Anabole Diät

Dieses Thema im Forum "Atkins Diät" wurde erstellt von iceget, 17. Oktober 2013.

  1. iceget

    iceget Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    11
    Hallo liebe Community,

    ich mache seit 3 Wochen die AD. Muss sagen, mir geht's dabei sehr gut (nur jede Woche (ich denke wenn die Ketose einsetzt) bekomm ich Durchfall.., aber das ist eh normal, oder?

    Hunger? Hab ich absolut keinen :)

    Hier mein Ernährungsplan die letzten 3 Wochen:
    http://raving.at/k_Plan.pdf

    Hier dann nochmal meine Übersicht des Gewichts:
    29.09.13 - 104,8
    01.10.13 - 103,4
    02.10.13 - 103,1
    03.10.13 - 102,0
    04.10.13 - 101,3
    05.10.13 - 100,7 [Refeed]
    06.10.13 - 100,0
    07.10.13 - 102,2
    08.10.13 - 102,0
    09.10.13 - 101,7
    10.10.13 - 101,2
    11.10.13 - 100,8
    12.10.13 - 100,6 [Refeed]
    13.10.13 - 98,7
    14.10.13 - 99,9
    15.10.13 - 100,4
    16.10.13 - 100,6
    17.10.13 - 100,5

    Mein Gewicht (aktuell) ~ 101 kg bei einer größe von 189cm und 28 Jahren.

    Habt ihr eine Ahnung was ich falsch mache?

    Ich trinke bestimmt 4 Liter Wasser pro Tag. Alles was ich esse steht exakt in meinem Plan drin...

    Ketostix habe ich mir auch geholt, da bin ich auf ++ (also in der Mitte).

    Ich setze viel auf diese Diät, nur geht jetzt nichts mehr weiter (die letzten Tage, ...)

    Mach ich etwas falsch? Ich habe mich absichtlich auf 1500kcal pro Tag eingestellt, sodass etwas weiter geht...

    Sport mache ich eigentlich nur Mo,Mi,Fr zuhause mit einer Langhantel und Liegestütz (leider schaffe ich noch keine richtigen da ich noch "zu schwach" bin). Am Anfang der Diät hab ich nicht mal ansatzweise eine halbe Liegestütz machen können, jetzt geht's mittlerweile (nach zirka 10 Trainingseinheiten).

    Hab ihr Erfahrungen damit? Mache ich etwas falsch?

    Sorry das ich gleich alles so detailiert her schreibe, aber ich denke es ist gleich besser alles zu verraten, wie gar nichts, oder?

    Refeed 1: einmal hab ich eine Pizza + Knobblauchcremesuppe gegessen. Am Abend dann (halb-trockenen Wein). Bin von Bier auf Wein umgestiegen.

    Vorigen Refeed 2: da hab ich auch etwas genaschft, aber auch nicht unbedingt viel (eine Packung Drageekeksi, und sonst nicht viel (am Abend wieder Wein)..


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bzw. mir Tipps geben!


    Vielen lieben recht herzlichen dank schon jetzt für eure Antworten!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    AW: Anabole Diät

    Hallo,
    die anabole Diät ist nicht direkt zum Abnehmen konzipiert. Sie ist eher etwas für Leistungssportler oder solche die es werden wollen.
    Ich habe bei mir die Refeeds reduziert. Alle 10 Tage passt recht gut. Mein Sportpensum liegt aber auch deutlich über deinem.

    In deinem Plan fehlen die Refeeds. Die sind bei der anabolen Diät ebenfalls sehr wichtig. Es ist ja nicht so, dass man an diesen Tagen wahllos alles in sich reinwerfen kann/soll.
    Ich empfinde einen geordneten Refeed als wesentlich anstrengender als einen normalen Tag.
    Ich nehme an, dass die Durchfälle an der Ernährung an den Refeed-Tagen liegen. So ganz normal ist das nicht.

    Was du falsch machst? Wenn ich deine Abnahme betrachte, kann das nicht viel sein. Über 4 kg in 3 Wochen ist prima
     
  4. iceget

    iceget Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    11
    AW: Anabole Diät

    Hallo,

    danke für deine Antwort!

    Mittlerweile funktioniert es gar nicht mehr...
    Habt ihr eine Idee was ich falsch mache?

    Hab mir nun eine Waage mit Körperfettmessung zugelegt:

    18.10.13 - 101,0 - Refeed
    19.10.13 - 102,0 - Refeed [KF: 28,2% | Wasser: 47,2% | MuskelM.: 36,4%]
    20.10.13 - 103,3 [KF: 30,7 % | Wasser: 45,6% | MuskelM.: 35,1]
    21.10.13 - 102,4 [29,0% | Wasser: 46,7% | MuskelM.:35,9]
    22.10.13 - 102,1 [29,1% | Wasser: 46,4% | MuskelM.:35,8]

    ...

