Endlich leichter leben!

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von hedi, 9. August 2005.

  1. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Hallo alle zusammen!

    Bin schon seit einiger Zeit ein regelmäßiger Besucher dieser Seite und möchte nun endlich selber mal meine überflüssigen Kilos loswerden. Ob es nun 7 oder 8 sind, ist mir eigentlich egal. Auf jeden Fall stört mich mein Bauch! :?

    Mein Problem ist hauptsächlich, dass ich furchtbar gerne nasche... in letzter Zeit habe ich sehr wenig auf gesundes Essen geachtet und die sportliche Betätigung kam auch etwas zu kurz.
    Und wer kennt das nicht? Tagsüber isst man schnell etwas in der Kantinen mit Kollegen, viele Überstunden und abends keine Lust mehr auf Sport, weil man sich total k.o. fühlt und das macht sich nun alles bemerkbar.

    Damit muss ich aufhören, aber jedesmal wird es dann auf "morgen" verschoben. Und während ich noch mit meinen inneren Schweinehund kämpfe, geht mein Gewicht langsam, aber stetig nach oben.
    Wo soll das nur enden?!?!? :leberwur:
    Damit muss jetzt Schluss sein!!!! Ich hoffe, ich krieg die Kilos wieder runter!!!
    Und kriege ein bißchen Unterstützung! Danke!
    __________________
    Liebe Grüße und viel Erfolg!!!
    HEDI

    Habe am Montag, den 01.08.2005 angefangen mit einer Abnhemaktion, die von Apotheken durchgeführt wird.
    Es hat im Grunde genommen, dass gleiche Prinzip wie LowCarb.
    In der ersten Woche wird nur entwässert und der Stoffwechsel umgestellt, damit der Heißhunger auf Süsses nachlässt (kaum zu glauben, aber es funktioniert wirklich)!

    Hier mein Speiseplan der 1. Woche:

    Montag
    Frühstück: Rührei
    Mittag: Kohlsuppe
    Abend: Kohlsuppe

    Dienstag
    Frühstück: Quark mit tiefgefrorenen Beeren
    Mittag: Kohlsuppe
    Abend: Kohlsuppe (allein der Geruch und ich hätte :kotz: können)

    Mittwoch
    Frühstück: Frühlingsquark
    Mittag: Salat mit geräucherter Putenbrust und Joghurtsoße
    Abend: Gemüsebrühe (mehr ging einfach nicht)

    Donnerstag
    Frühstück: Ei mit Tomate auf Vollkornbrot
    Mittag: Bunter Heringssalat
    Abend: Schweinesteak an gebratenen Pilzen und Tomate

    Freitag
    Frühstück: Rührei
    Mittag: Bohnenpfanne mit Lendenstreifen
    Abend: 2 Pfirsiche und Erdbeeren

    Samstag
    Frühstück: ...tja, verschlafen
    Mittag: mariniertes Schweinefilet mit sizilianischem Schmorgemüse
    Abend: Salat mit Schinken und Käse

    Sonntag
    Frühstück:....nochmals verschlafen
    Mittag: mariniertes Schweinefilet mit sizilianischem Schmorgemüse
    Abend: Tomaten-Paprika-Salat mit Vollkornbrot

    Montag Wiegetag: -2 kg :p
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52


    Hallo, hier sind die Speisepläne von Montag und Dienstag.


    Montag
    Frühstück: Vollkornbrot mit Frühstücksei und Tomate
    Mittag: Scharfer Wurstsalat
    Abend: Cordon-Bleu mit Gurkensalat

    Dienstag
    Frühstück: Vollkornbrot mit Frühstücksei und Schinken
    Mittag: Pikanter Heringssalat
    Abend: Cordon-Bleu mit Paprikasalat (ich koche gleich immer für zwei Tage aus Zeitmangel)

