1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo, das Ketoforum ist auf eine neue Software umgezogen und sieht jetzt etwas anders aus :-)
    Falls du Fragen oder Anregungen hast schreibe dies bitte in das Forum Board-Support.

Einladung zum Frühstück

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Kleiner Stern, 17. März 2012.

  1. Kleiner Stern

    Kleiner Stern Active Member

    Hallo ihr Lieben,

    habe mich brav durch die Suchfunktion geklickt, aber zu Frühstückseinladungen noch nichts gefunden. Daher meine Frage:

    Sind nächsten Sonntag zum Frühstück bei Kollegen meines Mannes zu Hause eingeladen und ich möchte denen eigentlich nicht mit 1000 Sonderwünschen zur Essensauswahl kommen.

    Gibt's irgendeine elegante Lösung für das Problem, oder heißt es: Brötchen essen? Nur Aufschnitt ist halt auch ziemlich unverschämt.... :)

    Muaha, dabei kommt mir selber grade eine relativ brilliante Idee: Ich kauf Eiweißbrötchen und bringe die mit!!! *Geniebin* :rotfl:

    Ich erstelle das Thema trotzdem mal, erstens für andere und zweitens, falls einem von euch noch etwas anderes, ähnlich Brilliantes - als Lösung oder zum Mitbringen etc. - einfällt ;-)

    Grüßle vom Stern
     

  2. AlphaVersion

    AlphaVersion Member

    Reg doch an, dass es auch Rührei mit gebratenem Speck und Omelett gibt. Das wähle ich immer aus, wenn ich zum Frühstück verabredet bin.
     
  3. Kleiner Stern

    Kleiner Stern Active Member

    Würde ich vermutlich bei engen Freunden/Familie auch machen, aber so...man will ja nicht unverschämt sein....
     

  4. AlphaVersion

    AlphaVersion Member

    Dann frag doch, ob du einen Eiersalat oder so etwas beisteuern darfst. Natürlich ist es dann unschön, nur das Eigene zu essen. Aber gekochte Eier und Gemüsesticks wird es doch sicherlich auch geben.
    Zur allergrößten Not sag einfach, dass du zur Zeit keine stark Zucker- und Stärkehaltigen Lebensmittel essen solltest. Gegen medizinische Indikation lässt sich schwer was einwenden, jedenfalls nichts, was laut ausgesprochen würde...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2012
  5. Muscaria

    Muscaria Guest

    Das mit dem Eiersalat ist keine schlechte Idee - oder Brot mitbringen.
    Nur drum rum kommen dem Gastgeber zu sagen, dass man kein Brot und co isst, wird man wohl nicht.
    Es wirkt ja auch ein bisschen komisch, wenn man was selbst mitbringt und dann mehrheitlich nur sein eigenes Essen zu sich nimmt. Mal angenommen es gäb dort Brot, Joghurt (mit Zucker) gezuckerte Pfannkuchen etc etc. Das würd mich als Gastgeberin dann wohl etwas beleidigen *g* Aber man kann ja miteinander reden.
     
  6. AlphaVersion

    AlphaVersion Member

    DU musst immer daran denken: du machst die Ernährungsumstellung für dich, weil es dir gut tut - und dazu darfst du auch stehen. Wie würdest du denn reagieren, wenn du in der Position der Gastegeberin wärst und jemand sagt dir nach der Einladung aber noch vor dem Frühstück, dass er/sie Veganer ist und ob sich da was arrangieren ließe?
     
  7. persephone

    persephone Member

    Sehe ich genauso.

    Ich finde es nicht unverschämt, den Gastgebern mit deinen "Sonderwünschen" zu kommen. Wenn es sich nicht arrangieren lässt, bringst du halt paar eigene Sachen mit. Oder isst Aufschnitt.
     
  8. Mellimaus

    Mellimaus Member

    Ich habe ähnliches vor am Dienstag gehe ich mit Freundinnen frühstücken.
    Ja wird Fragen geben, aber dann sage ich eben wie es ist. Und essen werde ich schönes Rührei mit Speck, das wird es garantiert geben :grin:
     
  9. grmpf78

    grmpf78 Member

    SAUGEIL !!!

    Die "anderen" mit Vollkornbrötchen und nem Salatblatt drauf, wegen der Figur und du haust dir erstmal schön Rührei mit Speck rein und behauptest dann noch du bist auf Diät.

    LowCarb ist nur was für Leute mit Humor !!!
     
