Das Tagebuch von Michael

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von Michael62, 9. Dezember 2014.

  1. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    Hallo !

    Da es Alle hier scheinbar machen, hier ein Tagebuch von mir.

    Für diejenigen, die mich nicht kennen aus den Beiträgen.

    Ich bin nicht wegen einer "Diät" hier, sondern weil wir die Diabetes meiner Frau mit einem speziellen ULC Negativ Carb Programm ausheilen, und ich da nicht mit den Marmeladenbrötchen vor ihr sitzen kann.

    Da ich sehr fett bin/war, ist es jetzt nicht unbedingt so, dass mir das Ernährungsprogramm schlecht tut.

    Bei der Diabetes gab es eine Woche herbe Rückschläge, das gespritzte Cortison wegen der allergische Reaktion (Urtikaria) wahrscheinlich wegen einer Titralgan-Schmerztablette hat uns wieder um fast 1 Woche zurückgeworfen.
    Ihre Werte waren sauber am regeln, 4.5-5.5 er Werte, völlig stabil.
    2 Stunden nach dem Essen bei 5-6.
    Nach der Spritze ist das völlig in die 10-11er Wertebereiche entgleist.
    Jetzt geht es wieder in die 6er-8er, heute war das erste mal ein 4.9 dabei.

    Bei mir ist das Gewicht in den ersten 4 Wochen nun um knapp 19 kg gefallen und hat sich dort bei 172 ein paar Tage stabilisiert.
    Bei Ihr ist das Gewicht (sie hat nicht viel Übergewicht, nur ein Bäuchelchen nach den Kindern) um 6kg gefallen, sie sieht schon 10 Jahre jünger aus.

    Der Körperumfang bei mir ist trotz seit 5 Tagen faktisch stagnierendem Gewichts um 4cm kleiner geworden, ich merke auch, dass im Körper "Umbauvorgänge" stattfinden.

    Die Region 172-178 ist sowohl beim Abnehmen (ich kenne das von den vorherigen Malen, da ich schon oft mit Sport abgenommen habe), als auch beim Zunehmen ein Plateau.

    Keine Ahnung, warum das so ist.

    Unser normales Sportprogramm ist zugunsten von HIIT (High Intensity Intervall Training) zurückgenommen, wir machen jetzt 2x Eisen die 4 Grundübungen nach Aufwärmen 1 Satz Grenzkraft bis Muskelversagen.

    Zusätzlich bei Ihr Haltungstraining mit freiem High Bar Kniebeugen vor dem Spiegel.

    Leiden können wir erst ab Sonntag wieder Schwimmtraining machen, bis dahin gibt es halt zu Hause am Ergometer HIIT für Sie, bei mir fällt das flach, so was kann ein Kettler bei meinem Gewicht nicht ab.

    So dass mal zur Einleitung.

    Wer hier Kommentare posten möchte, darf es gerne.
    Wenn ich etwas nicht mag, teile ich es schon mit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2014
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen


    AW: Das Tagebuch von Michael

    Die "alten" Neuigkeiten.

    Wir haben bisher folgende hilfreiche Dinge und Anmerkungen hier und anderswo lernen dürfen.


    Hunger ist nur weg, wenn man konkret dauerhaft in Ketose bleibt.

    Butterkaffee (oder mit Kokosöl) schmeckt in Ketose besser als Milchkaffee.

    Ein Spiralisierer für Zucchini gibt das Antisuchtmittel für Spaghetti- junkies.

    Brötchen kann man aus Quark und Ei backen.
     
  4. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    AW: Das Tagebuch von Michael

    heute abend gab es das erste Mal Leberwurstbrötchen.

    Brötchen wie folgt

    2 Eiweiss steif schlagen.
    1 Eigelb, Priese Salz, Schuss Zitronensaft, 75g Magerquark, 3g Natron schaumig schlagen.

    Herd auf 150 Grad vorheizen.

    Den Eigelbschaum vorsichtig unter das steife Eiweiss heben, hohe Kleckse auf Backpapier anrichten, dann einen Teelöffel Leinsamen drüber.

    37 Minuten backen, dann mindestens 8 Minuten mit etwa 2cm offener Herdtür abkühlen lassen.


    Perfekte Brötchen, keine Fladen.

