Doch lieber softes Low Carb? Wie ist das dann ... ?

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Xelaine, 12. Januar 2016.

  1. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Hi Michael -
    ich wollte es nicht so unkommentiert stehen lassen.... ;) ,
    Es wäre doch schade, wenn jemand sich nicht bewegt, weil Du schreibst, es wäre ja ohnehin nutzlos ;)

    Ich kenne einige Menschen - und gehöre auch dazu, die mit geeigneter Ernährung plus Ausdauersport abgenommen und das Gewicht gehalten haben.
    (Leider kenne ich auch viele Menschen, die wieder zunehmen, nahezu egal mit welchen Methoden..., Du ja auch :( )

    Kannst Du inzwischen Dein Gewicht halten? Hast Du noch manchmal Energieprobleme, wie Xelaine?
    Es ist halt für sie (und für mich ;) ) schwer, weitere Abnehm-Fortschritte zu machen, weil sie wie sie schreibt doch nicht mehr stark übergewichtig ist.

    Grüßle
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.953
    Ort:
    Thüringen


    Ob ich mein Gewicht stabilisiere, ist noch nicht die Frage, da ich tiefer im Gewicht bin, als jemals seit 20 Jahren, und das Gewicht sich laufend noch weiter nach unten stabilisiert.

    Du darfst da nicht mein absolutes Gewicht sehen, auch das ist schon wieder fast ok, sondern Umfang, Klamotten und "sportlichkeit".

    XL Klamotten sind leicht "schlabbrig".

    Wenn du deine 67kg schon seit längerem hälst, Glückwunsch. Wenn du mit 111kg gejoggt bist, wow.

    Es geht nicht um mich im Speziellen, das ist Unfug.

    Ich habe diesmal genau recherchiert. Nur 5% der Menschen die eine "Diät" machen, haben 3 Jahre nach "Diötende" noch ein tieferes Gewicht als das Ausgangsgewicht.

    Das ist deprimierend, und hat mich dazu verleitet, erst mal zu recherchieren, wo es "Langzeitpberlebende" gibt und welches deren Strategien waren.

    Auf den ketogenen Bereich bin ich per Zufall gestossen, aufgrund eines anderen Problemes.

    Ich habe zu dem Thema tausende Seiten Studien und Bücher gewälzt, das diesmal als Vollzeitjob angenommen. So wie ich sonst auch unsere Dinge vorbereite und durchsetze, die nichts mit Ernöhrung/Diät zu tuen haben.

    Warum Cardio in das perfekte JoJo führt kannst du nachlesen, es gibt auch mehrere Studien dazu. Ich behaupte nicht, dass man damit nicht abnehmen könnte.

    Abnehmen kann jeder Dicke immer schnell.

    Das ist nie das Problem.

    Cardio unter kalorischer Restriktion ist schlimmer als eine Crashdiät mit Wasserfasten.

    Das A+O zur Vermeidung des Jojo und zum Erhalt des Zielgewichts ist der Erhalt der fettfreien Muskelmasse. Abnehmen ist geil. Aber nur wenn du FETT verbrennst.

    Was bringt es, wenn du 35kg abgenommen hast, und davon 28kg Trockenmasse sind?

    Muskelschutz erzielt man aber nie mit Cardio. Im Gegenteil: Cardio ist in hohem Masse katabol. Wenn du nun katabolismus der Muskeln in kalorischer Restriktion beteibst, baust Du Muskeln und Wasser ab. Klar wirst du leichter, senkst aber auch gleichzeitig den kalorischen Grundbedarf enorm und schützt die Fettpolster.

    Das ist ein Überlebensvorteil, aber nicht das, was du wirklich willst.

    Nun kommt der Hammer.

    Durch das Cardio fordert der Körper ein höheres kalorisches Mass an, was er nicht bekommt und der Körper kfa verschiebt sich, wie der Leptinspiegel nach oben. Du bekommst mehr Hunger.

    Irgendwann hörst du mit dem Sport auf (Zeitgründe) hast nun aber einen gesteigerten Hunger und wesentlich niedrigeren Grundumsatz.

    Geile Strategie.
     
    kerstin gefällt das.
  4. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Wenn ich mir die Jogger und Radfahrer in den Parks und an den Seen so ansehe, kann Cardiosport gar nicht so schlecht sein, wie du das hier darstellst.
    Jemand, der ausschließlich Krafttraining macht, wird genauso wieder in den Jojo-Effekt kommen, wenn er mit dem Sport aufhört und/oder sich wieder ungesünder ernährt. Das liegt einfach an dem zusätzlichen Kalorienverbrauch durch Sport. Fällt der Sport weg und man isst genauso viel wie vorher, nimmt man automatisch zu.