    Meine Waage schwankt nun, nachdem sie 5 Tage stillstand, immer zwischen 55 und 54,5 kg. Hoffentlich geht’s bald wieder abwärts! Langsam werd ich ein bisschen ungeduldig, :?
    aber einen kleinen Erfolg gibt’s trotzdem schon: die ersten Hosen passen mir wieder!!! :volldoll: Jetzt schau ich wenigstens nicht mehr ganz so aus wie eine Pellwurst, aber *Bikiniwohlfühltauglich* ist das Ganze noch nicht...aber es wird schon. :jepp:
     
  4. Kleiner Buddha

    Kleiner Buddha Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    732
    Hallo Hedi,

    bloß nicht ungeduldig werden. Du bist nicht Übergewichtig und da dauert es naturgemäß schon ein bissl länger. ;-)
     
  5. BlackCat

    BlackCat Freizeit Mod

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    5.178
    Medien:
    54
    Ort:
    Erde
    Dann viel Erfolg weiterhin, Hedi! Ich habe mal ein Foto gehabt mit lauter dicken nackten Frauen. Was mich daran fasziniert hatte, war, dass jede der Frauen auf eine unterschiedliche Weise dick war. Die eine gleichmäßig, eine andere nur am Rumpf und hatte ganz schlanke Arme und Waden usw. Wollte nur sagen, ich verstehe dich mit dem Bauch, habe auch das Problem, aber so langsam wirds. ;-) Und mit Kohlsuppe hatte ichs auch mal probiert, funktioniert nur solange man die auch herunter würgen kann... ;-)
    Also: Geduld und Erfolg!
    LG BlackCat
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Dankeschön euch beiden! :D
    Ich weiß, dass es bei meinem Ausgangsgewicht etwas länger dauert und es ist ja auch okay, weil ich gesund abnehmen will und nicht nur Wasser, aber manchmal ist es wirklich schwer durchzuhalten, wenn die Waage sich tagelang nicht bewegt :( Aber es wird schon.

    Ich bin auch wirklich froh, dass es nur zwei Tage Kohlsuppe gab. Ich hätte es nicht einen Tag länger ausgehalten :kotz:
    Meine Problemzonen sind eindeutig Bauch und Oberschenkel, aber selbst da merk ich schon einen kleinen Rückgang.

    Nun mein Speiseplan der letzten Tage:

    Mittwoch
    Frühstück: Vollkornbrot mit Schinken und Ei
    Mittag: Geflügelsalat mit Ananas
    Abend:pute mit Zwiebel-Käse-Soße (mmmh....superlecker!)

    Donnerstag
    Frühstück: Vollkornmüsli
    Mittag: Geräucherte Putenbrust mit Joghurtsoße
    Abend: Pute mit Zwiebel-Käse-Soße

    Freitag
    Frühstück: Müsli
    Mittag: Putenschnitzel in scharfer Soße und Vollkornnudeln
    Abend: Vollkornbrot mit geräucherter Forelle

    Samstag
    Frühstück: Rührei
    Mittag: Putenschnitzel in scharfer Soße und Vollkornnudeln
    Abend: Vollkornbrot mit Putenbrust
     
  8. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Hallo!

    ICH HABE GESÜNDIGT!!!
    UND ZWAR RICHTIG: PIZZA UND CHEESEBURGER :oops:

    Aber nunmal von vorn.
    Sonntag Abend haben wir uns spontan entschlossen in den Europapark Rust zu fahren.
    Deswegen konnte ich keinen Ernährungsplan mehr für diese Tage aufstellen. Also hab ich mich für Vollkornnudeln mit Tomatensoße entschieden.
    Leider ging das Kochen nicht; denn der Zeltplatz hatte keine Stromversorgung :splat:
    Und so musste ich auf das Essen im Park umsteigen.
    Und nachdem es in Rust wie im Paradies ist....wohin man guckt, nur leckeres Essen....Hamburger, Pizza, Hot Dogs, Muffins, Kuchen, Eis....mein innerer Schweinehund konnte nicht groß genug sein.

