Fettzellen in der Ketose?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von creative100, 28. September 2016.

  1. creative100

    creative100 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    224
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Thüringen
    Größe:
    180
    Gewicht:
    100 - 87
    Diätart:
    Atkins
    Hier bin ich auch deiner Meinung und sehe es fast genau so, doch zahlen brauche ich (z. B.) als Orientierung, zur Definition eines Zieles oder eben zur Feststellung eines Versagen/Erfolges. Aus meiner Sicht hätte man auch kein Ziel, würde man keine Definition anhand von Vorgaben haben. Im Hinblick auf meine Absicht Fett zu verlieren -würde ich tatsächlich nach Zahlen gehen-, wäre ich ganz sicher enttäuscht, doch ich habe weiterhin "das Ziel" vor Augen und bin mir bewusst, das der Menschliche Körper keine Maschine ist und eben sehr komplex. Insofern sind kleine Erfolge auch ein Gewinn so lange der alte Zustand nicht überboten wird, oder der aktuelle nicht rückfällig ist...
     
    runningmaus gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Cookie

    Cookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Diätart:
    Keto


    Krass was manche hier für ein Bild von Bodybuildern haben. Ich bin ja bekannterweise eher pro Bodybuilding.
    Ich möchte hier auch niemanden überzeugen, dass Bodybuilding DAS Schönheitsideal ist, jeder darf natürlich seine Meinung haben und ich will nicht versuchen jemanden zu bekehren.

    Und natürlich gibt es genau diese Typen, die auf eure Ausführungen passen und leider sind es eben genau diese Typen, die von der Allgemeinheit gesehen werden. Es gibt sicher viele Bodybuilder die selbstverliebt sind und sämtliche Klischees erfüllen.

    Aber es gibt auch echt nette und normale Kerle in dieser Szene, ich wünsche allen die so negativ über Bodybuilder denken, dass sie mal einen von den guten treffen, dass zumindestens differenziert wird, dass nicht alle eine psychische Störung haben.
    Schönheitsideale sind verschieden und das ist auch gut so.

    Ich kenne viele Menschen, die Bodybuilder wegen ihres Aussehens und ihres Lifestyles verurteilen.
    Ich persönlich kenne jedoch nicht einen Bodybuilder, der sich über einen Dicken oder eine Dicke im Gym lustig macht oder diese verurteilen. Wobei es diese Typen mit Sicherheit gibt - aber nicht dort wo ich mich bewege.
    Ganz im Gegenteil, diese "selbstverliebten und psychisch gestörten" sind im Normalfall sehr hilfsbereit und erkennen es durchaus an, wenn auch nicht Bodybuilder im Studio etwas für sich tun.

    Mein Lebensgefährte ist auch Bodybuilder, hat auch viele Wettkämpfe bestritten.
    Er ist weder psychisch gestört, noch ist er selbstverliebt, steht nicht ständig vor dem Spiegel um seinen Körper zu bewundern, er ist auch nicht weniger kuschelig als ein Mann mit etwas Bauch und wenn er nicht gerade enge Shirts trägt (was er im Normalfall nur zu Hause tut) sondern ganz normal Hemd/Pulli und Jeans sieht man wohl dass er Sport macht, aber nicht dass er darunter einen wirklich sehr definierten und muskulösen Körper hat. Er sieht in Klamotten ganz normal aus. Und auch wenn er auf seinen Körper achtet, so gönnt er sich doch einiges was die Ernährung angeht.
    Man kann mit ihm essen gehen ohne dass es nur Pute, Brokkoli und Reis auf dem Teller gibt. Er liebt Kuchen und isst ihn regelmäßig. Aber er achtet eben darauf, dass die sonstige Ernährung stimmt und wenn er dann doch mal etwas Hüftspeck im Spiegel sieht, wird der Kuchenkonsum eben reduziert bis es wieder passt.
    Aber wer regelmäßig trainiert und trotz solcher Leckereien versucht seinen Kalorienbedarf im Auge zu behalten und dazu noch Glück mit dem Stoffwechsel hat, der kann sich das eben leisten.

