Bin nicht mehr bulletproof - dafür neu hier

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von reset, 12. Januar 2018.

  1. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.320
    Ort:
    Thüringen
    Backen und Keto ist nicht primär kompatibel.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.608
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    102 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Speck kann man nur durch mehr Speck ersetzen ;)
    Ich rühre da nichts rein. Die Eier werden nur verquirlt und mit Schnittlauch, Pfeffer und einer Prise Muskat gewürzt.
    Natürlich kann man auch mal Lachs zum Ei essen. Diesen würde ich aber nicht mit dem Ei braten, sondern einfach nur nach dem Braten auf das fertige Ei legen. Fischeiweiß verträgt kaum Hitze, darum nicht mit dem Ei braten
     
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.608
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    102 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if

    Backwaren sind wie Getränke mit KH, nur eine schlechte Angewohnheit
     
  5. Kesh

    Kesh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2017
    Beiträge:
    383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Stuttgarter Raum
    Größe:
    1,57m
    Gewicht:
    Stand 10.02. : 127,9 kg
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann sehen wir weiter...
    Diätart:
    Keto

    Flohsamen pur habe ich noch nicht probiert, ich habe ein LC "Müsli" da sind die der Hauptbestandteil, wird ein sehr fester Brei mit der Zeit, kann ich mir auch gut im Quark etc. vorstellen.

    Ich rühre meist 1-2 EL Sahne in die Eier, oder ich schmelze erst die Butter in der Pfanne und rühre die (lauwarm, nicht heiß) gleich mit rein, einen Versuch mit Mandelmilch habe ich auch schon gemacht, aber schnell wieder sein lassen, fand ich bäh, evtl. würde Soja Cuisine statt Sahne noch gehen, das schmeckt auch recht neutral.
    Wenn es für Fett (aus dem Speck) ein Ersatz sein soll, dann eben mehr Butter und Putenschinken oder die scharfen türkischen Würstchen (Sucuk) in Scheiben geschnitten sind auch lecker mit Rührei. Ich habe auch schon Paprika und Tomaten oder Lauch mit angebraten, hat dann aber eben mehr KH aber ist mal eine Abwechslung.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. reset

    reset Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2018
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    158
    Gewicht:
    50
    Das Gefühl hatte ich auch schon öfter!
    Ich hab manchmal so einen Brei aus gemahlenen Nüssen, Butter oder Kokosöl, Flohsamen und evtl. Chia- oder Leinsamen oder auch eine zerdrückte Avocado zusammengemischt und in den Backofen getan. Das Ergebnis wird schon meistens essbar, schmeckt sogar ganz gut. - Aber ich hatte doch meistens das Gefühl, dass das Zeug ähnliche (wenn auch viel geringere) Auswirkungen hat wie "echtes" Gebäck. (Wassereinlagerungen usw.)
    Aber warum ist das denn so?! Keto ist ja nicht Rohkost. Am Backen allein kann's ja wohl nicht liegen. Und wenn sowohl Nüsse, als auch Butter, als auch Samen, als auch Avocados keto-kompatibel sind...? :wondering:

    Eklig finde ich: zumindest wenn man NUR Flohsamen mit z.B. Mandelmilch nimmt, wird das so eine Glibbermasse, kein Brei.... Ich weiß natürlich nicht, wie das in dem Müsli ist. Was ist denn das für eins, wenn ich fragen darf?
    Hab ich auch schon öfters mal verwendet. Aber grundsätzliche Frage: In der Tabelle, die Kellorian gestern hochgeladen hat (und auch in vielen anderen) steht, dass man Soja meiden sollte. Warum eigentlich genau? Wegen der hormonellen Wirksamkeit und so?

    Da hast Du natürlich recht!
    Ohja, oder Salami. Vielleicht könnte ich auch Rindersalami nehmen. Das ist dann zumindest kein Schweinchen. Aber sowas wie Speck vom Rind gibts nicht oder???
    Hab nur generell gemeint... Wenn ich jetzt wieder starte, dann nehm ich mir vor, möglichst keine Aufschnitt-Sachen aus dem Supermarkt zu nehmen, schlicht und einfach, weil man da auch nicht weiß wieviel Mast-KH in die Tiere vorher reingestopft werden. Gilt natürlich eigentlich für Rind genauso wie für Schwein und blinde Hühner essen ja auch nur Körner... :rolleyes:
     
  8. Kesh

    Kesh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2017
    Beiträge:
    383
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Stuttgarter Raum
    Größe:
    1,57m
    Gewicht:
    Stand 10.02. : 127,9 kg
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann sehen wir weiter...
    Diätart:
    Keto
    Eklig finde ich: zumindest wenn man NUR Flohsamen mit z.B. Mandelmilch nimmt, wird das so eine Glibbermasse, kein Brei.... Ich weiß natürlich nicht, wie das in dem Müsli ist. Was ist denn das für eins, wenn ich fragen darf?