    Tja, meine Waage steht deswegen nun endgültig still.
    Sie ist ja schon immer hin und her geschwankt zwischen 55 und 54,5 kg, aber nun steht sie erst mal wieder.
    Und Schuld bin ich ja selber und ärgert mich noch viel mehr, als dieses blöde halbe Kilo :wallbash:

    Nun zu meinem Ernährungsplan:

    Sonntag
    Frühstück: gemischter Salat
    Mittag: Putenfilet in Senfrahm und Vollkornreis
    Abend: Brot mit Senfrahmsoße

    Montag
    Frühstück: Rührei
    Mittag: ---
    Abend: Pizza mit Schinken/Salami/Champignons

    Dienstag
    Frühstück: Vollkornsemmel mit Käse, Ananas und Melone
    Mittag: Cheeseburger mit Pommes
    Abend: Vollkornnudeln mit Tomatensoße

    Mittwoch
    Frühstück: Rührei mit Schinken
    Mittag: Suppe
    Abend: Vollkornbrot mit Putenbrust und Käse
     
  9. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52


    Hallo!

    Hab mir gestern eine Körperfettwaage gekauft und (oh schreck :shock: ) unsere alte Waage geht nicht mehr richtig. Deswegen muss ich mein Gewicht nach oben korrigieren, aber da es mir seit ein paar Tagen nicht so gut geht (Kreislauf- und Magenprobleme) bin ich gezwungen, Suppe zu essen, was mir aber ein Kilo weniger beschert hat.
    Was anderes als Suppe geht einfach nicht rein in den Magen.

    Mein Speiseplan für MIttwoch und Donnerstag sieht deswegen etwas mager aus:

    Donnerstag
    Frühstück: Diät-Müsli
    Mittag: Suppe
    Abend: Suppe
     
  10. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Hallo alle zusammen!

    Bin langsam richtig unmotiviert, weil die Waage nur noch steht.
    Ab und zu geht sie mal ein bisschen runter, dann wieder rauf...immer das gleiche.

    Umso verlockender werden für mich dann die ganzen Leckereien...Nudeln, Kuchen, Eis...
    Mein Speiseplan ist zwar superlecker und vor allem schnell in der Zubereitung, aber der Frust ist groß und manchmal würde ich alles geben für einen leckeren Teller Spaghetti Bolognese oder eine Kugel Eis.

    Aber bis jetzt bin ich auch irgendwie stolz:
    Bis jetzt konnte ich sowohl jeder Süßigkeit widerstehen als auch mein Körperfett senken. Auch von dem berühmten Heißhunger bin ich bis jetzt verschont blieben.

    Trotzdem bin ich sehr frustriert, weil’s einfach nicht weiter geht.
    Gut, bei dem Ausgangsgewicht dauert es länger, das ist mir klar – aber ich mache jeden Tag eine Stunde Sport (Radfahren und Yoga) und es bewegt sich einfach so gut wie nichts.

    Na ja, schauen wir mal wie es weitergehen wird.

    Hier der Speiseplan der Woche:


    Freitag
    F: Müsli
    M:
    A:


    Samstag
    F: Rührei
    M: Bohnenpfanne
    A: gemischten Salat mit Joghurtdressing


    Sonntag
    F: / (verschlafen)
    M: Müsli
    A: italienischen Salat mit Thunfisch


    Montag
    F: Müsli
    M: Crodon-Bleu
    A: gemischter Salat


    Dienstag
    F: Vollkornbrot mit Käse
    M: Vollkornbrot mit Salami
    A: Müsli


    Mittwoch
    F: Strammer Max
    M: Steak mit Champignons
    A: überbackene Tomate


    Donnerstag
    F: Müsli
    M: Heringssalat
    A: Steak mit Champignons
     
  11. Albrechtine

    Albrechtine Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    718
    Ort:
    Nds.
    Hallo Hedi!

    Deinen Plan habe ich mir jetzt nicht genau angeschaut, aber machst Du überhaupt LC?

