Die Macht der Gedanken / Visualisierung

Dieses Thema im Forum "Clubräume" wurde erstellt von miri, 14. Mai 2012.

  1. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.985
    Roy Martin - 7 Tips on the secret - omega healing

    http://www.youtube.com/watch?v=EAtZjBtHOMw

    Die liebe Sonja ist meinem Wunsch nachgekommen und hat das Video übersetzt. Für alle, die der englischen Sprache nicht so mächtig sind. Ihr sollt natürlich auch in den Genuss der Kraft der Gedanken kommen.

    Vielen Dank nochmals, Sonja

    Zitat von Roy Martina, freie Übersetzung des Videos "7 tips on the secret - omega healing"

    1. Jede Negativität ist eine Einladung, das Positive zu sehen.
    • Immer, wenn wir etwas bemerken, dass wir nicht wollen, denken wir sofort an die Dinge, die wir stattdessen haben möchten.
    • Der Fokus wird auf das Positive gehalten. Wenn Du das lernst, ziehst Du die Dinge an, die Du magst.
    2. Dankbarkeit
    • Sei dankbar für die kleinen Dinge im Leben. Gesundheit, Beziehungen, Arbeit, das Auto ...
    • Sag' Dir immer wieder Danke für ... und das Universum wird Dir mehr davon zukommen lassen.
    • Sei jeden Tag dankbar, vielleicht notierst Du auch 4-5 Dinge täglich, für die Du dankbar bist.
    3. Die erfolgreiche Wortwahl oder vielmehr das Geheimnis um die Wortwahl.
    • Die Wörter, die du nutzt, werden Dir helfen Dinge anzuziehen oder sie abzustoßen.
    • Ganz wichtig: Benutze NIE das Wort versuchen. Versuchen beinhaltet für das Unterbewusstsein das mögliche Scheitern.
    • Benutze stattdessen machtvolle Worte: Ich werde tun! Ich habe eine Verpflichtung! Alles, was Du sagst, muß zu dem passen, was Du anziehen möchtest. Fühl' und sag' es! Und wenn Du etwas siehst, dass Du gerne haben möchtest, z.B. ein Auto, dann sprich zu Dir selbst: "Das ist mein Auto." Fokussier Dich auf das Positive und benutze jederzeit die richtigen Worte, dann wird es immer leichter, die gewollten Dinge anzuziehen.
    • Benutze niemals den Ausdruck Mißerfolg, sondern vielmehr das Wort Erfahrung. Du hast keinen Mißerfolg und Du machst auch keine Fehler, sondern nur Erfahrungen. Das ist ganz besonders wichtig.
    4. Wenn wir zu Bett gehen, sind wir offener.
    • Bevor wir einschlafen ist es daher wichtig, den Tag auszuwerten. Was verlief gut und was verlief nicht so, wie wir es gerne gehabt hätten?
    Mal angenommen, Du hast sehr emotional reagiert, z.B. mit Ärger, dann kannst Du den Tag rückwirkend bearbeiten, so wie man ein Video bearbeitet. Du schaust also zurück auf die Situationen, die nicht in Deiner Macht lagen und Du erlebst sie jetzt neu, als seien sie in Deiner Macht. Du fragst Dich also selbst, "Was würde ich in solchen Situationen tun wollen, wenn sie in meiner Macht stehen?" Und jetzt kreieren wir neue Synapsen. Jedes Mal, wenn Du das tust, erschaffst Du neue Synapsen. An einem bestimmten Punkt in der Zukunft wirst Du Dich nicht mehr so verhlaten, wie in der Vergangenheit. Und jetzt geht es automatisch. Du wirst die Dinge nun in Deiner Macht haben. Daher ist das sehr wichtig, diesen Tipp vor dem Schlafen zu beherzigen. Lass ebenfalls jeden Stress des Tages los.
    5. Visualisierung (auch vor dem Schlafen)
    • Visualisiere deinen 80. oder 100. Geburtstag, bevor Du einschläfst.
    Schau in die Zukunft! Sieh' die Zukunft genau so, wie Du sie erleben möchtest.
    Mach' nur für eine Minute diese Visualisierung:
    Du bist glücklich, gesund, erfolgreich. Du hast alles in Deinem Leben, dass Du Dir wünschst, gute Freunde, Harmonie und Du bist in Frieden mit Dir selbst. Sieh' das jeden Abend vor dem Schlafen und Du wirst es manifestieren, wie Du es visualisierst.
    6. Das Letzte vor dem Schlafen gehen ...
    • Das Letzte, das Du vor dem Einschlafen machst, ist, dass Du Dir vorstellst, wie Du am nächsten Morgen aufwachst: gesund, vital, energiegeladen, bereit für den Tag.
    • Und für einen Moment kannst Du visualisieren, dass, während Du schläfst, sich Dein Körper regeneriert:
    Du wirst jünger bzw. verjüngst, Du entgiftest und, dass Dein Imunsystem optimal arbeitet. So siehst Du Dich jeden Morgen etwas gesünder, glücklicher, jünger und voller Freude aufwachen.
    7. Stell Dir jeden Morgen, nach dem Aufwachen, die folgenden wichtigen Fragen:
    • Wofür bin ich gerade dankbar?
    • Wofür kann ich mich begeistern?
    • Was werde ich tun, um diesen Tag großartig zu machen?
    • Wieviele Menschen werde ich heute zum Lächeln bringen?
    Am Morgen bestimmst Du Deine Pläne und Absichten für den Tag. Das Wichtige daran ist, dass Du diesem Tag damit bereits eine Blaupause gibst. Das Ziel ist es, dass Du jeden Tag machtvoll bist, Dich mehr und mehr begeisterst und so aufwachst und den Tag beginnst.​

