Anabole Diät oder Carb cycling?

Dieses Thema im Forum "Themen Diäten" wurde erstellt von crsiephlmn, 29. September 2017.

  1. crsiephlmn

    crsiephlmn Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2017
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Hey ihr Lieben.

    Bin jetzt am 12ten Tag meiner Anabolen Diät ich halte mich strickt an alle Regeln esse viel Fett und Eiweiß in den ersten Tagen hatte ich das Gefühl es tut sich einiges! Nun seit einigen Tagen steht auf der Waage wieder 2 kg mehr drauf! Woran liegt das?

    Aauußerdem hab ich keinerlei Muskelaufbau obwohl ich trainiere..
    Ich bin nicht dick oder sowas, nur leichten Hüftspeck und an den Innenschenkeln etwas Fett den ich los haben will, aber ist CArb Cycling da nicht effektiver? Denn irgendwie merke ich keinen Erfolg und an Muskulatur gewinne ich leider auch nicht .. und an Fett verliere ich meiner Meinung nach auch nicht.. Ich verzweifel langsam

    Also wenn ich nun 3 mal die Woche trainieren gehe und mich da kohlenhydratreich ernähre und an Trainingsfreien Tage mich anabol ernähre wäre das sinnvoll?

    Hoffe ihr könnt mir Helfen.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.418
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Anabole Diät und sinnvoll in einem Satz :banghead:

    Die anabole Diät konnte selbst in wohlwollenden Tests keine vorteile gegenüber einer rein ketogenen Ernährung zeigen.
    12 Tage machst du das jetzt und bist bereits verzweifelt? Das ist ja niedlich.

    Sorry, aber mir fällt es schwer dich ernst zu nehmen.

    Selbst ohne eine Ernährungsumstellung ist es durchaus normal, wenn man mal keinen Muskelaufbau feststellt.

    Gewichtsschwankungen um 2 kg sind selbst bei Männern normal. Mädels können da deutlich mehr. Nebenbei wirst du dein Gewicht kaum genauer messen können.

    Ach und noch was: 3x pro Woche Training ist ja nicht viel und ganz sicher nichts, bei dem man eine spezielle Ernährung braucht
     
  4. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Thüringen
    Kein Muskelaufbau nach ZWÖLF Tagen.

    Gibt es schon Steroid Booster? WoW. Das geht nur im Netz!
     
  5. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.871
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Hast du dich überhaupt mal vorher über die anabole Diät informiert ?

    Wenn du nach nur 12 Tagen, zumindest liest es sich so, frustriert bist das du noch immer nicht die dicken Muskeln bekommen hast frag ich mich wie viel Muskelmasse denkst du baust du pro Jahr auf bei deinem Training ?
    Also was denkst du wie viele Kilo Muskelmasse wären möglich bei dir ? Mich würde die Schätzung da nur mal interessieren.

    Dann wären natürlich viel mehr Infos notwendig.

    Alle Daten zu dir selbst, Alter, Gewicht, Größe, Grundumsatz, Leistungsumsatz, isst du unterkalorisch oder überkalorisch, Nährwertverteilung, welchen Sport, wie oft pro Woche, mit welchen Gewichten, wie viele Wiederholungen und persönliche Ziele?
    Wie dir Tiga schon sagen wollte. Hobbysportler die 2-3x die Woche in die Muckibude rennen und hier und da ein bisschen planlos Sport treiben brauchen keine Ernährungsumstellung.
    Anabole Diät ist was für Leute mit hochgesteckten Zielen, das ist ne Wettkampfdiät, mit viel Hintergrundwissen und täglichem hartem Training, vor allem am Cheatday.

