Etwas enttäuscht- keine Ketose?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Peregrina, 5. April 2008.

  1. Peregrina

    Peregrina Guest

    Hallo Philina, nein, hab ich nicht, klingt aber interessant. Wo find ich denn deinen Einkaufskorb? Hab nämlich noch soooo Schwierigkeiten beim Einkaufen. Danke!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Philina

    Philina Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    562
    Ort:
    NRW


    Hallo Peregrina,

    verzeih mir Anfängerin, aber meine Antwort bezog sich auf den letzten Beitrag von Seite 1, ich hatte nicht gesehen, dass es 4 Seiten gab, schääääm.

    Aber ich sehe, dass du Lutz machst, von den KH ist das wohl so ähnlich wie Kwasniewski. Ich soll so 0,8g KH pro Kilo Körpergewicht verzehren. Für das Gewicht, das ich anstrebe, wären das ca. 50g KH am Tag.

    Die "Optimale Diät" ist allerdings sehr fettreich, man soll anteilmäßig 0,5g KH zu 1g Eiweiß zu 2,5g Fett essen. Beim Einkaufen habe ich keine Schwierigkeiten, da ich nur naturbelassene sachen kaufe, keine Fertigprodukte, außer sie enthalten keinerlei Zucker oder Süßstoffe (findet man oft im Bioladen, aber nicht nur da). Ich süße lieber mit Stevia, weil die Süßstoffe meinen Körper irritieren.

    Also, ich kaufe z.B.: Bioeier, fettreiches Fleisch wie Bauch, Lamm oder Eisbein, fetten Käse, Sahne (ohne Carageen, Bio), Vollmilch (in Maßen), Butter, Schweineschmalz, Gänseschmalz (von Laru bei Edeka), mein Lieblingsgemüse (Grünkohl, Spinat, Paprika, Zwiebeln), selten Himbeeren oder Minibioäpfelchen, Backkakao (schwach entölt)...etc.

    Ich hoffe, ich konnte dir trotzdem weiterhelfen!
     
  4. Peregrina

    Peregrina Guest

    Hallo Philina,

    bin doch selbst noch die totale Anfängerin (seit gut 1 Woche). >:)
    Was ist Stevia? Das kenne ich nicht. Ich möchte halt überhaupt keinen künstlichen Süßstoff, das halte ich für absolut schädlich und ich denke auch, dass man davon keinesfalls schlank wird, sondern eher aufgebläht. Meinen Tee muss ich halt süßen, sonst kann ich eigentlich auf "süß" verzichten. Dieses Problem löse ich momentan mit Agavendicksaft/Alnatura. Klar, der hat halt auch KHs. Leider.
    Ansonsten möchte ich auch am liebsten nur naturbelassene Sachen, bin da aber noch nicht bei allem so fündig geworden. Klar kaufe ich Bioeier und Sahne ohne Carageen (Weihenstaphan). Wenn ich mal was echt Naturbelassenes ohne Zusatzstoffe finde, bin ich schon immer ganz glücklich.
    Beim Metzger habe ich mich bisher noch nicht getraut, nach Wurst etc. ohne Zucker zu fragen. Wenn ich da was Offenes kaufe, weiß ich eigentlich nie, was drin ist.
    Klar hast du mir geholfen, DANKE! Ich freue mich über alle Beiträge, dann fühle ich mich am Anfang nicht so allein. Es könnte ja sein, dass ich was falsch mache oder so, ich hab halt noch überhaupt nicht abgenommen, aber das kommt wohl davon, dass ich zu viel "geschlemmt" habe und einmal einen Ausrutscher hatte.
    Liebe Grüße
    Peregrina
     
  5. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg
    Stevia ist kein künstlicher Süßstoff.
    Stevia ist eine Zuckerpflanze.
    Bei uns in Österreich nur im Reformhaus erhältlich,
    entweder als Pulver oder als Tablets.
    Auch die Pflanze selbst hatte ich schon mal im Haus ,
    im getrockneten Zustand, da kann man dann runterzupfen
    und z.B den Tee damit süßen
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. bernie-1

    bernie-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    539
    Medien:
    5
    Hab Stevia im Garten gehabt, die Blätter schmecken zuckersüß.
     