    Wenn es für nur einem von euch interessant ist, dann hat sich die Mühe für mich schon gelohnt. :smile:

    Lieben Gruß ... Sonja
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb


    Solche Tipps zu kennen, ist schon eine Menge wert, so richtig wertvoll werden sie jedoch, wenn sie auch angewendet werden.
    Interessant wird es, wenn ich mich selbst beobachte und mir dann auffällt, dass eine Formulierung besser sein kann oder, dass meine Gedanken gerade "Schieflage" haben.

    Ich finde es spannend, wenn wir uns hier über solche Erfahrungen austauschen und so die Tipps aktiv in unser Leben integrieren.

    Vielleicht gibt Fragen und/oder Unsicherheiten, die wir aufklären können?! Erfahrungsberichte sind auch sehr intereessant. Oder wir führen einfach mal an, wofür wir dankbar sind und hätten somit, den Tipp Nr. 2 bereits erfüllt. :)

    So können wir die Tipps aktiv umsetzen und generieren hier eine Menge guter Energie. :)
     
  4. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.362
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Ich hatte mal vor 15 Jahren ein Buch gelesen. Ich glaub es hieß: Der Weg zu glücklichen Kindern oder so.
    Da stand auch schon drin, dass die Wortwahl sehr wichtig ist.
    Rede mit den Kindern nicht so: Pass auf, Du FÄLLST gleich runter!, denn das Kind hört nur "FALL RUNTER"!
    Rede statt dessen so: Halt Dich gut fest! und das Kind wird nicht runterfallen.

    Ich habe mir das damals schon angewöhnt und am Anfang war das echt schwierig. ;)
    Nach einer Weile ging das aber doch in Fleisch und Blut über und ich praktiziere das heute noch.
    Und ich versuche das auch JEDEM beizubringen. :rotfl:
     
  5. Xossi

    Xossi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    5.742
    Medien:
    4
    Finde ich auch spannend, positiv denken und dankbar sein, das ist schon
    wichtig.

    Für heute bin ich dankbar, dass ich etwas abgenommen habe,
    mein Mann immer für mich da ist, ich gesund bin.

    Alles andere muss ich mir erst noch überlegen... [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2012
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.985
    Das ist echt wahr, für unsere Gesundheit müssen wir am dankbarsten sein.
    Viel zu oft nehmen wir das als selbstverständlich hin.

