Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Kabalord, 1. Juli 2014.

  1. Kabalord

    Kabalord Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    6
    Hallo Leute,

    Ich mach jetzt seit 4 Wochen eine strenge Ketogene Diät, mit konstant >20g KHs am Tag. Zusätzlich jeden 2. Tag Krafttraining. (Das mach ich bereits ca. 3 Wochen länger).

    Habe in den letzen 4 Wochen auch knapp 4 Kg an Gewicht verloren, soweit so gut ;)

    Jetzt hab ich oft gelesen, dass ein Refeed Tag wichtig ist, gerade um den Stogffwechsel, und auch die Leistung im Training wieder anzukurbeln.

    Damit heute mein erster Refeed Tag. Hab mir ein lang ersehntes Schnutzel mit Pommes gegönnt, Erdbeeren und endlich mal wieder ein paar Brötchen und einen Scholoriegel =)

    Jetzt Frage ich mich alelrdings, wie viele Kcal ich insgesammt an so einem Refeed Day zu mir nehmen sollte.

    Während der Diät komme ich immer auf 1800-2000 kcal am Tag.

    Außerdem würde mich interessieren, wie oft man so einen Refeed Day einlegen sollte.

    Danke schon mal vorab für euer wissen =)

    Grüße
    Kabalord
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Fussel reloaded

    Fussel reloaded Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    1.288
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    L-Town
    Name:
    Fussel (seit 2007)
    Größe:
    150
    Diätart:
    LC bis ketogen
    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Das war ein LADETAG - du hast somit die ketogene Schiene verlassen, viel Spaß beim dazugehörenden Kraft-und Ausdauertraining, damits nicht 3 Tage bis zur Ketose dauert ;-)

    Refeed würde lediglich bedeuten, dass man MEHR von den erlaubten Lebensmittel isse - bis zu 130% des Gesamtumsatzes.
    Jedenfalls keine KH reinstopfen.

    Refeed bei Kaloriendefizit um 1000 kcal (zum Gesamtumsatz) pro Tag und je nach Körperfett: alle 3-7 Tage.
     
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.723
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if

    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Refeeds sind nicht nötig.
    Wie viel wiegst du? Da du ja sehr wenig isst.

    Da Refeeds nicht nötig sind, gibt es auch keine Regel wie oft man sie einlegen sollte.

    Ich handhabe das so, dass ich zu besonderen Anlässen einfach mal nicht auf die Zusammensetzung und die Menge des Essens achte. 1x im Monat ist das auch kein Problem. Bei 2x im Monat nehme ich praktisch nicht mehr ab
     
  5. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.723
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if

    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Wo ist das eigentlich definiert, oder ist das deine Definition?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Kabalord

    Kabalord Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    6
    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Wiege aktuell ca. 81kg.

    Habe oft gelesen, das Refeeds(oder im dem Fall Ladetage) wichtig sind um den Stoffwehcsel anzuregen, da durch das konstante Kcal Defizit der Körper auf Sparflamme schaltet, und mit dem Ladetag wieder der Stoffwechsel angekurbelt wird. Außerdem werden die leeren Speicher wieder aufgefüllt.

    Das man dabei aus der Ketose fällt ist ja selbstverständlich, aber da sollte man relativ schnell wieder reinkommen.

    Es gibt halt 500 verschiedene Ansichten dazu im Internet, daher hab ich mich dazu entschieden diese Variante zu testen.
     
  8. Fussel reloaded

    Fussel reloaded Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    1.288
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    L-Town
    Name:
    Fussel (seit 2007)
    Größe:
    150
    Diätart:
    LC bis ketogen
    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Ich habe mich umfangreich informiert - über Jahre hinweg.

    Es bleibt dabei:
    Ladetag = mit KH laden (gehöert zur Anabolen Diät)
    Refeed: MEHR essen, damit der Stoffwechsel nicht hormonell in Sparfunktion geht

    Ladetag und Refeed werden in der Anabolen Diät zusammengepackt.

