Es tut sich nichts, trotz Disziplin!

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von Fleur Sl, 20. Januar 2017.

  1. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins
    Das Thema Schilddrüse ist auch immer so ein Beliebtes. Seh das nicht als Angriff, aber solange du sonst keine Symptome hast (frieren, müde, Haarausfall, unreine Haut, plötzliche Gewichtszunahme) wird da alles tutti sein.
    Oh und selbst wenn nicht, laut einer Studie (ich suche sie gleich raus) ist durch eine Unterfunktion der GU auch nur maximal um ca. 15% verringert, bei 1500 Kalorien GU zb. währen das dann 225 Kalorien weniger, also immer noch ein GU von 1275 Kalorien.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Fleur Sl

    Fleur Sl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2016
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bielefeld
    Name:
    Fleur
    Größe:
    1,70 m
    Gewicht:
    85.4
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    Keto


    Hab schon plötzlich sehr viel zugenommen, hatte mir aber auch das Knie im Mai gebrochen. Hab bestimmt 10kg im letzten Jahr zugenommen, wenn nicht sogar noch mehr. Ich lass mich einfach noch Mal durchchecken ... ja, das ist schon eine Volkskrankheit, da hast du Recht. Aber wenn mans hat, ist es auch wirklich scheiße.
     
  4. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins
    Weniger Bewegung bei gleichbleibender Ernährung? Hab in den USA in einem Jahr auch 10 kg zugenommen, lag an Insulinresistenz und einfach viel ungesunderem Essen.

    Nein, wenn man es hat und gut eingestellt ist, ist es gar kein Problem. Hatte mal eine juvenile (bin rausgewachsen glücklicherweise) und als ich eingestellt war, war alles tutti und wie immer.
    Eine Schilddrüßenunterfunktion wird leider viel zu oft als Ausrede genommen (kein Angriff gegen dich!) das man damit ja nicht abnehmen kann oder alles so viel schwerer geht.

    Wenn du dich checken lässt, dann lass direkt ein großes Blutbild machen, vielleicht liegen andere Mängel vor, die das Problem erklären.

    Ich zum Beispiel hatte IR, ich konnte manchen was ich wollte, abnehmen war für mich so ein bisschen wie den Mount Everest besteigen, gefühlt genauso aussichtslos. Mittlerweile bin ich die IR durch konsequente Ernährung und Sport los und alles ist tutti.
    Unter Umständen, könnte das noch etwas sein, was du vielleicht beim Arzt mitchecken lassen möchtest.
     
  5. Fleur Sl

    Fleur Sl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2016
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bielefeld
    Name:
    Fleur
    Größe:
    1,70 m
    Gewicht:
    85.4
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    Keto
    Was ist denn IR? Und das Blutbild müsste ich selbst zahlen, bin scheiße privat versichert, und sowas ist echt verdammt teuer ...
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins
    Insulinresistenz, eine Vorstufe von Diabetes Typ 2. Viele Leute mit Übergewicht (vorallem Bauchfett) haben die ohne es zu wissen.

    Oh ok, gut dann würde ich dir raten, warte jetzt mal ab, bis du gesund bist, halte die Kalorien, sobald du gesund bist, mache zustätzlich Sport, wenn sich dann immer noch nix tut dann geh bitte zum Arzt und lass das checken. (Nein dein Körper ist dann nicht im Hungerstoffwechsel und bunkert alles was er bekommt)
     
  8. Fleur Sl

    Fleur Sl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2016
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bielefeld
    Name:
    Fleur
    Größe:
    1,70 m
    Gewicht:
    85.4
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    Keto
    Es scheint wohl eine Mischung aus mehreren Sachen gewesen zu sein, die Waage meinte nämlich heute morgen endlich Mal "Bäääm! Minus 1,4 kg!". Ich denke, dass ich vielleicht Sportmangel hatte (da war ich gestern 2 Stunden trotz Erkältung) gepaart mit Wassereinlagerungen und vielleicht ein bisschen Kaloriendefizit, hab nämlich versucht etwas (wirklich etwas) mehr zu essen.

    Naja jetzt bin ich wieder beruhigt und kann mir das teure Blutbild sparen :D
     
    Linea und runningmaus gefällt das.
  9. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins


    Ich glaube es hat mit alle dem gar nix zu tun und waren einfach nur Wassereinlagerungen und vllt etwas Darminhalt :D aber freut mich, wenns jetzt alles wieder passt!
     
