit meinen 2100-2300Kcal. Soll ich bei der ketogenen Diät auch mit ca. 2200Kcal anfangen und dann von Woche zu Woche ein größeres Defizit einbauen? z.B. Woche 1, 2200 Kcal - Woche 4 - Ende, 1800 Kcal.
     
  4. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.884
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Wenn du noch keine Erfahrungen mit Keto hast würd ich eher dazu raten es langsam angehn zu lassen.
    Das ist wie beim Training mit der leeren Hantel ohne Gewichte.
    Sieh erst mal zu das du die Macros schaffst, heißt 65-70% Fett, 30% Eiweiß und maximal 5% KH, weniger KH geht auch.
    Kaloriendefizit erstmal nur ein kleines oder garkeins.
    Komm erst mal rein in die Ketose, dein Körper wird sich evtl etwas wehren denn er steht total auf Zucker und er will ihn haben und du gemeiner Kerl gibst sie ihm nicht.
    Als Folge KÖNNTE dann eine sogenannte LowCarb-Grippe in Erscheinung treten. Alles kann, nix muss.
    Lies dir mal den Link durch http://www.urgeschmack.de/low-carb-grippe/

    Solltest du keine Grippe haben fang mit deinem Defizit an, ansonsten erst danach wenn die Grippe sich legt.
    Das kann alles ganz unterschiedlich sein, da weiß man nie was individuell passiert.
     
  5. CustomerInvoice

    CustomerInvoice Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2017
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dortmund
    Größe:
    1,76m
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    73
    Diätart:
    keto
    Danke für die Infos!
    Woran merke ich, dass ich in der Ketose bin?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.884
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Im schlimmsten Fall wenn deine Freundin, deine Familie und Bekannten dir sagen das du stinkst :)

    Erst mal ein Link http://www.ketoforum.de/thema/ketonausscheidung.18187/

    Bei mir ist es unterschiedlich und in jeder Ketose anders. Manchmal riecht der Urin sehr stark nach Aceton ( soll wie Nagellackentferner riechen, kein Ahnung ich lackier mir so selten die Fingernägel)
    Ich merks bei mir auch am Schweiß, habe aber Gott sei Dank kaum Mundgeruch.

    Ansonsten für den Anfang reichen die Ketostix auch wenn die hier im Forum nicht sehr positiv abschneiden weil sie sehr ungenau sind.
    Sie zeigen dir aber an ob Ketonkörper im Urin sind oder nicht. Anfangs werden sie im Urin sein, solltest du länger bei Ketogener Ernährung bleiben produziert der Körper oftmals aber nur noch so viele wie er braucht und keine Überschüsse mehr die dann auch nicht mehr in der Blase landen und deine Ketostix werden nutzloser denn je. Für den Anfang kann das aber auch ein kleiner Vorteil sein denn Fett welches der Körper in Ketonkörper umgewandelt hat kann der Körper nicht speichern. Wenn du viel trinkst werden somit viele Ketonkörper ausgespült obwohl der Körper sie bräuchte, also *zwinker* muss er halt nachproduzieren :) und somit mehr Fett verbrennen.

    Effektiver wäre ein Messgerät aber die Teststreifen dafür sind recht teuer. Ca. 1,5€ pro Stück.
    Hier ist es fast wie bei Druckern für den PC, der Drucker ist billig und die Patrone teuer :)
    Beispiellink zum Gerät, gibts sicher iwo anders billiger http://shop.ultra-pharm.de/google2....duktanzeigen&gclid=CIjZk5Og_tICFXMz0wodyUwK0w
    Ketostix hingegen sind billig und kosten ca. 7,50€ für 50 Stück.
    Bekommste in der Apotheke.

    Die Färbung ist eigentlich egal. Ist wie bei der Schwangerschaft, entweder du bist schwanger oder nicht.
    Wenn die Ketostix sich dunkel einfärben heißt das eher das du zu wenig trinkst aber auch hier habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht.
    Manchmal trinkt man 5 Liter Wasser und die Dinger färben sich tief lila, andermal trinkt man 3 Liter und sie sind zart rosa.
     
  8. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Majestic hat das schon richtig geschrieben :)

    Du kannst es auch merken, am leichten Metallgeschmack im Mund -
    und daran daß der Hunger weg ist....
    das ist echt ein irres Gefühl - zwar, kann man Appetit entwickeln, -
    aber der Hunger geht weg.... :p .......
     
  9. CustomerInvoice

    CustomerInvoice Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2017
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dortmund
    Größe:
    1,76m
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    73
    Diätart:
    keto


    Oh wow, ich hätte nicht gedacht, dass man im besten Falle solch präzise Messgeräte verwenden kann/soll/muss.
    Ich werde mal schauen, was sich am meisten rentiert, wenn ich denn anfange nächste Woche. Ab wann sollte ich messen? Nach einer Woche?
    Und falls ich in der Ketose bin, darf diese auch nicht mehr unterbrochen werden, richtig?
     
