Dr Bruker: Zuviel Eiweiß macht erst die großen Diabetesprobleme??

Dieses Thema im Forum "Diabetiker Ecke" wurde erstellt von Sportsfreund, 10. Dezember 2015.

  1. Sportsfreund

    Sportsfreund Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2015
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    ich bin 52 und habe seit ca. 4 Jahren Diabetes. Seit 2 Jahren mache ich an Atkins orientierte Ernährung. Seitdem konnte ich (mit quälend langsamer Geschwindigkeit) 5 kg abbauen. Habe aber immer noch 13 kg Übergewicht. Insulinspritzen habe ich eingestellt, derzeit nehme ich nur Metformin (Diabesin).
    Ich habe fast immer Zuckerwerte um die 200. Unterzucker niemals.
    Da mich die Ergebnisse nicht befriedigen, suche ich laufend nach Verbesserungsmöglichkeiten.
    Nun hat mir jemand Dr. Brukers Buch "Diabetes" von 1986 in die Hand gedrückt. Seine Behauptung darin hat mich tief schockiert. Er behauptet, der Blutzucker sei an sich harmlos und nicht dieser sei es, der die Nerven und Gefäße kaputtmacht. Vielmehr sei es die Eiweiß-Überernährung, die man jedem Diabetiker aufdrängt. Die würde die Gefäße ruinieren und zu den schlimmen Endstadien von Diabetes führen.
    Darum solle der Diabetiker vor allem Frischkornbrei und Pflanzliches essen, besonders schlimm wäre tierisches Eiweiß.

    In den 10 low carb Büchern, die ich bisher studiert habe, stand das ganz anders. Darum möchte ich Euch fragen, ob Bruker da einfach spinnt und nicht auf dem heutigen Wissenstand ist. Oder ob er vielleicht sogar recht hat?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Kasuga

    Kasuga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    235
    Medien:
    1
    Ort:
    Ostallgäu
    Name:
    Robert
    Größe:
    173
    Zielgewicht:
    85


    Solange Du Dich nur an Atkins orientierst wird sich nicht viel ändern. Verzichte komplett auf Kohlenhydrate und der Wert geht nach unten. Ich hatte selber sehr hohe Werte (auch bis zu 400)und habe gespritzt und auch Metformin genommen. Die Tabletten werden Dir niemals helfen den Blutzucker zu senken, wie auch? Nach nur einer Woche auf kompletten Kohlenhydrateverzicht ging es schlagartig runter auf ca. 100-120 und das kannst Du auch erreichen.
     
    wisgard gefällt das.
  4. Sportsfreund

    Sportsfreund Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2015
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo, Kasuga!

    Vielen Dank für Deinen Beitrag und diese Erfahrungen. Aber ich bin immer noch ziemlich verwirrt. Bei der Atkins-Lebensweise wird der Kohlenhydrat-Konsum minimiert, daher ist mir nicht klar, was schlecht daran ist.
    Und ich wüßte gern noch, ob - wie Bruker behauptet - tierisches Protein wirklich so schlimm für Diabetiker ist.
     
  5. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Thüringen
    Google:
    cureddiabetes.com
    Newcastle MRT Study
    reddit keto - suche nach diabetes

    Eigenversuch: C-Peptid bestimmen lassen, wenn oberhalb Minimum: Fasten und HIIT. Durchbricht die Insulinresistenz und bringt nach 3-5 Tagen die Regelung des Blutzuckers wieder in Ordnung.

    Damach so wie auf cureddiabetes.com vorgehen.

    Protein ? Na ja, die "Eiweissspeicherkrankheiten" treten nur in Verbindung mit Kohlehydraten auf.
    Nicht wegen dem Protein sondern weil wir nicht für die Verarbeitung von Kohlehydraten konzipiert sind.

    Metformin ist gefährlich. Google Biguanide.
    Meine Frau war 3x auf der Intensiv deswegen.
    Metformin MUSS vor grösseren Ernährungsänderungen, die sich auf den Wasserhaushalt des Körpers auswirken abgesetzt sein, Fasten unter Metformin kann tödlich enden.

    Grüsse
     
    wisgard gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Hallo Sportsfreund,

    die gute Nachricht: du hast vermutlich Diabetes Typ 2 (im Volksmund "Altersdiabetes" genannt) und dieser ist sogar vollständig heilbar. Allerdings klappt das nur, wenn du deine Lebensweise konsequent änderst und nicht wieder in alte Verhaltensmuster zurückfällst. Zusätzlich zu deiner Ernährungumstellung führt dich regelmäßige Bewegung und Sport (mindestens 3x die Woche 30 Minuten) zum Ziel die Krankheit zu überwinden. Vielen Menschen ist das jedoch zu anstrengend und sie nehmen lieber Medikamente, die ihrem Körper dann nur noch weiter schaden.