    Aus eigener Erfahrung kann ich nur positiv berichten was den Kontakt mit Bodybuildern angeht.
    Sie waren mir gegenüber immer hilfsbereit im Gym, haben auch kleine Erfolge und Veränderungen wahrgenommen und gewürdigt und ich habe nie ein abwertendes Wort bezüglich meiner Figur zu hören bekommen, immer nur motivierende Worte für mein Vorhaben und positiven Rückhalt.
    Und obwohl ich körperlich selbst absolut nicht nach Bodybuilding aussehe, bin ich in unserem Landesverband im Bodybuilding aktiv und werde dort auch als Pummelchen mit Respekt behandelt und voll akzeptiert.

    Vielleicht macht der ein oder andere von euch mal eine ähnliche Erfahrung um dieses komplett negativ behaftete Bild etwas zu relativieren.
    Wenn nicht ist es natürlich irgendwie legitim, wenn man diese Vorurteile für sich bestätigt sieht.

    Und dass es nicht jedermanns Schönheitsideals ist ganz klar, finde ich aber nicht schlimm - bleibt mehr für mich *lach*

    So, jetzt aber genug der Lobhudelleien auf Bodybuilder und Versuche das bestehende Bild zu relativieren.
     
  4. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Sorry aber deine guten Erfahrungen decken sich nicht mit meinen und denen meiner Kollegen und Freunde.
    Ich selbst habe viele Jahre Bodybuilding (Fitnessklasse) gemacht, hatte sehr viel mit den typischen Bodybuildern zu tun und habe NICHT EINEN von der Sorte getroffen, der sich nicht im Umkleideraum über Dicke lustig gemacht hätte oder Sprüche gebracht hätte. Und sie waren ALLE (bis auf vielleicht 1%) selbstverliebt, arrogant, von oben herab gegenüber Untrainierten und auch ansonsten ziemlich krank im Kopf. Sie empfinden SICH als das nonplusultra Schönheitsideal und lassen keine anderen zu. NUR MUSKULÖS ist schön. Und nicht muskulöse Menschen werden bemitleidet und ununterbrochen darüber belehrt wie viel besser sie mit Muskeln aussehen würden. Sowohl Frau als Mann. Sorry, in deiner geradezu traumhaft-heilen Welt möchte ich auch gerne leben. Habe sie aber bisher nicht gefunden. In den ganzen Jahren des Bodybuilding. DESHALB habe ich es aufgegeben. DAZU möchte ich niemals wieder dazugehören. Es hat mich irgendwann einfach ANGEWIDERT.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2016
  5. Cookie

    Cookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Diätart:
    Keto
    Ich schrieb ja, dass es sie mit Sicherheit gibt und das nur meine persönliche Erfahrung in dieser Szene ist.
    Wobei es vielleicht von mir etwas blöd formuliert war und es so klingt als gäbe es keine selbstverliebten Egoisten, die gibt es. Wobei ich genug kenne, die es nicht sind. Das mit den durchweg positiven Erfahrungen war eher auf die Behandlung auch als Specki bezogen, da habe ich bisher keine negativen Erfahrungen gemacht, im Gegenteil.

    Wie auch immer, ich denke da hat jeder seine eigenen Erfahrungen.
    Ich will auch nicht abstreiten, dass deine Erfahrungen stimmen.
    Meine Erfahrungen sind jedoch weitaus positiver, sonst wäre ich nicht seit 2008 dabei. Auch wenn das für dich eine Traumwelt sein mag....
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Ich habe genau 2008 AUFGEHÖRT.
     
  8. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Ich finde es richtig ekelhaft, wie hier so verallgemeinernd über Bobybuilder gesprochen wird. Als Erwachsener sollte man respektvoll miteinander umgehen und nicht solche Behauptungen aufstellen von wegen alle Bobybilder wären krank oder psychisch gestört.
     
    Cookie gefällt das.
  9. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Das kommt wohl auch auf die Definition des Wortes Bodybuilder an.
    Wenn jemand an seinem Körper arbeitet, also Bodybuilding im weiteren Sinne praktiziert, so ist daran nichts auszusetzen.
    Wenn jemand Bodybuilding als Wettkampfsport betreibt und dies entsprechend betreibt, so gehört es ja praktisch schon dazu, eine verschobene Sicht auf den Körper zu haben.