  8. Peregrina

    Peregrina Guest

    Hallo Claudia Maria und bernie,

    WOW! Danke! Scheint ja eine tolle Pflanze zu sein. Dann könnte ich ja die Blätter zum Süßen in den Tee geben, das hat sicher viel weniger KHs als Agavendicksaft oder Honig usw. Toll! Vielen Dank für den Tipp. Ich werde es erst mal mit getrockneten Blättern probieren und dann vielleicht mal selbst auf der Dachterasse ziehen. >:)
     
  9. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg


    Stevia hat meines Wissens nach gar keine KH
    oder zumindestens nur Spuren,
    ausserdem ist es ja 300x süßer als Zucker, also brauchst du ja nicht viel davon
     
  10. Peregrina

    Peregrina Guest

    Super, Claudia Maria! Ich hab mal etwas über Stevia im Internet gelesen. Das scheint ja die Lösung aller Probleme (ernährungstechnisch gesehen) zu sein. >:) Ich bin begeistert. Ich werde es mir auf jeden Fall mal bestellen.
    Damit müsste man ja dann fast auch Nougat herstellen können.
    Ich wundere mich immer mehr ...
    Wenn ich das alles schon früher gewusst hätte ...
    Warum erfährt man das nicht einfach so, keiner spricht darüber. Sehr seltsam. Ich bin total froh, hier in diesem Forum zu sein.
    In ewiger Dankbarkeit :lol:
    Peregrina
     
  11. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    hehe...also hier wird viel darüber gesprochen. Schau doch auch mal in der Rubrik "Lebensmittel" nach, da steht allerhand wissenswertes.
    Ich selbst hab Stevia nicht probiert, meine Mama sagt allerdings, dass es einen komischen Beigeschmack hat (hab ich auch schon von anderen gehört)...probier´s halt einfach aus! Ich selbst habe mit Süßstoffen keine Problem, ich glaube auch nicht, dass es in Maßen verwendet (mal von Aspartam abgesehen) wirklich schädlich ist.

    Wo wohnst du denn, Peregrina? Hier im Norden gibt es allerhand Biomärkte, die auch preislich ok sind, z.B. Alnatura (das kennst du glaub ich auch)...die sollten doch nur naturbelassenen Kram verkaufen ?
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Peregrina

    Peregrina Guest

    Hallo Mee,

    ich habe gemeint, dass niemand in meinem Umfeld z.B. über Stevia spricht oder z.B. darüber, dass Kohlenhydrate der Gesundheit schaden, wenn man zuviel davon isst usw.
    Hier im Forum lerne ich schon sehr viel, ich lese hier auch nach und nach, was ich kann >:) .
    Zu Stevia habe ich im Internet nachgelesen, dass z.B. nur die Blätter nach Süßholz schmecken (muss ja nicht schlecht sein), es gibt aber auch den reinen Extrakt, Steviosid, das schmeckt neutral.
    Ich wohne im Süden, reine Biomärkte gibt es hier nicht, aber schon Bioläden und so. Das muss ich halt nach und nach mal entdecken. Auch einen Biometzger suchen usw. Ich war halt hier von den "normalen" Supermärkten enttäuscht und habe erstmals feststellen müssen, mit wieviel Zucker alle möglichen Lebensmittel, von denen man es gar nicht erwartet, überfrachtet sind. Ich bin eigentlich nie eine Bio-/Ökotante gewesen, deshalb muss ich das alles mal erkunden. Ich fange ja erst an. Aber ich mache - seit ich Lutz gelesen habe - alles aus voller Überzeugung. Ich glaube nicht, dass man, wenn man einmal mit LowCarb angefangen hat und überzeugt ist, wieder zurück kann in die alte Ernährungsweise.
     
  14. Philina

    Philina Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    562
    Ort:
    NRW
    Hallo Pergegrina,

    entschuldige, dass ich Stevia so nebenbei erwähnte und einfach davon ausgegangen bin, dass du weißt, das es kein künstlicher Süßstoff ist.

    Es schmeckt einfach hervorragend. Es ist kein "komischer" Beigeschmack, sondern leicht nach Lakritze, hmmmmmmm.

    Es kommt aber auch darauf an, wo du es verwendest. In Götterspeise schmeckt es z.B. neutral, in Kaffee meines Erachtens scheußlich. Als Blätter pur gegessen äußerst süß und lakritzig. Wenn du Lakritze nicht so magst, bist du mit Steviosid besser bedient als mit den Blättern.