    Was mach ich nur Falsch?

    Ich komme erst immer (wenn ich z.B. am Sonntag mit dem ersten Ketogenen Tag beginne (Samstag = meistens Refeed) so zirka am Donnerstag darauf in die Ketose (Ketostix). Dann bekomm ich auch durchfall...)... ist das egal? Oder sollte ich erst eine Woche später ReFeed machen?

    Muss / soll ich Cardio einbauen? Nun habe ich schon die vierte Woche angefangen, und bin noch immer auf 102,000 :(

    Ich will doch einfach nur abnehmen, ... wielange dauert das im Schnitt?
    Ich mein die vorigen drei Wochen hatte ich leider keine dementsprechende Waage die mir meinen Fortschritt (KF) anzeigt...

    Habt ihr eine Idee? Bin am verzweifeln... hab mich extra auf 1.500kcal runtergedreht...

    Esse 3 mal am Tag.

    1. 12:00 Uhr [Speck + Wurst - erster Teil]
    2. 17:00 Uhr [Speck + Wurst - zweiter Teil]
    3. 20:00 Uhr [Abendessen (Würstchen, Fisch (siehe Plan))]

    Achja, macht das was aus? Ich esse Senf zu meinem Abendessen dazu..

    Vielen Dank für eure Hilfe.


    Lg Iceget
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2013
  5. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.371
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    AW: Anabole Diät

    1500kcal :shock: ähh spinnst Du?
    Sorry, dass ich so direkt bin, aber willst Du verhungern?

    Das wäre ja für mich gerade so ok.

    Iss mal ein ordentliches Steak mit viel Kräuterbutter und nem Salat mit gutem Öl-Dressing und schraub mal die kcal hoch auf mindesten 2000 pro Tag.
    Dein Körper ist mit Sicherheit in den Sparmodus gefahren...
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. iceget

    iceget Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    11
    AW: Anabole Diät

    Hallo Dany2712 und danke für deine Antwort.

    Du meinst ich esse zu wenig?

    Ich habe einen Bürojob, d.h. ich sitze den ganzen Tag im Büro rum, nach dem arbeiten mache ich auch nicht unbedingt viel (außer eben 3-4 mal die Woche mit meinen Langhantel und Liegestütz)...

    Ich war vorher bei einem einem Ernährungsberater; der sagte ich soll 1700 kcal zu mir nehmen, damit ich abnehme. Er meinte wenn ich mich selbst auf 1500 runterschraube, sollte es noch etwas schneller gehen (da 1500 mein Mindestumsatz ist)...

    Du meinst also das deswegen nichts weitergeht, weil der Körper "zu wenig" bekommt? Das funktioniert auch?

    Ich fühle mich aber gar nicht schlapp, oder so. Auch Hunger habe ich nicht wirklich (wenn ich von diesen 1500kcal ausgehe).

    Ich habe nur Angst, ... Angst zuzunehmen. Ich meine mir sieht man mein Gewicht zwar nicht an, aber ich möchte unbedingt auf ~ 85-90kg runter...

    Also wenn ich mir die 2000kcal rein haue, kann sein das ich dann auch wieder abnehme? Wie erklärt sich das dann, das ich die erste Woche fast 4kg abgenommen habe? Wie kann ich mir das genau errechnen was nun die korrekte "Negativbilanz" sein muss?

    Vielen Dank!

    Ich werde euch auf jeden Fall hier auf dem Laufenden halten!

    glg Iceget
     
  8. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Anabole Diät

    Hallo
    wenn du dich wenig bewegst, ist die anabole Diät nicht das Richtige für dich.
    Sie ist wirklich eine reine Sportler-Diät
     
  9. iceget

    iceget Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    11


    AW: Anabole Diät

    Hallo,

    okay, aber was müsste ich "tun" das sich die Diät mehr hilft wie eine normale Diät (also Kohlenhydrate, aber nur vermindert)?

    Laufen, oder 3 mal die Woche ins Studio? Ich möchte nur abnehmen und meine Muskeln (vorallem Bizeps maybe Bauchmuskeln) etwas sieht...

    Ich setze so viel auf diese Diät, ... aber scheinbar, ohne Erolg...