    Vollkornbrot wäre ja nur bei Logi drin. Doch Basis sind dort 5 Portionen Gemüse/Obst (Schwerpunkt auf Gemüse oder nur Gemüse).

    > Körperfett senken

    Darauf kommt es doch an. Das ist doch schon ein Erfolg auch bei gleichbleibendem Körpergewicht. Der Körper baut sich um!

    Keine Heißhungerattacken usw. :)

    Viele Grüße
    Ute
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Hallo Albrechtine!

    Die Aktion, die ich mitmache, heißt "Leichter Leben in Deutschland" und wird von den Apotheken- und Ärzteverbund durchgeführt.

    Im Prinzip geht es bei dieser Aktion darum, dass man Fett und KH einspart bzw. nur "gute" KH verwendet und vermehrt auf Eiweiss setzt. Weissmehl und Zucker sind dagegen nur in geringen Mengen vorhanden.

    Bei dieser Ernährungsumstellung sind allerdings nur 3 Portionen pro Tag vorhanden (vor allem Fleisch und Gemüse und Salat), aber die reichen mir vollkommen aus.

    Trotz Sinken des Körperfettes, geht es mir einfach zu langsam.
    Aber ich werd durchhalten.

    Ich sehe gerade, du bist etwa in meiner Größe- und Gewichtsklasse.
    Willst du noch viel abnehmen? Machst du Ätkins?
     
  14. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Hallo!

    Bin voll happy :rollrot: endlich geht meine Waage wieder nach unten.

    Mein Gewicht ist jetzt auf 54,5 kg und mein Körperfett bei 22,1%!!!! :pokal:

    Na endlich. Nach zwei Wochen Stillstand bewegt sich endlich mal wieder was.
    War schon am Verzweifeln, aber das ist jetzt alles vergessen (bis sie das nächste Mal steht).

    Hier mein Speiseplan:

    Freitag
    Frühstück: Müsli
    Mittag: Schinkensandwich mit Salat, Tomate und Käse
    Abend: /

    Samstag
    Frühstück:Kirschauflauf
    Mittag: Salat Thunfisch
    Abend: Semmel mit Putensalami

    Sonntag
    Frühstück: Kirschauflauf
    Mittag: gemischten Salat und Putenschnitzel
    Abend: Vollkornbrot mit Putensalami und Philadelphia

    Montag
    Frühstück: Vollkornbrot mit Schinken und zwei Tomaten
    Mittag: Vollkornbrot mit Putensalami und eine Schale Obstsalat
    Abend: mit Brokkoli und Käse überbackenes Putenschnitzel

    Früher war ich nie so der Sportfreak, aber ich bewege mich nun jeden Tag (Radfahren, Yoga und Gymnastik) :laufband:
    Und ich muss sagen, wenn ich es einmal ausfallen lasse, geht mir das richtig ab. Bin jetzt sogar so weit, dass ich alles andere nach dem Sport ausrichte. Komisch, wirklich komisch....

    Die ersten Erfolge sind schon da: Die Oberschenkel sind schon straffer geworden und meine Hosen passen mir alle nicht mehr.
    Muss heute leider ( :volldoll: ) zum Einkaufen fahren, um mir neue Jeans zu zulegen.

    Also, bis dann!
     
  15. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    So, meld mich auch mal wieder.

    War die letzte Woche sehr beschäftigt und hatte wenig Zeit mich um mein Tagebuch zu kümmern.

    Hab auch kräftig gesündigt - musste Ausstand in meiner nun alten Arbeit geben und in der neuen Arbeit hatte ich gleich viel zu tun und ein gemeinsames Mittagessen musste auch sein, um sich kennenzulernen und bei all dem Stress kam auch der Sport zu kurz- naja, das alles hat sich nicht gut auf meiner Waage gemacht.