    Dazu kommt, dass ich diese Verallgemeinerungen nicht gut finde. Es macht einen riesen Unterschied, ob jemand 150-200 kg wiegt/gewogen hat oder ob jemand Normalgewicht hat bzw. nur ganz wenig Übergewicht. Einfach pauschal zu sagen jeglicher Cardiosport ist Mist, halte ich für Unsinn. Ich sehe es da so wie runningmaus, dass sich auf Grund solcher Aussagen manche dann gar nicht mehr bewegen.
    Für eine Couch-Potato ist auch ein bisschen Cardio-Sport der Gesundheit und Fitness stark förderlich. Keiner sagt, dass man einen Marathon laufen muss. Bei keinem oder leichtem Übergewicht spricht jedoch nichts gegen mehr Bewegung im Alltag. Dass aber ein 150 kg Mann vielleicht nicht unbedingt joggen gehen sollte, ist auch klar. Das muss man immer individuell betrachten und nicht so pauschalisieren.
     
    kerstin und runningmaus gefällt das.
  5. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    gut :) , Michael.
    Danke für die vielen Infos :) . Jip, es ist total traurig, daß es laut Statistik so wenige von uns schaffen.
    Aber deswegen aufgeben? neee, lass mal.

    Die 67kg konnte ich nur wenige Monate in 2008 halten - meist kreise ich seither zwischen 72 und 80 kg ...
    Mit 111kg startete ich in 2001 mit Radeln und Schwimmen, erst später kam Laufen dazu und blieb ;)
    Um so einen Riesenkörper auch mal flott zu bewegen braucht es Muskeln, vertrau mir :)
    und ein Großteil davon wird in der Küche gemacht oder erhalten. Damals hätte ich mich NIE in ein Studio getraut.

    Ich habe enorm langsam abgenommen, und Fleiss und Sturheit (und Freude an Outdoorbewegung) halten mich beim Sport ;) .
    Leider gehörte ich nie zu den schnell abnehmenden Dicken :( , von denen Du grad schreibst, sie wären jeder.
    Plateaus und Nachlesen brachte mich auf Atkins, LowCarb und viele Varianten davon seit 2004 ungefär....
    Grüßle
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.953
    Ort:
    Thüringen
    Ich kann nur die Ergebnisse der Studien und meiner Recherchen mitteilen.
    Metastudien sind zum Zwecke von Verallgemeinerungen, im individuellen Fall kann alles anders sein.

    Wen haben wir denn hier, der langfristig schlank geblieben ist, nach Gewichtskorrektur (>3 Jahre) und was war der Wef?

    Ob der Weg, den ich verfolge, zu den 5% gehört, kann ich euch in 5-6 Jahren mitteilen, vorher ist das Alles Spekulation.

    Mein Sohn verfolgt einen anderen, der eher mit runningmaus übereinstimmt. Er nimmt auch sehr, sehr langsam mit WENIG Cardio ab. Das führt dann nicht zu den Leptinproblem.

    Auch da muss man halt mal 4-5 Jahre abwarten.

    Das Problem, dass steady state cardio Muskelkatanol ist, ist in den bodybuilding Foren weit bekannt, und ein ganz grosses Problem in der Planung, da man die Definition für Strand, Fotoshooting oder Wettkampf nicht einfach mit mehr Cardio herstellen kann.

    Welcher Weg am Ende funktioniert, hängt von mehr ab, als diesem Faktor.

    Wenn ich aber im Sportstudio die Dicken kommen und gegen sehe an den Fahrrädern, und die "Aufgebensrate", momentan war ja die grosse Sylvestervorsatzmeute gerade da, dann sehe ich, dass das kein zielführender Weg für disen Teil der leidenden Leute ist.

    Atkins hatte das auch schon gesehen und zu Sport ein eigenes Kapitel geschrieben.

    Der Hinweis auf die Jogger und Radfahrer ist nett, geht aber am Kern der Sache vorbei. Das sind überwiegend Menschen, die nie dick waren.
    Auch haben Freizeit Läufer/innen nicht immer sehr positive kfa's. Sehe ich bei meiner Schwester, die joggt jeden oder jeden zweiten Tag und ist über 100kg.
    Die war mal deutsche Meisterin in einer Leistungssportart.

    So funktioniert es scheinbar nicht.

    Ich möchte Niemanden von Cardio abhalten, Bewegung ist aber kein Cardio.

    Cardio zum Abnehmen setzt einen gewissen, sinnvollen Energieeinsatz voraus.

    Und nun kommen wir in das nöchste grosse Problem.

    Abnehmen geht nur in einem gewissen Defizitbereich (hängt von Fettmenge, Körperkomposition und Leptinsensitivität ab), ansonsten baut der Körper radikal Muskelnasse ab.
    Wenn man nun schon im Defizit ist durch die Diät kann man ein wenig spazierengehen.

    Ist nett, bringt Spass, aber nicht wirklich viele Kalorien, aber viel Appetit.

    Man kann auch 1,2 Stunden ins Schwimmbecken oder aufs Rad.

    Nur kann man damit nicht über das Defizit hinweg, dass durch das Fettgewebe temporär ünerbrückt werden kann (24kCal pro Pfund Fett/24Std).