    Hier habe ich noch etwas Lesenswertes über Affirmationen gefunden.

    http://www.i-bux.com/Geheimtipp-Affirmationen.html
     
  8. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. :)

    Dein Beispiel zeigt auch ganz klar, dass es nicht nur auf die Formulierung ankommt, sondern auch auf die konsequente Ausrichtung auf das Positive. Mir ist selbst aufgefallen, dass ich mein Augenmerk meistens viel zu sehr auf die Dinge gerichtet hatte, die ich nicht wollte und fast gar nicht, auf das, was ich denn gerne stattdessen haben will.

    Zum Glück kann das jederzeit verändert werden und ich bin froh, dass sich bereits eine ganze Menge bei mir positiv verändert hat.

    Ein aktuelles Beispiel von mir ist, dass ich nicht mehr so dick sein wollte, statt dünn.^^ In meinem Kopf sah ich mich immer dick und in Gedanken habe ich da einfach nur ein dickes rotes Kreuz durch gemacht, statt mich mir gleich in dünn vorzustellen. Das konnte ich mit meinen Visualisierungen dann sehr gut verändern und ich sehe mich jetzt wie auf Knopfdruck in schlank mit meiner schönsten Garderobe, die ich mir für meine schlankes Leben bereits virtuell ausgesucht habe. :)
     
  9. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb


    Ich hatte mal "Das große Buch der Affirmationen" gelesen und auch die Übungen daraus durchgeführt.
    Teilweise war ich sehr erschrocken, welch unbewusste Glaubensmuster überhaupt in mir schlummerten.
    Die Übungen, die empfohlen werden, um sich von solch tiefsitzenden Glaubensmustern zu lösen, schienen mir sehr aufwändig und ich hatte schon befürchtet, dass ich dann mit so diversen Dingen dann einfach weiter leben müsste.
    Zum Glück hat sich jedoch durch die konsequente Beschäftigung mit dem, was ich anstrebe, vieles von selbst aufgelöst und ich musste gar keinen bewussten Umstrukturierungsprozess durchlaufen.
     
  10. Queen1

    Queen1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Hessen
    Zitat aus"von Engeln umgeben" von Roy Martina ich fi de es toll!


    jemand fragte Gott was ihn Ameisen an Menschen verwundert


    dass er seine Gesundheit verliert um Geld zu verdienen u d dann sein Geld verliert um seine gesundheit wieder zu Erlangen.
    Dass er indem er ängstlich an die Zukunft denkt, vergisst in der Gegenwartskunst zu Leben
    sodass er weder für die Gegenwart noch für die Zukunft lebt.
    Dass er lebt als Muße er niemals sterben und stirbt als hatte er nie gelebt.
     
  11. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    Das ist ein sehr schönes Zitat und es ist so all umfassend.

    Ich bin der Meinung, die einzelnen Punkte, die in dem Zitat benannt sind, bedingen sich gegeseitig.
    Wenn ich das mit den 7 Tipps abgleiche, dann fällt mir auf, wie das eine vom anderen genährt wird und dem entsprechend die Dinge auch ins Leben gezogen werden.

    Als ich es las, fiel mir auch Eckhart Tolle ein, der immer dafür plädiert in der Gegenwart zu leben.
    Das scheint eine Kleinigkeit zu sein und stellt uns doch immer wieder vor eine große Herausforderung.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Queen1

    Queen1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Hessen
    Manchmal ist es nur eine Kleinigkeit anders formuliert und schon passtes besser ins Verständnis,
    Ich hatte tolle während der yogalehrerausbildung als Hausaufgabe, aber ich kam nicht an ihn ran.
    Ich finde auch seinaussehennicht anziehend und in dem fall konnte ich nur lesen habe mir aber nix gemerkt.
     
  14. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    Das kenne ich auch, so eine Ablehnung ist schwierig zu überwinden.
    Ich hatte da Glück, denn bevor ich ihn gesehen habe, hatte ich ein von ihm selbst gesprochenes Hörbuch angehört und seine ruhige, angenehme Stimme fand ich mit dem gesprochenen Inhalt sehr ansprechend.

