Eine Review der letzten ~150 Tage

Dieses Thema im Forum "Freu Ecke" wurde erstellt von bernddasbrot, 10. Juni 2012.

  1. bernddasbrot

    bernddasbrot Neuling

    Registriert seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    14
    Soo nachdem ich nun kurz vor meinem ersten Ziel stehe melde ich mich hier auch mal zu Wort. Achtung viel Text hab aber paar Kapitel gebaut ;)

    Grobe Daten

    23, männlich 1,87 und ein Ausgangsgewicht von 110.9kg
    Startdatum 15.01.12

    Ersten 20 Tage KCAL Einschränkung danach:

    Diätform:

    Wie es bei den meisten Sachen so ist hat es ein halbes Jahrhundert gedauert bis ich mich überwunden habe, mit dem Abnehmen zu beginnen, wenn man aber mal dabei ist, ists wirklich kein Thema mehr.
    Mitte Januar war es dann soweit, Umzug geplantes Studiumsende "Neuanfang". Ich bin auf Low Carb durch das 10weeksbodychange Programm aufmerksam geworden, wusste anfangs nicht was es sein soll und habe mich somit im Internet informiert und bin auf dieses Forum gestoßen.
    Durchs einlesen hab ich mich dann für erstmal 2 Wochen strikte Atkins P1 und danach auf alles hauptsache täglich <20g KH beschränkt. Natürlich sind somit auch die meisten KH Produkte rausgeflogen (Brot Nudeln Obst). Aber ich hab auch mal 200g Sahne am Tag gegessen und nicht nur n paar Löffel.
    Ich habe selbst nach vielem lesen nicht wirklich rausgefunden wieso es tragisch sein sollte mehr Sahne oder Käse zu essen solange die KH Grenzen nicht überschritten werden also hab ich dass eben ignoriert.
    Ich denke dennoch es ist als kleiner Schutzmechanismus sinnvoll und gewollt, da mit den kleinen Mengen die KH Grenze niemals überstiegen werden kann.
    Gegessen habe ich soviel ich wollte, keine KCAL Einschränkungen oder sonstiger Schmu. Alkoholverzicht aufgrund Komplikationen dazu mehr in Pro/Contra.

    Erfahrungen:

    Anfangs wird man belächelt, bzw versteht das Grundprinzip keiner (Ich bis heute auch nichtso wirklich). Der Todesfeind Fett hilft mir also schlank zu werden?? Ich erkläre es mir dadurch dass man mit der eingeschränkten Nahrung wirklich extrem selten an den Leistungsumsatz herrankommt. Selbst an Tagen wo ich mich maßlos überfressen hatte kam ich niemals höher als 2500-3000kcal
    Nachdem man mal Erfolge erzielt hat und es humorvoll nimmt wenn man angestarrt wird weil man als Diätsnacks SalamiSticks und Macadamias dabeihat, hat man das Ziel quasi schon erreicht :).
    Tipp hier an alle: Lasst die anderen Reden macht einfach euer Ding. Und auch wenn die Abnahme stagniert - weitermachen es lohnt sich!!

    Pro:
    Meines Erachtens minimale Einschränkungen und wenig falsch zu machen.
    Wirklich gute effektive Abnahme ohne Sport, Supplements, Wunderheiler oder Hypnose :)
    Immer was zu erzählen was keiner Glauben kann


    Contra:
    Alkohol, klingt jetzt vielleicht ein wenig verstörend aber Trinken funktioniert bei mir nun garnichtmehr. Nicht dass es schlimm wäre ich hab die vergangenen ~150 Tage damit gelernt umzugehen aber ich hab vorher schon mal gerne einen gehoben und nun ist dies nichtmal mehr im Ansatz möglich (Wer da mehr wissen will, einfach im Thread posten übersteigt hier grade den Platz)
    Kleine Essstörung, ich denke nichts weltbewegendes aber im Moment bin ich so auf mein Ziel fixiert, dass ich mein Essen immer mehr Einschränken will obwohl es auch vorher funktioniert hat. Wollte auch langsam wieder mehr KH essen, sehe sie aber momentan eher als Feind und hab Angst sofort wieder zuzunehmen. Ich hoffe das krieg ich irgendwie wieder hin.


    Abschliessend möchte ich mit dem Thread hier allen im Forum danken für die tollen Rezepte Ideen und Anregungen, die hier ziemlich selbstlos bereitgestellt wurden.

    Achja und für die Gewichts-Stasi. 10.06.12 90.9kg!!
    20kg in 147Tagen!!

    Erstes Ziel war 89.9kg also noch 1kg entfernt, mittlerweile denke ich aber bei 86-87kg ist so mein Traum

    Grüße
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb


    AW: Eine Review der letzten ~150 Tage

    :laola:

    Tolle Leistung, alle Achtung! :respekt:

    Die Symptomatik KH inzwischen als Feinde anzusehen, kann ich nachvollziehen. Ich bemerke auch schon ähnliche Züge bei mir.
    Wahrscheinlich braucht man die Erfahrung, dass eine systematische Erhöhung dann wohl doch nicht schaden wird.

    Welche Lebensmittel hast du überwiegend gegessen?

    Lieben Gruß ... Sonja
     
  4. TheBoNe

    TheBoNe Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    919
    Medien:
    6
    Ort:
    NRW
    AW: Eine Review der letzten ~150 Tage

    Hallo BernddasBrot >:)

    Tolle Leistung, gratuliere
    Das hast du ja mal in Rekordzeit durchgezogen.