  10. LCKarin

    LCKarin Active Member

    Mit Ehrlichkeit kommt man am weitesten. Wenn es Dir mit dieser Ernährungsweise ernst ist, sei ehrlich und steh dazu. Wenn Du vorab keine Wünsche äussern willst, bring was mit und iss Aufschnitt.
     
  11. Schwammpuppe

    Schwammpuppe Active Member

    Ich finde die Situation auch schwierig. Wie schon erwähnt, bei Verwandten und Freunden ist das immer leicht umgesetzt. Aber bei Einladungen mit Arbeitskollegen oder noch schlimmer Chef oder ähnliches, finde ich es schwierig da raus zu kommen. Gerade Frühstück. Frühstück heißt ja nicht automatisch Buffet, wo man dann nur wählen muss, was LC ist. Das kann auch schlicht Brötchen mit Belag sein und ein Ei.

    Vegetarier haben schon eine ganz andere Lobby. Vor allem haben sie meist noch eine größere Auswahl, als bei LC. Ich würde auch nicht mit Krankheiten kommen. Das kann man bei nervenden Bekannten machen, mit denen man sonst nicht viel zu tun hat oder Zufallsbegegnungen, die darauf irgendwie aufmerksam werden oder was mitbekommen.
    Eine Einladung zum Frühstück heißt für mich schon ein anderes Verhältnis. Da würde ich vorab einfach sagen, dass du Eiweißbrötchen mitbringst, da du gerade in der Abnahme steckst. Sag, dass es dir wichtig ist und du keine Ausnahme machen möchtest, weil du sonst eventuell nicht wieder einsteigen kannst. Vielleicht ruft das ja die Fragen hervor, was du essen darfst und es gibt dann doch auch einen Teil des amerikanischen Frühstücks.
    Ich würde da aber keine Ansprüche einfordern. Sag ihnen einfach, dass es nciht böse gemeint ist, dass ihr die Einladung gerne annehmen würdet, du aber darauf achten möchtest, dass alles weiter läuft wie geplant. Wenn sie keine Einschränkungen machen, dann ist das halt so. Dann isst du halt nur Brötchen.
    Ich bin der Meinung die Welt muss sich für mich nicht verbiegen. Wenn jemand mit LC überhaupt nichts anfangen kann und sein altbekanntes Frühstück nunmal so aussieht, dass es für mich nicht verzehrbar ist, dann hilft halt nur Kaffee, Augen zu und durch.

    Das ist das, was ich immer gesagt habe. Essen ist eben nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern hat auch einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert.
     
  12. Mellimaus

    Mellimaus Member

    Du könntest natürlich auch LC Brötchen backen und die mitnehmen und sagen du hattest so tolle Brötchen die wolltest du gerne mitbringen :grin:
    Dann können die auch gleich mal probieren wie die schmecken :rolleyes:
     
  13. Kleiner Stern

    Kleiner Stern Active Member

    Vielen Dank für eure Antworten!! :-D

    Ich denke, ich werde mal anfragen, was es so gibt und nach Möglichkeit beisteuern, bzw. wirklich vorschlagen dass wir die Backwaren übernehmen, dann fällt es nicht weiter auf wenn ich eben nur diese lustigen Körnerbrötchen esse :) Und Eier bzw. Gemüse wird es vermutlich auch in irgendeiner Form geben.

    Das mit dem Veganer ist übrigens ein recht gutes Argument, das mir etwas zu denken gibt. Ist aber vermutlich doch noch eher akzeptiert als keine kh zu essen (weil wesentlich bekannter und meist ja eher ethisch/moralisch motiviert, nicht so mit dem Beigeschmack von "überkandidelter Diät Nr. 3895...").

    Also will sagen: Ihr habt grundsätzlich schon recht, aber ich möchte einfach bei Kollegen meines Mannes und bei einer Mahlzeit, bei der es sich ja durch unterschiedliche Lebensmittel potenziell vermeiden lässt, keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen. Ist ja doch noch mal anders, als wenn man bei der Familie frühstückt :)

    Edit: Schwammpuppe, du hast die Problematik m.E. ziemlich genau auf den Punkt gebracht! :) Ich denke, so wie du das schreibst kann man das tatsächlich bringen: Mache gerade eine Ernährungsumstellung, ich bring euch da was mit, könnt ihr gerne versuchen, ihr braucht euch aber kein Bein ausreißen ;-) So kingt es auch nicht gleich so radikal. Merci!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2012

Diese Seite empfehlen