    Ich habe das Haselnuss-Schoko Müsli von Soulfood Low Carberia, hatte ich geschenkt bekommen, es hat aber (leider) Xylit als Süßungsmittel und das sollte sicherheitshalber zu einem Teil von den KH angerechnet werden (habe ich jedenfalls so gelesen), kaufen würde ich es mir daher nicht selbst, aber aufgegessen wird es jetzt schon noch voll! *g*
    Ich selbst hatte mir schon das Paleo-Kokos-Nuss-Crunchy bei MyMüsli gekauft, aber auch das hat mir zur Zeit mit 15,8g KH auf 100g (und 100g Müsli esse ich durchaus auf einmal als Hauptmahlzeit) zuviele KH.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.608
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    102 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if


    Das ist bei Rindern eigentlich recht einfach. Die Ernährung besteht (wenn sie gut ist) nur aus KH und Ballaststoffen. Die Anteile von Fett und Eiweiß in normalem Gras sind vernachlässigbar. Eiweißreiches Futter, wie z.B. Soja führt zu einer verminderten Fleischqualität.

    Bei Schweinen ist es nicht ganz so einfach. Auch wenn das Futter einen pflanzlichen Schwerpunkt haben sollte, sind energiereiche Pflanzenteile nicht grundsätzlich von Nachteil, und sogar Aas und/oder tierische Erzeugnisse sind in gewissen Grenzen gut fürs Schwein und fürs Fleisch
     
  11. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.220
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Dem muss ich vehement widersprechen. Meine kleine Keto-Bäckerei löst in meinem high carb Freundeskreis regelmäßig Begeisterung aus.
    Das Geheimnis ist Mandelmehl. Meine Schokotorten bringen gestandene Männer zum weinen.
     
    reset gefällt das.
  12. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.320
    Ort:
    Thüringen
    Du meinst also, ich würde für Mandelmehl-Schokotorte weinen?
    Als kcj noch gebacken habe, habe ich auch Mandelmehl genommen.

    Mein Favorit ist da eher schwedische Fischtorte.
    Als Boden Oopsies mit geschroteten Paranüssen aus dem Waffeleisen.
     
  13. reset

    reset Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2018
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    158
    Gewicht:
    50
    :blush: klingt echt lecker
    Und was ist der Grund, dass Du sowas jetzt gestrichen hast?


    Aber woher weiß ich denn letztendlich, ob die Fütterung gut ist? Vielleicht wenn man frisch beim Öko-Stand auf dem Wochenmarkt kauft (bei dem Stand daneben vielleicht schon nicht mehr...). Aber selbst bei Bio-Sigeln im Supermarkt weiß man das doch eigentlich schon nicht mehr.
    Bspw. in der Gruber Tabelle zur Fütterung in der Rindermast auf den Seiten der LFL Bayern (ich kann noch keine links posten) wird gelistet: Weizen, Gerste, Hafer, Roggen, Bohnen, Erbsen, Lupinen, Mais, Maiskleber, Kartoffel, Kartoffeleiweiß, Melasse aus Zuckerrübe, Soja, Raps, Malz, Bierhefe; zugesetzte Mineralstoffe und Aminosäuren, Nitrate u.a. Wie es mit Hormongaben in Deutschland aussieht, weiß ich nicht genau.
    In Aufschnitt wird ja außerdem normalerweise Dextrose beigesetzt und Nitrate usw.

    Klar, die KH-Angaben für das verzehrbare Resultat belaufen sich ja trotzdem normalerweise auf nicht mehr als 1,5 pro 100 g. Aber irgendwie könnte ich mir vorstellen, dass all das sich doch irgendwie niederschlägt. Oder nicht? Ich mag schon echt gern manche Wurst- und Schinken-Sorten - aber da mache ich mir manchmal Sorgen um deren gesundheitliche Zuträglichkeit.
     
  14. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.320
    Ort:
    Thüringen
    Ich hab das nicht gestrichen, nur mach ich es nur noch selten.
     