    Frustriert bin ich deswegen nicht.
    Essen soll ja ein Genuss sein und man kann doch sein ganzes Leben lang nicht auf Diät sein! :ablehnun:

    Und was machen schon diese 400 g mehr auf der Waage? Die krieg ich schon wieder runter. Wundert mich ja ehrlich gesagt, dass es nicht mehr ist, aber mir solls nur recht sein :roll:
    Werd die nächste Woche dann etwas besser aufpassen und auch etwas Sport muss wieder drin sein.

    Nun zu meinem sündigen Speiseplan:

    Dienstag
    F: Vollkornbrot mit Schinken
    M: 2 Wiener mit Semmel
    A: Grillfleisch und gemischten Salat

    Mittwoch
    F: Käsesemmel
    M: Vollkornbrot
    A: Vollkornnudeln mit Ketchup

    Donnerstag
    F: Rührei
    M: Pizza Proscuitto
    A: Vollkornbrot mit Schinken

    Freitag
    F: Vollkornsemmel mit Nutella
    M: gemischten Salat
    A: Spaghetti Napoli

    Samstag
    F: Croissant mit Marmelade und Laugensemmel mit Fleischwurst
    M: Buttermilch
    A: Rouladen gefüllt mit Champignons

    Sonntag
    F: Sachertorte
    M: Nudeln mit Medaillons in Käse-Rahm-Sauce
    A: Vollkornbrot und Feta

    Aktuelles Gewicht: 54,9 kg
     
  16. Albrechtine

    Albrechtine Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    718
    Ort:
    Nds.
    Hallo Hedi!

    War ein paar Tage nicht im Forum.

    Ich ernähre mich nach Logi. Von der Aktion habe ich gehört, weil N. Worm zur Einführungsveranstaltung geladen war.

    Mir reicht Kleidergröße 36, mehr will ich nicht abnehmen, muss allerdings noch ein bisschen am Bauchweg arbeiten, aber leider wenig Zeit zum Sport, weil ich endlich mit dem Fernstudium für Ernährungsberatung angefangen habe, einen kranken Mann zu Hause und noch das Übliche als Mutter und Hausfrau. Nebenbei arbeite ich auch noch in unserer Familienfirma.

    Mit Anfang 20 hatte ich immer so 51 kg, wenn ich endlich wieder zugenommen hatte. Das war mein Wunschgewicht. Bei jeder Bazille, die mich anflog, bei jedem Stress, rutschte ich allerdings schnell auf 47,5 kg runter. Das war immer so die unterste Grenze auch noch mit 33 nach der Geburt des zweiten Kindes. Pendelte mich dann irgendwann bei 54 kg ein, mit denen ich gut leben konnte. Dann irgendwann bis 62 kg hoch nach zwei Fehlgeburten und seit 1 1/2 Jahren jetzt Gewichthalterin zwischen 52 und 55 kg und wieder Kleidergröße 36.

    Deine Tagespläne finde ich weder unter Logi-Gesichtspunkten (also den Ernährungsempfehlungen der führenden Stoffwechselexperten der Harvard Universitätsklinik in Boston) noch unter DGE-Gesichtspunkten optimal.

    Da fehlen z. B. die 5 Portionen Gemüse/Obst am Tag. M. E. (aber ohne Mengenangaben nur eine Einschätzung) zu wenig Eiweiß. Die DGE gibt 0,8 g pro kg Körpergewicht als Zufuhrempfehlung für Eiweiß.

    Durch die vielen Bäckereiprodukte ist Deine Ernährung stark Omega-6-Fettsäuren-haltig. Dafür fehlen die Omega-3-Fettsäuren. Beide sind Gegenspieler, O6 ist z. B. entzündungsfördernd, O3 entzündungshemmend. In der Steinzeit war das Verhältnis von beiden 1 : 1, jetzt geben die meisten Autoren 20 : 1 bis 12 : 1 an bei üblicher Ernährung. Das Verhältnis sollte 2 : 1 bis 4 : 1 werden. Rheumatiker u. a. chronisch Kranke sollte sich verstärkt um dieses Thema kümmern.