    Für mich sind letztere Bodybuilder und alle anderen betreiben das nur als Sport ;)
     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Nicht meine Welt ;)
    Für Respekt braucht es bei mir mehr. Ich kann meine Umwelt tolerieren, also ertragen. Respekt müssen sich die Leute immer verdienen und da habe ich meine eigenen Maßstäbe
     
  11. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Es sind keine verallgemeinernden Behauptungen sondern meine persönlichen Erfahrungen aus der Bodybuilding-Szene. Und zwar der extremen Bodybuilding-Szene. Shows, Wettkämpfe, Meisterschaften... Wir haben außerdem Meinungsfreiheit in Deutschland und ich gehe davon aus, dass ich hier sowohl eine Meinung sagen darf als auch meine Erfahrungen darstellen kann. Und meine Meinungen und Erfahrungen kann man durchaus als "ekelhaft" empfinden (ich empfinde sie ja selbst als abstoßend), trotzdem werde ich mir nicht nehmen lassen hier von ihnen zu berichten.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Cookie

    Cookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Diätart:
    Keto
    Da gebe ich dir recht, das kann und sollte man durchaus differenzieren.

    Meiner Meinung nach hat das jedoch nicht mit einer verschobenen Sicht auf den Körper zu tun, sondern einfach mit unterschiedlichen Schönheitsidealen.
    Was für den einen abartig erscheinen mag ist für den anderen ästhetisch und schön.
    Und da soll ruhig jeder seine eigene Sichtweise haben.

    Was ich bei den Wettkampf-Bodybuildern jedoch noch hinzufügen möchte: Die sehen ja nicht Tag täglich aus wie an dem Tag an dem sie auf der Bühne stehen. Da wird monatelang darauf hingearbeitet am Tag X diese Form auf die Bühne zu bringen.
    Andere fahren Radrennen, machen Weit- oder Hochsprung und wieder andere fahren Autorennen. Was davon in den eigenen Augen als Sport betrachtet wird ist definitionssache. Aber bei allen Wettkämpfen geht es immer darum sich zu verbessern, das ist bei Bodybuildern nicht anders. Aber es ist eine mit Klischees behaftet Randsportart die die meisten einfach so zu übernehmen ohne sich ein eigenes Bild zu machen.
    Ich wette es gibt ebensoviele selbstverliebt, arrogante und gestörte Sportler in anderen Sportarten.

    Ich halte mich ab jetzt aber da raus, erstens habe ich meine Meinung kundgetan und zweitens ist es schon die ganze Zeit viel zu weit ab vom eigentlichen Thema um das es hier eigentlich geht.
     
  14. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Das ist das, was ich mit einer verschobenen Sicht auf den Körper meinte ;)
    Aber sicher doch. Es hat ja keiner gesagt, dass die Leute nicht ihre Macken haben dürfen :D
     
  15. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Manchmal sagst du Dinge, die finde ich weitaus mehr als überdurchschnittlich gut.
     
    runningmaus gefällt das.
  16. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Stimmt nicht. Es ist bei Bodybuildern ganz anders gelagert. Ihnen geht es bei Wettkämpfen nicht um den sportlichen Wettkampf. Es geht darum, wer perfekter definiert ist und perfekter AUSSIEHT. Das ist ein enormer Unterschied. Bei Wettkämpfen machen sie ja nichts anderes als ihren Körper in diversen Positionen zu präsentieren.
    Andere Sportler hingegen zeigen bei Wettkämpfen ihre echte sportliche Leistung. Und nicht das narzisstisch unterlegte oberflächlich-körperliche Ergebnis der sportlichen Leistung. Es geht dem Bodybuilder also nicht um sportliche Leistung sondern um das verquere "Schönheitsideal" dabei und überhebliche Selbstdarstellung.
    Schon mal bei einem echten Wettkampf gewesen? Hinter den Kulissen? (INBA Global, Europameisterschaft etc.) Da wird auch bei den Männern nicht nur geölt sondern auch concealed, gepudert, gebronzert, geschminkt (und das von Kopf bis Fuß)... bäh.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2016
  17. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    ups :) ... ich starte ja gelegentlich bei Volksläufen und so ...
    bei mir geht's ums Dabeisein - um das wieder und immer noch dabeisein :)
    und manchmal lauf ich auch für einen guten Zweck bei Benefiz-Läufen und so :D
    (OK, gelegentlich kommt auch mal eine persönliche Bestzeit dabei rum ;) ,
    aber nicht mehr so oft... wir werden alle Älter ... ;) )

    Naja.... wir sind ja nicht alle gleich ....
    schöne Woche!
     
