Aus einem ganz einfachen Gespräch...

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von weißes Kaninchen, 29. Juli 2017.

  1. weißes Kaninchen

    weißes Kaninchen Neuling

    Registriert seit:
    29. Juli 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Name:
    Stephanie
    Größe:
    173
    Gewicht:
    147
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    Low Carb
    Hallo zusammen,

    es ist ja immer so, dass man zu schlechten Gewohnheiten oft hört "das kannst du so nicht machen, das ist nicht gut für dich". Man selbst mag sich mit diesen Gewohnheiten (und den Resultaten daraus) auch nicht mehr wirklich leiden und sagt sich "das kann ich so nicht machen, das ist nicht gut für mich". Aber man hört nur ganz selten darauf, zu verlockend ist dann doch das Gewohnte, bei mir besonders dann, wenn es von innen an die Kühlschranktür klopft. Es braucht einfach den einen x-ten Impuls, ganz gleich, wie stark er ist und wie stark die anderen davor waren.

    Bei mir war es vor ca. zwei Wochen ein ganz banales Gespräch über Low Carb-Ernährung, nichts, was ich nicht schon vorher einmal irgendwo gehört hätte. Es war auch nicht super emotional oder von einer bekannten Persönlichkeit, einfach ein Gespräch mit einem Bekannten. Der Mann erzählte mir von seiner Low Carb-Ernährung, wie er es angegangen ist, was er geschafft hat, wie er genießt. Und da hat es ganz unvorhergesehen "klick" gemacht.

    Mir ist klar geworden, dass ich so nicht mehr leben will, wie ich es jetzt tue. Zumindest was die Ernährung angeht, der Rest ist so richtig gut ;-) Ich bin Ende 30, habe drei Kinder und einen lieben Mann, einen tollen Job und nette Menschen um mich - davon will ich eine Weile noch was haben. Bei der Überlegung, wie ich das mit der Ernährung anstellen will, habe ich mir nicht extra Low Carb ausgesucht, sondern ich habe überlegt, was ich weglassen will und bin dann darauf gekommen, dass das wohl Low Carb ist. Seitdem habe ich fast 8 kg abgenommen (ich hoffe, dass das am Anfang viel Wasser ist, das wäre wohl sonst nicht gut), messe täglich mit Ketosticks und fühle mich schon jetzt so fit wie seit Jahren nicht mehr.

    Die große Herausforderung für mich ist die Ernährung unterwegs. Morgens ein schnelles Frühstück und Abends ein kleines Abendessen (wobei ich mich dabei meist mehr um die Kids kümmere als um mein eigenes Essen), Mittags irgendwas, was ich zwischen die Zähne kriege, ob etwas aus einer Kantine bei einem Kunden oder meist was von einem Bäcker, was man beim Autofahren essen kann... und spät am Abend, wenn ich richtig zur Ruhe komme, kommt der große Hunger. Kein Heißhunger auf irgendwas Besonderes. Ich habe richtig Hunger. Ich habe ja auch den ganzen Tag nicht richtig gegessen. Dann koche ich mir gegen Mitternacht die tollsten Sachen, falle ins Bett und ins Futterkoma. Natürlich schlafe ich dann nicht richtig, bin morgens total gerädert, kriege beim Frühstück keinen ordentlichen Bissen runter... Bisher war das ein Kreislauf. Mal sehen, wie ich den auf Dauer durchbrechen kann.
     
    aylan gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto


    Hi,
    vielleicht dein kleines Abendessen zu einem größeren machen, oder warum geht das nicht?
    Oft ist ja Essen auch eine Art von Stresskompensation, da könnte es helfen Sport zu treiben um einen Ausgleich zu finden, das macht bei mir einen riesigen Unterschied. Ich habe bei mir auch festgestellt das z.B. selbst auch LC Bier bei mir zusätzlich nachts den Appetit anregt.
    Den Kreislauf kannst du vielleicht durchbrechen wenn du bewusst für einige Zeit gegensteuerst.
    Abends nichts essen, auch wenn du dann hungrig ins Bett gehst...irgendwann, wenn nicht schon am nächsten Tag wirst du früher Hunger haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2017
  4. weißes Kaninchen

    weißes Kaninchen Neuling

    Registriert seit:
    29. Juli 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Name:
    Stephanie
    Größe:
    173
    Gewicht:
    147
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    Low Carb
    Dafür wünsche ich mir acht Arme. Das Baby füttern, Hausaufgaben nachgucken und all die anderen kleinen Wahnsinnigkeiten. Zum Schluss liegt vor mir auf dem Teller ein etwas angebissenes Brot und schon geht es ans Wickeln, Zähne putzen, Schultaschen packen...