    Und ja, es gibt Richtlinien - die sind beim Refeed abhängig vom Defizit und dem Körperfett - wer wenig Körperfett hat, MUSS häufiger refeeden, bei hohem Tageesdefizit wohlgemerkt.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Kabalord

    Kabalord Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    6


    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Mh ich glaube ich habe den Unterschied zwischen Anaboler und Ketogener Diät noch nicht verstanden. Wo liegt der denn?

    Also wie gesagt, ich arbeite mit einem Defiziet von knapp 1000kcal täglich.
    Einen KFA hab ich (laut unserer Waage, die relativ ungenau sein soll :confused:) 26,5%. (Deshalb auch die Diät und der Sport; Mein Ziel: KFA senken und dabei (danach)muskelaufbau))

    Also sollte ich nun weiterhin Ladetage machen, oder nicht? und falls ja, in welchem Abstand?
     
  11. Fussel reloaded

    Fussel reloaded Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    1.288
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    L-Town
    Name:
    Fussel (seit 2007)
    Größe:
    150
    Diätart:
    LC bis ketogen
    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Forensuche?
     
  12. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.723
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Du solltest im Schnitt ein geringeres Defizit haben.
    Wenn du jeden Tag nur 200-300 kcal Defizit hast, wirst du nicht in den Sparmodus kommen.
    Jeden Tag 1000 kcal zu wenig halte ich für bedenklich, auch mit Ladetagen
     
  13. Fussel reloaded

    Fussel reloaded Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    1.288
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    L-Town
    Name:
    Fussel (seit 2007)
    Größe:
    150
    Diätart:
    LC bis ketogen
    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Du brauchst KEINE Ladetage. Die haben in einer ketogenen Diaet NICHTS zu suchen.
    Refeed kannst du 1 x die Woche machen, wenn dein Defizit doch hoeher ist.
    Ueber haufigeres refeeden brauchst du dir erst bei viel weniger Koerperfett einen Gedanken machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2014
  14. Kabalord

    Kabalord Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    6
    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Die Meinungen gehen was das alles betrifft wohl sehr krass auseinander. Habe jetzt nochmal recherchiert. Einige sagen dass die Ketogen ein Überbegriff für LC Diäten sind(also Anabole eingeschlossen), auch Wikipedia beispielsweise leitet von Anabole Diät direkt auf Ketogen um.

    Also nochmal, ketogen und Anabol: Du sagst zwar dass es andere Ernährungsforem sind, aber wo ist denn nun der tatsächliche Unterschied?
    Fahre ich vielleicht bereits (unbewusst) eine anabole anstatt einer ketogenen Diät?

    Nochmal zu den Kalorien. Habe dazu schon mal einen Threat eröffnet, jedoch ohne Antworten:

    Ich nehme täglich im Schnitt 1800-2100 kcal zu mir. Durschnitsswerte sind hierbei so ganz grob 60-65% Fett; 25-35% Eiweiß und ein paar % KHs.(Selbstverständlich auf die Energiemenge gerechnet; nicht auf gramm!)

    Bei einer Größe von 173cm, 81 kg und regelmäßiges Krafttrainnig spucken mir die meisten Rechner Werte von grob 2000kcal als Grundbedarf und um die 3100kcal Gesammtbedarf aus.

    Dementsprechend bin ich da grob 1000 drunter, aber ich kann auch einfach nicht mehr essen. Überfressen soll ja nicht sinn der sache sein!
     
