Erfahrung nach 8 Tagen:

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von chocoholic, 27. August 2010.

  1. sixty

    sixty Guest

    Hier gleich noch ein Zitat

    Inzwischen wurden die bisher als "essentiell" (lebenswichtig) bezeichneten, hochungesättigten Fettsäuren (auch Linolsäure genannt) mit ihren Auswirkungen auf die Gesundheit in Frage gestellt. Diese Entdeckung machte der Pharmakologe und Toxikologe Dr. Hans Bräuer, Inhaber eines privaten Labor und Forschungsinstituts für klinische Chemie in München. Unter den vielen Patienten, deren Blut von frei praktizerienden Ärzten und Hielpraktikern zur Auswertung in das Institut geschickt wurden, fielen Bräuer immer wieder Laborresultate auf, die auf eine hochgradige Blutarmut hinwiesen, gleichzeitig wurde aber ein sehr niedriger Cholesterinspiegel festgestellt. Die betreffenden Personen hatten aus Furcht vor zu hohen Cholesterinwerten alle seit langem ihren Fettverbrauch auf den Verzehr von hochungesättigten Fetten (Ölen) umgestellt und cholesterinreiche Nahrungsmittel gemieden...

    mehr dazu im Buch von Stefan Schaub: die Krankheitsfalle
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. elgore

    elgore Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Schwaben


    naja wenn du deine oma fragst was sie so essen tut....oder auch n Eskimo oder sonst ne andere kultur, dann wirst du feststellen das die alleine durch ihre ernährungweise sehr viel fett essen. Klar ist das "öl" was wir heut zu tage in Flaschen kaufen Industriel Hergestellt. Aber schau doch mal deine Ernährung an. Heute zu tage ist doch alles Low Fat, und ich glaub nicht das deine 96 jährige oma in ihrem Leben irgendwas gegessen hat was low Fat war.


    würdest du dich so ernähren wie man es vllt vor 30-50 jahregen gemacht hat, oder so wie es die Eskimos heute noch tun, würdest du über die normale nahrung genug fette zu dir zu nehmen so das du das "Öl" aus der flasche nicht bräuchtest.

    Da wir, wie gesagt, heute in einer Low Fat gesellschaft leben müssen wir leider auf Industriel Hergestellt Öle zurüggreifen.

    Das ändert aber immer noch nix daran, das Öl bzw nenne wir es besser FETT lebensonotwendig ist....



    PS: Hab den Vorletzten bericht übersehen....sprich ja fast genau das thema an...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2010
  4. sixty

    sixty Guest

    Jetzt wirbelst du aber gewaltig Dinge zusammen. :)

    Ich lebe nicht in Grönland und muss mich deshalb nicht wie ein Eskimo ernähren.

    Meine Oma kann ich leider nicht mehr fragen, sie ist vor zwanzig Jahren gestorben. Sie hat sich nicht low fat ernährt, das ist richtig. Und sie war an der frischen Luft und hat sich bewegt.

    Was die Low Fat Gesellschaft, wie du das nennst mit den Ölen zu tun hat, kapier ich nicht. Entweder ich esse kein Fett oder ich esse Fett. :) Wenn ich keines mag, dann kaufe ich mir nur Öle, um sie in die Badewanne zu schütten oder für mein Auto. Alles andere wäre dann doch sinnlos, oder?
     
  5. elgore

    elgore Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Schwaben
    na es geht mir nur darum das du meinst das Öle bzw für mich ist das einfach gesagt Fett...schlecht ist.

    und ich will dir nur sagen das Fett nicht schlecht sein kann da wir uns seit ein paar 100.000 von jahren nur durch Fett ernährt haben und erst seit ein paar jahrzehnten wird gesagt das Fett schlecht für uns ist.

    Was nun besser ist leinöl oder olivenöl oder einfach sonst was, das sei dahingestellt, aber ohne Fett kann man unmöglich gesund leben, da unser körper dafür nicht gemacht ist.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. sixty

    sixty Guest

    Besorg dir doch mal Lektüre über Fette und Öle. Das ist ein interessantes Thema.

    Da gibt es durchaus Unterschiede. Fett ist nicht gleich Fett. Auf die chemischen Bindungen kommt es an.
    Nicht alles, was du Fett nennst, ist gut und gesund für dich.
     