  10. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.875
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Ich bin zwar ne andere Gewichtsklasse, eine von der man sagt ich müsste spielende leicht abnehmen denn da ist ja noch so wahnsinnig viel, ich kann aber sagen auch wenn ich mich an meine <20g KH am Tag halte hab ich in den letzten 13 Monaten schon mehrere Plateaus gehabt von teilweise 3-6 Wochen.

    3-6 Wochen in denen sich die Zweifel ob das alles so richtig ist was du hier machst vervielfachen.
    3-6 Wochen in denen ich auch ordentlich ins wanken komme weil wenn das alles ja sowieso nix bringt kann ich ja ruhig mal leckere böse Carbs essen.
    3-6 Wochen wo ich nach Fehlern suche wo scheinbar aber keine sind, mir es aber schwer fällt das zu glauben.

    Und dann von Hü auf Hott hab ich binnen 30 Tagen 6-7 KG weniger auf der Waage und weiß nicht warum weil ich hab nix anders gemacht als die 3-6 Wochen davor auch.

    Manchmal hab ich auch das Gefühl das nach ner großen Abnahme erst mal ne Weile nix mehr geht.
    Schaut man bei mir mal Juli - August - September hab ich von Juli auf August und von August auf September jeweils 6-7 KG Gewicht verloren, dann kam das Plateau und weil es während des Plateaus an meiner Motivation mangelte hab ich Frustfressen gemacht (hier und da mal 100-200g böse Carbs, also Einfachzucker, WeißMehl, Maismehl etc) und 1,7 KG zugenommen.

    24.07.16 ( 161,1 KG )
    22.08.16 ( 154,5 KG )
    21.09.16 ( 147,9 KG )
    21.10.16 ( 149,6 KG )

    Für mich sieht der Plan eigendlich so aus stur weiter zu machen, bei meinem rechnerischen Grundumsatz bleibe ich egal was andere sagen, ich hab da immer Schiss das sich der Körper iwann auf die weniger Kalorien einstellt. Laut meiner Muckibude und der dortigen Körperanalyse esse ich sowieso schon seit gut nem Jahr weit unter meinem Grundumsatz denn die rechnen mir auf Grund von zu viel Muskelmasse (was ein Witz sein muss denn davon seh ich nix) einen Grundumsatz von 2700 Kcal vor. Ich ging bisher immer von 2100 aus und esse auch danach.

    Ansonsten bleib ich langfristig bei dem was man mir hier anfangs versucht hat einzutrichtern, wenn du mehr abnehmen willst reduziere nicht unter deinen Grundumsatz sondern erhöhe den Leistungsumsatz. Deswegen gibts jetzt seit nem Monat theoretisch Sport wäre da nicht die Entzündung in der Lunge gewesen die mich stark ausbremst. Wobei das Gewicht wenn es richtig mit Kraftsport losgeht auch steigen könnte weil sich dann wieder etwas mehr Wasser einlagern könnte.

    Ich glaube wir machen uns alle viel zu verrückt. Ich hab 15 Jahre gebraucht mir den Mist anzufressen und will es in 2 Jahren wieder runter haben. Das wird sicher nicht klappen, dann dauert es halt 3 oder 4 Jahre.
    Aber auch ich bin oft hibbelig und unzufrieden obwohl ich genau weiß das ich wahrscheinlich alles richtig mache. Nagut, es sei denn ich würde zu meinem DGE Ernährungsberater gehn *lacht*
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2017
    Linea und runningmaus gefällt das.
  11. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Als Wotz würde ich das nicht so einfach abtun...
    du worst schon mehr Muskeln haben als ein mann mit gleicher Größe aber in schlank. Wenn du den Arm oder das Bein hebst musst du ja mehr bewegen, als ein schlanker, daher wirst du auch mehr Muskeln haben, sonnst könntest du dich ja nicht mehr Bewegen^^
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins
    Muskeln sind sicher hier auch mitunter ein Faktor, aber ich glaube viel mehr dass du einfach viel Wasser sammelst. Google mal Whoosh-Effekt.
    Du nimmst ja immer recht schlagartig 6-7 kg ab und dann wieder lange nix. Diese Theorie besagt, dass wenn man viel Gewicht verliert, der Körper die Fettzellen kurzfristig mit Wasser füllt, für den fall das wieder neues Fett kommt. Das kann er aber nicht auf ewig machen und dann gibts den großen Woosh und das ganze Wasser geht über Nacht raus. Ich merke sowas zum Beispiel, wenn ich plötzlich nachts mehrmal auf Klo muss. Und vor dem großen Whoosh fühlt sich mein Fett richtig schwammig an und wenn man reindrückt kann man lauter Knubbel erkennen, es fühlt sich so chunky an.
    Man nimmt also kontinuierlich so viel Fett ab, wie das Kaloriendefizit eben groß ist. Der Körper zieht nur Wasser, was den Gewichtsverlust dann zeitweise überdeckt, bis er das Wasser loslässt und zack sind mehrere Kg weg.

