Die Optimal-Diät v. Kwasniewski

Dieses Thema im Forum "LowCarb Diät" wurde erstellt von Toddy, 6. April 2004.

  1. sixty

    sixty Guest

    So, ich gebe auf und mache wieder mit Atkins weiter. Das liegt mir mehr.

    Warum ich aufgebe? Ich habe ehrlich keine Lust, mir einen halben Schweinskopf mit Ohr zu besorgen, um Sülze daraus zu kochen. Und nachdem ich mir auf einem Bild mal angesehen habe, was Spitzbeine sind, ist mir übel. Die will ich nicht essen, bäh. Ich will auch keine drei Dotter in 80 g Butter gebacken essen oder zum Frühstück 200 ml Sahne trinken. Da stellen sich mir die Nackenhaare.

    Mag sein, dass man mit der Diät von Kwasniewski rank, schlank und gesund wird. Aber ICH verliere dabei den Spass am Essen. :(
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1


    Man sollte es nicht so darstellen als ob man nur Schlachtabfälle essen muss. Btw. kann man den Schweinekopf auch weglassen...

    Aber wer damit nicht klar kommt, da ist es sicher besser, etwas anderes zu machen, egal wie, viel Erfolg damit!
     
  4. Honeylein

    Honeylein Guest

    Wie gesagt die etwas ästhetischere Form ist Schaub und vom Energiebilanzieren sicher ähnlich.
     
  5. sixty

    sixty Guest

    Es liegt mir fern Kwasniewski niederzumachen. Mir hat das Buch sehr viel gebracht, weil ich jetzt die Zusammenhänge besser verstehe. Nur mit der Umsetzung habe ich Probleme.
    Die Schaubdiät kenne ich noch nicht. Da müsste ich mich auch erst einlesen. Honeylein, wie heißt denn das dazugehörige Buch?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    Ja klar, war auch nicht die Rede vom Niedermachen...
    Meine Frau schüttelt auch öfters nur mit dem Kopf, wenn ich Hirn esse oder vom Spitzbein die Knorpel.
    Ich mach mir nichts draus...
    Auf jeden Fall rate ich dir, ganz viele Rezepte aus dem Kochbuch zu testen, die sind der Hammer! Die Erdbeertorte zum Beispiel oder der Nusskuchen...

    LG Matthias
     
  8. Honeylein

    Honeylein Guest

    Es gibt mehrere Bücher von Schaub und 1 Website vom Schaub-Institut in Bad Ragatz.

    Ich habe eins dass zum abnehmen geeignet ist "Die gute Figur" es gibt aber auch welche die Gelenkerkrankungen verbessern helfen.

    Ich denke Frauen essen generell etwas anders, Matthias, wir haben ja auch einen anderen Stoffwechsel, eine andere Ästhetik.

    kwasniewski ist reines Testosteron;)
     
  9. JBC08

    JBC08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.182


    Als Unterschied zwischen Atkins und Kwasniewski betrachte ich vorwiegend die Tatsache, dass Kwasniewski die erlaubte Menge KHs anders betrachtet. 0,8*kg optimales Körpergewicht war das glaube ich. Dadurch ist man bei Kwasniewski höchstens die ersten Tage in Ketose.Vielleicht fällt das dem einen oder anderen leichter als Atkins.

    Das Problem, dass du im Fitnesstudio deine Wiederholungen nicht schaffst, müsste nach einigen Monaten (spätestens nach 6-7) wieder weg sein. Der Körper braucht halt seine Zeit bis er sich vollständig an die neue Situation angepasst hat.
     
  10. fussel

    fussel Guest

    Kwasniewskie limitiert auch das Eiweiß stark, also ein weiterer Unterschied.
    Das ist nicht einfach nur Atkins mit mehr KH.
     
  11. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    Jedenfalls ist es so, je länger man seine Richtlinien befolgt umso besser geht es einem, die Umstellung dauert halt.
    Ich fühle mich pudelwohl und werde jetzt, wo ich es längere Zeit mache auch mit kleinen Portionen satt und zufrieden.
    Auch wenn es komisch erscheint, dass man viele Schwarten essen soll, meine Haut dankt es mir.
    Auch denke ich, das K. recht hat mit seiner Ansicht, dass man zu viel EW isst.
    Jeder muss es selber probieren, wenn man so nicht essen mag und ständig mit Eckel kämpft ist es besser sich anders zu ernähren, das sehe ich ein!
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. sixty

    sixty Guest

    Ich mache jetzt eine Mischung aus Kwasniewski und Atkins, d.h. ich versuche mich langsam an Kwasniewski heranzutasten indem ich die Eiweißmenge verringere und die Fettmenge erhöhe. Gestern kochte ich eine große Menge Knochenbrühe und ein Eisbein nach dem Kochbuch. Auch das Frühstück (Eier in viel Butter) kann ich gut essen.
    Vielleicht kommt mit dem Kochbuch doch noch ein Kick. Denn grundsätzlich finde ich das, was er schreibt, sehr gut.

