Etwas enttäuscht- keine Ketose?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Peregrina, 5. April 2008.

  1. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ich liebe Chili auch und ich bin sehr traurig dass ich da Abstand nehmen muß, aber es bekommt mir einfach nicht.

    Mach doch einfach mal einen Versuch dann weißt Du obs was bringt.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb


    Ja, grundsätzlich stimme ich dir schon zu...verzichte auch auf ne ganze Menge Sachen, die ich immer gern gegessen habe, weil´s mir damit - bzw. ohne - besser geht. Ich hab einfach noch nicht feststellen können, dass Beschwerden direkt auf scharfes Essen folgen. Eher auf Käse oder Quark oder so...
     
  4. Peregrina

    Peregrina Guest

    Guten Morgen Honeylein und Mee und alle anderen,

    *juhu*, heute zeigte die Waage: 65,6/33. Und ich habe keine Magenbeschwerden!
    Doris, die Tahedl Gemüsebrühe habe ich gerade mal im Internet recherchiert, da steht nur dabei, was nicht drin ist, aber nicht, was wirklich drin ist. Schade. Aber das was nicht drin ist, klingt sehr gut.
    Scharf vertrage ich eigentlich auch, wenn es nicht zu scharf ist, ich glaube, das hat auf meinen Magen keinen Einfluss. Ich glaube echt, dass es die KHs, vor allem Brotzeugs und Zucker ist, was mir schadet. Mal sehen.
    Agavendicksaft und Ahornsirup nehme ich grad nicht mehr zu mir wegen der KHs, Mee. Ja, ist echt schade, kann ich jetzt wohl fast wegwerfen.
    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag!
     
  5. Peregrina

    Peregrina Guest

  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    ??
     
  8. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ich habe ziemlich vieles gelesen wegen Basennahrung udn es gibt auch eine basischen Gemüsebrühe direkt.

    Ich weiß grad nicht wie sie heißt, ich glaube von meine Base.

    Bei mir hat ja alles gegärt was nur einen Hauch von Möglichkeit dazu hatte und Ahornsirup oder Agavensaft, um Himmels Willen nicht, da ist mein Magen fast explodiert.

    Zucker gärt halt sofort und das wirst Du sicher nicht brauchen können:confused:

    Am besten schreibst Du ein ganz genaues Futterbuch und notierst Dir Gefühl, Störungen, Verdauung ect dazu, dann findest Du genau raus was Dir bekommt.

    Ich hatte ua heftigen Candidabefall und da stand auch in einigen Artikeln zu lesen dass Refluxprobleme davon ausgelöst werden.

    Aber bei Atkins hast Du die reine Therapieernährung, nur den Käse sollte man streng einschränken oder mal weglassen.

    Ich liebe Käse vertrage ihn aber auch nicht so gut.
    Mußt Du alles rausfinden, dann gibts sicher bald einiges zu bestaunen bei Dir.
     
  9. Peregrina

    Peregrina Guest



    Also, dass bei mir was gärt, habe ich noch nicht bemerkt. Bei mir ist das wohl so (momentan noch krankheitsbedingt), dass ich immer Magensaft im Bauch habe, auch bei eigentlich leerem Magen.
    Käse vertrage ich eigentlich sehr gut, bilde ich mir wenigstens ein. Ich muss da wohl auf viel mehr auf alles achten.
    Bin echt schon gespannt, was ich da noch so alles bei mir rausfinden werde.

    Mee, das war so, dass mein Beitrag erst ganz und dann aus unerklärlichen Gründen noch mal der Anfang hier erschien. Man kann einen Beitrag ändern, aber nicht mehr löschen. der neue muss mindestens 2 Zeichen haben, und da habe ich mich für ein kh-freies "ups" entschieden. Ein Versehen!
     
  10. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    *g* ach so
     
  11. Peregrina

    Peregrina Guest

    Was mache ich falsch?