    Über tierisches Protein scheiden sich die Geister. Aber das von dir genannte Buch von 1986 ist definitiv veraltet und mehr als überholt. Besser ein aktuelles Buch mit dem aktuellen Stand der Forschung lesen.

    Liebe Grüße
    Mausal
     
    zuchtperle, Stahlfreund und wisgard gefällt das.
  8. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    @Michael62 : c-peptid echt am minimum? reicht nicht innerhalb der norm? jetzt hast mich geschockt :( hab aktuell 2.9, fühl mich pudelwohl und unterzuckererscheinungen hatte ich schon 7 monate nicht mehr..
     
  9. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75


    hier mal die c-peptid entwicklung (@Michael 62 - findest du das bedenklich?):
     

    Anhänge:

  10. heavyweightman

    heavyweightman Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    309
    Sportsfreund? Bist du noch da?

    Mich würde interessieren, was heißt "Atkins orientiert"? Weil die Frage ist, machst du >Atkins< oder nicht? Sondern nur so ein bissl in der Art wie Atkins....?!

    Denn bei Atkins, wenn du Atkins machst, geht der Blutzucker rappide nach unten. Atkins hat Tausende Diabetiker behandelt, er musste kein einziges Mal Insulin einsetzen und hat bei allen das Diabetis unter Kontrolle bekommen.

    Für mich wäre daher die Frage interessant - was bedeutet Atkins orientiert...? Hörst du auf zu essen, wenn du keinen Hunger mehr hast? Wartest du mit dem nächsten essen, bis du wieder Hunger hast? (Nicht Appetit, Stress oder Langeweile....) Weil Eiweiß löst ja schon Insulin aus... nur halt bei weitem nicht so viel wie Kh´s.... und falls Atkins orientiert heißt, dass du z.B. zwar die entsprechenden Nahrungsmittel isst aber womöglich öfter oder mehr, als dein Körper es wirklich braucht (evtl. auch aus Gewohnheit) dann würde sich auch 5kg Gewichtsverlust in zwei Jahren erklären.... (2,5kg pro Jahr bei Atkins ist nämlich wirklich nicht sehr viel)

    ....?!

    Ich bin fast davon überzeugt, wenn du dir Diät Revolution nochmal duchlest, insbesondere die Grundregeln der Diät und die Punkte, warum es bei 1 von 10 vorrübergehend nicht so gut laufen kann und es dann nicht "Atkins orientiert" machst, sondern "Atkins" machst, so wie er es vorgesehen hatte, dass es dann funktioniert. Und dass dann nicht nur der Zucker sondern auch das restliche Gewicht schneller runter gehen wird...!

    ;)
     
    wisgard gefällt das.
  11. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.425
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Ich dachte der Mann war Cardiologe
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. heavyweightman

    heavyweightman Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    309
    Achso? Was ist ein Cardiologe? Jemand der sich besonders mit Cardiotraining beschäftigt?! :D;)
     
  14. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.604
    Diätart:
    Slow Food
    ja stimmt, er war cardilogist → also Facharzt für Kardiologie → aber erstmal Arzt :sweatsmile:

    aber wie das so ist, als er erstmal seine Theorien über das "Abnehmen mittels
    Schlemmen" bekannt gemacht hatte, hatte er fast nur noch massiv adipöse
    Patienten → und die hatten überdurchschnittlich oft Diabetes mellitus 2
     
  15. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe Diabetes Typ 2 und habe vor ca. 20 Jahren meine Ernährung umgestellt. Ich brauche keine Medis. Meine Werte sind so, als hätte ich gar keinen Diabetes. Neulich beim Orthopäden lag Werbung rum für Bücher über die LOGI Diät. Nun weiß ich, daß das, was ich die letzten zwei Jahrzehnte gemacht habe, einen Namen hat. Man muß sich nur die obere Spitze der Nahrungspyramide bei LOGI ganz wegdenken.
     
    Sandydoo gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Zuviel Protein bei der Diät ? Atkins-Diät-Gruppe 24. August 2017
Komme nicht stabil in die Ketose - zuviel EW? Bin neu hier und habe schon Fragen 6. August 2017
Zu hoher Cholesterinwert. Esse ich zuviel schlechtes Fett? Frust Ecke 6. Juli 2017
Ab wann zuviel Sport? Sport 7. August 2016
Zuviel Eiweiß, zu wenig Fett - Wie ändere Ich das bitte? Bin neu hier und habe schon Fragen 4. April 2016