  15. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.608
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    102 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Du kannst bei keinem Lebensmittel wirklich sicher sein was drin ist. Das ist bei Pflanzen ja auch nicht besser. Ich traue nur Ökosiegeln, die ich selber gefälscht habe :devil:
    Das ist nun aber eine komplett andere Diskussion. Man sollte das nicht unbedingt vermischen. Auf der einen Seite geht es um gesunde Ernährung auf Grund der Verteilung der in den Lebensmitteln enthaltenen (Makro-)Nährstoffe und auf der anderen Seite darum, ob die Lebensmittel auf Grund ihre Art der Produktion gesund sind oder nicht.
    Letzteres wäre zwar sicher wünschenswert, aber man kann sich auch mit besten Lebensmitteln ungesund ernähren.

    Am Ende wirst du ganz sicher sterben und das geht auch allen anderen so :)
     
    Kesh gefällt das.
  16. reset

    reset Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2018
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    158
    Gewicht:
    50
    Dann bin ich ja beruhigt! ;) Wäre auch zu schade...
    Aber gibt's denn Gründe, warum Du Backen grundsätzlich meinst, dass Backen und Keto "nicht primär kompatibel" sind?

    Stimmt, da hast du natürlich auch wieder recht ;)! Dafür tu ich ja auch sonst einiges...:smoke:
    Prinzipiell auf jeden Fall. Ich hab nur immer die Vorstellung, dass bestimmte Murksereien wie Kraftfutter mit Soja und Hormongaben auch beim Konsumenten zu beschleunigtem Mast-Erfolg führen. Oder so...
     
  17. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.320
    Ort:
    Thüringen
    Keto besticht durch Einfachkeit.
    Irgendwas fettes vom Tier, wer mag, ein wenig grünes Gemüse dazu, essen, gutfühlen. Der faule Rest wirft nach dem Frühstück ein Multivitamin ein.

    Mit dem Backen fängt der ganze "Nachbastelärger" an.

    Ketonusskuchen ist "geil", aber das ist eine Handvoll Nüsse auch.
    Oopsies sind keine Brötchen, egal wie man es wendet.
    Ketobrot ist kein Brot, Schwarzbrot mit Kruste bekommst du nur mit Hefe und Mehl hin, alle Ersatzrezepte sind Abklatsch.

    Wenn du das Backen weglässt, kannst du dich auf das Schöne bei Keto komzentrieren.

    Warum nicht mal Nordseekrabben mit Hollandaise zum Kaffeetrinken?
    Oder mal Steak zum Frühstück?

    Oder Pudding halt mal wieder machen, wie es unsere Grossgrosseltern machten, mit Sahne und gebunden mit Ei?

    Aber Keto ist kein Selbstläufer, merke ich gerade.

    Du musst auch ein Kaloriendefizit haben.

    Und da sind gerade die Backwaren am Anfang stark im Weg.
     
  18. reset

    reset Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2018
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    158
    Gewicht:
    50
    Ah, ich glaube jetzt verstehe ich was Du meinst!
    Stimmt schon, der (oder ein) Clou an Keto ist ja quasi dass man sich den Arbeitsaufwand fürs Backen ersparen kann. Ich muss gestehen, hin und wieder mach ich mich mir aber gerne mal so einen Aufwand, so quasi als Ablenkung vom Ernst des Lebens ;)
    Mag sein, aber da ich aber sowieso schon seit Jahren so gut wie kein Brot etc. mehr esse, bin ich gar nicht so darauf geeicht, dass das Ergebnis tatsächlich brot-ähnlich ist. Ich hab also kein Problem damit dass z.B. Oopsis keine Brötchen sind sondern eben was anderes (aber halt trotzdem gebacken). Vielleicht sollte man für "Ketobrot" und sowas einen anderen Namen erfinden, damit es gar nicht mehr so aussieht als ob dahinter der Anspruch steht, Brot zu imitieren.
     
  19. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.608
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    102 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Auch die LowCarb-Rezepte für Backwaren haben oft eine enorme Energiedichte. Man isst nur moderate Mengen und doch gehen die kcal. durch die Decke.
    Wenn man nur einfache Sachen isst, hat man meist weniger Probleme
     
  20. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.434
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Wie geht das denn ?