    Guten Morgen,
    Heute sprach die Waage leider wieder: 66,0/34. Ich nehme also definitiv nicht ab, mein Körperfettanteil steigt oder wird nicht weniger. Das heißt doch, dass ich wohl zu viele KHs zu mir nehme, sodass das Fett, das ich esse, dann voll anschlägt, oder?
    Gestern habe ich gegessen/getrunken:
    Wasser, Kaffee (4Kaffeemaß)+Milch, 200g Landliebe Joghurt (10,6 g KH), 228g Fleischkäse mit 1 gr. roten Zwiebel+Butter in der Pfanne angebraten, 3 Gläser Milch, etwa eine Handvoll Macadamia Nüsse.
    Kann es an meiner (heißgeliebten) Milch liegen? Lutz schreibt aber, dass die Massai bis zu 4 Liter Kamelmilch am Tag trinken, und nach Lutz hat normale Kuhmilch 1/3 Liter ca. 1 BE. also habe ich doch mit 1 Liter Milch 3 BE.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. fussel

    fussel Guest

    Viel Fett und keine Ketose, das passt nicht. Rechne doch mal deine KH zusammen.
    Lutz beschreibt nunmal keine Eiweiss-Fett-Diaet, sondern lediglich KHreduziert.

    Wozu 1 Liter Milch am Tag? Wir sind keine Massai.

    Ansonsten hast du ja nun kaum Uebergewicht, da wird es dauern, bis sich da was tut. warum sollte der Koerper das so einfach hergeben?

    Was isst du abends? Lass mal da die Kohlehydrate KOMPLETT weg, dann hast du die Nacht als lange insulinverminderte Phase.
     
  14. Honeylein

    Honeylein Guest

    Milch ist eine große Belastung für den Verdauungstrakt,und weil wir als Erwachsene Menschen keine Milchtrinker mehr sind, können Deine Beschwerden auch da mit gefördert werden.

    Die Geschichte als solche kann nicht stimmen, da die Massai keine Kamele haben.

    Es sind Rinderhirten und wir waren vor zig Jahren mal bei ihnen und ich glaube ihre dürren Kühe geben garnicht soviel Milch dass sie 4 l davon trinken könnten.

    Was sie wohl tun, ist sie trinken Blut der rinder und dafür lassen sie diese auch lebendig zur Ader.

    Die Kühe werden an einer Ader eingeritzt und mit einer ausgehöhlten Kürbiskalebasse wird das Blut aufgefangen.

    Danach verschmieren sie die Wunde mit einem antibakteriell wirkenden Pflanzenbrei.

    Die Massainahrung kommt so eher in die "optimale" Richtung;)
     
  15. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    mal abgesehen davon, dass die Massai - so wie viele andere Völker, die Lutz erwähnt - sicherlich unter anderen Bedingungen leben.

    Vielleicht lässt du es mal auf einen Versuch ankommen?
     
  16. fussel

    fussel Guest

    Lutz erwaehnt aber auch mehrfach, dass man Fettsucht mit KH-reduzierter Ernaehrung recht gut in den Griff bekommt (Abspecken also, inklusiver Neureinstellung des hormonellen Regelkreises) - die anderen Heilerfolge lass ich mal nebenher, hier will ja abgenommen werden ;-)

    ABER, hier liegt mit 66kg nunmal keinerlei Fettsucht vor, keine Insulinresiztenz usw. lediglich ein geringes Uebergewicht.
    Lutz selber hat ja mit seiner Ernaehrungsumstellung zugenommen, bzw. aufgebaut. Er schreibt, dass Abnehmen moeglich ist, abmagern hingegen nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. April 2008
  17. Peregrina

    Peregrina Guest

    Ich habe das verwechselt mit den Massai, Lutz meint ein anderes Volk, ein noch paläolithisch lebendes Hirtenvolk in Kenia, die trinken bis zu 4 l Kamelmilch mit 7% harten Fetten und sind gesund.
    Es kann natürlich sein, dass ich mir nur einbilde, Milch zu vertragen und ich wegen der Milch noch Magenbeschwerden habe. Aber eigentlich ist Milch nach Lutz bei KH-reduziertzer Ernährung auch nicht direkt verboten. Und ich dachte immer, dass nur Erwachsene mit einer Lactose-Intoleranz keine Milch vertragen. Ich müsste das mit der Milch mal austesten. Weglassen oder verdünnen, immer mehr und dann mal eine Weile gar keine mehr. Man verträgt halt wohl nicht alles, was man mag. Es ist wohl genauso wie mit Milka Schokolade etc. Schmeckte mir immer super, ist aber absolut ungesund und mir nicht mehr erlaubt.
    Wie ist das dann mit Sahne, also Schlagsahne? Das ist ja der Rahm von der Milch. Ist das erlaubt bzw. bekömmlich?
     
