Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

Dieses Thema im Forum "Suppe" wurde erstellt von heavyweightman, 23. März 2014.

  1. heavyweightman

    heavyweightman Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    309
    Zutaten:

    500g Rindfleisch (Suppenfleisch)
    2 Suppenwürfel
    1 Liter

    Zubereitung:

    Fleisch klein schneiden (kleine Würfel), mit dem Wasser u. Suppenwürfel in Hochdruckkochtopf 20 - 30 Min kochen.

    (kann man je nach Fleischmenge auch als Hauptspeise essen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2014
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.423
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    Ist ja ganz nett, aber wer macht schon Eintopf für eine Person?

    1,5 kg (oder mehr) Rindfleisch (für 2 Personen), zusammen mit einer Möhre, einem Stück Porree und 1/4 Knolle Sellerie, sowie ein wenig Petersilie aufsetzen.
    Salz und Pfeffer nach Geschmack.
    Wenn man das Fleisch vorher scharf anbrät, wird die Suppe dunkler.

    Am Ende nimmt man 2 Esslöffel von der Brühe und verquirlt sie mit einem Eigelb (würzen mit Muskat und gehackter Petersilie). Das füllt man in einen Kochbeutel und legt es für 10-15 Minuten oben auf den Eintopf. Dann hat man auch noch leckeren Eierstich ohne extra KHs
     
  4. Coffeetogo

    Coffeetogo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7.330
    Medien:
    6
    Ort:
    München
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    ... und man spart sich die Brühwürfel, die sind meistens so ziemlich das allerletzte von den Inhaltsstoffen her (pure Geschmacksverstärker).
     
  5. greywarden

    greywarden Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Hessen
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    Da Coffee mich mit ihrem Tagebucheintrag so angefixt hat hab ich mir dazu mal Gedanken gemacht.
    Dazu jetzt meine Fragen:

    Welches Stück eignet sich zum gekocht Essen denn am Besten? Und welches ist im Preis-Leistungs-Verhältnis fair? Bei Steaks kenn ich mich gut aus, aber bei Braten und gekochtem haperts, Kann ich da auch Rinderbraten nehmen? oder muss das Tafelspitz sein? Ist Tafelspitz nicht teuer? Will es am stück Kochen und keine Suppe draus machen.

    Habe ein bisschen das Vertrauen in die Zunft der Fleischereifachverkäuferin verloren, daher möchte ich nicht unvorbereitet dorthin.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Coffeetogo

    Coffeetogo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7.330
    Medien:
    6
    Ort:
    München
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    Wenn es dir hauptsächlich um das Fleisch geht, dann empfehle ich Rinderwade. Die wird super zart und ist schön durchwachsen. Preis/ Leistung stimmt hier meiner Meinung nach! Klassisches Suppenfleisch (Tafelspitz, Brust, Bürgermeisterstück etc.) sind viel magerer. Rosenstück ist auch sehr fein, aber ich glaub recht teuer. Das ist der Übergang, kurz vor dem Schwanz. Gut durchwachsen :)
    Wenn du auf abnagen stehst, dann kannst du auch Suppenfleischknochen kaufen, an denen etwas mehr Fleisch ist und die mitkochen.

    Liegt der Fokus auf dem Fleisch, dann sollte es ins bereits siedende Wasser, dann tritt nicht so viel Saft in die Brühe aus.
     
  8. Queen1

    Queen1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Hessen
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    Gutes Fleisch lasse ich in der abgesiebten Knochengemüsebrühe mit frischem Gemüse nicht kochen, nur ganz leicht ziehen sonst wird's hart.
     
  9. greywarden

    greywarden Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Hessen


    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    Jetzt mal echt coffee, woher kommt dieses Fachwissen, bist du Metzgerin, oder Köchin, oder Tierärztin? sehr gut, für mich wäre dann Beinscheibe wohl das beste oder? denn die gibts auch überall.
     
  10. Coffeetogo

    Coffeetogo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7.330
    Medien:
    6
    Ort:
    München
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    Ich ess es nur gern und hab mich deshalb durchprobiert ;)

    Beinscheibe sollte gehen, hab ich bisher immer nur mit Wein geschmort.
     