    Ich beziehe es bei www.alexxis.de
     
  15. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    :rotfl: nee ,ich auch nicht...aber ich versteh schon, was du meinst. Ich habe mich vor knapp 1,5 Jahren erstmals mit Nahrunsmittelzusatzstoffen auseinandergesetzt...

    kurzer Exkurs: ich war ein so genanntes "hyperaktives" Kind - heut wird das ja alles in die ADHS/ADS Schublade gesteckt und mit Retalin ruhig gestellt - und meine Mutter ist mit mir von Pontius zu Pilatus gerannt um rauszufinden, wo das herkommt und was man dagegen machen kann. Sie wollte mir keine Pillen geben. Heraus kam dabei eine phosphat-freie Diät, m.a.W. keinerlei Zusätze wie Farb- und Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker. Exkurs Ende.

    Vor besagten 1,5 Jahren habe ich meine Diplomarbeit geschrieben und wurde von Tag zu Tag nervöser und hektischer, so dass ich am Ende keine 60 Minuten am Stück konzentriert arbeiten konnte. Ist ja kein Zustand. Ich also meine Mutter konsultiert, die mich darauf brachte, mal die Zusätze unter die Lupe zu nehmen bzw. wegzulassen. Dann habe ich das Buch über Zusätze von der Verbraucherzentrale in die Finger bekommen... uiuiui... Es ist eine Frechheit und Sauerei, was in unser Essen gemischt werden darf!! Danach habe ich überhaupt nix mehr angerührt, wo Farbstoffe & Co drin waren. Ich hab übrigens grad ein Glas Coke Zero neben mir stehen, das ich jetzt, wo ich wieder drüber nachdenke, nicht mehr runterkriege...

    Wie bin ich eigentlich darauf gekommen? Ach ja, Ökotante..naja, einiges kauf ich inzwischen eben auch in Bio-Qualität. Manchmal ist es mir aber auch zu teuer, geb ich zu. Ich denke, du wirst dich auch peu a peu durchwurschteln und die Lebensmittel finden, die du essen kannst und magst. Am Anfang war´s bei mir auch frustrierend, als ich feststellen musste, dass ÜBERALL Zusätze drin sind. Ich habe manchmal im Supermarkt gestanden mit Tränen in den Augen... aber dafür habe ich angefangen zu kochen und bin inzwischen richtig gut :)
     
  16. Honeylein

    Honeylein Guest

    Hallo,

    mit Agavendicksaft klappt keine low carb Ernährung, ganz bestimmt nicht.

    Das würde ich mir überlegen ob ich alles andere low carb mache um dann mit den vielen KH vom Agavenzeug erst richtig Fett anzusetzen.

    Wenn Du Fett essen willst, dann müssen die Kh ganz niedrig sein und da paßt kein solches süßes Zeug.

    KH reicher muß fettarm sein.

    Aber Fett und Kh macht richtig dick, leider.

    Stevia schmeckt etwas lakritzig und paßt nicht immer.

    Ich war sehr krank und esse keine künstliche Süße aber Sucralose geht dann und wann, das ist kastrierter Zucker, also KH frei und ohne die schädlichen Nebenwirkungen.

    Man muß nur ein bischen denken und sich die Meinungen anhören und dann die eigene richtige finden.

    Schreibst Du Futterpläne?

    Das würde helfen, dann schraubt zwar jeder ein bischen rum aber Du findest dann DEINEN Weg.
     
  17. Peregrina

    Peregrina Guest

    Hallo Doris,
    danke, dass du mir das sagst. Ich habe sowieso das Gefühl, dass ich zunehme und wundere mich. Man kann die KHs bei Agavendicksaft sowieso schlecht einschätzen und dann teelöffelwiese berechnen.

    Ja, das weiß ich eigentlich und das wird wohl momentan bei mir das Problem sein. Ich habe wohl einfach den Agavendicksaft unterschätzt, was die KHs angeht. Ich werde wohl mal in den sauren Apfel beissen müssen und vorerst meinen Tee nicht mehr süßen, bis ich mal Stevia (probiert) habe.

    Ich habe mich heute mal im Internet schlau gemacht über Stevia und es soll davon auch eine geschmacksneutrale Variante, also einen Extrakt geben, der nur die reine Süßkraft der Pflanze enthält.