  10. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.884
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Nun da bin ich der falsche Ansprechpartner denn ich unterbreche sie ständig, hab aber auch nicht den riesigen Ehrgeiz und Perfektionismus gepachtet.
    Ich kann die Ketose jederzeit unterbrechen, das kann bei dir auch schnell mal passieren.
    Letztes Woche z.B. hatte ich Halsschmerzen, bin in die Apotheke, hab mir Lutschtabletten besorgt und bekam danach Heißhunger was eigentlich in Ketose kaum passiert.
    Tja, ich hab halt "zuckerfrei" mit "kohlenhydratfrei" verwechselt. Die Dinger haben mich direkt mal in der Ketose gestört, nicht gekickt aber ich hab direkt gemerkt das iwas nicht stimmt.
    Da ich aus solchen Situationen aber immer glimpflich rausgekommen bin und mir kein so zeitnahes Ziel gesetzt habe wie du juckt mich das nicht sonderlich.
    Aber ja, wenn du mal aus der Ketose fliegst kann es gut sein das du wieder ne Woche, mal mehr, mal weniger brauchst um wieder gut reinzukommen.
    Wenn du den Ehrgeiz hast sie zu das du die Ketose nicht störst, wenns auch nen Monat länger dauern kann ist es nicht soooo schlimm.
    Ich sündige halt öfter mal bzw mache auch alle 6-8 Wochen gerne einen Chaostag und futter stur die dreckigsten Kohlenhydrate bis mir schlecht wird.
    Nur um im Körper etwas Unruhe zu stiften damit nicht alles total normal und Alltag wird.

    KANN. Wer max. 20g KH am Tag futtert hat kaum eine Chance an der Ketose vorbei zu kommen. Geht einfach nicht.



    Aber eine Frage hab ich noch. Wie sieht es mit deinen Leber- und Nierenwerten aus und hast du dich evtl schon mal auf Diabetes Typ 1 testen lassen ? Leber- und Niere müssen halt gut funktionieren bei keto und zu wenig Zucker bei Typ 1 ist wohl ne ziemlich schlechte Idee wenn ich mich recht entsinne. Typ 1 kann halt erblich sein und bricht gerne mal in den ersten 40 Lebensjahren aus.
     
  11. CustomerInvoice

    CustomerInvoice Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2017
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dortmund
    Größe:
    1,76m
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    73
    Diätart:
    keto
    Diese Werte habe ich noch nie prüfen lassen.
    Woran würde ich denn merken, dass es daran liegen könnte, wenn zb Werte schlechter sein sollten oder etwas nicht richtig funktioniert? Oder sollte ich mich vorher unbedingt testen lassen?
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.884
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Ob es wirklich nötig ist weiß ich nicht aber mir wurde letztes Jahr dazu geraten, aber ich wog halt auch noch 70 KG mehr als heute.
    Wie es sich auswirkt wenn die Leber überfordert ist weiß ich nicht, passierte bei mir bisher Gott sei Dank nicht, wäre aber möglich gewesen weil mir ja die Gallenblase fehlt.

    Die Leber produziert halt die Ketonkörper, die Niere scheidet sie wieder aus. Beide Organe sollten gut funktionieren.

    Bei Diabetes Typ 2 ist ketogen hilfreich, bei Typ 1 meine ich auch machbar aber besser mit nem Arzt und nicht auf pures Glück.
    Wenn Typ 1 zu wenig Zucker zu sich nimmt kann die Ketoazidöse das Endergebnis sein und wenn du die ignorierst macht dir dein Gewicht auch nichts mehr aus, höchstens den Sargträgern :angel:
    Es ist aber nur sehr selten das Typ 1 oder ein Frühstadium nicht erkannt wird.

    Deswegen ist in vielen Familien hier auch oft Stress wenn der Sohn sagt er macht jetzt auf Ketose und die Familie googelt es dann, findet Ketoanzidose und gerät dann in Panik.
    Das Thema hatten wir hier doch schon öfter.

    Die Harnsäure würde ich auch mal prüfen lassen. Je nachdem wie schnell du dein Fett loswirst wird die Harnsäure wohl unweigerlich ansteigen.
    Harnsäure über langen Zeitraum kann halt zu Gicht führen. Bei mir kam das schon vor, kleinere Gichtanfälle, schmerzende Daumen- und Zehengelenke aber mein Arzt gab da Entwarnung.
    Erst wenn der Harnwert über längeren Zeitraum stark erhöht ist sollte ich Medikamente dagegen nehmen.
    Ausserdem legt sich das wieder wenn der Körperfettanteil sinkt, aber da hab ich noch 33% vor mir :)
     
  14. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Ich sehe Mayestic verbreitet Angst und Schrecken... ;)
     
    runningmaus gefällt das.
  15. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.884
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Ein Mann braucht halt ein Hobby.