    Wenn Du magst, poste mal Deine Tagespläne mit ungefähren Mengenangaben, vergiss auch die Getränke nicht, vor allem Frucht- und Gemüsesäfte sind sehr KH- und kalorienreich. Dann gebe ich die Daten in mein Ernährungserfassungsprogramm und gebe ein paar Kommentare dazu.

    Viele Grüße
    Ute

    PS: Wenn der Körperfettanteil sinkt, die Gewichtsanzeige aber gleich bleibt, bedeutet das trotzdem eine Abnahme. Schlimm wäre, wenn die Gewichtsanzeige sinkt, der Körperfettanteil aber kaum sinkt, das bedeutet den nicht erwünschten Abbau von eigener Muskelmasse!
     
  17. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Hallo Ute!

    Klasse, du lernst Ernährungsberatung. Ist super interessant! :!:

    Also, eigentlich sollte einmal am Tag Salat gegessen werden, aber das ich hab ich die letzten beiden Wochen stark vernachlässigt.
    Obst sollte immer direkt nach den Mahlzeiten zu sich genommen werden, aber ich bin dann so satt, dass daraus meistens auch nichts wird.

    Zu Trinken gibt es nur Kaffee oder Tee, aber hauptsächlich nur Wasser.

    Du denkst, ich soll das Vollkornbrot einsparen und dafür mehr Omega-3-Fettsäuren zu mir nehmen (sprich Fisch?!)?

    Mal eine ganz dumme Frage: Wer ist N. Worm???

    Ich dachte mir, die "Diät" kann nicht so schlecht sein, wenn sie von Ärzten und Apotheken angepriesen wird. Bis jetzt hab ich auch damit ganz gute Erfolge erzielt und nach den zwei sündigen Wochen ist auch mein Gewicht konstant geblieben.
    Aber ich schick dir trotzdem mal gern meine Tagespläne - kann allerdings dauern bis nächste Woche.

    LOGI ist sehr stark Gemüse und Obst orientiert, richtig?! Und was darf sonst noch gegessen werden? Lehnt sich das mehr an Atkins an oder ist es so ähnlich wie GLYX, wo man also stark auf schlechte Kohlenhydrate achten muss?

    Also, dein Gewicht ist wirklich erstaunlich! Sowas ist wirklich motivierend!

    Gruss Heike
     
  18. Albrechtine

    Albrechtine Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    718
    Ort:
    Nds.
    Hallo Hedi!

    N. Worm = http://www.logi-methode.de/dr-nicolai-worm.html
    (das Bild muss aber uralt sein, er ist wesentlich dünner geworden)

    So ähnlich wie Glyx, berücksichtigt aber nicht nur den GI, sondern auch die Menge der Kohlenhydrate in der verzehrten Portion. Glykämische Last = GI x g Kohlenhydrate in der verzehrten Portion.

    Über die GL kann man die Blutzuckerreaktion viel besser abschätzen als über den GI. Der GI wird ja an Probanden gemessen, die dann 50 g Kohlenhydrate in dem jeweiligen Lebensmittel essen müssen, also 50 g Zucker bzw. fast 1 kg Möhren. Beim GI bleibt die Menge auf der Strecke.

    Es ist nicht so kohlenhydratarm wie Atkins, weil bei Logi die 5 Portionen am Tag (mind. 3 P. Gemüse, ergänzt um 2 P. Obst) zusammen mit dem guten Fett auf der Basis stehen. Auf zweiter Stufe stehen die Eiweißlieferanten wie Milch, Milchprodukte, Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Nüsse und Hülsenfrüchte.

    Entstanden sind die Empfehlungen aufgrund Studienauswertungen von N. Worm (damals noch als Steinzeit-Diät bezeichnet im Buch "Syndrom X"). Die Stoffwechselexperten der Harvard Universität gaben kurz nach Erscheinen des Buches sehr ähnliche Empfehlungen unter der Bezeichnung Logi. In allen Worm-Büchern findest Du umfangreiche Studiennachweise.