    Es gibt da diverse Typen in der Glotze die dir natürlich alle was verkaufen wollen und es ist einfach verlockender ein Angebot zu kaufen an dem man am Wochenende nach Herzenslust schlemmen darf.
    Nur hat das nix mit anaboler Diät zu tun. Das ist auch immer noch besser als 7 Tage die Woche nach Herzenslust zu schlemmen aber wenn du ernsthaft abnehmen willst lass die Cheatdays weg.
    Da wären wir dann auch beim nächsten Thema. Muskelaufbau und Abbau von Körperfett gleichzeitig zu maximieren ist wohl kaum möglich.
    Entweder das eine oder das andere. Das eine Erhöhung der Muskelmasse höchstwahrscheinlich auch zum Fettabbau beiträgt ist zwar richtig aber wer Muskelmasse gezielt aufbauen will sollte überkalorisch essen, wer gezielt Fett abbauen will sollte unterkalorisch essen. Das man beim Fettabbau auch Muskelmasse verliert ist halt leider so. Der Körper nimmt es sich halt nicht zu 100% dort weg wo man es selbst weghaben möchte. Er nimmt es sich recht gleichmäßig von überall weg und genauso ist es umgekehrt das die neue Muskelmasse sich überall verteilt und nicht nur am Bauch fürn geiles Sixpack. Ich z.B. habe seit Februar 2017 21 KG abgenommen. Davon etwa 16 KG Körperfett und etwa 4 KG Muskelmasse bei 2-3x die Woche Sport mit einem Personaltrainer. Also eher Hobbysportler als Bodybuilder :)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.871
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Zum Thema Cheatday für Anfänger hab ich auch noch den Link hier rausgekramt :)

    https://www.urgeschmack.de/cheat-day-essstorung/

    Es spricht nichts dagegen sich mal was leckerer zu gönnen aber diese Methode mit den Cheatdays ist einfach kritisch zu betrachten.
     
  8. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Ich glaub die Mühe kannst dir sparen, würde mich massiv wundern wenn der TE nach den Antworten nochmal um Hilfe bittet.
    Auch wenn das was ihr geschrieben habt stimmt, finde ich es nicht nötig Neulinge mit so viel Arroganz zurechtzuweisen.
     
  9. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.418
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Wobei ja von der anabolen Diät gesprochen wird und dort gibt es keine Cheat-Days
     
  10. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.871
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Dann nennen wir den Cheatday eben Refeedday.
     
  11. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.418
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Nicht wirklich, denn auch den Refeed kennt die anabole Diät nicht.
    Ladetage, oder Loaddays gibt es, aber auch diese haben kaum etwas mit einem Cheatday gemein.
    Da besteht schon ein gewisser Unterschied.

    Ein Cheatday macht Spaß, denn da gibt es ja leckere Sachen. Ordentlich durchgeführte Ladetage, sind kein Spaß (wenn man nicht auf Vogelfutter steht)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.871
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Wenn die Leute aber heute nach anaboler Diät googeln, steht da immer Refeed-day.
    Egal was es iwann vor 100 Jahren mal war, heute ist es mit Refeed-Day.

    Schau ich als bei unserem Protein-Dealer vor Ort auf die Homepage steht da.
    https://www.sportnahrung-engel.de/ernaehrungsplaene/muskelaufbau/anabole-diaet
    Bei der anabolen Diät wird nicht gänzlich auf Kohlenhydrate verzichtet, es gibt sogenannte Refeed Tage, an den besonders viele Kohlenhydrate gegessen werden, es sollte pro Woche 1-2 Refeed Tage eingelegt werden.An den Refeed Tagen sollte die Ernährung zum größten Teil aus Kohlenhydraten bestehen, zudem sollte genügend Eiweiß zugeführt werden. Die Fette sollten an diesen Tagen bestmöglich reduziert werden!



    Schau ich auf Myprotein steht da
    https://de.myprotein.com/thezone/er...-wie-funktioniert-sie-gibt-es-nebenwirkungen/
    Die Nährstoffverteilung der anabolen Diät wird im Allgemeinen in zwei Phasen unterteilt.