    Danke!
     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Anabole Diät

    3x pro Woche ins Studio ist schon mal gut.
    An den verbleibenden Tagen dann Ausdauer- oder Cardiotraining. Auch jeweils eine Stunde oder mehr.
    Dann kann das mit der anabolen Diät passen.

    Aber mehr als einen Ladetag pro Woche würde ich auch dann nicht machen.
    Du wirst aber gerade am Anfang kaum Gewicht verlieren, da du Muskeln aufbaust.
    Nach ca. einem Monat wird sich der Muskelaufbau aber verlangsamen und dann kommt die Abnahme langsam in Schwung.
    An den Ladetagen aber auch nicht alles wahllos in sich rein werfen. Auch da sollten die Kalorien im Rahmen bleiben, nur die Zusammensetzung ist dann kohlenhydratlastig.
    Hast du das Buch gelesen?
     
  11. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.371
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    AW: Anabole Diät

    Ich würde Dir wirklich empfehlen die anabole Diät zu lassen und dafür eine korrekt ausgeführte Atkins-Diät zumachen, wenn es Dir nur ums Abnehmen und etwas Sport geht.
    Bei dem bissl Sport wird das nix oder nur sehr schwer und Du wirst nur noch frustrierter.

    Hab mal unsere Formel für den Grundumsatz bemüht und komme auf 1920kcal mindestens pro Tag und knapp 2700kcal als Gesamtumsatz.

    Du bist schon lange im Sparmodus :shock: und dass dann nichts mehr geht ist ja klar!

    Wer erzählt so nen Quatsch mit 1700kcal??????
    Wie gesagt, das wäre für mich OK. Ich bin aber nur Hobbitgröße und ein Weibchen und nicht so ein großer Starker Kerl wie DU! ;)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Anabole Diät

    Ich z.B. habe einen Tagesumsatz von ca. 2650 Kalorien + den Verbrauch beim Sport.
    Meine durchschnittliche Nahrungsaufnahme liegt bei 2500 Kalorien, wobei etwa 550 Kalorien (ich war in letzter Zeit etwas Faul) auf den Sport entfallen.
    Nach der Formel
    habe ich einen Grundumsatz von knapp 1900 Kalorien. Da bleibe ich praktisch immer drüber (seit Anfang August war ich nur 1x drunter)

    Ladetage gibt es nur, wenn ich auch wirklich streng im Training bin. Bei weniger Training lasse ich die Ladetage weg
     
  14. iceget

    iceget Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    11
    AW: Anabole Diät

    Hallo Dany,

    naja, funktioniert die Anabole Diät dann überhaupt nicht bei mir?
    Ich möchte schon Muskeln aufbauen aber halt nicht im großen Stil (mir reichen ein klein wenig schon)...

    Deswegen auch die Frage ob ich diese Diät auch ohne Fitnessstudio machen kann?

    Was wäre der Unterschied von Anabole Diät -> Atkins Diät?

    Mir gehen die Kohlenhydrate gar nicht ab, ... also kurz: ich kann gut mit dieser Diätform leben...

    Deswegen, muss ich umsteigen auf die Atkins? Ist diese besser?

    Was müsste ich tun, das ich maximalen Erfolg erzielen kann (via Anabole Diät)? Kann ich das auch von zu Hause trainieren, oder muss ich ins Studio?

    Ich meine, laufen, wäre auch kein Problem, ... habe ich damals auch gemacht, 3 x die Woche 1 Std zu je ~150 / Schläge pro Minute.

    Wenn ich Laufen gehe; ist das gut das ich Vollgas gebe, oder eher nicht?
    Wie lange sollte ich laufen?

    Welchen Erfolg kann man von der Anabole Diät im vergelich zur Atkins erwarten?

    Danke!!

    lg
     
  15. iceget

    iceget Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    11
    AW: Anabole Diät

    Hallo Jan,

    okay, d.h. wenn ich laufen geh alleine, bringt das auch nichts? Ich habe mich an die Form der Diät eigentlich schon gewöhnt...

    Kann man dieses Training nicht zu Hause auch irgendwie bewältigen?

    Hochschrauben tu ich die Kalorienzufuhr auf 2000 ab heute (danke an Dany).
    Es kann ja wirklich sein das deswegen nix mehr weiter geht.

    Ich werde das mal versuch mit 2000 ~ 2 Wochen, und dann einen Ladetag...

    Was meinst Du?

    glg
     
  16. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.371
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    AW: Anabole Diät

    erhöhe deine kcal auf 2200 und vergiss die Ladetage!

