Carb Blocker - Kann sowas funktionieren??

Dieses Thema im Forum "Nahrungsergänzungen & Supplemente" wurde erstellt von Clara_Loft, 11. Juni 2004.

  1. nemesiz

    nemesiz Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    350
    du weisst aber schon aus was die carbblocker bestehen?

    ich frag mich in diesem zusammenhang allerdings ob es nicht eine möglichkeit gibt dieses bohnenmehl einfach so zu beziehen.

    wisst ihr was ich meine?

    es gibt ja auch heilerdekapseln und heilerdepulver.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. fussel

    fussel Guest



    Egal ,woraus Blocker bestehen, letztlich ist eh alles biochemisch in unserem Koerper.

    Aber noch mal die Frage: WOZU etwas essen und es gleichzeitig blocken???
    Wo ist da der SINN?

    Wo bleibt der Lernprozess, wenn man mit normalem ESSEN nicht anders umgehen kann? Immerhin koennte man ja dann auch weniger von den unguenstigen Dingen essen, so dass es organisch halbwegs im Lot bleibt. Somit waere ja NICHTS wirklich verboten. Man isst es halt begrenzt, weils einem eh in groesseren Mengen nicht gut tut.
    KH sind kein Gift! Groessere Mengen sind halt nur schaedlicher als begrenzte. Das betrifft ja nicht nur den Fettstoffwechsel.

    Irgendwo hab ich gelesen, es werden damit etwa 35 g KH geblockt.
    Tjo...
    Entgeht mir etwa Lebensqualitaet, wenn ich diese 36g weniger esse???

    Ein gesunder Stuhlgang ist mir da wichtiger :D


    Olestra (in Deutschland nicht zugelassen) wirkt ja auch. Dieses Fett durchquert den Koerper unverdaut - und auch unverhofft.
    Man kann damit also ohne Hemmung sein minderwertiges, fettiges Zeug fiuttern - und muss halt damit rechnen, beim Sitzen einfach so und unbemerkt Fettflecke auf Kleidung und Polstern zu hinterlassen...


    ;-)

    Man koennte ja auch Papiertaschentuecher essen, die sind unverdaulich und fuellen den Magen...


    :daz:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. August 2008
  4. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food

    Da würde ich aber auch die sinnfrage stellen!

    Wenn ich LC (alle spielarten) als dauerhafte Ernährungsweise
    betrachte und nicht nur abnehemen will um jeden preis, dann
    steht doch an allererster stelle meine eigene gesundheit!!!!!!!!

    Wenn ich das mal überspitze, carbblocker, fatblocker etc,
    dauert alles viel zu lange, geh' ich doch lieber gleich zum
    schönheitschirurg und hab' ratzfatz das was ich will, oder?

    Solche diskussionen sind meiner meinung nach ein statement
    gegen gesunde ernährung und dem bemühen mehr über
    unsere stoffwechselfunktionen zu lernen um uns gesund zu
    ernähren!
     
  5. fussel

    fussel Guest


    WER verbietet mir eigentlich die ganzen leckeren, suendigen KH???

    Ist es die pure Diaetvorschrift?
    Oder ist es die Erkenntnis, dass das Zeug, bedenkenlos in grossen Mengen gegessen, im Koerper zu viele negative Wirkungen entfaltet?


    Bei Ersterem wird halt oft drueber gestolpert, weil man mit Dauerverboten nicht klarkommt.

    Beim Zweiten hemmt schon der vollzogene Lernvorgang das unkontrollierte Reinschaufeln und sich auf "Rettungsanker fuers Gewissen" = Blocker zu verlassen.
    Letztlich kommt es auf Menge und Haeufigkeit ungesund wirkender Substanzen an. Verbote sind eh hinderlich fuer die Psyche. - Wobei bei so manchem die Diaetvorschrift zur "Ersatzreligion" wird ;-)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
    Ja, das mit der ersatzreligion kann ich nur unterstreichen.

    Das ist es ja, was ich mit philosophie beschreibe, ich lese etwas,
    versuche es zu vestehen, wende es an, wenn's funktioniert,
    übernehme ich es.
    Oder ich kann theoretische argumentationen nachvollziehen,
    z.B. dass der mensch nicht für denaturierte KH gebaut ist,
    das transfette schädlich sind, das mit ernährung etc. unglaublich
    viel geld verdient wird,usw.

    Bei allem sollte aber der gesunde menschenverstand nicht zu kurz kommen und toleranz ist selbstverständlich!
     
  8. Honeylein

    Honeylein Guest

    Man könnte also Feettblocker und KH blocker zusammen essen *irreguck* dann hat man alle Teufel in einem Sack und kann fressen ohne dass was passiert und *Daumen mal Optik* dürfte der Stuhlgang dann normal sein....:rotfl:
     
  9. Fleur Sl

    Fleur Sl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2016
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bielefeld
    Name:
    Fleur
    Größe:
    1,70 m
    Gewicht:
    85.4
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    Keto


    Der Thread ist zwar mal 100 Jahre alt aber ich habe ähnliche Fragen! Bringen Carbblocker was, wenn man mal über 30g Kohlenhydraten ist? Quasi um den Stoffwechsel anzukurbeln oder die Abnahme zu unterstützen? Kennt sich da einer aus? Ich ernähre mich ketogen, aber weniger als 30g KH schaffe ich nicht.
     