    Das ist sicher so nicht wirklich richtig wissenschaftlich gesehen, aber ich beobachte diesen Effekt zumindest bei mir einmal im Monat, vornehmlich während der Pillenpause oder nach Sportpausen von mehr als zwei Tagen.

    Solange du ein Kaloriendefizit fährst, nimmst du ab, theoretischer GU hin oder her. Das ist nur eine Zahl die niemand, der nicht grad beim Messen war (und selbst dann nicht) genau sagen kann. Also keinen Stress.
     
  14. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Er hat den Ausdruck von der Sportuni, das das nicht so ist. Wissenschaftliches Messen. Unabhängig von dem , was Du glaubst ;)
     
  15. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Das kenne ich auch nur zu gut, ich nehme irgendwie nur so ab. Einmal im monat macht es Whoosh und es fehlt einiges^^
     
  16. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins
    Das was nicht so ist? Das er keine Wasseransammlungen hat? Oder das es die nicht gibt. Weil geben tuts sie.

    Fakt ist halt auch, keine Abnahme über längere Zeit = kein Defizit.

    Aber er nimmt ja immer wieder wohl schwungweise ab, das muss also irgendeine Erklärung haben?
     
  17. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    @summer_x3 : Sein Ausdruck von der Sportuni zeigt eine Momentaufnahme seiner Körperzusammensetzung.

    Selbstverständlich gibt es Wassereinlagerungen, die das Gesamtgewicht beeinflussen. Vor allem bei Frauen.
     
  18. Straßenbauer

    Straßenbauer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2016
    Beiträge:
    176
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    198
    Gewicht:
    122
    Zielgewicht:
    100
    Diätart:
    ketogene Diät
    Ich hab auch jetzt nen Blutbild machen lassen, da wurde alles kontrolliert, Leber, Nieren, Schilddrüse, Cholesterin (beide Werte), Harnsäure.
    Dachte auch früher liegt an der Schilddrüse, lag aber nur an der scheiß Ernährung und wenig Bewegung.

    Und wenn du privat versichert bist, klar zahlst du das, aber das bekommst du von deiner Versicherung doch zurück, solange es medizinisch notwendig ist.

    Ist man nicht eigentlich nur in ner Privaten wenn man nen gewissen Lohn hat?
     
  19. Fleur Sl

    Fleur Sl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2016
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bielefeld
    Name:
    Fleur
    Größe:
    1,70 m
    Gewicht:
    85.4
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    Keto
    Ich scheiße mittlerweile auf meinen Grundumsatz, der so bei 1700 kcal liegen sollte. Habe während des Plateaus (als ich diesen Thread hier angefangen habe) wenige Male die 'empfohlene' Tagesmenge von 1700 kcal zu mir genommen, hat auch nichts gebracht. Irgendwie hab ich mittlerweile das Gefühl, dass es schlauer ist, auf meinen Körper zu hören und der sagt, dass ich kein Vielfraß bin. Dementsprechend hab ich vorgestern mal nur 400 kcal zu mir genommen, weil ich einfach Lust auf Gemüse und fettarmes Fleisch hatte und sonst nichts und das als intermittierendes Fasten abgestempelt (das war eine Mahlzeit und nen Kaffee). Und wenn mein Körper mal einmal im Monat sagt, ich soll 3 Makis (Sushi) essen, gibt es den Rest des Tages nur Gemüsesticks oder halt nen Ofenkäse mit 0 Carbs.