    Bis ich mit allem fertig bin, was so erledigt werden muss, ist es meist 10 oder 11 Uhr. Da habe ich echt keine Lust mehr auf Sport ;-) Bisher habe ich dann was gegessen, bin ins Bett gefallen und um 6 Uhr wieder aufgestanden.
     
  5. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Was spricht dagegen nachts nichts zu essen, zu versuchen mit Plan das durchzuhalten auch wenn es schwer ist und dann morgens/tagsüber automatisch mehr zu essen?
    Es geht ja voran und du verlierst an Gewicht und nur das mitternächtliche Futtern und damit einhergehende Schlafprobleme sind dein Problem, wenn ich es richtig verstanden habe?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. weißes Kaninchen

    weißes Kaninchen Neuling

    Registriert seit:
    29. Juli 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Name:
    Stephanie
    Größe:
    173
    Gewicht:
    147
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    Low Carb
    Nein, momentan versuche ich tatsächlich, mich zu disziplinieren und nachts eben nichts zu essen bzw. keine KH, wie ich es bisher gemacht habe, wenn ich richtig Hunger hatte. Tagsüber ebenso. Derzeit klappt das, aber es ist eine Sache von "wie lange muss ich etwas durchhalten, bis es zu einer Gewohnheit wird".
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2017
  8. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.898
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Davon kannste ausgehn. Die Ketose lagert unheimlich viel Wasser aus. Du verlierst nicht nur das Wasser welches man am Anfang einer Diät normalerweise als erstes verliert sondern noch zusätzlich einiges mehr was nur wegen der Ketose aus dem Körper zischt. Das sind dann aber auch die schnellen Kilos die direkt wieder kommen können wenn du dich mal aus der Ketose kicken solltest. Darauf sollte man vorbereitet sein sonst hats schon den ein oder anderen hier stark deprimiert weil sie nicht verstanden haben das wenn sie die obligatorische 400g Tüte Haribo essen, nen Tag später 2-3 KG oder mehr zunehmen. Das ist ganz normal.
    Um es für mich etwas genauer zu erklären. Eigentlich haben Männer so um die 60% TotalBodyWater, ich habe zwischen 45-48%. Verabschiede ich mich aus der Ketose nehme ich binnen weniger Tage bis zu 9 KG zu.
    Gefällt mir nicht, ist aber kein Drama.

    Muss sie nicht sein. Da kann man sich vorkochen oder man nimmt sich Notfallfutter mit welches sich verpackt Monate hält. Wenn ich z.B. raus gehe wie gestern Abend hab ich immer ne Tüte Macadamia dabei.
    Während die anderen sich Chips & Co reinpfeifen hab ich satte 80g Fett bzw ca. 900 Kcal Macadamia in der Tasche die ich knabbern kann. Nicht ganz billig aber besser als irgendein Rotz den man sich kauft wenn man hungrig in einen Laden geht und was käuft. Eine andere Möglichkeit wäre natürlich eine modifizierte Version des intermittierenden fastens. Als ich mittags keine Zeit zum kochen hatte weil ich in ner Maßnahme saß hab ich mittags einfach nix gegessen.
    Ich habe alle 12 Stunden gegessen und zwar morgens und abends gegen 7 Uhr. Problem hier kann für manche sein die dann nicht nur bloßes Fett essen wollen das die Portionen sehr groß werden weil du dir deine kompletten Tageskalorien in zwei gleiche Portionen packst was bei mir mal etwa 1200 kcal pro Portion wären :)

    Wenn natürlich nur das schnell Frühstück geht dann versuch doch mal den Butter-Tee oder Butter-Kaffee auch Bullet-Proof-Coffee genannt.
    DAS wäre dann dein schnelles Frühstück und sollte Dank dem vielen Fett ordentlich satt machen.
    Wobei Rührei mit Bacon und Butter sicher nicht viel mehr Zeit braucht und bei mir auch schon gute 800 Kcal auf die Waage bringen kann :)

    Ansonsten wenn es zeitlich wirklich nicht passen sollte wobei ich das meistens nur für ne Ausrede halte. Man kann mMn immer mit etwas Vorbereitung solche Momente gut kompensieren.
    Wenn du also unbedingt abends um, sagen wir 20 Uhr erst deinen Hunger bekommst dann lässt du halt das Frühstück generell weg, isst ab 12 Uhr deine erste Mahlzeit des Tages und um 20 Uhr deine letzte.
    Letztendlich ist es rein fürs abnehmen egal wann du isst. Intermittierendes fasten 16/8 welches dann halt zwischen 12 und 20 Uhr das 8-Stunden-Zeitfenster beinhaltet in denen du deine Tageskalorien futterst und danach 16 Stunden lang nichts isst. Keine Snacks, gar nix. Vorteilhaft wäre nur das du mindestens 4 Stunden vor dem schlafen gehn deine letzte Mahlzeit zu dir nimmst. Du merkst ja selber wie schlecht es sich mit vollem Magen schläft.
    Wobei ich da manchmal auch sehr pragmatisch bin. Abends um 22 Uhr ne 125g Packung Nüsse machen meinem Magen nix aus, da ist keinerlei Völlgefühl und ich zumindest kann schlafen wie ein Baby. Wenn ich mir aber die gleichen Kalorien in Form von Hackfleisch und Gemüse reinziehe, was ne riesige Portion wird dann hab ich den Magen voll und komme nicht zur Ruhe.