    Kann man aufschneiden, belegen und hälftig essen.

    Wir haben grobe Leberwurst genommen, Zwiebelringe und Senf.



    pS

    gestern habe ich die "Brötchen" 50 Minuten drin gelassen (untere Ebene) dann haben sie die konsistenz von Blätterteig.
    Also müsste man auch meine geliebten "Königinnen Pastetchen" mit vegetarischer Füllung als NoCarb hinbekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2014
    Steinsuppe, Ela85 und Tigerhase gefällt das.
  5. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2014
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Ich wünsche gutes Gelingen mit Eurem Vorhaben.

    Ich finde wunderbar wie Du Deine Frau unterstützt und gleichzeitig für Dich die größten Benefits herausholst!

    Ich denke Du bist auch sehr gut informiert und arbeitest auf hohem Niveau.

    Kennst Du die Mitochondrienthetapie von Dr Bodo Kuklinski?

    Ich finde das hochinteressant, es hängt alles daran und gerade Diabetes ,Krebs, Herzinfarkte und auch Übergewicht Hängen da mit daran.

    Ich hänge seit Tagen in der Telefonwarteschleife weil ich einen Termin mit einem Arzt möchte der damit arbeitet.
     
  8. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Ich lese gerade "Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe".
    Wir verlieren gerade zu viele Freunde durch "Schulmedizin", also forsche und belese ich mich privat, mir stehen da umfangreiche physikalisch-chemisch-elektrische Möglichkeiten zur Verfügung.

    Da wir unabhängig sind, kann ich das so lange und intensiv machen, wie wir es möchten.

    Suche mal den Link, das Buch gibt es bei Archive.org für Kindle ohne Kosten.

    Deines schiebe ich hinterher, ich lese recht viel, gib mir mal einen Beschaffungslink.

    Hier der Link für dich.

    https://archive.org/details/ChemotherapieHeiltKrebsUndDieErdeIstEineScheibe
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2014
  9. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen


    AW: Das Tagebuch von Michael

    Frühstück
    Ich

    70g Lachs, 40g Hollandaise, 200g Bohnen in Ghee.
    100g Bohnen übrig.

    Sie
    100g Avocado, 15g Nüsse, 2 TL Hollandaise

    jeder einen Butterkaffee mit Kokosöl

    Für heute Mittag vorbereitet

    6 Eiweissbrötchen für Leberwurssemmeln, diesmal mit abgeändertem Rezept.
    10g Mandelmehl auf 1,5 Eiweiss für jeden mit drin.
    Natron auf 4,5g gesamt erhöht, Backzeit auf 39 min.


    Techniker halt, man muss alles wiegen und messen.
     
  10. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Hirneise hab ich auch vor Jahren als ich das erste Mal Krebs hatte rauf und runter gelesen, und daraufhin die Chemo nach dem vierten Zyklus abgebrochen.

    Wenn man die Betriebsanleitung für sich selber versteht , ist wohl klar dass man nicht durch Chemo heilen kann.

    Ich würde heute einiges anders machen.

    Die Verstümmelungen des Immunsystems durch die grosszügige Entfernung der wichtigen Lymphknoten usw....

    Das ist als ob ich meinen Mülleimer aus der Küche entferne in der Hoffnung dass dann kein Müll mehr entsteht:rolleyes:
     
    kerstin gefällt das.
  11. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Hallo Michael,

    ich mag belesene Leute, ich lese auch viele Sachbücher zum Thema Ernährung und Gesundheit.

    Kannst du mir bitte sagen, ob die basische Kohlbrühe gewürzt werden darf, also mit Salz und Pfeffer. Welche Kohlarten nimmt man dafür.
    Es ist doch richtig, dass ihr nur die Brühe getrunken habt, oder?
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. stelpa

    stelpa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    1.324
    Ort:
    Mitteleuropa
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Das Buch liegt schon seit Längerem auf meinem Wunschzettel. Ist es gut?
    Die Mitochondrien werden auch von anderen Autoren als besonders wichtig erachtet. Im Buch "das erleuchtete Gehirn" wird auch darauf eingegangen (sehr interessantes Buch, das Hirnforschung und Schamanismus zusammen bringt).
     