    Das mit der "kleinen Essstörung" kann ich gut nachvollziehen, obwohl sich die Frage stellt, wie man dann die Zeit vor LC nennen soll. :rolleyes:

    Zur Thematik "wie funktioniert Atkins" finde ich persönlich die BBC Reportage ganz interessant.
    Kannst ja mal rein schauen.
    BBC Teil 1 von 3
    BBC Teil 2 von 3
    BBC Teil 3 von 3
    aber vielleicht kanntest du es ohnehin schon.

    Viel Erfolg weiterhin ;)
     
  5. bernddasbrot

    bernddasbrot Neuling

    Registriert seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    14
    AW: Eine Review der letzten ~150 Tage

    Danke für Blumen

    Die Reportagen, die hatte ich gesehen, ich glaube sogar dass meine Theorie da auch genannt wurde.

    Gegessen habe ich eigentlich ganz normal nur quasi ohne KH-Beilagen, viel Fleisch, Eier in allen Variationen zum Frühstück, Nach einem Monat auch mal ein zwei Scheiben Low-Carb Brot. Für mein Gefühl war Fett schon wirklich gut vertreten. Ich hab aber auch einen Fable fürs Kochen deswegen konnte ich die Rezepte immer gut abändern oder nachkochen, was für viele Leute vielleicht zu stressig ist.

    Mein neuer Liebling ist der Kohlrabi als Beilage, egal ob "Pommes" "Kartoffelsalat" oder einfach nur gekocht, hat mir bisher immer geschmeckt.

    Laut meinem Freundeskreis identifiziert mich auch die SalamiSticks Macadamia Kombination :D, die ist einfach perfekt wenn man mit dem Auto Unterwegs ist oder auf Ausflügen, 1500kcal und wirklich keine Chance mehr zu Essen weil dass so satt macht.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. sweety2301

    sweety2301 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2011
    Beiträge:
    203
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    AW: Eine Review der letzten ~150 Tage

    Herzlichen Glückwunsch zur tollen abnahme
     
  8. Aza

    Aza Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Zuhause :)
    AW: Eine Review der letzten ~150 Tage

    Tolle Leistung! Alle Achtung!
     
  9. archaeopteryxa

    archaeopteryxa Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    285


    AW: Eine Review der letzten ~150 Tage

    Wow ! HGW :)

    Achja das mit der Angst vor Kohlenhydraten kenn ich....

    Letztens musste ich eine Zwangspause einlegen mit Atkins und hab dann paar mehr KH gegessen, aber halt in Maßen, sei es mal ein Eis oder eine Pizza oder paar Kekse.

    Ich hatte echt bisl Schiss, dass ich wieder 5 Kilo zugelegt hab deswegen. Komischerweise hab ich nicht zugenommen von, Gewicht ist so geblieben wie es war, obwohl ich das so einen Monat gemacht hab. Hauptsächlich habe ich schon darauf geachtet keine unnötigen KH zu essen.

    Ich glaube es kommt echt drauf an unnötige KH wie in Cola und Co und Schoki wegzulassen, ansonsten alles in Maßen. Aber wie gesagt das muss jeder für sich selbst herausfinden. Ich gebe da ganz sicher keine Garantie. Aber diese Angst ist nicht gut, hatte die auch.

    Respekt für deine Leistung :)
     
  10. nina555

    nina555 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Köln
    AW: Eine Review der letzten ~150 Tage

    Das klingt stark nach den ersten Schritten zur Magersucht, auch wenn das jetzt lächerlich klingt ..aber du musst dir keine Sorgen machen, solange du nicht zusätzlich zum KH zählen auch noch die Kalorien zählst ..oder gar ganz aufhörst zu essen ..
     
  11. bernddasbrot

    bernddasbrot Neuling

    Registriert seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    14
    AW: Eine Review der letzten ~150 Tage

    Da ich mittlerweile auch viel Sport mache und die Waage in den letzten Wochen eher stagniert hat, hab ich mir mal die Theorie der anabolen Diät nahe gebracht. Und letzte sowie diese Woche einen Refeed gemacht. Ein Tag nur Kohlehydrate möglichst wenig Fett. Nach so langer Zeit wieder ne Breze zu essen oder Gummibärchen war schon wirklich abgefahren. Zucker schmeckt ungefähr 10mal so stark wie früher.

    In Hinsicht auf die Angst vor den KH hat mich das schon wieder ein bisschen weitergebracht, da es trotz kcal Überschuss 3100kcal und der schönen Menge von knapp 620g KH tatsächlich wieder weiter nach unten geht.

    Das Problem mit dem Alkohol wurde damit auch gelöst das habe ich gestern ausprobiert. Mein Körper verträgt das Zeug also nur wenn er Carbs bekommt.

    Grüße und Danke für die Antworten :)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Der Kampf gegen die letzten Kilo Statistik / Tagebücher 14. Juni 2017
Gedanken über die letzten Ziele. Wie soll ich sie erreichen? Erfahrungen 4. Januar 2016
Kurz vor dem Ziel - die letzten Meter... und dann? Statistik / Tagebücher 9. April 2015
Mit Disziplin gegen die letzten 10 Kilo Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 15. August 2014
Sätze aus dem letzten Wort bilden! Spiele 9. August 2013