  18. Peregrina

    Peregrina Guest

    Bei mir ist es halt so, dass ich - je dicker ich bin - ich desto mehr Magenprobleme habe. Ich hatte die erste Woche nach Umstellung auf "Lutz" keine Magenbeschwerden mehr. Ich bin schon sehr dick, vor allem am Bauch unnatürlich dick, auch Oberschenkel und Hüfte und fühle mich eigentlich nur bei einem Gewicht von etwa 57 kg wohl. Es war schon einmal so, dass ich krank war bzw. mich sehr schlecht fühlte, als ich über 60 kg wog. Im Moment habe ich wieder alle Beschwerden der Magenschleimhautentzündung, und das wurde am 18.02. festgestellt. Und ich dachte eigentlich, dass die jetzt vorbei sein müsste. magenschleimhautentzündung und Reflux zusammen ist halt sehr unangenehm.
     
  19. Peregrina

    Peregrina Guest

    Was genau meinst du mit "Versuch", Mee?
     
  20. fussel

    fussel Guest

    Man darf nicht nur sehen, wie sich gewissen Naturvoelker ernahren, sondern muss auch bedenken, warum sie das so tun. Vielleicht gibt es dort einfach kaum andere hochwertige Eiweissquellen. Andererseits ist es dort Tradition, sich so zu ernaehren, wodurch dieses Volk recht gut angepasst ist.
    Mit unserer teilweise sehr stark denaturierten Nahrung kann man das nunmal NICHT vergleichen, auch nicht mit unserer Ernaehrungsweise. Auch bewegen wir uns viel weniger, wir leben einfach ANDERS (aber nicht langjaehrig angepasst, sondern aufgezwungen)

    Lutz verbietet Milch nicht, er wuerde sicher 1 Liter pro Tag auch nicht empfehlen (sind schon fast 50g KH!, die waeren in anderen Lebensmitteln einfach sinnvoller)


    Und 1 Stueck Schokolade tut dem Insulinspiegel nix ;-) somit ist sie auch nicht verboten. Der Fruehmensch ass auch zwischendurch mal Beeren und Fruechte. Aber er hatte eben keinen Supermarkt und schon gar keinen reinen Zucker...
     
  21. Peregrina

    Peregrina Guest

    Guten Morgen zusammen,
    meine Waage zeigte: 66kg/32.
    Gestern ging es mir magenmäßig sehr schlecht. Ich glaube, ihr habt recht, es ist wohl die Milch, die ich nicht vertrage. Zum Mittagessen gestern gabs Fleischkäse (gebacken, ca. 300g), später mit Wasser verdünnte Milch mit Sahne. Und das bekam mir überhaupt nicht. Meine Gastritis hat wieder voll zugeschlagen. Die muss ich nun seit mindestens 2 Monaten haben, Mitte Februar war die Magenspiegelung. Mist. Total verstopfte Nase, Magenschleim kam mir hoch, einen Anfall, sodass ich keine Luft bekam, hatte ich wieder und Magenschmerzen, einen riesigen Blähbauch, alles sehr unangenehm.
    Ich weiß zwar, dass ihr hier überwiegend am Abnehmen seid, aber hat trotzdem jemand von euch Erfahrungen damit, wie man eine Magenschleimhautentzündung wieder los wird? Oder verträgt jemand von euch auch keine Milch? Wie sind da die Symptome? Ich muss mich da genau beobachten. Es kann ja auch sein, dass ich mir nur einbilde, etwas nicht zu vertragen. Auf jeden Fall sind bei mir jetzt alle Milchprodukte gestrichen. Dass ich Milch nicht vertrage könnte bei mir auch sekundär sein, bedingt durch meine Magenkrankheit. Ich habe gestern noch viel über die "gute" Milch im Internet nachgelesen und war dann auch etwas geschockt. Klar gibts auch Seiten, die die Milch als gesund darstellen, aber die anderen Seiten, oje, da ist die Milch mindestens so schlecht wie die KHs. Da könnte man gerade "Lutz" für Milch umschreiben. Erschreckend.
    Ich bin jetzt ganz verunsichert und weiß gar nicht, was ich noch essen soll. Wurst muss ich auch streichen, da könnte immer Milch drin sein.
     
  22. Honeylein

    Honeylein Guest

    Als ich akut erkrankt war, wurde alles Milchige verboten bis auf etwas Sahne, Butter, und ab und zu einen Schafyoghurt.