  14. stelpa

    stelpa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    1.324
    Ort:
    Mitteleuropa
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Meine Freundin hat gar keine Chemo gemacht. Sie wurde dafür zwar komisch angesehen, aber sie hat sich dagegen entschieden. Außerdem wurden die Wahrscheinlichkeiten eines Reziciv nicht viel kleiner - statistisch jetzt.

    Ich finde allerdings, dass sie heute mit den Lymphknoten weit sparsamer umgehen. normalerweise wird der Wächterlymphknoten angesehen, der erste, ders abkriegen würde. Und daraus kann man schon viel sehen, in wieweit sich der Krebs am Ausbreiten ist, oder eben nicht.
    Außerdem ist Krebs nicht gleich Krebs, aber ich denke, dass du dich da viel besser auskennst als ich.
     
  15. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Ich habe nach der letzten Erkrankung auch keine Chemo gemacht trotz LK Metas und befallenen Wächter.

    Es wird nach wie vor radikal geräumt, eine Bekannte hat in Frankfurt vor 4 Wochen 16 nicht befallene LKs einfach so vorbeugend entfernt bekommen.

    Sie hat mich noch vorher befragt, die Heilpraktikerin, die Lymphtherapeutin alle rieten ab und sie ließ es machen und bereut es jetzt schon.

    Da muß man auch schon mal Arsch in der Hose haben und entscheiden wenn man nicht glücklich ist mit dem Gedanken.:???:
     
  16. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Hallo Miri !

    Ich lese nicht nur, ich experimentiere und messe auch ganz gerne !

    Danke ( gibt hier keinen Smile für erröten ).

    Die Brühe ändert ihre basischen Eigenschaften über Gewürze nicht.

    Wir ergänzen (in Massen) Salz, Pfeffer, Sambal Oelek, Meerrettich, Peri-Peri grob, getrocknete Pilze (wenig).

    Ungewürzt bekommst Du die nicht lange runter.
     
  17. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Kohlarten

    Alle, die dir schmecken.

    Weisskohl etwas mit Bedacht.
     
  18. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    AW: Das Tagebuch von Michael

    So, das Mittagessen heute

    Tartar mit Rindfleisch und Ei, 120g, dazu Eiweissbrötchen und Zwiebeln

    Nun bruzzeln zwei vegetarische Kohlrouladen in der Pfanne, für das Abendbrot nachher.

    100g Pilze, 20g Mandeln, 1/2 Zwiebel

    Zwiebel in Öl anbraten bis schön braun.

    Pilze kleinschneiden, Mandeln grob schreddern

    Zwei Eiweiss abtrennen, grob durchschlagen, untermischen.

    1/2 Eigelb untermischen.

    Die Zwiebeln abkühlen lassen und unter die Masse heben.

    Ganze Weisskohlblätter nehmen, jeweils Füllung (zwei Esslöffel) und dann zusammenschlagen und mit Sternzwirn einwickeln.

    Das Gericht ist nix für Plastik-Angsthasen, DER STERNZWIRN......


    Dazu gibt es Steckrüben-Pommes.
     
  19. beCAREful

    beCAREful Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    2.089
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Karlsruhe
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Hallo Michael,

    Sternzwirn kann man sicher durch Küchengarn ersetzen, wenn man Plastikangsthase ist ;)

    Was mich aber wundert, ist das Rindertatar: Warst Du nicht Vegetarier oder bringe ich da gerade was durcheinander?
     
  20. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Momentan nehme ich in geringen Mengen tierische Eiweisse zu mir.

    Ich bin immer noch in meiner Grundeinstellung Vegetarier.

    Wir haben etwa 20g tierisches Protein bis 30g tierisches Protein maximal momentan in der Nahrung.

    Das gleichen wir mit basischen Lebensmitteln und Basenbädern aus.


    Es ist schwierig ohne tierisches Protein auf die Verhältniszahlen zu kommen.



    Ich freue mich, wenn die 90 Tage rum sind, dann kommen wieder die frischen Säfte dazu!

    Für einen Liter Karottensaft frisch gepresst würde ich dir jedes Steak stehen lassen.

    Allerdings waren die Kutterschollen mit Nordseekrabben auch lecker, und heute morgen habe ich die Wachteleier auf der Liste vergessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2014
  21. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Also.....

    die Steckrübenpommes waren zwar knusprig, aber für meinen Geschmack zu dunkel.

