Fette

Dieses Thema im Forum "Ernährungs Glossar" wurde erstellt von Infoman, 20. Februar 2005.

  1. Infoman

    Infoman Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    167
    Kategorie: F
    Type: Ernährung - Allgemein

    Article Name: Fette
    Autor: Infoman
    Description: Fette

    Article text: Fette

    Gehören zusammen mit den Kohlenhydraten und Proteinen (Eiweiße) zu den Hauptnährstoffen.

    Die Nahrungsfette bestehen aus Glycerin, das mit drei Fettsäuren verbunden ist. Die Eigenschaften der einzelnen Fette ergeben sich aus den unterschiedlichen Fettsäuren. Daneben enthalten manche Fette noch fettähnliche Begleitstoffe wie z.B. das Cholesterin.

    Fette sind der Hauptenergielieferant für den menschlichen Organismus (9,1 kcal/g), wichtiger Bestandteil der Zellmembranen und Träger fettlöslicher Vitamine. Sie können im Körper als Depotfett gespeichert und bei Energiebedarf (z.B. im Hungerzustand) wieder abgebaut werden.

    Infolge seiner langen Verweildauer im Magen hat Fett einen hohen Sättigungswert.

    Ein wesentlicher Bestandteil der Fette sind die Fettsäuren. Fettsäuren bilden zusammen mit dem Glycerin die Neutralfette.

    Es existieren eine ganze Reihe von Fettsäuren mit unterschiedlicher Struktur. Diese Unterschiede sind für die Eigenschaften eines Fettes (z.B. fest oder flüssig) verantwortlich.

    Die Fettsäuren können dennoch alle in drei Gruppen eingeteilt werden:

    - gesättigte Fettsäuren (vor allem in Butter, Kokosfett und Schmalz),
    - einfach ungesättigte Fettsäuren (vor allem in Olivenöl und Rapsöl),
    - mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Abk. MUF; vor allem in Sonnenblumenöl, Maisöl und Sojaöl).

    Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren werden auch als essentielle Fettsäuren bezeichnet und finden sich reichlich in vielen pflanzlichen Fetten und Fettfischen.

    Wichtige mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind die Linolsäure (in Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Weizenkeimöl, Distelöl) und die Linolensäure (in Leinöl und Fettfischen).

    >>Read Full Article: Fette
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. lymaa

    lymaa Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    322


    hallo @Infoman

    welches der ungesättigten Fette sollte ich bevorzugt zum Erhitzen oder Braten nehmen?
    mehrfach oder einfach ?

    würde mich sehr freuen über einen Tip
     
  4. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.932
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    Für Braten bei höherer Temperatur kannst du Rapsöl oder ungehärtetes Kokosfett nehmen. Wenn es nicht ganz so heiß wird auch Olivenöl.

    Öle siehe auch Hier.
     
  5. lymaa

    lymaa Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    322
    Fette / Öle sind lebenswichtig,
    aber,
    nicht jedes Fett tut uns gut !

    zur allgemeinen Info möchte ich folgenden Link zum Thema hier reinsetzen:

    http://speiseoele.com/
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Alexis

    Alexis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    6.161
    Medien:
    18
    Ort:
    Niedersachsen
    Mein Tipp!!!!!!

    Die Alternative zum Olivenöl - Rapsöl mit Butteraroma

    Wer nicht auf den Geschmack von Butter verzichten möchte und trotzdem die gesunden einfach ungesättigten Fette haben möchte, der sollte das schwedische Albaöl verwenden.

    Dieses Rapsöl mit Butteraroma hat kein Cholesterin, ist frei von Konservierungsmitteln, ist salzlos und enthält keine Milchbestandteile.

    Albaöl hat 61 % einfach ungesättigte Fette und 10 % Omega-3-Fette.

    Hauptbestandteil von Albaöl ist Rapsöl, das in einem sehr aufwändigen mechanischen Verfahren - und damit besonders schonend - gepresst wird. Der Rapssamen stammt aus Südschweden, Verarbeitung und Abfüllung erfolgen ebenfalls in Südschweden. Das nordisch-maritime Klima dieser Region lässt einen Rapssamen von ganz besonderer Güte gedeihen.

    Universell verwendbar für die warme und kalte Küche
    - sehr hitzestabil (Rauchpunkt ca. 220 Grad).
    - in der warmen Küche für alle Zubereitungen einsetzbar: Braten, Backen, Grillen, Dünsten (Ausnahme: Frittieren)
    - in der kalten Küche mit Wasser/Essig zu emulgieren für kalorienarme Dressings, Dips, Marinaden etc.
    - kann alle anderen Fettprodukte in der Küche ersetzen.

    Tipp
    ... auf Brot.
    Bepinselt mit einem Backpinsel eure Brotscheibe dünn mit Albaöl. Ihr werdet erstaunt sein, wie gut das schmeckt! Und wie viel Fett ihr plötzlich spart!

    Und wenn ihr dann noch die Brotscheibe mit einer halbierten Knoblauchzehe abreibt und mit Tomaten belegt ... eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Albaöl gibt es jetzt hier:
    - In allen Marktkauf-Warenhäusern in Deutschland.
    - Bei Edeka Minden-Hannover (Ostwestfalen, Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt)
    Vorher konnte man das Albaöl leider nur bestellen....
     
  8. DogmaMinden

    DogmaMinden Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    6.328
    Medien:
    163
    Alben:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Minden
    Marktkauf gehört ja auch zur EDEKA! ;)
    Aber das wir das Albaöl verkaufen wusste ich noch net - muss ich mal bei meinem Kumpel im Einkauf nachfragen! ;)

    außerdem gehören zu uns auch noch Berlin und Brandenburg, sowie kleine Teile von Sachsen und Thüringen!
    Wollte einfach mal klugscheißen! ;)
     
  9. Hanswerner

    Hanswerner Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    62
    Ort:
    CH


    AW: Fette

    Zum braten gibts auch Avocadoöl.Kann man bis 220 Grad erhitzen und das Fleisch nimmt keinen Geschmack des Oels auf.Wir auch in Sternerestaurant verwendet.Leider extrem teuer.
     
  10. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    AW: Fette

    Avocadoöl schmeckt auch ganz fantastisch. Habe es gekauft, weil ich kein Olivenöl mag, neutral schmeckendes Rapsöl finde ich auch nicht prickelnd. Nussöle taugen nicht zu Braten (leider), also habe ich dieses getestet und bin wirklich begeistert.
    Der Geschmack ist nussig-cremig, passt daher auch super zu Salat und Gemüse.
    Das Beste ist aber: es wird nicht ranzig, da es einen unheimlich hohen Anteil an Vit. E hat. Da ich wenig Öl verwende, werden sie mir grundsätzlich schlecht, dieses nicht! ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wie nüchtern für Blutfette-Bestimmung? Erfahrungen 14. September 2016
Fette Lebensmittel 2. Juli 2014
Fette Grüße Vorstellen 25. Juni 2014
Atkins: Fette u. Kaloriendefizit Atkins-Diät-Gruppe 15. Mai 2014
Böse-gute Pflanzenfette Wissenschaft 19. März 2014