Erfahrungen nach 5 Jahren Atkins

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Rehmoppel, 25. Januar 2015.

  1. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.020
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Hallihallo meine lieben Mitstreiter und Mitstreiterinnen!

    Seit genau 5 Jahren ernähre ich mich nach Atkins. Schon vorher habe ich mich kohlenhydratarm ernährt. Erst nach der Glyx- und später nach der South-Beatch-Diät. Dann stieß ich auf dieses Forum und bin auf Atkins umgestiegen. Damit habe ich meine Dauerernährung gefunden. Ich habe mich gut daran gewöhnt und vermisse nichts. (Ausnahmen bestätigen die Regel! ;) )

    Im September 2010 hatte ich ein Gewicht von 67 kg erreicht, bei einem Ausgangsgewicht von 83 kg.

    Eigentlich hatte ich mir immer gewünscht, noch 3 Kilo los zu werden, aber irgendwie wollte das mein Körper nicht. Mein Tiefstand lag bei 65 kg. Das konnte ich aber nicht lange halten und inzwischen habe ich auch genug damit zu tun, die 67 zu halten. Aktuell kämpfe ich gerade wieder mit den Weihnachtkilos. :lol:

    Wenn ich mir meine Gewichtskurve dieser 5 Jahre anschaue, sehe ich ein ständiges Auf und Ab. Das Hoch ist jeweils Anfang Januar, dann geht es abwärts und ab Juli/August geht es langsam wieder nach oben. Der Unterschied beträgt fast immer 5 Kilo.

    Nach 2 Jahren bekam ich trotz sauberem Essen einfach den Winterspeck nicht weg. Da half mir ein Tipp von Guter und ich habe eine Hasenwoche eingelegt. Wahrscheinlich brauchte ich die basische Ernährung mal als Abwechslung. Seither mache ich das immer im Frühjahr. Letztes Jahr auch mir Green Smothies. Das habe ich auch dieses Jahr wieder vor. >:)

    Ich bin schon immer eine kleine Schusseltante, aber nach ein paar Monaten wurde es kritisch damit. :rolleyes: Ich begann, regelmäßig Magnesium mit Kalium einzunehmen. Jetzt ist meine Schussligkeit wieder auf normalem Niveau. :rotfl: Nebenbei merkte ich, dass Magnesium abführende Wirkung hat. Das beseitigte dann gleich noch mein anderes Problem. ;) >:)

    Ein bissel Sport habe ich auch in meinen Alltag eingebaut. Wobei ich da immer wieder meinem Schweinehund in den Hintern treten muss. Vor allem im Winter. Im Sommer fahre ich sehr gerne Fahrrad, da fällt das nicht schwer. >:)

    Gesundheitlich geht es mir gut. Die Abnahme hat die Arthrose in meinen Knien gelindert. Mein Asthma habe ich gut im Griff. Karies ist ganz verschwunden. Mein Selbstbewusstsein ist gestiegen.

    Ich fühle mich gut mit Atkins und werde ihm treu bleiben.

    LG Ute
     
    stolli gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Tigerhase

    Tigerhase Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2015
    Beiträge:
    75
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,65
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    möchte gerne Atkins


    hast du die 4 Phasen geschafft, oder bist du bei einer geblieben? Könntest du wie im Buch beschrieben deinen eigenen KH Niveau erkennen? Hat deine Zunahme damit zum tun vielleicht?
    Ich habe Phase 1 und Phase 2 gestartet, und dann irgendwie die Lebensmittelauswahl von Phase 2 erlaubt und probiert weiter bei rund 20-25 g Kh zu bleiben. Danach habe ich mich nicht weitergetraut kontrolliert zuerhöhen...
     
  4. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Rehmoppel !

    Nach fünf Jahren dürftest Du die Moderation eigentliche schon bitten, deinen Nicknamen auf "Reh" zu kürzen.

    Danke für deinen Bericht, er macht mir - genau wie meine Recherchen auf den amerikanischen Foren - Mut, dass dies für Kohlehydratgeschädigte wie mich und meine Frau die geeignete Dauerernährung ist.

    Menschen scheinen dies sehr lange durchzuhalten und ihr Idealgewicht halten.

    Zu deiner Smoothie Erfahrung

    Ich gehe - meine Frau auch - davon aus, dass unser Metabolismus in der kälteren Region darauf abgestimmt ist, einen Wechsel zwischen fettstofforientierter Ernährung (Winter), Fastenzeit (Spätwinter/Frühjahr), Kohlehydrat/Frucht Frühsommer und Beeren/Kräuter Herbst vorzunehmen.

    Ob nun vegetarisch, vegan, carnivor, omnivor oder wie auch immer, jeder dieser Zyklen scheint im Körper eine spezielle Reaktion auszulösen und benötigt zu werden, genau wie Anstrengungs und Ruhephasen.

    Ich freue mich für Dich, dass Du die für dich optimale Ernährung gefunden hast!
     
  5. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.020
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Naja, wie man es nimmt. Ich habe immer wieder mal versucht, die Kh zu erhöhen. Allerdings nicht so ganz sauber, wie man es machen soll (also immer nur ein Nahrungsmittel und genau 5 g Kh pro Woche). Das war mir zuviel Rechnerei. Wenn ich dann zugenommen habe, bin ich mit den Kh wieder runter gegangen. Meist habe ich dann das kurzfristige Gewicht wieder abgenommen. Langfristig habe ich es eher gehalten.

    Irgendwann habe ich dann festgestellt, dass das ja eigentlich schon Phase 4 ist. :D

    Weil mit den Ausnahmen am Wochenende keine Kilos mehr runter gingen, ich aber darauf auch nicht verzichten wollte, habe ich mich mit dem Gewicht um die 67 kg arrangiert. Ich war mein ganzes Leben lang übergewichtig, da war das schon ein sehr gutes Ergebnis für mich. ;)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.020
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Vielen Dank, Michael! :)
     
  8. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    Super Ute, das klingt einfach toll! besonders, dass es dir gesundheitlich so viel besser geht!
    Ich ernähre mich ja jetzt auch seit 8 Jahren sehr kohlenhydratarm, vermisse nichts, halte mein Gewicht und fühle mich einfach wohl mit dieser Ernährung. Ich kann mir nicht vorstellen, es irgendwann nochmal anders machen zu wollen! :)
     
  9. Hanswerner

    Hanswerner Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    62
    Ort:
    CH


    Da kann man Euch nur Gratulieren.Ich kann mein Zielgewicht nun auch seit x Monaten halten. Und ich bin immer noch ziemlich rigide mit dem KH Konsum.Mal ein Apfel ist zwar ein Genuss.Aber ich finde meine Gelüste nach KH schwinden immer mehr.Greenfood nehme ich als Avocado oder auch Chia Samen oder Gemüse.Ein Pulvermix kanns aber auch mal sein.Vitaminetabletten gibts auch ab und zu.Ketogen zu leben finde ich "richtig cool" , mein Insulinbearf ist von 300 iE auf nun 20 iE täglich gesunken.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erfahrungen mit mct öl Erfahrungen 30. August 2017
Meine persönlichen Erfahrungen mit der ketogenen Ernährung Erfahrungen 14. August 2017
Suche ... EUCH! :-) Ganuer gesagt Eure Erfahrungen. Erfahrungen 16. Mai 2017
Ketonix - Erfahrungen? Bin neu hier und habe schon Fragen 20. Januar 2017
Ketose und Glucosestoffwechsel im Wechsel, Erfahrungen? Bin neu hier und habe schon Fragen 13. Januar 2017