    • Phase 1 dauert etwa 2 Wochen und wird als „anabole Phase“ bezeichnet. Die Nahrungszufuhr verteilt sich auf: 30-35% EW, 60-65% Fett und 5% KH.
    • Phase 2 dauert 1-2 Tage und nennt sich „Refeed Phase“. Hier werden 10-15% EW, 30-40% Fett und 45-60% KH zu sich genommen.
    • Danach isst man 5-6 Tage wie in Phase 1 und macht 1-2 Refeed Tage, also z.B. Montag-Samstag Low Carb und am Sonntag Kohlenhydratbetont


    Bei Team Andro steht das selbe
    https://www.team-andro.com/anabole-diaet.html
    Die Anabole Diät wird in zwei Phasen eingeteilt: Phase I ist streng kohlenhydratarm und sieht einen hohen Fett- und Proteinverzehr vor innerhalb von 5 Tagen. In Phase I sollten nicht mehr als 30g Kohlenhydrate verzehrt werden. Direkt im Anschluss wird Phase II gestartet, die daraus besteht, den Körper mit Kohlenhydraten aufzuladen an 1 bis 2 Tagen.


    Sie nennen es aber alle Refeed-Day egal ob es die nun gibt oder nicht.

    Verkauft, darüber hab ich ja schon geschrieben, werden sie einem gerne anders als sie eigentlich ablaufen sollten.
    Es ist wenig reizvoll für Hobbysportler und widerwillig Abnehmende sich 100%ig an ihre "Diät" zu halten.
    Ach wie gut das es ja einmal die Woche einen Tag gibt an dem man fressen kann was man will.
    So wirds verkauft und so ist es auch falsch.

    Das die harte Praxis so ausschaut das man nur ganz bestimmte KH zu sich nimmt die meistens weit entfernt von "Geschmack" (ich denke da ja immer als salzarmen Reis, Pute und Brokkoli, natürlich alles trocken, hat was von Stopfente, nur das man hier die Ente ist *urgs*) anzusiedeln sind und danach so lange trainiert bis man nicht mehr kann.....das wird eher verschwiegen.


    Vielleicht kannst du uns ja erleuchten und ein paar Links posten was man unter echter anaboler Diät versteht damit wir das alles nachlesen können weil bei meinen Links seh ich überall nur Refeed, Refeed, Refeed.
     
  14. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Ich glaube mal gelesen zu haben das die "Anabole Diät" tatsächlich ehr so ein Ansatz ist in dem man in sich mal ordentlich reinhaut wie man Lust hat, Richtung "dirty".

    Im englischen Fachbuch von Lyle McDonald nennt es sich cyclical ketogenic diet und refeed nennt sich dort carb loading und dort geht es ehr um Disziplin und hartes Training in dem man die angefutterten KH direkt wieder abtrainiert um wieder in Ketose zu kommen.
    Fehlt das harte Training braucht man quasi die ganze Woche um wieder in Ketose zu kommen um dann wieder beim nächsten Ladetag zu landen.

    Was man macht ist relativ laxx, Hauptsache Kaloriendefizit für die Abnahme. Wahrscheinlich ist das aber einfacher ohne "refeed" "carbloading", da Ketose wahrscheinlich Appetit reduzierend wirkt.

    Das kann ich kaum glauben, wenn ich mir ketogains anschaue. Ab einem gewissen Fitnesslevel bringt das bestimmt was.
    Ich meine, wenn du mal drüber nachdenkst, ein paar Parameter: bei höherer Belastung, was verbraucht der Muskel da...wieviel Glukose kann der Körper pro Tag via Gluconeogenese produzieren...
    Aber ich bin natürlich gerne für überzeugende Studien zu haben...



    12 Tage keto und fehlender Muskelaufbau...einfach mal nach realistischem Muskelaufbau/Zeit googln
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2017
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Anabole Diät einige Fragen Alles über die Ketose 16. September 2017
anabole Diät - ausführen oder nicht? Bin neu hier und habe schon Fragen 30. März 2017
Anabole / Ketogene Diät mit reinem Cardiotraining effektiv? Bin neu hier und habe schon Fragen 5. September 2016
Grundsätzliche Fragen zu meiner Anabolen/Ketogenen Diät LowCarb Diät 8. April 2016
Anabole/Ketogene Diät - Erhöhte Leber- und Nierenwerte Erfahrungen 4. September 2015