    Salatgurke hat laut http://fddb.info/db/de/lebensmittel/naturprodukt_salatgurke_frisch/index.html 1,8g KH pro 100g.
    Feldsalat hat laut fddb http://fddb.info/db/de/lebensmittel/naturprodukt_feldsalat_frisch_177/index.html 0,8g KH pro 100g.
    Brokkoli hat laut fddb http://fddb.info/db/de/lebensmittel/beste_ernte_broccoliroeschen/index.html 1,7g KH.

    Bist du ein Hase und futterst täglich kiloweise Grünzeug ? :)
    Es gibt halt auch beim Grünzeug immer Unterschiede. Klar haben Salate wie Chicoree z.B. http://fddb.info/db/de/lebensmittel/naturprodukt_chicoree_frisch/index.html
    halt einfach mal 3 so viele KH wie Feldsalat. Wobei das ja nur Durchschnittswerte sind, wie viele KH das Stück in deiner Hand nun wirklich hat kann dir nie jemand sagen.

    Männer wie du weinen ?

    Da ist doch bei jeder Ernährung das gleiche. Ich kann auch das Kokosöl pur futtern, ist dann keine Backware und macht mich trotzdem fett.
    Wie jemand auf seine Kalorien kommt ist mMn egal. Wenn er drüber liegt nimmt er zu, egal wie er sich ernährt.
     
  21. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.608
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    102 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Das ist:
    1. Absolut richtig.
    2. Komplett nutzlos.
    Die Art der Nahrungsverwertung ändert sich erheblich, wenn man die KHs weglässt.

    Zur Zeit nehme ich mit im Schnitt 2200 kcal (fast ohne KH) wirklich zügig ab. HighCarb würde ich mit der gleichen Energiemenge aber durchaus zunehmen.

    Dass ich bei HighCarb vermutlich mehr Hunger hätte und wenn ich dem nachgeben würde noch deutlich mehr essen würde, ist natürlich ein selbstverstärkendes Übel.

    Physikalisch ist es egal woher die Energie kommt. Eine Kalorie ist eine Kalorie.
    Ernährungsmäßig klappt das nicht. Der Grundsatz "eine Kalorie ist eine Kalorie" hinkt dort beidbeinig
     
    SonjaLena gefällt das.
  22. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.608
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    102 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Ein schönes Rezept und Beispiel für LowCarb-Backwaren ist der gebackene Käsekuchen, bei dem der Quark mit Natreen-Puddingpulver verrührt wird und jeglicher Zucker durch Erythrit ersetzt wurde. Der Rhababer in dem Kuchen ist auch eher harmlos.
    Ein Stück von dem Kuchen hat auch gerade mal 12 g KH und 678 kcal, aber es ist eben auch nur ein Stück und damit nicht viel und vor allem keine Mahlzeit.
    So ein kleiner Käsekuchen ist ohne Probleme am Stück zu schaffen, aber da das dann 4 Portionen wären, sprengt man damit alle Limits
     
  23. reset

    reset Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2018
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    158
    Gewicht:
    50
    Äh... manchmal kommt es mir so vor, ja. Ich übe halt schon für Ostern. :nod:
    Nein, im Ernst: Ich habe wirklich mal über eine längere Zeit so gut wie ausschließlich Grünzeug gegessen. Das waren dann schon relativ große Mengen. Ein bisschen bin ich da vielleicht immer noch drauf geeicht. Problematisch wirds halt wenn auch auch rotes und gelbes Grünzeug dabei ist, z.B. Paprika, Karotten usw. Das hat ja fast soviel Fruchtzucker wie Obst :rolleyes: Aber Rosenkohl, Weißkohl usw. bringt schon auch was zusammen.

    Auweia, ja. Das hab ich experimentehalber mal gemacht. Musste mich dann schrittweise dran gewöhnen, Kokosöl überhaupt wieder auch bloß anschauen zu können. Aber eigenartig, von zu viel Kokosöl wird einem (mir zumindest) viel eher schlecht als von zu viel Butter. In Butter kann ich echt ohne Probleme auch mal so reinbeißen. Aber ob das so zuträglich ist... keine Ahnung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Also mehr darfst du aber nicht mehr... Freu Ecke 21. Februar 2018
Ich weiss einfach nicht mehr weiter Atkins-Diät-Gruppe 15. Februar 2018
Ketostix verfärben sich gar nicht mehr Bin neu hier und habe schon Fragen 4. Juli 2017
Jetzt geht gar nichts mehr Frust Ecke 16. Mai 2017
4 Woche, -6kg, doch jetzt geht nichts mehr Bin neu hier und habe schon Fragen 21. November 2016