  15. Fussel reloaded

    Fussel reloaded Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    1.288
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    L-Town
    Name:
    Fussel (seit 2007)
    Größe:
    150
    Diätart:
    LC bis ketogen
    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Reinzwaengen musst du dir nichts, beobachte deinen Koerper - solltes du frieren, isst du definitiv zu wenig und der Stoffwechsel drosselt hormonell die Heizung. Ist bei Maennern aber weniger haeufig als bei Frauen.
    Nutze einfach das Wochenende, um MEHR zu essen, ketogen natuerlich. Dann pegelt sich das ein.
    Mahlzeiten auffetten ist auch eine Moeglichkeit, um mehr Fett unterzubringen, ohne dass es stopft. Was stopft, ist meist das Eiweiss. Da haben wir tatsaechlich eine "eingebaute" Fressbremse.
    Das lernt man alles nicht in 1-2 Monaten, das dauert alles seine Zeit ;-)

    Gute Anzeichen, dass alles funzt sind:
    - dir ist warm
    - du hast Ausdauer ohne Ende (Vorsicht mit Uebertraining)
    - du bist satt
    - einige Wehwehchen der letzten Jahre bessern sich
    - du baust Fett ab
    - auch nach laaangem Ausdaeurtraining mueffelt den Sportzeug nicht nach Ammoniak.

    Sicher kann es einige negative Punkte geben.
    So sollte man streng ketogen durchaus Kalium (fuers Herz sehr wichtig) supplementieren.
    Magnesium ist eher nicht noetig, aber Natriummangel kann auftreten. also nicht mit Salz geizen.
    Deine Schnellkraft laesse spuerbar nach. Ne Oelheizung ist nunmal kein Strohfeuer ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2014
  16. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.723
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Eins ist mir gerade aufgefallen:
    Verhältnisse werden hier meist nach Gewicht und nicht nach Brennwert angegeben. Das hat auch einen einfachen Grund: Gewichte können wir selber feststellen und man kann sich eher etwas darunter vorstellen.
    Die Gewichtsverhältnisse sollten also bei 50-60% Fett, 40-50% Eiweiß und KH unter 20 g/Tag liegen.

    Die anabole Diät ist wirklich Hardcore. Sowas macht man nicht nebenher. Ich habe das zeitweise versucht und gerade die Ladetage (ich kann mir die Begriffstrennung einfach nicht merken ;) ) waren dabei die Hölle.

    LowCarb ist der Oberbegriff.
    Darunter fallen diverse Diäten, bei denen die KHs begrenzt werden.
    Ketogen sind dabei Diäten, bei denen man dauerhaft oder regelmäßig in Ketose ist. Darunter fallen also durchaus Atkins (in den unteren Phasen), die anabole Diät und noch einige andere.

    Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass eine dauerhaft ketogene Ernährung einfacher ist als ein ständige Wechsel, bei dem man sich (gezielt oder zufällig) immer wieder aus der Ketose kickt
     
  17. Michel

    Michel Neuling

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    21
    Ort:
    NRW
    AW: Der erste Refeed Day - und einige Fragen dazu.

    Vielen Dank.. Das war sehr hilfreich.

    Ich wusste auch nicht ob ich einen Ladetag respektive Refeed-Tag (Unterschied ist mir auch jetzt erst klargeworden) einlegen soll. Vielen Dank an Fussel Reloaded.

    Mein Problem beim Ladetag (mal wieder Kohlenhydrate stopfen) war das starke Verlangen nach Zucker das sich wieder zurückbildete. So schlimm das ich unbewusst fast jeden Tag einen Ladetag eingelegt habe :). Habe auch wieder die letzen 4 Tage gebraucht, um wieder in die ketogene Ernährung reinzukommen, und das Verlangen nach Zucker unter Kontrolle zu kriegen.

    Also am besten für immer auf Kohlenhydrate/Zucker verzichten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erster Refeed - Fragen..! LowCarb Diät 21. August 2015
Erste anabole Diät und erster Refeed - Ernährungspläne LowCarb Diät 31. Juli 2013
Erste anabole Diät - Ernährungsplan + Refeed Vorstellen 30. Juli 2013
Wann ersten refeedtag LowCarb Diät 16. August 2012
Versteckter Zucker Lebensmittel 29. März 2018