    Darauf gibts keine Antwort.Ist immer verschieden. Tage, Wochen, Monate oder es bleibt ein Leben lang ein Kampf.
     
  9. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.942
    Ort:
    Thüringen


    Kiss Prinzip (Keep it simple stupid)

    Zwei, drei Kilo Fleisch in den Bratschlauch, Löffel Wasser, Löffel Schweineschmalz oder Ghee dazu.
    Bissl Gewürzgemüse (oder auch nicht)
    Ofen, niedrige Temperatur, Wecker stellen.

    Essen bis satt, rest morgens kalt

    Duzend Eier ins Wasser, kochen, Kühlschrank = Snack.

    Mayo auf Vorrat machen und in den Kühlschrank.

    Grosse Mengen machen, das spart Stress.
     
  10. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto
    3 Kinder, Job und Haushalt hört sich ganz schön viel an. Hast du auch Mal Zeit für dich? Packt dein lieber Mann auch fleißig mit an? Liest sich so als würdest du wirklich vier Arme brauchen.

    Ich sehe das Problem noch an ganz anderer Stelle. Ernährung und Stress stehen ganz eng beieinander und beeinflussen sich gegenseitig. Wenn du es nicht schaffst 3x die Woche mindestens eine Stunde was für dich zu tun (zB. Sport oder Yoga) wird dein Körper irgendwann die Notbremse ziehen. Morgens um 6:00 raus und erst abends um 11:00 Feierabend ist auf Dauer Gift für dich. Ich weiß wovon ich rede. Habe selbst 2 Kids, Job und Haushalt.

    Du musst lernen deine Zeit zu managen und effektiver zu nutzen. Nur so hast du am Ende genug Zeit für dich und kannst dich in Ruhe auf deine Ernährung konzentrieren.
     
  11. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    Ich für meinen Teil finde, du solltest zu aller erst versuchen die Ernährung unter einen Hut zu bringen. Bevor du überhaupt an Sport denken kannst, zuviel auf einmal ist nur zusätzlicher Stress, der zum Abbruch führt.

    Das mit den nachts essen kenne ich auch zu gut, so bin ich auch auf meine 140kg damals gekommen. Jedoch hat mir die Ernährung geholfen, das ich einfach so satt war, mir wurd regelrecht schlecht vorm süßwaren Regal.

    Also alles ganz langsam angehen lassen, und wenn doch der nächtliche Hunger einkehrt, bei kohlenhydratfreien Lebensmitteln bleiben. So schummelst du, wo gar kein schummeln ist ;)

    Viel Erfolg wünsche ich!!!
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. weißes Kaninchen

    weißes Kaninchen Neuling

    Registriert seit:
    29. Juli 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Name:
    Stephanie
    Größe:
    173
    Gewicht:
    147
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    Low Carb
    Vielen Dank, eure Tipps hören sich wirklich toll an. Aber ob ich mich mit Butter-Kaffee anfreunden kann...? Das klingt komisch. ;)

    Mein lieber Mann lebt im Moment aus beruflichen Gründen ziemlich weit weg und ist nicht jeden Tag da. Wenn er hier ist, hilft er aber natürlich und ich habe ein bisschen mehr Zeit für mich.
     
    wisgard gefällt das.
  14. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Der Butterkaffee schmeckt nicht nach Butter :)
    Er schmeckt einfach nur cremiger und sehr viel leckerer, als normaler Kaffee mit Milch oder Kaffeesahne. Probier es einfach aus, du wirst sehen ... man könnte süchtig danach werden. Zumal man sich ja Geschmack nach belieben dazumachen kann. Bei mir ist es seit Ewigkeiten Kokos. Aber es gibt ja auch Vanille, Nelke, Kardamom ... und wenn man nichts gegen Süßstoffe einzuwenden hat, dann gibt es eine riesen Auswahl an zuckerfreien Aromen zu kaufen.
    Ich habe z.B. gerade bei Starbucks erfahren, daß es die Sirups, die die dort in den Kaffee machen auch zuckerfrei in Flaschen zu kaufen gibt.