    Ich finde den Weg zum Arzt vorher eigentlich nicht verkehrt.
    Mann muss ja nicht auf den Arzt hören wenn er sagt das er keto für Schwachsinn hält " O-Ton meiner ehemaligen Hausärztin".
    Wir wissen hier ja nie welche Vorerkrankungen der Abnehmwillige hat und ich will mir den Schuh nicht anziehn wenn was passiert.

    Es wurde ihm etwas erklärt wenn auch nicht sehr ausführlich. Was er am Ende macht ist seine Sache.

    Ich hab ja auch aufs Blaue hin einfach angefangen, zwar mit Bluttest aber gegen die Empfehlung meines Hausarztes.
    Tja Ende vom Lied, die Hausärztin ist immer noch dick und ich nicht mehr so ganz.
     
    runningmaus gefällt das.
  16. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.884
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    @CustomerInvoice lebst du noch oder hab ich dich verschreckt ?
    Ich muss das für meine Statistiken wissen :)
     
  17. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    @Laxx, sag mal wie sehen deine trainingswochen aus? Bleibst du konsequent bei 3 Einheiten oder machst du jede Woche auch mal 4?
    das würde ja mit einen Rest day zwischen den Einheiten hinhauen.

    Also ich habe auch zu Anfang einen bluttest, machen lassen, und auch gegen den Willen meiner Ärztin angefangen, darum suche ich mir eine andere.
    Zu Beginn war ich immer krank weil ich zu dick war, nun weil ich mich "ungesund" ernähre.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2017
  18. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.884
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Ja, nen Arzt zu finden der Keto, LC etc mag ist echt Glückssache.
    Meine neue Hausärztin ist dem besser gestimmt als die Alte aber okay, die Neue ist auch gut 20 Jahre jünger :)
     
  19. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    ich mach 3x die Woche, so wie es halt vorgesehen ist und bislang noch keine assists. Zum Aufwärmen und Abwärmen 10-15min Crosstrainer.
    den Teil mit "Rest", da habe ich nicht verstanden was du damit sagen willst
     
  20. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    Schuldige autokorrektur hat Zugeschlagen,
    "Rest day" sollte das heißen,
    Sprich
    Woche 1
    Mo, Mi, Fr, So Training
    Woche 2
    Di, Do, Sa Training

    Da hätte man immer einen Rest day oder sollte man schon die 4 Pro Woche einhalten.

    Ich habe mir die Pro Version geholt der App, und mache darüber auch meine warm Ups.
    Bei 60kg squats, ist das warm up
    10x20kg
    3x40kg
    Und dann
    5x5x60kg

    Klappt bisher ganz gut.
    Brauche ca eine Stunde pro Einheit mit Pause.
     
  21. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    das Programm ist doch eindeutig

    StrongLifts 5x5 Week 1
    Monday - A Wednesday - B Friday - A
    StrongLifts 5x5 Week 2
    Monday - B Wednesday - A Friday - B

    genauso mache ich das, immer 3x, jedoch um einen Wochentag versetzt, dh morgen wieder.

    Oh ja, ich hatte vor einiger Zeit mal geschaut da war warm up immer "Gewicht ist zu niedrig", aber jetzt sagt er da auch das Gleiche mit leerer Stange. Werde ich mal machen, thx.
     
  22. CustomerInvoice

    CustomerInvoice Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2017
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dortmund
    Größe:
    1,76m
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    73
    Diätart:
    keto
    Ich lebe noch!
    War das Wochenende über sehr beschäftigt und hatte deshalb keine Zeit vernünftig zu antworten.

    Ich hatte vor heute nach der Arbeit einkaufen zu gehen und diesen Plan erstmal bis Ende des Monats durchzuziehen, um zu schauen, ob es klappt und wie ich mich fühle!
     
    Linea gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Anabole Diät oder Carb cycling? Themen Diäten 29. September 2017
Anabole Diät einige Fragen Alles über die Ketose 16. September 2017
Anabole / Ketogene Diät mit reinem Cardiotraining effektiv? Bin neu hier und habe schon Fragen 5. September 2016
Grundsätzliche Fragen zu meiner Anabolen/Ketogenen Diät LowCarb Diät 8. April 2016
Anabole/Ketogene Diät - Erhöhte Leber- und Nierenwerte Erfahrungen 4. September 2015