    Viele Grüße
    Ute
     
  19. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Hört sich gut an, aber ich bin nicht so der Gemüse-Fan und 5 Mahlzeiten am Tag sind mir zuviel. Ich hatte dazu gar nicht die Zeit, wegen meiner Arbeit.
     
  20. kidimisa

    kidimisa Hausmeisterin Moderator

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    9.554
    Medien:
    418
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Moers
    Größe:
    1,55
    Hallo Hedi,

    mit "5" sind Portionen gemeint und nicht Mahlzeiten.
    Ich habe mal gelesen, eine Portion kannst Du in eine Hand
    nehmen. Also 5 Hände = 5 Portionen, die Du natürlich auf
    die 3 Mahlzeiten aufteilen kannst wie Du willst.

    Ute wird es sicher noch besser erklären können.

    Gruß Kiki
     
  21. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Achso, na dann.
    Ist das dann nicht zu wenig? Eine Handvoll ist ja nicht gerade viel.
    Und was wäre dann z.B. ein typische LOGI Mittagessen?
     
  22. Albrechtine

    Albrechtine Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    718
    Ort:
    Nds.
    Hallo Hedi!

    Wie Kiki es erklärt hat: Ungefähr 5 Hände voll oder genauer gesagt: 5 x 125 g.

    Ich esse z. B. 1/2 Apfel und 1/2 Orange in Joghurt zum Frühstück. Die andere Hälfte bekommt mein Mann.

    Mein typisches Logi-Mittagessen ist: ca. 125 g Fleisch, Geflügel oder Omega-3-Fettsäurenreicher Seefisch wie Lachs und dazu ca. 250 g oder mehr Gemüse. (Also 3 x die Woche Fleisch, 2 x Geflügel, 2 x Fisch, um genug Abwechslung zu haben.)

    Abends oder als Snack gibt es dann noch mal Gemüse, auch als Rohkost, meist mit Käse (auch Reste vom Mittag).

    Insgesamt komme ich dann auf mindestens 650 g Gemüse/Obst am Tag. Also die 5 am Tag, die alle Ernährungsgesellschaften empfehlen.

    Mit dem vielen Gemüse/Obst und dem Eiweiß sowie ausreichend Omega-3-Fettsäuren (nehme Rapsöl zum Braten und zum Gemüse / in den Salat) werde ich mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt, erreiche aber trotzdem wenig Kalorien. Außerdem bin ich natürlich gut gesättigt und der Süßhunger bleibt von allein weg.

    Der Säure-Basen-Haushalt ist gut (besser als bei üblicher Mischkost). Ich esse genug Radikalfänger und Antioxidantien. Werde mit allen essentiellen Aminosäuren versorgt und die essentiellen Fettsäuren sind ausgeglichen.

    Ich esse auch mal einen Riegel mind. 70-%-Schokolade, ein kleines Eis. Auch mal ein Vollkornbrot ist drin. Aber es reicht sehr wenig davon.

    Diese Ernährung wird auch von den führenden Stoffwechselexperten (Harvard Universität in Boston) empfohlen. Nur hier werden die neuen Studien nicht von den Ernährungsgesellschaften gelesen. :(

    Viele Grüße
    Ute
     
  23. hedi

    hedi Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Okay, hab ich verstanden. Hört sich auf jeden Fall mal gesünder an als Atkins.
    Könnte man auch das Gemüse gegen Obst eintauschen? Obst esse ich ja für mein Leben gern, aber von Gemüse bin ich, wie gesagt, nicht so der Fan. Ich esse es zwar hin und wieder ganz gern, aber jeden Tag wär das nicht so mein Fall.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Michelle´s endlich-Abspeck-und-Plaudertagebuch Statistik / Tagebücher 24. Februar 2016
Endlich raus aus der Spirale Vorstellen 8. März 2015
Endlich mal ein super Forum ! Vorstellen 26. Februar 2015
Möchte endlich abnehmen! Vorstellen 12. November 2014
Endlich zum Ziel Vorstellen 31. Oktober 2014