Club Basische Körperpflege - neu

Dieses Thema im Forum "Clubräume" wurde erstellt von miri, 11. Dezember 2011.

  1. dbo

    dbo Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Baden
    Hallo zusammen :)

    Ich lese derzeit "Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses" das u.a. auch das Thema basische Ernährung und Basenbäder behandelt.

    Zum Salz im Basenbad steht da folgendes...

    "Das Salz (gemeint ist da das Meersalz das in dem dort genannten Rezept verwendet wird)
    verhindert ein unkontrolliertes Auslaugen der Haut, da erstens das Badewasser mit den Mineralien aus dem toten Meersalz gesättigt ist und es nicht mehr nötig hat sich an den Mineraliendepots des Körpers zu vergreifen um sich Ausgleich zu schaffen und zweitens weil die geladenen ionischen Mineralien des Badesalzes die Haut auf direktem Weg durch die Poren mit Mineralien versorgen."

    Da ich nä. Woche endlich meinen Body resetten will (evtl. danach Schaub) beschäftige ich mich logischer Weise z.Z. auch mit basischer Körperpflege und würde mich gerne hier zu euch in den Club gesellen :)

    Liebe Grüße
    Dagmar
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Maike

    Maike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    8.565
    Medien:
    15
    Alben:
    2


    nun hab ich den ganzen thread gelesen und bin statt aufgeklärt nur noch verwirrt.
    wer kann mir denn nun sagen, was gut ist und was nicht?
    durch das ganz hin und her blickt man hier leider nicht mehr durch :(
     
  4. The Queen

    The Queen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Odenwald

    Ich bin auch Anhänger von Bodyreset habe auch das Stopp---gelesen.
    Ich freue mich auf angenehmes Austauschen.
    Ichhabe heute morgen in Kreide gebadet und festgestellt dass die Wanne wunderschön danach ist.
    Es ist eine Acrylwanne die vor 7 Jahren als wie sie eingebaut haben mit einer Art Lotusschicht bezogen war.
    Beim Basenbaden ist diese glatte Schicht etwas angegriffen worden im Laufe der Jahre.
    Nach etwa 8 Kreidebädern perlt das Wasser wieder komplett ab und der alte Glanz ist wieder da.....:help11: verstehe ich nicht ganz aber für mich gilt jetzt:
    1 Kreidebad alle 5-7 Basenbäder.;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Januar 2012
  5. Polly

    Polly Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    1.136
    Medien:
    9
    Alben:
    2
    Na das ist aber praktisch. Du tust etwas für dich und deinen Körper und pflegst dabei die Badewanne. Sehr schön. ;)

    Was ist den der Unterschied ob du in Kreide oder in einem Basensalz badest?
    Also ich meine deine persönliche Erfahrung.

    Gestern habe ich wieder ein Fußbad gemacht und ich bin immer wieder erstaunt wie weich meine Füße damit werden. Mit keiner anderen Fußpflege und Schrubberei in der Wanne habe ich das bisher so hinbekommen. Faszinierend.

    Das Wasser war im Übrigen auch ganz schön dreckig und es lag nicht an dreckigen Füßen, das schon mal vorweg. ;)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Bausi

    Bausi Guest

    Kreide ist nicht basisch


    Kreide ist nicht basisch.

    Kreide ist keine chemische Substanz, das ist ein Gemisch aus verschiedenen Substanzen. Einige sind basisch, andere nicht. Da aber Kreide zum größten Teil das saure Calciumsulfat enthält, ist sie nicht basisch.

    Salz ebenfalls. Mißt man den pH-Wert von in Wasser gelösten Salzen, kommen Werte von 5 bis 6,5 heraus - sauer.
     