    Im Moment schreibe ich nur für mich in ein leeres Buch, was ich so gegessen und getrunken habe. Ich werde vielleicht auch hier mal ein Tagebuch schreiben, aber es kann halt sein, dass ich dazu gar nicht immer die Zeit haben werde. Mal sehen. Irgendwie bin ich noch nicht so weit und auch noch nicht so gut.

    Ich wünsche dir, dass du wieder ganz gesund bist!

    Liebe Grüße
    Peregrina
     
  18. Peregrina

    Peregrina Guest

    Oh Mee, ich glaube, das steht mir noch alles bevor. Da bist du mir 1 1/2 Jahre voraus.

    Ja!!!! Du sprichst mir aus der Seele. Das ist ja das Schlimme!!!! Bei mir machts da grad auch "doing". Deswegen brauche ich ja Stunden beim Einkaufen. Aber ich lern's auch noch.

    Die Tränen stehen mir noch bevor... Und das Schlimmste: Jetzt wo die Supermärkte bis 22 Uhr aufhaben, werden die mir wohl gar nicht mehr ausreichen für meine neue Ernährung (schaaaaade) und Bioläden haben nicht so lange offen.:cry:
    Ich stand ja auch kürzlich schon in der Bioecke im Supermarkt, nehme die Waren raus, lese die Zutaten und stelle alles wieder zurück. Nichts für mich dabei...
    Ich muss jetzt auch sehr viel kochen, wohl vieles selber machen, das kostet Zeit. Ich habe noch nie so viel selbst gemacht wie seit ich mit LowCarb angefangen habe. Gut kochen muss ich auch noch lernen.


    Und sonst:
    Heute zeigte die Waage: 66,6/33.:shock:
    Eure Beiträge, Philina und Mee, also die von gestern habe ich erst heute gesehen. Komisch.
    Danke für den Einkaufstipp, Philina. Am Wo-Ende wird eingekauft. Online und "echt".

    Heute hatte ich nur 20 Minuten Mittagspause, musste heute ganz früh aus dem Haus, so dass es mit dem Essen nichts wurde, da ich auch eben erst nach Hause gekommen bin. Ich habe nur gegessen/getrunken: Kaffee (2 Kaffeemaß)+ Sahne, einen Milchkaffee, Wasser, ein Stückchen Käse, das noch übrig war, Kaugummi.
    Aber das war noch nicht alles für heute. Nachher mache ich mir noch was zu essen. Aber was? Bin sooo müde...

    Ach übrigens, Philina, ich weiß von Stevia erst seit gestern! Hab' vorher nie was davon gehört. Ich bin noch soo neu und total ahnungslos.
    Und genau, das Steviosid habe ich gemeint. Das soll ja neutral sein. Das brauche ich für meinen Tee. Kaffee kann ich glücklicherweise ungesüßt trinken.

    Liebe Grüße
    Peregrina
     
  19. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    Hey Peregrina,

    ich würde dir mal empfehlen, dir hier ein Tagebuch (in der entsprechenden Rubrik) anzulegen. Dort kannst du aufschreiben, was du so isst und andere können dir Tipps geben. In diesem Thread geht das wohl irgendwann verloren...

    Inzwischen bin ich wieder etwas gelassener geworden mit den Zusätzen. Zum einen habe ich gelernt, dass nicht jede E-Nummer schlecht ist - was ich vorher dachte - sondern, dass jeder Zusatzstoff mit einer E-Nr gekennzeichnet ist. Auch ganz natürliche Stoffe wie Carotin oder Kurkumin (roter bzw. gelber Farbstoff) werden so kategorisiert... vielleicht besorgst du dir mal das Buch von der Verbraucherzentrale, kostet 4,90 € (ISBN 3-922940-25-0). Ich war zwar anfangs total entsetzt aber inzwischen fühle ich mich einfach besser, weil ich weiß, was sich hinter vielen Zusätzen verbirgt und dass einige auch ok sind.