    Ich kriege die genaue Begründung nicht mehr hin, aber auf jeden Fall wegen Laktose ist ein Grund.

    Ich liebe Milch auch sehr aber bis auf die kleine Portion heiße Milch in einem gelegentlichen Cappu, vertrage ich sie nicht.

    Ich vergesse das manchmal nach längerer Zeit habe ich dann mal wieder den Spleen, alle trinken sie da müßte ich auch, und prompt geht es wieder los.

    Ich nehme zu Hause statt Milch verdünnte Biosahne, die bekommt mir garantiert.

    Milch von industriell gefütterten Kühen die viel Getreide bekommen, ist unverträglicher als Milch von Weidevieh.

    Bei Laktoseunverträglichkeit nützt alles nix, aber ansonsten ist Bio noch etwas besser.

    Du wirst es sicher bald herausfinden wenn du aufschreibst, oder meinetwegen hier mit uns "Experten" durchkaust;)

    Es gibt leider so viele sich völlig widersprechende Bücher, Artikel und Studien, dass man manchmla den Wald vor Bäumen nicht sieht.

    Nimmst Du für Deinen Magen basische Mittel?

    Gerstengraspulver?

    Eventuell eine Kur mit EMX oder Simbioflor?

    Nach der Hydrocolontherapie habe ich 5 Monate auf Verordnung Simbioflor genommen und ich denke dass hat meinen Bauch saniert.

    Das ist so Scheiße wenn es einem so schäbig geht.

    Ich drück Däumchen dass es besser wird.
     
  23. Peregrina

    Peregrina Guest

    Guten Morgen, Honeylein,
    Danke! Ich lasse jetzt erst mal sicherheitshalber alles "Milchige" weg. Wenn ich eine Laktoseunverträglichkeit habe, müsste ich das mal beim Arzt testen lassen. Aber man kann ja so vieles in der Milch nicht vertragen - theoretisch. Ich müsste auch mal einen Biometzger suchen, denn ich glaube auch, dass man Biofleisch essen sollte, denn die Rinder sind ja sicher sonst auch nicht "gesund" gefüttert. Alles sehr schwer. Oder ich esse eher mal Fisch. ist vielleicht noch besser.

    Vorhin habe ich gefrühstückt:
    1 Kanne Tee (schwarz/weiß) + 6ml Agavendicksaft (0,4 BE) + 6 ml Zitronensaft (0,05 BE), Rührei (2) mit gekochtem Hinterschinken (leider mit Zucker, aber kein Pressschinken), Basilikumblättern, Pfeffer und fünf Champignons in Sonnenblumenöl.
    Ich habe jetzt zwar keinen schleimigen Husten oder so, aber sonderlich wohl fühle ich mich auch nicht. Irgendwie habe ich ein komisches Gefühl im Magen, auch Hunger, aufstoßen, irgendwas liegt da drin. Ich konnte ja auch gestern dann nichts mehr essen.

    Für meinen Magen nehme ich Nexium mups (Protonenpumpenhemmer), das wurde mir vom Arzt verschrieben. Erst musste ich 2 Tabletten am Tag nehmen, dann eine und jetzt nur noch alle zwei Tage eine, später dann gar keine mehr, bis wieder Beschwerden auftreten, dann muss man sie wieder eine Woche durchnehmen.
    Die Tabletten helfen, die Salzsäure im Magen zu neutralisieren und das ist wirklich gut. Ich war durch die Magensäure entzündet bis zur Nase hoch, also auch Speiseröhre, Stimmbänder, ganzer Halsbereich. Das ist jetzt neutralisiert durch die Tabletten.
    Ich bin sehr, sehr müde und lege mich wohl doch noch mal ein stündchen hin.
    Liebe Grüße
    Peregrina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Irgendetwas mache ich falsch Bin neu hier und habe schon Fragen 22. August 2017
Merke ich es, wenn mir etwas fehlt (Vitamine/Mineralien) ? Nahrungsergänzungen & Supplemente 29. Februar 2016
Etwas fehlt? Bin neu hier und habe schon Fragen 11. November 2015
Brauche mal etwas Hilfe Atkins-Diät-Gruppe 24. Juli 2015
Alles etwas undurchsichtig Bin neu hier und habe schon Fragen 5. April 2015