  10. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
    klar, der beste und einzig wirksame Carb Blocker ist
    Dein Mund → einfach geschlossen halten, wenn die Carbs ´rein wollen :sunglasses:
     
  11. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.140
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Im Normalfall helfen sie nur der Apotheke, dir werden sie nicht helfen. Wenn du mal zu viel isst kannst du durch Sport welche verbrennen, aber eine Wunderwaffe gibt es nicht :)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins
    Den Stoffwechsel kann man nicht 'ankurbeln', genauso wenig wie er irgendwie 'einschlafen' kann oder 'langsamer werden' kann :giggle:

    ob du bei 30g KH ohne Sport überhaupt in Ketose kommst, musst du testen, ich bin da am Anfang zumindest schnell rausgeflogen, mittlerweile gehts, aber ich hab auch täglich mindestens ne Stunde Sport.
    Ich studiere Chemie und kann dir nur wärmstens von so nem Chemiemist abraten :lipssealed:. Entweder ist ketogen für dich das Richtige, oder eben nicht! Dann lieber einmal sündigen und die Konsequenz in Kauf nehmen, das man rausfliegt und dann am besten zum Sport um die KH's schnell aus dem System zu bringen und weiter gehts! :cool:
     
  14. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Wieso kann man den Stoffwechsel nicht ankurbeln?
    Was passiert denn wenn man jemandem Adrenalin spritzt, dann geht doch die Herzfrequenz hoch usw. Wäre das nicht ein "ankurbeln"?
     
  15. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins
    Ich hab das eher so verstanden, dass sie mit Stoffwechsel ankurbeln meint, dauerhaft den Stoffwechsel schneller zu machen, damit sie schneller abnimmt und das geht nunmal nicht. Wenn man Adrenalin spritzt ist das sicherlich etwas anderes, kurzfristig zumindest (und sicherlich nicht zu empfehlen nur um irgendwie schneller Gewicht zu verlieren).

    Und außerdem, ist es nicht so, dass auf eine Ausschüttung von Adrenalin immer auch eine Ausschüttung von Cortisol folgt? Das wäre dann ja wohl kontraproduktiv.
     
  16. Fleur Sl

    Fleur Sl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2016
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bielefeld
    Name:
    Fleur
    Größe:
    1,70 m
    Gewicht:
    85.4
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    Keto
    Was ich damit eigentlich meinte, war häufiger verstoffwechseln zu können ... also zur Toilette zu können, darf ich hier - entschuldigung - kacken schreiben? :D
     
  17. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins
    Ach so :D na dafür kannst du auch einfach ein paar mehr Chia/Leinsamen in deine Ernährung einbauen, bei mir reguliert das die Verdauung super und ich kann viel regelmäßiger und hab dann nicht das Gefühl bis oben hin vollgestopft zu sein :D
     
  18. Straßenbauer

    Straßenbauer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2016
    Beiträge:
    176
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    198
    Gewicht:
    122
    Zielgewicht:
    100
    Diätart:
    ketogene Diät
    So ein Quatsch, natürlich kann man den Stoffwechsel beschleunigen, funktioniert durch alle Stimulanzien, mit den Schilddrüsenhormonen T2, T3 und T4 oder durch Zufuhr von Testosteronen und deren Derivaten.
    Zudem gibt es noch Medikamente die wie Cayenne Pfeffer, Chilli, Ingwer usw die Thermogenese verstärken, allerdings kocht man sich damit wohl selbst gar (unkontrollierter Anstieg der Körpertemperatur)

    Fettblocker, die dann bei übermäßigen Fettkonsum zum sogenannten Fettstuhl führen gibt es meines Wissens immernoch in der Apotheke, Produktname ist mir gerade entfallen, für uns aber auch unwichtig.

    Zum Thema Carb Blocker: klar kann man die gewiss im gewissen Maße verwenden damit man nicht aus der Ketose fliegt wenn man mal sündigt, hilft allerdings nur gegen Kohlehydrate weil es deren Umwandlung in Zucker blockt, Zucker wird hingegen direkt aufgenommen.
    Es geht ja nicht darum sich selbst zu bescheißen weil man sich tonnenweise Carbs reinschaufeln will ohne das was passiert
     
  19. Fleur Sl

    Fleur Sl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2016
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bielefeld
    Name:
    Fleur
    Größe:
    1,70 m
    Gewicht:
    85.4
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    Keto
    Korrekt. Ich habe einen kurzen Selbstversuch gemacht mit Carb Blockern und habe auch diese Erfahrung gemacht - es hilft schon, wenn man Mal und in kleinen Mengen zu viel Carbs zu sich nimmt. Zucker habe ich natürlich nicht zu mir genommen, warum auch, aber ich habe halt zB Reis gegessen (Sushi, ich brauche manchmal wirklich Sushi) und bin nicht aus der Ketose geflogen. Dauerhaft würde ich das trotzdem nicht empfehlen, weil man sich sonst zu sehr in Gefahr begibt, sich selbst zu bescheißen.
     
    Straßenbauer gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fragen zu CarbBlocker, Ketostix, Fatburner & Co. Alles über die Ketose 30. Januar 2016
Carb Blocker ab und zu? Nahrungsergänzungen & Supplemente 25. März 2012
Carb-Blocker Nahrungsergänzungen & Supplemente 12. September 2010
Carb-Blocker??? Bin neu hier und habe schon Fragen 22. Januar 2010
[INFO] Carb-Blocker im Penny Nahrungsergänzungen & Supplemente 7. Januar 2010