    Obwohl ich auch zugeben muss, dass ich manches auch erst mehrfach hören musste, bevor ich die Aussage tatsächlich verstanden hatte.
    Anfangs fand ich das meiste eh sehr mysteriös und konnte nicht auf Anhieb, was damit anfangen.
     
  15. Queen1

    Queen1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Hessen
    Ich kann heute schreiben was i h mag es ändert sich immer ins lächerliche weil irgendwas an den fruehstuecksbrettchenhier i mer macht was s will.
    Ich lasse die Meister jetzt Unfrieden ruhen und gehe mit dr. Roy i die waagerechte hoffentlich Maehdrescht die Sippe heute Nichtswieder.
     
  16. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    Dann wünsche ich dir einen erholsamen und ruhigen Schlaf. [​IMG]
     
  17. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.020
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Ich wünsche Dir auch, dass Du gut schlafen kannst und Dich gut erholst!

    LG Ute
     
  18. Queen1

    Queen1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Hessen
    Ich bin heute morgen tierisch dankbar dass sie ausgepraegten Bauchschmerzen mit denen ich heute Nacht gekämpft habe weg sind.
    Ich fuehle mich viel besser, hae schon die Erste heilmeditation gehört und bin sehr positiv gestimmt.
     
  19. TheBoNe

    TheBoNe Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    919
    Medien:
    6
    Ort:
    NRW
    Guten Morgen Doris,

    das hört sich doch schon ganz gut an.
    Schön das es Dir besser geht.>:)
     
  20. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.985
    Guten Morgen Doris, ich hoffe, du bleibst von weiteren Schmerzen verschont.

    Was hörst du so bei der Heilmeditation?
     
  21. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    Guten Morgen Doris,

    von Heilerfolgen mit Heilmeditationen habe ich diese Woche in meinem Podcast erst wieder gehört.
    Da haben einige Personen berichtet, wie sie ihnen geholfen haben.

    Sich damit zu befassen, ist jetzt genau gut für dich und mobilisert deine Selbstheilungskräfte.
    Im Grunde sind es doch immer wir selbst, die uns heilen, die Ärzte können den Prozess nur unterstüzen und voran treiben.
    Und wenn du sie mit Deinen Maßanahmen bei ihrer Arbeit unterstützt, sind die besten Voraussetzungen für Gesundheit geschaffen.

    Und die viele Energie aus der Anteilnahme hier aus dem Forum wird dir sicher auch behilflich sein.

    Lieben Gruß ... Sonja
     
  22. Queen1

    Queen1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Hessen
    Ich habe mit der Lebensformel angefangen und hoere jetzt einen Monat lang die erste meditAtionzusaetzlich die zwölfte weil die Anticancer transfirmationenbeinhaltet.

    Es ist einfach sehr Tiefland wirklich unglaublich schön und s gibt viel zuversichtund Ruhe.
    Ich schlafe ohne Medikamente oder Schmerzmittel und mit einendem B aby im nacharzimmer akzeptabel.

    Ich nehme die remedies und bin sehr froh dass ich das noch rechtzeitig besorgt habe.
     
  23. Queen1

    Queen1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Hessen
    Ich lese derzeit Roy Martinas

    emotional Balance

    Schade dass ich das nicht vorher Las, das hätte wahrscheinlich einiges anders gemacht.

    Ein wunderbares Buch dass aufzeigt wie schnell Krankheiten entstehen wenn nur ein Charakter gestört ist und wie man es ausgleichen kann.

    Ichnnutze die zeit im Krankenhaus und werde auch noch das Buch
    Tiefseelentauchen und Deepak Chopras HEILUNG lesen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Krümel macht mit Vorstellen 9. Juli 2017
Rührei oder Brötchen? Was das Frühstück mit unserem Verhalten macht Linksammlung und Presse 14. Juni 2017
Macht das Öl einen Unterschied ? Welches ist am besten/ schlechtest? Bin neu hier und habe schon Fragen 26. Februar 2017
Die Milch machts Wissenschaft 11. Dezember 2016
Herzstolpern, Schwindel, Ohnmachtsgefühl Atkins-Diät-Gruppe 29. Mai 2016