  8. elgore

    elgore Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Schwaben
    wie du schon gesagt hast wurde eine oma 96 jahre alt....und die hat sicher auch kein unterschied geamcht zwischen guten und bösen Fetten oder Ölen....oder doch?

    und ich mach sie mir auch nicht....auch wenn jetzt manche aufschreien werden. ich schau bei meiner ernährung das ich mindestens 160g FETT zu mir nehme...ob das nun dadurch kommt das ich in meinen EW-Shake Oliven oder Rapsöl gebe oder das ich einfach Käse und Fleisch/wurst esse ist mir relativ egal^^
     
  9. sixty

    sixty Guest



    Unsere Vorfahren konnten keine Nahrung auf den Fettgehalt hin analysieren. Die aßen, was es gab.
    Und was gab es? Als ich jünger war, vielleicht so alt, wie du jetzt bist, da wurde ein Schwein geschlachtet und verwurstelt. Ab und zu mal gab es ein Huhn, das sein Leben im Garten fristete. Wir hatten auch mal eine Ziege, die lieferte etwas Milch.
    An Öl erinnere ich mich nicht. Es gab Butter und Schweineschmalz.
    Und Tomaten gab es auch keine. Meine Oma meinte, die wären giftig. So war das früher. :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. September 2010
  10. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    Ich kann mich mit Öl auch nicht anfreunden - ich mag es einfach nicht! Das einzige was geht, ist Rapsöl, weil geschmacksneutral. Phasenweise nehme ich auch mal Nussöl, aber das wird bei meinem Bedarf schnell ranzig.
    Bin so immerhin 45 Jahre alt geworden. :rolleyes:
    Um nochmal auf das Eingangsthema zurückzukommen: Bei Dukan ist fetter Fisch in unbegrenzter Menge erlaubt - und der ist extrem reich an Omega 3!
    Und auch hier wieder der typische Fehler, den auch die von uns allen so geliebten Atkinsgegner machen: es wird vergessen, dass die Dukandiät aus 4 Phasen besteht! Die krasse Einleitungsphase dauert nur 2 bis maximal 7 Tage, in Phase 3 und 4 sind Öle sehr wohl erlaubt.
     
  11. proserpinas

    proserpinas Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    11.153
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Ort:
    eliteland
    ich kann mich immer noch nicht im kopf lösen 'von böses fett' obwohl ich es mittlerweile anders weiss :rolleyes:
    fette ich hähnchen auf, bleibt das schlechte gewissen :???:
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Honeylein

    Honeylein Guest

    Banshee ich hab mir das ja berechnen lassen bei den Dukans.

    Die Einleitung 2 Tage und dann aber bis März 2011 Ph 2!

    Und da kein Öl!

    Das geht halt für mich nicht.

    Ich weiß nicht ob das Buch allgemeiner gehalten sein soll oder populärer, keine Ahnung.

    Auf der Seite sind sie so drauf!
     
  14. muslera

    muslera Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2014
    Beiträge:
    43
    Gruß !

    Ich habe mich ja auch schlau gemacht und habe dabei unter anderem was zur linolsäure gefunden. Es ist in einer Hinsicht gut und in der anderen muss man wieder gucken, dass die Nebenwirkungen nicht so krass sind. Die Nebenwirkungen habe ich mir damals bei http://gesund-abnehmen-24.com/konjugierte-linolsaeure-nebenwirkungen/ angeguckt und muss sagen, dass ich erschrocken war - ich habe mich deshalb auch dagegen entschlossen.

    Soll im Endeffekt jeder machen was er will, ich jedenfalls habe die Finger davon gelassen und würde es auch keinem so recht empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erfahrung nach 5 Tagen Phase eins Erfahrungen 10. März 2010
Meine Erfahrungen nach 14 Tagen Erfahrungen 29. Mai 2009
Die ersten Erfahrungen nach 5 Tagen... Erfahrungen 6. Januar 2008
Erfahrungen mit mct öl Erfahrungen 30. August 2017
Meine persönlichen Erfahrungen mit der ketogenen Ernährung Erfahrungen 14. August 2017