  8. dbo

    dbo Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Baden
    Huhu Queen,

    hab Dich schon im Schaubclub und eben auch im EFT Club gelesen ;)
    EFT will ich demnächst auch endlich mal ausprobieren...ich hab die Bücher (klopf dich schlank und irgendeines bezügl. nichtrauchen).
    Wir werden uns wohl noch öfter über den Weeg laufen *g*
     
  9. Lauscher

    Lauscher Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    137


    Liebe Polly,
    das klingt für viele merkwürdig, aber nur, weil sie nicht wissen, wie Sonnencreme funktioniert.
    Die Sonne erzwingt durch ihre Bestrahlung eine Ausscheidung, die dann auch nach einiger Zeit einsetzt. Diese Ausscheidungen gelangen also auf die Haut, wo sie der Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Durch die Wärme und das Licht reagiert die Säure phototoxisch auf der Haut und bringt den Sonnenbrand hervor.
    Ein Sonnenbrand wird nun immer als erster Schritt zum Hautkrebs angesehen. Warum aber sollte sich unser Körper gegen uns stellen und uns mit Hautkrebs ermorden wollen, wo er doch so viel zu unserem Schutz und unserer Genesung beiträgt?
    Ich kann nicht glauben, das das so ist!
    Meine Untersuchungen wurden durch die Erfahrung eines weiteren Mitgliedes der DGBL sehr positiv beeinflußt. Er durfte einen Tag nach einem 12-Stunden-Bad einen Segeltörn auf der Kieler Förde während der Kieler Woche am 19.Juni 2005 verbringen.
    Bei diesem Törn, der morgens um10:00 Uhr startete und bis 18:00 Uhr dauerte bei strahlend blauem Himmel, nahm er bewußt keine Sonnenschutzcreme und war dennoch abends ohne Sonnenbrand. Seine Bekleidung bestand aus einer normalen Jeans und einem kurzärmligen T-Shirt. Seine Haare waren kurz geschnitten.
    Nach diesem Tag war nicht einmal eine scharfe Grenze zwischen der Haut unter dem T-Shirt und der Haut des nackten Arms zu sehen. Die Haut des Armes war schon leicht gebräunt aber eben nicht scharf abgesetzt zu der geschützten Haut unter dem Shirt. Er hatte auch keine sonnenverbrannten Stellen im Gesicht oder am Hals, noch an den Ohren.
    Das an sich ist verwunderlich, denn auf dem Wasser wirkt die Sonneneinstrahlung noch intensiver als auf dem Land. Aber da er nicht an Sonne gewöhnt war, weil er als Abteilungsleiter bei Media-Markt kaum je zur Sonnenzeit diese genießen konnte, ist diese Begebenheit fast unglaublich.

    Warum schützt die Sonnenschutzcreme, obwohl sie die Haut nicht bedeckt mit einer lichtundurchlässigen Schicht?
    Das wird erst mit dem Säure-Basen-Ansatz erklärbar:
    Die Sonnenschutzcreme ist eine Säure, die nicht phototoxisch reagiert und die Säuresperrschicht auf der Haut sehr sauer ansetzt, daß eine weitere Ausscheidung von Körpersäuren für längere Zeit unterdrückt wird. Je höher der Lichtschutzfaktor, desto saurer ist die Sperrschicht.
    Daß ein nicht saurer Mensch nicht so schnell einen Sonnenbrand bekommt, liegt also an den Körpersäuren.
    Ich persönlich vertrete sogar die These: Sonnenschutzcreme ist schlimmer als Sonnenbrand.
    Hautkrebs ist eine Form der Anpassung der Haut an starke Sonnenaktivitäten. Die s.g. Malignen Melanome haben in der Oberflächenstruktur die Möglichkeit mehr Säuren auszuscheiden. Wenn es mehr werden, hat der Körper einen größeren Ausscheidungsdruck.
     
  10. The Queen

    The Queen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Odenwald
    Kreide fühlt sich völlig anders an eher etwas rauh, und ich probiere noch herum, habe gerade den ersten Beutel alle.

    Ichhabe auch probiert angerührte Kreide als Gesichtsmaske, mir gefile es gut, mein Mann hats probiert und hatte 3 Tage ein rotes pelliges Gesicht davon.

    Nach den beiden ersten Kreidebädern hat mein etwas gichtiger Großzeh ziemlich wehgetan, jetzt ist es ganz weg.
     