    PS. Der Kaffee muß im Standmixer gut "geschreddert" werden. Milchaufschäumer geht zur Not auch. :)
     
  15. weißes Kaninchen

    weißes Kaninchen Neuling

    Registriert seit:
    29. Juli 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Name:
    Stephanie
    Größe:
    173
    Gewicht:
    147
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    Low Carb
    Am Dienstag habe ich mir meinen ersten Butterkaffee gemacht und er hat echt gut geschmeckt. Eine kleine Tasse habe ich geschafft und dann bis zum Nachmittag nichts mehr gegessen.

    Da kommt auch schon mein nächstes Problem auf mich zu: Wenn ich jetzt sehr lange zu viel und für mich wohl nicht passend gegessen habe, habe ich seit Anfang der Woche kaum noch irgendwelchen Hunger. Selbst abends nicht. Ich will natürlich nicht, dass mein Körper jetzt auf Sparflamme fahren will, weil weniger Futter kommt. Hattet ihr das auch und was habt ihr gemacht? Sollte ich am besten auf eine Menge x Gramm Fett achten?
     
  16. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.942
    Ort:
    Thüringen
    Einfach nach deinem Gefühl vorgehen, der Hunger kommt wieder.

    Dieser Stoffwechselmythos ist weit verbreitet.
     
  17. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    Hey weißes Kaninchen,

    Wenn du keinen hunger hast, dann iss bitte auch nichts, zwing nichts in dich hinein.
    Dein Körper hat ordentlich Reserven, die er nutzen möchte, deshalb zeigt er auch keine Hunger Symptome.

    Vor der Sparflamme, braucht man mit viel Übergewicht und der ketogenen Ernährung keine Angst haben. Du verbietest dir das essen ja nicht, wenn du tierischen Hunger hast ist das was anderes.
    Außerdem tritt dieser Effekt erst nach Wochen auf.


    Es gibt da die sogenannte Option des intermittent Fasting.
    Ich mache das so, das ich einen Tag was esse und am nachfolgenden maximal 600kcal.
    Das alterniere ich, so hab ich am zweiten Tag auch wieder ordentlich Hunger :)
    (Das nennt sich JUDDD.)
     
  18. weißes Kaninchen

    weißes Kaninchen Neuling

    Registriert seit:
    29. Juli 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Name:
    Stephanie
    Größe:
    173
    Gewicht:
    147
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    Low Carb
    Das beruhigt mich sehr, danke ihr zwei. Ah, ich verstehe: Hunger würde ich spüren, wenn mein Körper nicht auf´s vorhandene Fett zurückgreifen, sondern auf KH-Nachschub warten würde?

    Dazu, dass ich kaum Hunger habe fühle ich mich aber auch so fit wie seit Jahren nicht mehr. Ich ernähre mich seit zwei Wochen ketogen, meine Rücken- und Handgelenkschmerzen sind weg und meine Füße sind selbst bei diesem Waschküchenwetter kaum geschwollen. Ich bin jeden Tag auf´s Neue überrascht und begeistert.
     
    Chibby gefällt das.
  19. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.942
    Ort:
    Thüringen
    Achte mal drauf, wie weit das sich noch verbessert, wenn du die pflanzlichen Lebensmittel weglässt....
     
    wisgard gefällt das.
  20. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto
    Was soll sich da denn verbessern?
    Am Anfang würde ich die schon mal gar nicht weglassen. Faserreiches Gemüse ist ein super Darmputzer der den ganzen ollen Schmodder mir raus zieht. Zudem finde ich Gemüse wegen der Vitamine und Mineralien Sinnvoll. Kann aber jeder machen was er für richtig hält.

    Werde demnächst mal Milchprodukte eine Zeit lang weg lassen. Sollen ja laut Paleo auch "böse" sein. Mal schauen wie es mir dann so geht.

    Irgendwann lassen ich dann alles weg. Dann geht's mir bestimmt Super :rofl:
     
  21. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.927
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    Das ist bei jedem anders.
     
  22. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.898
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Geht mir auch so. Ich experimentiere ja grade wieder rum, esse viele KH und meine Lymphödeme explodieren direkt wieder.
    Wenn ich LC bzw keto mache brauche ich meistens noch nicht mal ne Kompression.
     
  23. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.942
    Ort:
    Thüringen

    Ja. Wir sind alle verschieden.

    Keto verbessert das schon alleine durch die geringeren Ballaststoffmengen.

    Muss jeder selber entscheiden, was er ausprobiert.
     
    PerditaX gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
"vegan power girl" ... nur Stärke ist gesund, Fett soll man ganz weglassen Frust Ecke 22. Juli 2017
Ganz neu - eingelesen und einige Fragen. Bin neu hier und habe schon Fragen 19. April 2016
mein Herz schlägt ganz anders als sonst :-/ Alles über die Ketose 29. November 2015
Welche Nahrungsergänzungmittel Atkins Diät 9. Juli 2015
ganz neu hier... Vorstellen 4. April 2015