    Müsste auch mal hier mein Gewicht aktualisieren, meine Hosen rutschen plötzlich alle, aber ich war seit 3 Wochen nicht auf der Waage ... Update folgt!
     
    runningmaus und summer_x3 gefällt das.
  20. Fleur Sl

    Fleur Sl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2016
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bielefeld
    Name:
    Fleur
    Größe:
    1,70 m
    Gewicht:
    85.4
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    Keto
    Schön wärs :D Ich bin Studentin, war zu Beginn meines Studiums über meinen Lehrervater versichert und das Gesetz sagt, wenn man zu Studienbeginn in einer Privaten ist muss man auch bis Studienende drin bleiben. Dementsprechend darf ich jetzt 130€ monatlich für meine KK zahlen, mit 560€ Teilzeiteinkommen -.-
     
  21. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins
    Freut mich sehr zu hören! Ich handhabe das genauso, seit ich mich von diesem GU Mythos losgemacht habe und einfach nur gesund esse ohne mir irgendwas reinzuwingen, weil irgendeine Zahl behauptet ich müsse sie zu mir nehmen, gehts mir viel besser und ich habe 6 cm Bauchumfang verloren. Plötzlich passe ich in eine Hose, die ich mir vor einigen Jahren gekauft hab und die immer zu eng war.
     
  22. Fleur Sl

    Fleur Sl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2016
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bielefeld
    Name:
    Fleur
    Größe:
    1,70 m
    Gewicht:
    85.4
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    Keto
    Hihi, hab mir vorgestern eine Jeans gekauft (ich HASSE Jeans) von H&M in 42, die sitzt perfekt und wir wissen ja alle dass H&M immer bei Hosen eins kleiner ausfällt. Ich freu mich! Die von C&A in 42 ist schon zu groß ... echt gutes Gefühl! Nur das Unterbauchfett geht immer zuletzt weg :/

    12,6 kg hast du schon, ist ja fantastisch! Wann hast du angefangen?
     
    summer_x3 gefällt das.
  23. summer_x3

    summer_x3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    71,4
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Atkins
    Ich spreche hier auch von einer H&M Hose in 42 :D Habe die selbe noch in einer anderen Farbe in 40 von meiner Mama, die passt bald :giggle:
    Meine anderen Hosen in 42 werden teilweise schon zu groß vorallem am Bauch oben, viele kann ich nur noch mit Gürtel tragen, sonst ist das ein ständiges Gerutsche. Als erstes hab ich das an einer von C&A bemerkt, die oben immer schon eng saß und plötzlich rutscht die mir fömrlich von den Hüften :giggle:.

    Also bevor ich 2013 in die USA bin, war ich schon mal bei 75, dann bin ich in dem Jahr aufgegangen wie ein Hefeklos :rolleyes:. Hab dann in dem Jahr schon angefangen mit IF (10in2) und Sport und hab von 88 auf 84 abgenommen. Also irgendwann 2014. Dann runter bis 78, das war 15/16. Ab da bin ich dann festgesteckt bei 78/79, bis ich irgendwann mit Keto angefangen hab und wirklich wieder jeden Tag zum Sport bin. Das ging dann bis Dez. 16 jetzt auf 75 kg. Seit ich jetzt auch noch den GU ignoriere und einfach gesund esse unter 20g KH bis ich satt bin (meist eben schon bei 1200 Kalorien) flutscht es von meinen Hüften. Meine Waage kommt nur nicht so ganz hinterher. Habe zwar 6 cm Bauch verloren, stehe aber bei 74,9 :D. Wobei ich mich nicht mehr gewogen hab, seit letzter Woche, bekomme meine Periode und hab fürchterlich Wasser eingelagert, wie ein verstopftes Schwimmbad :rolleyes:. Heute Morgen war aber wieder ein cm weg, das heißt ich traue mich vllt Morgen mal auf die Waage.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ich nehm seit einer Woche nichts ab, trotz Ketose! Antidepressiva eder Grund??? Atkins-Diät-Gruppe 13. Februar 2014
wird nach 2 wochen nichts trotz sport langsam wirds doof brauche tipps Frust Ecke 31. Januar 2012
Seit 3 Wochen überhaupt nichts abgenommen >.< Alles über die Ketose 18. Juli 2017
Jetzt geht gar nichts mehr Frust Ecke 16. Mai 2017
4 Woche, -6kg, doch jetzt geht nichts mehr Bin neu hier und habe schon Fragen 21. November 2016