  11. Maike

    Maike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    8.565
    Medien:
    15
    Alben:
    2
    ich würde hier gerne [...] was zum thema lesen, ehrliche erfahrungsberichte und eine ehrliche emfehlung eines basenbades.

    seit 14.00 möchte ich mir schon eins bestellen, aber was ich hier lese, bringt mich echt durcheinander.
    also bitte ich um einen ehrlichen rat, danke
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Januar 2012
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Lauscher

    Lauscher Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    137
    Der angeblich positive Effekt ist ein Verschieben eines Symptoms. Durch das saure Bad werden die Säuren an der Ausscheidung gehindert.
    Ich empfehle einfach den Einsatz von pH-Meßgeräten, damit sollten nicht erprobte Lösungen auf den pH-Wert geprüft werden.

    Liebe Grüße
     
  14. The Queen

    The Queen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Odenwald
    Anna bestelle dir eins und dann losbaden, meineeine hat doch schon einiges erzählt wie sie badet...;)

    Lauscher, das mit dem Sonnenschutz klingt logisch.

    Ich habe lange in Saudi Arabien gelebt und mein Kind dort auch ohne Sonnenschutz (aber dosiert) rumhüpfen lassen, heute wissen wir ja auch wie wichtig Vitamin D ist.

    Ich verbrenne heute nicht mehr in der Sonne, wie früher.

    als ich während Chemotherapie nur kurz in der Sonne war hatte ich den Sonnenbrand meines Lebens (niemals in Saudi so gehabt) und selbst beim einfachen Gehen durch die Stadt habe ich mir das Gesicht damals verbrannt.

    Wenn ich damals nicht überäuert war, wann dann?

    Ich werde im Sommer mal genau darauf achten.
     
  15. Lauscher

    Lauscher Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    137
    Liebe Miri,
    Der Prozeß des Mißbrauchs an unseren Körperbasenspeichern, den fast alle von uns zu spüren bekommen ist die Säure von Jahrzehnten.
    Eine Massage bespielsweise kostet nur in der Zuzahlung des Patienten zu den regulären Kosten 15 €.
    Ein Basenbad im Bioleo Jungbrunnen nur 2,50 €.
    Da Du aber nur Fußbäder machst, kommst Du mit der Menge für ein Vollbad (200 g) mindestens 3 mal so lange aus. Ein Beutel mit 2 kg Badekonzentrat würde also für 30 Bäder reichen.
    Liebe Grüße
     
  16. The Queen

    The Queen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Odenwald
    Lauscher stelle doch für Maike nochmal die Anleitung ein wie sie als Anfänger am besten loslegt.
     
  17. Bausi

    Bausi Guest


    Ich kann Ihnen meinen Erfahrungsbericht mit Basenbädern anbieten, wenn Sie mögen. Ich bin nicht Lauscher, der übrigens sehr fundiert und fachlich schreibt. Meine Erfahrungen sind eher aus Anwendersicht.

    Ich hatte vor vielen Jahren schon mit Natronbädern angefangen und habe festgestellt, daß die mir ganz gut bekommen, aber das es nicht reicht. Ich hatte Rückenschmerzen und Kopfschmerzen, die wurden dadurch besser, aber nur, wenn man wirklich häufig badet, alle zwei Tage sollten es schon sein. Die Dosierungen sind mit reinem Natron sehr hoch ca 500 g pro normaler Badewanne.

    Heute weiß ich, daß Natron auch in verschiedenen Qualitäten angeboten wird, und ich würde es auf keinen Fall bei ebay kaufen. Ich hatte mal Natron in Tierfutterqualität bestellt, dadurch kam es zu Hautreizungen.

    Noch schlimmere Hautreizungen hatte ich beim Baden in einem Produkt "Meine Base". Das enthält auch Salz, aber ich wußte damals noch nicht, daß es das ist. Ich hatte früher nie eine empfindliche Haut, aber durch das Bad "Meine Base" von Jenstschura wurde sie rot geschwollen, es brannte und juckte. Ich bin dann wieder zu Natronbädern zurückgekehrt, aber dadurch wurde es auch nicht besser.