    Also muss man mehr essen, damit das Defizit nicht zu gross wird und das Ganze Muskelkatabol wird.

    Ergo war die ganze Schwitzerei umsonst und man hätte sich auch auf die Couch legen können.

    Der zusammenfassende Spruch zu dem Thema in den Bodybuilding foren ist "Abs are made in the kitchen".

    Etwas Anderes ist HIIT oder Sprinttraining, das können aber "normale" Menschen nicht aus dem Stand heraus machen.

    Keine einfache Situation.

    Die zwei Eckpunkte führen auch dazu, dass man in der Phase der letzten Kilos das Konzept ganz anders angehen muss als bei 30 oder mehr Prozent Körperfett.
     
  8. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Dann schaun wir mal, wie es weitergeht - Du und ich, wir haben ja schon ganz schön was geschafft -
    und Xelaine muss auch etwas finden, daß zu ihr passt ;)
    und damit schönes Wochenende, hoffentlich frei von Metastudien und Eisregen,
    lieber mit Puderzuckerschnee und happy Training :hi:
     
  9. Ignaz

    Ignaz Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    1


    Wo kann man das denn GENAU nachlesen? Wenn der Puls unterhalb des aeroben Bereichs bleibt und das Training lang genug ist, wird definitiv Fett abgebaut! Sicherlich ist die Abnahme gegenüber einer funktionierenden Ernährungsumstellung marginal, aber es unterstützt die Abnahme ganz sicher.

    Wie groß der JoJo-Effekt ist, wenn du auf einmal wieder Carbs tankst, steht in keinem Verhältnis dazu, wenn du das Cardiotraining irgendwann abbrichst.

    Aber nochmal: Wo steht das denn genau?
     
  10. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Hallo Ignaz,
    die genauen Physikalischen Regeln für offene biologische Systeme sind noch nicht geschrieben - sie sind individuell je nach Person und Stoffwechsellage unterschiedlich -
    aber wenn Du Dein Biologiestudium ;) oder das in Chemie oder Physik durch hast, ;) , kannst Du Dich ja mal daran versuchen ;)

    Ernsthaft: das sind alles nur grobe Abschätzungen!!! :D

    Genieße das Leben und die Mathematik ;)
     
  11. Talita

    Talita Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    51
    Geschlecht:
    weiblich
    Sorry für folgenden kleinen Einwurf, er geht an Michael:

    Du schreibst
    Zitat: "Was möchtest Du? Rat? Erfahrungen?
    Bei beidem kannst du die Erfahrungsberichte der amerikanischen Foren nehmen, die reichen teilweise je nach Ernährungsstil Jahrzehnte zurück."


    Das gehört jetzt nicht zum Thema, aber ich wäre heiß daran interessiert, diese Erfahrungen kennenzulernen. Für ein amerikanisches Forum reicht aber leider mein Englisch nicht. Das ist es ja gerade, dass es in Deutschland praktisch nur Ketoerfahrungen gibt, die maximal 10 Jahre zurückreichen; jedenfalls hab ich noch kaum brauchbare ältere gefunden. Dafür gibts haufenweise "Warnungen" vor der Dauerketose!

    Wenn notwendig, eröffne ich dazu gern ein neues Thema - falls Du dort von den Erfahrungen in Kurzform schreiben würdest ...

    LG Tali
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2016
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Talita

    Talita Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    51
    Geschlecht:
    weiblich
    Es hat schon jemand reagiert und einen Faden zum Thema "Dauerketose" aufgemacht. Somit hat sich meine Frage an Michael auch schon so gut wie erledigt.
     
  14. Daisy73

    Daisy73 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    59,5 kg
    Zielgewicht:
    56-59; aktuell passt es
    Diätart:
    aktuell möglichst Low Carb
    Hallo Talita,

    wie machst Du denn jetzt weiter?
    Ich schaue, dass ich unter 20 g Kh bleibe, esse aber mehr Eiweiss als Fett. Mir geht es gut damit. Mache das seit 4 Wochen.




    LG
     
  15. Talita

    Talita Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    51
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Daisy,

    ich mach einfach weiter wie immer; d. h. für mich relativ viel KH bei meist bestehender Ketose, es sind bestimmt oft um dei 50 g; ich messe und rechne aber nicht, sondern kann ganz gut auf meinen Körper hören. Eher esse ich mehr Fett als Eiweiß, das stoppt bei mir den Hunger sehr effektiv. Mir gehts damit am besten.

    LG T.
     
    lili123 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Plateaus - Sollte man sie nicht lieber akzeptieren ? Bin neu hier und habe schon Fragen 11. Mai 2015
ein paar Tage Atkins oder lieber nicht? Bin neu hier und habe schon Fragen 3. Dezember 2012
Atkins..oder lieber doch SIS? Erfahrungen 16. Mai 2012
Lieber Tot Als Brot Linksammlung und Presse 21. November 2007
Doch lieber offenes Tagebuch Statistik / Tagebücher 13. Mai 2007