    Mit der Zeit lernst du, welche Lebensmittel du wo kriegst und was du ohne Sorgen essen kannst...ist zwar ein steiniger Weg aber ich bin jetzt froh, dass ich ihn gegangen bin und vor allem, dass ich nicht mehr so viel Chemie-Mist in mich reinstopfe...manchmal möchte ich anderen Leute das Zeug aus der Hand reißen und sie anschreien "weißt du eigentlich, was da drin ist??" ... aber dazu bin ich ja zu gut erzogen ;-)
     
  20. Peregrina

    Peregrina Guest

    ja, Mee, ich mach auch bald mal ein Tagebuch hier. Allerdings kann ich das nicht so gut wie du, es kann auch immer mal sein, dass da dann ein paar Tage nichts steht, wenn ich nicht dazukomme. Aber erst muss ich mein Lutz-Buch ein zweites Mal durchhaben. Dann lege ich los, so für mich, was ich esse, wiege, koche, einkaufe usw., ich denke doch, dass das gut sein wird. "Peregrina ihr Tagebuch" oder so.

    Gerade habe ich gegessen: Rührei (2 Bioeier) mit gek. Schinken (der blöde zuckrige, dafür aber nicht gepresst, 3 Scheiben), Pfeffer, Butterschmalz. Ich weiß, dass das eigentlich ein Frühstück ist, aber das fiel ja heute aus, außerdem habe ich beschlossen, dass ich noch etwas Eiweiß brauche heute.
    Dann noch 2 Gläser Vollmilch danach.

    Beschwerden, die ich habe: Komischerweise *peinlich* habe ich, seit ich mit LowCarb begonnen habe, was aber sicher nicht damit zusammenhängt, manchmal Schmerzen links im Po und noch öfters im linken Oberschenkel so links außen an der Seite, da wo bei mir sooo viel Fett sitzt.
    Von Sonntag (der Tag, an dem ich essensmäßig so sehr sündigte) bis etwa heute nachmittag hatte ich - nach sieben Tagen Ruhe - leider wieder Magenbeschwerden, Brechreiz und Würgen, einmal musste ich mich übergeben. Das kommt wohl von der Magenschleimhautentzündung, die ich auch habe. Seit heute Abend sind die Magenbeschwerden wieder weg. *juhu*
     
  21. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    Ui, dann hoffe ich mal, dass du bald wieder ganz fit bist! Dieses ewige Magengrummeln, Krämpfe, Übelkeit ist ja auch nicht zum Aushalten...wenn ich überlege, wie oft ich mich nach dem Essen gequält habe.... unfassbar.

    Nu hör aber mal auf...nicht so gut wie ich. Es geht doch hier nicht um einen Wettbewerb. TB ist ja auch keine Pflicht. Es ist aber ne gute Möglichkeit Tipps von anderen, erfahrenere Ketojanern ;-) zu bekommen. Und wenn du mal ein paar Tage nix reinschreibst, ist das überhaupt kein Beinbruch. Es geht ja darum, dass DU etwas davon hast!!

    Ich hab übrigens heut beim Budni mal auf die Werte vom Agavendicksaft geschaut *schüttel* der hat ja rund 80 g KHs.....Ahornsirup hat mit etwa 70 g deutlich weniger - aber auch das ist für eine ketogene Ernährung denkbar ungünstig...wollt das nur nochmal anmerken, du wolltest dich ja jetzt eh um Stevia kümmern.

    Und ob du dein "Frühstück" morgens oder abends ist, spielt doch gar keine Rolle...
     
  22. Honeylein

    Honeylein Guest

    Hallo ihr armen Mädels mit Magengerumpel,

    ich bin da auch leider geplagt wegen "Bayer und Co" und ich fühle mich gut mit Alkala Basenpulver oder noch leckerer Gemüsebrühe so oft es geht.

    Einfach Gemüse kleinschneiden auskochen, Krümelchen Tahedl Biobrühe zu und immer wieder mal ein Tässchen trinken.

    Das liebt der Bauch.

    Und lieber kein scharfes Zeug essen.

    Dann gehts mir richtig gut und ich hoffe Euch auch.>:)
     
  23. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    :heul2: aber das ess ich doch so gern.... ich hab aber auch nicht den eindruck, dass mein körper mir das übel nimmt. Zumindest hatte ich noch nie Ärger nach scharfem Essen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Irgendetwas mache ich falsch Bin neu hier und habe schon Fragen 22. August 2017
Merke ich es, wenn mir etwas fehlt (Vitamine/Mineralien) ? Nahrungsergänzungen & Supplemente 29. Februar 2016
Etwas fehlt? Bin neu hier und habe schon Fragen 11. November 2015
Brauche mal etwas Hilfe Atkins-Diät-Gruppe 24. Juli 2015
Alles etwas undurchsichtig Bin neu hier und habe schon Fragen 5. April 2015