  11. greywarden

    greywarden Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Hessen
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    soo, hier mein Ergebnis.

    habe am freitag eingekauft:

    4 Beinscheiben, 4 Querrippensuppenknochen (je 10 cm lang) und 1 kg Suppenfleisch (größe des Topfs eindeutig überschätzt!)

    dazu Suppengemüse, 1 Zwiebel Staudensellerie Frühlingszwiebeln.

    Gemüse gewürfelt, in Öl angebraten mit Wasser aufgegossen, gesalzen aufkochen lassen und dann das Fleich reingelegt... gemerkt, dass niemals alles reinpasst, Wassr abgeschöpft, froh gewesen dass dabei keiner zuguckt und mich auslacht, mich geärgert, dasss ich zuviel Salz reingekippt hab, Salzbrühe mit normalem Wasser verlängert, Restfleisch eingefroren, Deckel drauf, 4 Stunden köcheln lassen (auf Stufe 1 von 3).

    Ergebnis: geiles Fleisch, leckere Suppe, nicht versalzen. Habe Sie am nächsten Morgen als sie kalt war entfettet, über 200g Fett hatten sich an der Oberfläche abgesetzt, darin werde ich das nächste mal mein Steak anbraten, ist sicher Spitze.

    Das Fleisch hat beides super geschmeckt, aber hat beides auch Nachteile, die Rippenknochen hatten sehr viel glitschiges Fett dran, also nur wenig essbares. Die Beinscheiben hatten den Markanteil im Knochen, ich weiss, ist sicher gesund aber so eklig schleimig und wabbelig, da bekomm ich jetzt noch Gänsehaut.
    Gestern abend, als die Suppe im Kühlschrank stand war sie komplett hart, ich hätte Sie stürzen können wie Götterspeise, wahrscheinlich wegen dem Bindegewebe und den ausgekochten Knochen... aber warm gemacht war die Suppe wieder normal und richtig lecker kräftig, wie ich schon vorher gesagt habe, Suppe geht für mich gar nicht, aber die war spitze! Zudem hab ich irgendwo gelesen, dass dieser "Glibber" super gesund sein soll und vor Knorpel- Gelenk und Bandscheibenschäden schützen soll, ich hoffe mal dass das stimmt, dann gibts das jetzt öfters.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.423
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    Suppe entfetten? Wozu das denn?
    Das kann man alles direkt essen, genau wie das Fett an den Knochen.

    Der Glibber ist sehr lecitinhaltig :)
     
  14. greywarden

    greywarden Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Hessen
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    nein, das war wirklich ne mind. 2 cm dicke weiße schicht, das wollte ich meiner Verdauuung nicht antun, zumal ich es ja nicht wegwerfe, kommt in die Rühreier und wenn ich was brate
     
  15. Coffeetogo

    Coffeetogo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7.330
    Medien:
    6
    Ort:
    München
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    Gute Idee, probier ich das nächste Mal auch aus. Wenn viele Knochen drin sind, kocht da schon einiges aus und wird mir dann auch manchmal zu viel in der Suppe.
     
  16. Queen1

    Queen1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Hessen
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    Wenn ich eine Rindfleischsuppe mache in denen Markknochen oder fettes Fleisch waren, hat mein Mann auch Probleme mit dem vielen Fett.....ich vertrags;) aber für ihn ist Entfetten besser, oder einfach so verlängern dass viel Gemüse und mehr Wasser mit Gewürzen das ganze etwas verdünnt.

    Wem die Suppe fett bekommt der lasse sie sich schmecken, aber jeder ist anders.
     
  17. heavyweightman

    heavyweightman Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    309
    AW: Bullsoup, alle Phasen, GANZ einfach

    Ja lieber tiga, auch diese schwierige Frage des Daseins kann ich dir beantworten! Die Antwort lautet: jemand der nicht für drei frisst ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mache ich alles richtig? Atkins Diät 3. August 2017
Mache ich das alles so richtig? Bin neu hier und habe schon Fragen 3. August 2017
Ist das so alles richtig...??? Bin neu hier und habe schon Fragen 5. Juli 2017
Mache ich alles richtig? Alles über die Ketose 18. Mai 2017
In die Bierfalle getappt Frust Ecke 7. Mai 2017