    Grundlagen zur Atkins-Diät findest Du hier: Phase 1

    Warum sollte Joggen nichts bringen? Sport ist immer gut.
    Übungen für zu Hause findest Du in Youtube massig.
    Kuck mal das hier: Bauchmuskeln
     
  17. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Anabole Diät

    Grundsätzlich kann man alles auch ohne Fitnessstudio trainieren.
    Die Frage ist nur, ob man es auch macht und wie schwer es ist.
    Der große Vorteil am Maschinentraining ist ja, dass man die Gewichte/Widerstände recht fein an die eigene Leistungsfähigkeit anpassen kann.
    Auch mit Hanteln kann man sehr viel machen.
    Übungen mit Eigengewicht (Dips, Chins, Crunches, Pushups ...) sind meist eine der härtesten Trainingsvarianten, aber auf jeden Fall sehr wirkungsvoll.

    Durch die Diät alleine baut man keine Muskeln auf. Muskeln wachsen nur durch Beanspruchung.
    Gerade bei sitzender Tätigkeit ist ein ordentlichen Rückentraining enorm wichtig.
    Arme, Bauch und Beine sind eher was für die Optik. Rücken, Brust und Schultern entlasten aber die Wirbelsäule und schützen vor Rückenproblemen.
     
  18. Kurell

    Kurell Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2013
    Beiträge:
    19
    AW: Anabole Diät

    Ich rate dir extrem von dieser Diät ab.
    Diese ist für Bodybuilder und nicht für Personen mit einem Körperfett anteil von 30 %.

    Ziel ist es auch das du innerhalb von 1 Tag wieder in die Ketose kommst.
    Ausserdem hast du den Fehler gemacht, beim Ladetag WENIG FETT! du willst deine KH Speicher füllen. und nicht direkt wieder 1 % Körperfett ansetzen.

    Ne Pizza ist ja eher Cheat day statt refeed day.
    Es ist kein Tag für dich wo du saufen und fressen kannst was du willst.
    Du füllst deinen Körper mit Energie und Kraft damit du noch einen effizienten Muskelaufbau hast. bzw. deine Muskelmasse nicht verlierst.
    Was bei dir aber sowieso nicht der fall ist. Du hast bis jetzt nur Grundmuskulatur. Die geht nicht so schnell weg, ausser du isst wirklich so extrem wenig.

    Was ich empfehlen kann. Pendel mit den Kalorien.
    An Tagen wo du trainierst isst du 300 Kalorien mehr als dein Grundumsatz und an trainingsfreien Tagen isst du 300 klalorien weniger.

    Dadurch stellt sich dein Körper nicht auf den Sparmodus ein.
    Er weiß nicht was passiert. du hälst ihn immer auf Trapp.

    Die Empfehlung für Atkins ist genau richtig.
    Lies dich etwas ein, versuch 1 Monat und schau dann das Ergebnis an.
    Sei nicht so ungeduldig. Du hast ja auch jahre gebraucht um das Fett anzufressen. Das geht nicht von heute auf morgen wieder weg.
    und um Bauchmuskeln zu sehen müsstest du auf ca. 6 % Körperfett runter. also 24 % körperfett verlieren. VIER UND ZWANZIG....

    also gaaaaaanz ruhig brauner. Einfach Geduld haben und Konsequent und Ausdauernd sein. Ganz wichtig.
     
  19. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Anabole Diät

    Das Eine schließt das Andere ja nicht aus.
    Man kann auch mit der anabolen Diät sehr gut abnehmen.

    Das ist so natürlich mal Unsinn.
    1. hängt die Zeit die es braucht um wieder in Ketose zu kommen, in erster Linie vom Kalorienverbrauch an dem Tag nach dem Ladetag ab. Außerdem ist die Ketose recht träge, es dauert ja schon etwa einen Tag um sie zu beenden.
    2. wird am Ladetag nicht unbedingt wenig Fett gegessen, auch wenn es weniger ist als an den Tagen, an denen man darüber seine Energie bezieht.
    3. Das Körperfett würde man dadurch ansetzen, dass man zu viele KHs an dem Tag aufnimmt
    Das mit dem Cheat day stimmt, aber die Ausdrucksweise im darauf folgenden Satz lässt doch stark zu wünschen übrig.
    Stand Kraft auch auf dem Speiseplan?
    Praktisch jedes Nahrungsdefizit führt zum Muskelabbau. Der Trick besteht nur darin, mehr Muskeln aufzubauen als man abbaut.
    Es sind auch alle Muskeln betroffen, sogar das Herz. Darum ist eine zu geringe Energiezufuhr ja auch so ungesund.
    Man sollte immer über dem Grundumsatz essen.
    Das mit der Geduld ist richtig, aber diese Ausdrucksweise nicht.
    Man sieht die Bauchmuskeln auch schon prima bei um die 18% Körperfettanteil, wenn sie denn entsprechend trainiert sind. Alles unter 10% Körperfett ist außerdem schon dicht an der Grenze zum ungesunden.