    Leider hatte ich nicht nur ein Problem mit dem vielen Fett, sondern auch mit der Energieaufnahme. Die war viel zu hoch.

    Wenn ich das alles in den Griff kriege, kann ich wieder mit Kwasniewski weitermachen.
     
  14. JBC08

    JBC08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.182
    Ja, das stimmt. Ich kenne sogar Leute, die mal Atkins gemacht haben und dachten, dass es gut sei fast ausschließlich Eiweiß zu essen. Das ist bei denen aber schon etwas länger her...
    Ich habe nie die von Kwasniewski empfohlene Menge überschritten, obwohl ich nicht darauf geachtet habe.:cool: Das liegt aber vermutlich daran, dass ich von Anfang an viel Wert auf Fett gelegt habe...
     
  15. sixty

    sixty Guest

    Honeylein, ich möchte mich für den Buchtipp recht herzlich bedanken :lover: In dem Buch: die gute Figur, finde ich mich wieder.
    Meine Wassereinlagerungen werden hier erklärt, meine Gewichtszunahme, alles! Das hilft mir sehr weiter.
     
  16. Honeylein

    Honeylein Guest

    Schön das geht mir auch sehr gut damit.

    Ich bin ja Lymphatiker (durch OPs) und da ist das ausschwemmen von Wasser auf gesundem Weg wichtig.

    Das Buch ist toll gell?
     
  17. sixty

    sixty Guest

    Was in dem Buch steht, trifft absolut auf mich zu. Ich habe mich jahrelang vollwertig ernährt und Südfrüchte waren meine Hauptnahrungsmittel. Man hat mir auch immer erzählt, dass saures Obst basisch verstoffwechselt wird. Aber wenn das so wäre, würden ja die Wassereinlagerungen auch verschwinden.

    Ich lese schon den ganzen Morgen und kann nicht aufhören. Da ich auch unter starken Wassereinlagerungen leide und das unter Atkins nicht besser wurde, werde ich zur Schaubdiät übergehen. Nachher bestelle ich gleich noch das Kochbuch.
     
  18. Honeylein

    Honeylein Guest

    Es gibt 2 Kochbücher beide sehr interessant.

    Ich bin da auch zum größten Teil übergegangen, aber ich muß noch mehr lernen das zu verinnrelichen.

    Ich kann nicht den ganzen Tag mit dem Buch rumziehen.

    Aber mein Lymphtherapeutin meint schon es gäbe fast nichts mehr zu entstauen bei mir.

    Die Schwellungen die ich morgens schon mal unter den Augen habe sind weg.

    Ist echt toll.

    wir können ja einen Fred eröffnen bei den Clubs und uns austauschen, was meinst du?

    Vielleicht stoßen über die themenüberschrift dann noch per Google weitere dazu?
     
  19. sixty

    sixty Guest

    Ja gerne. Machst du den Fred auf oder ich? Ich bin auf jeden Fall dabei.
     
  20. Xossi

    Xossi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    5.742
    Medien:
    4
    Stärke???

    Also ich mach seit einer Woche Kwasniewski, allerdings ohne die Kartoffeln und das Mehl. Trau ich mich nach 5 Jahren LC eben nich

    Bemühe mich auch noch immer, in Keto zu bleiben...
    Hat wer Erfahrung mit der OD und Kartoffeln & Co.?:help2::help2:
     
  21. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.599
    Diätart:
    Slow Food
    wenn Du nicht in Ketose sein willst,
    was auch absolut nicht nötig ist,
    kannst Du ruhig kartoffeln essen,
    halt nur nicht so oft und nicht mehr
    als 2-3 mal im monat, je 300 gr ;)
     
  22. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    Du sollst ja nicht satt werden davon! Am Tag 100 g Kartoffel, mehr nicht! Also eine kleine!
    Ansonsten Schnitzel mit Semmelmehl panieren und etwas Mehl mal für ne Mehlschwitze, mehr nicht!

    Die KH sollten vorrangig aus Gemüse kommen. Auch solltest du nicht in Ketose sein bei Dr. K., denn dann ist es irgend was anderes aber nicht die OD.

    Hast du das Buch gelesen?

    LG Matthias
     
  23. Xossi

    Xossi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    5.742
    Medien:
    4
    Danke für die schnellen Antworten!!! >:)

    Ja klar, hab ich das Buch gelesen.

    Na, dann nehm ich mal meinen Mut zusammen und esse die Kartoffeln! Dachte, dass mit der langsamen Resorption von Stärke wäre veraltet??! Fast jeder sonstige LC-Autor verbietet nunmal Kartoffeln.

    Sogar Josef Stocker beschreibt (fragt nicht auf welcher dieser vielen Seiten...) zu OD "stärkefreies" Gemüse.

    LG
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Übelkeit nach Beginn der Umstellung (Kwasniewski) Atkins-Diät-Gruppe 22. Januar 2014
Waffelherzen (Kwasniewski) Backwaren 17. Juli 2008
SUCHE: Kwasniewski-Kochuch optimale Kost Archiv 13. Juli 2008
Kacchelwurst für Kwasniewski (KH!) Fleisch 15. März 2008