    Dann habe ich mich weiter informiert, und damals waren die Bioleo-Badepulver gerade neu (vor etwa 3 Jahren). Ich war ziemlich skeptisch, aber dann habe ich sie ausprobiert, und heute kann das wirklich ein Glück nennen.

    Die Hautreizungen beruhigten sich wieder, nach ein paar Monaten habe ich überhaupt keine Rückenschmerzen mehr gehabt, meine Kopfschmerzen waren nur noch rechts und sehr viel seltener.

    Heute treten auch die Kopfschmerzen eigentlich nicht mehr auf.

    Wenn ich heute über einen längeren Zeitraum nur noch ein Bad pro Woche nehme, kann es sein, daß ich morgens wieder mit Rückenschmerzen aufwache und dann weiß ich, ich muß sobald wie möglich in die Wanne. Nach dem Baden sind sie dann weg!

    Grüße, Klaus
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Januar 2012
  18. Lauscher

    Lauscher Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    137
    Liebe PerditaX,
    Was soll das nun sein? Eine Feststellung?
    Eine Mutmaßung über Identitäten willst Du sagen Lauscher ist Bioleo und die DGBL in einer Person und Sonja Alkaline auch noch?

    [...]

    Quellenangaben zu was?

    Wenn Du meinst, ich hätte nur eine Quelle, liegst Du nicht richtig!

    Viele Grüße
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Januar 2012
  19. Maike

    Maike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    8.565
    Medien:
    15
    Alben:
    2
    bei welcher temperatur badet man denn? 2h ist schon lange, und ich bade sehr gern warm
     
  20. The Queen

    The Queen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Odenwald
    Das kann ich gut unterstreichen, Klaus, ich habe nur mit morgendlichen Basenbädern (ich habe leider selten mehr als 15-20 Minuten) eine überaus anstrengende Zeit überstanden.
    Von Mitte November bis 31.12. täglich (außer Heiligabend, Weihnachten und Neujahr) gearbeitet.
    Ich bin selbstsändig habe einen anstrengenden Job und zu Hause noch Mann, Haus, Buchhaltung, Onlineshopbetreuung ect....
    53 Jahre alt nach chronischen Erkrankungen Fibromyalgie, Arthrosen ect mit Dauerschmerzen.

    Durch schrittweises Umsetzen basischer Ernährung, Baden und Pflege bin ich sehr leistungsfähig, belastbarer als meine jüngeren gesunden Angestellten, und vor allem schmerzfrei.

    Amüsant finde ich die oft gehört Aussage meiner Kunden:

    Sie haben mir das nicht verkauft das war eine ältere Dame!

    Haha, ich bin die Älteste im Laden:rotfl: :rotfl:
     
  21. The Queen

    The Queen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Odenwald

    Ich habe kein Thermometer und gehe mit meinen Spülhänden probeweise rein und manchmal finde ich es dann zu heiß und lasse kühl nach, oder lasse nach einer Weile bischen heißes rein.
    Im Sommer finde ich laukühles baden besser sonst bin ich zu hitzig danach.;)
     
  22. Lauscher

    Lauscher Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    137
    Wenn die Badetemperatur zu hoch ist, mehr als Körpertemperatur, dann gehen die Säuren dahin, wo sie (die Säuren) auf dem niedrigsten Energieniveau sind, das ist der kühlste Platz.

    Ist das das Badewasser? ...nun bitte mal selbst denken.
     
  23. The Queen

    The Queen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Odenwald
    Also eher Schnatterbaden? Dann kann das Bad nicht gleichzeitig dem wohligen Aufwärmen der Glieder dienen :???: Schade! Aber irgendwas fehlt immer.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Club - Basische Körperpflege Archiv 11. Dezember 2011
Der 10 Kilo Club Clubräume 3. Oktober 2016
Fastenclub - wer will mitnachen ?.. Clubräume 1. März 2016
Shirataki-Konjak-Glucomannan-Club Clubräume 10. Dezember 2015
Es geht soooo quääälend laangsam - der Durchhalte-Club Clubräume 27. Mai 2014