    Ganz wichtig: Lass dich nicht von den Geräten zum Feststellen des Körperfettanteils verrückt machen. Es gibt kein Verfahren, welches halbwegs genaue Messergebnisse liefert. Besonders die Körperimpedanzmessungen, wie sie von allen so genannten "Körperfettwaagen" verwendet wird, liefert keine vergleichbaren Messergebnisse.
    Ich habe auch eine dieser Waagen und sogar eine der besseren. Meine Körperfettwerte schwanken nach dieser Waage innerhalb einer Woche um ca. 6% :shock:
    Auf mein Körpergewicht bezogen wären das etwa 5760 g die ich in einer Woche an Fett verliere und wieder aufbaue.
    Allein daran sieht man schon, dass da was nicht stimmen kann.
    Wenn ich meinen Körperfettgehalt nun mit unterschiedlichen Geräten ermitteln würde, könnte ich die Schwankungen sicher noch verdoppeln.

    Also einfach mal vergessen.
     
  20. Kurell

    Kurell Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2013
    Beiträge:
    19
    AW: Anabole Diät

    Du willst alles wiederlegen, wiedersprichst dir aber im nächsten Satz selbst. Dadurch kann ich dich nicht so ganz ernst nehmen.
    Tut mir leid. Ausserdem sind manche Sachen die du schreibst falsch. Bitte informiere dich bevor du versuchst klug zu *piep* :rotfl:

    Und ja man muss Sachen auch mal unverblümt sagen um der Wahrheit ins Auge zu schauen. Ich bin direkt und Hart aber niemals falsch. Komm damit klar oder pack mich auf Ignore.

    Wenn man wirklich einen kompletten Sixpack haben möchte, dann brauch man seine 6-7 % Körperfett. 10-12 % reichen um leichte Ansätze zu erkennen. Aber bei 18 % sieht man einfach nix, da kann man so toll trainierte Muskeln haben, das ist dann total egal.

    Wegen der Körperfettermittlung...
    Nimmst du eine Waage oder das Teil was du in den Händen hälst?
    So oder so, du musst wissen das Strom immer den kürzesten Weg von A nach B geht.
    Sprich stehst du auf der Waage, geht es durch dein Bein hoch und durch das andere Bein wieder runter. Bei den Armen ist es genau das gleiche.
    Frauen mit viel Oberweite haben bei dem Armmessgerät dadurch "mehr" Körperfett.

    Schau einfach in den Spiegel und wenn du merkst das du zufrieden bist, dann hast du dein Körperfett erreicht was du willst. Lass dich nicht zu sehr von irgendwelchen Zahlen beeinflussen.
     
  21. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Anabole Diät

    Hallo

    wenn du meinst dass da was falsch ist, solltest du die Stellen schon etwas konkreter benennen. Dann kann man das sicher auch erörtern. So pauschal und ohne Bezug ist das einfach nur albern.

    Meine Waage hat außer den Fußsensoren auch noch einen Griff mit Handsensoren. Diese sollen von den Körperimpedanzmessgeräten die Besten sein.
    Ich selber habe eine Omron, aber die von Tanita kenne ich inzwischen auch. Alles nur Augenwischerei.

    Natürlich kann jeder nach dem Spiegel beurteilen wann ihm das eigene Aussehen gefällt. Nur über den Körperfettgehalt sagt das dann noch nichts aus.

    Deine Ausdrucksweise war nicht direkt und hart, sondern eher unhöflich.
    Bei Menschen bezeichnet man die Nahrungsaufnahme als essen und fressen beschreibt den selben Vorgang bei Tieren.
    Wenn du also schreibst, dass jemand sich etwas angefressen habe, dann setzt du denjenigen implizit mit Tieren gleich, was in unserem Kulturkreis im Allgemeinen einer Beleidigung gleich kommt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Anabole Diät oder Carb cycling? Themen Diäten 29. September 2017
Anabole Diät einige Fragen Alles über die Ketose 16. September 2017
anabole Diät - ausführen oder nicht? Bin neu hier und habe schon Fragen 30. März 2017
Anabole / Ketogene Diät mit reinem Cardiotraining effektiv? Bin neu hier und habe schon Fragen 5. September 2016
Grundsätzliche Fragen zu meiner Anabolen/Ketogenen Diät LowCarb Diät 8. April 2016