    Die vegetarischen Kohlrouladen mit der Füllung.... ein Gedicht.
    Neben den "Pommes" gab es frische Mayonaise mit Ei und kaltgepresstem Leinöl.

    Da wir nur ein Drittel der Füllung gebraucht haben, habe ich ein weiteres Eiweiss an den Rest gerührt und das als Pilzschnitzel gebraten.

    Super lecker.

    Kommt in den standard Speiseplan.

    Heute sind die Tompinambur gekommen. Mal sehen, wie damit die Bratkartoffeln und Pommes werden.

    Ihre Diabeteswerte sind wieder am Einregeln auf die 5.0

    Das Cortison scheint seine unheilvolle Wirkung auf den Regelkreis zu verlieren, und das HIIT auf dem Cardio-Trainer hat wohl auch geholfen.

    Nun mal Essen für morgen planen.

    Morgens - Spiralisierer Spaghettis mit Tomatensauce ?

    Danach haben wir einen Termin wg ihr und einer alten Verletzung/Verspannung in der Haltung.

    Mittags - Vorbereiteter Rindfleischsalat

    45g Rindfleisch (fettes aus dem Bug) in wenig Wasser mit darauf schwimmender Ölschicht bei niedriger Temperatur durchgaren.
    Der Talg soll schön zu schneiden sein (gar), aber das Fleisch noch leicht rosig.
    kleine Würfelchen schneiden.

    100g Gewürzgurke (nicht aus dem Glas, da ist oft Zucker drin), besser reine Salzgurke (kann man selber einlegen) in kleine Würfel (oder Streifchen)

    50g weisse Champignons+ 50g braune Champignons
    ebenfalls würfeln.
    Pilze unbedingt roh!

    1/2 mittlere Zwiebel (30g) in Würfel schneiden.

    Alles mixen, etwas von der Gurkenbrühe hinzugeben, von der Anbratbrühe des Fleisches einen Esslöffel, über Nacht abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

    Morgens dann die Mayo dazu machen, vorher die überschüssige Brühe abgiessen.

    1/2 Eigelb, eine Messerspitze Senf, ein Spritzer Zitronensaft frisch(bloss nicht den Edeka Bio, das ist vergorener Genmaiszucker mit einem spritzer Biozitrone), eine Prise Salz, dann tropfenweise Leinöl einrühren, sobald emulgiert fertig rühren, dann kann man zügig Öl zugeben bis die Mayo richtig dunkelgelb und fest ist.

    Bevor die Mayo in den Salat kommt, Brühe abgiessen nicht vergessen, sonst gibt es Matsch.

    Dann kurz vorm Verzehr frisch zerstossenen Pfeffer drüber, Salz nach Geschmack, Schnittlauch und Kresse, umrühren, geniessen.....

    Jetzt fehlt noch was für Abends.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2014
  22. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.938
    Ort:
    Thüringen
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Die Eiweissbrötchen hatte ich heute mal mit 10g Mandelmehl entöl zusätzlich gemacht.
    Geschmacklich ok, Herstellung schwieriger (Unterheben) .
    Natron muss dann 4,5g sein.

    Was den Brötchen noch fehlt ist ein Stabilisator, der dafür sorgt, dass sie knusprig bleiben, wenn man sie länger wohin mitnimmt.

    Muss man noch ein wenig recherchieren.
     
  23. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten
    AW: Das Tagebuch von Michael

    Sternzwirn jst bei mir im Laden reines Leinengarn, ist auch noch die alte Aufmachung auf dem Pappstern, aber da gibts wohl wie von allem mittlerweile ne minderwertige Nachahmung:rolleyes:

    Ich glaube dein Tb artet hier zu intellektuellen Lounge aus .....

    Eure Kohlsuppe vertrage ich nicht, da mutiere ich zu Mme Montgolfiere.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Michaels Tagebuch =) Statistik / Tagebücher 22. Februar 2013
Mein "bleib-am-Ball"-Tagebuch Statistik / Tagebücher 13. November 2017
Tagebuch von Martina Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 23. August 2017
Tagebuch 2017 Statistik / Tagebücher 1. Juni 2017
RedBulls Tagebuch Statistik / Tagebücher 30. Mai 2017