  18. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Ob man nun wirklich gewinnen will oder ob es einem reicht in einem gewissen Teilnehmerfeld zu sein, ist zwar ein Unterschied, aber bei beidem geht es um die sportliche Leistung.
    Bei den Bodybuilding-Wettkämpfen geht es ja nicht um Kraft oder Gewichte. Da geht es um reine Äußerlichkeiten. Das Aussehen zählt und nicht das Training selber oder wenigstens die Kraft. Das wäre dann eher Gewichtheben oder diese Strong-Man-Wettbewerbe. Es besteht da also durchaus ein grundlegender Unterschied. Gewichtheben, Marathonlaufen, Kugelstoßen, ... die Ergebnisse werden quantifiziert und sind somit auch nach Jahren noch vergleichbar. So ein Posing ist doch eher wie bei Germany's next Topfmodell ;)
     
    Brotlos und runningmaus gefällt das.
  19. Cookie

    Cookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Diätart:
    Keto
    Da ich schrieb, dass ich mich zu diesem Thema nicht weiter äußern werde, da zur Genüge geschehen, antworte ich dir nur auf deine Frage:
    Ja, seit 2008 sowohl als Betreuerin hinter der Bühne als auch am Kampfrichtertisch (Auswertung).
     
  20. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Genau.
    Und da das Ausmaß an Erfahrugen in der Bodybuilding Szene sich bei uns in etwa deckt, werde ich mich dazu auch gar nicht mehr äußern.;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2016
  21. creative100

    creative100 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    224
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Thüringen
    Größe:
    180
    Gewicht:
    100 - 87
    Diätart:
    Atkins
    Nicht dass du es müsstest, jedoch hättest du -wenn du es wolltest- meine allgemeine Frage ja dann beantworten können mit deinen Erfahrungen. Auch wenn du differenzierst zwischen Profi und Anfänger, so hätte man ja auch beide als Antwort hinzufügen können. Natürlich ist es nur eine Feststellung von mir und du bist ja zu nichts verpflichtet. Gut möglich, dass dieser Thread dann nicht so aufgebläht wäre, aber das ist nur Spekulation.
     
  22. Cookie

    Cookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Diätart:
    Keto
    Mag sein, dass der Thread nicht so aufgebläht wäre, das tut mir auch leid.

    Nehmen wir mal an, du gehst in ein Geschäft, möchtest eine Hose kaufen und benötigst Hilfe einer Verkäuferin: Würdest du ihr die Antworten auf ihre Fragen, welcher Anlass, welches Material, welche Größe, welche Farbe usw. verwähren?
    Vermutlich nicht.
    Da ich aber keine Verkäuferin bin, nehme ich mir an der Stelle einfach das Recht heraus und beantworte diese Frage ohne die von mir gewünschten Informationen nicht.
    Es sind eh schon Schätzwerte mit den nötigen Informationen, aber ich geben keinen Schätzung zum Schätzwert vom Schätzwert ab. Ist einfach nicht meins nur irgendeine haltlose Zahl in den Raum zu werfen.
    Vermutlich kommt das jetzt ziemlich zickig und schnippisch oder gar überheblich rüber, so ist es aber nicht gemeint.

    Den Schuh mit der Aufblähung des Threads muss ich mir aber ohne wenn und aber anziehen, sorry nochmal dafür.
     
  23. creative100

    creative100 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2014
    Beiträge:
    224
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Thüringen
    Größe:
    180
    Gewicht:
    100 - 87
    Diätart:
    Atkins
    Auch wenn ich dir die Informationen gegeben hätte, wäre es auch eine Schätzung gewesen... also die von dir benötigten Informationen hätten deine Angaben vermutlich nicht geändert.

    Hierzu musst du dich nicht entschuldigen, schließlich kenne ich keine Regeln die es verbieten seine Meinung zu veröffentlichen. Alles ist gut, da ich ja in diesem Thread eine Bestätigung meiner Vermutungen bekommen habe...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketose aus Fettzellen Bin neu hier und habe schon Fragen 29. August 2015
fettzellen und ich stellen sich vor Vorstellen 27. Juni 2013
Fettzellen - Gewebeaufbau... ?? Atkins-Diät-Gruppe 6. April 2011
Ketose und Alkohol Alles über die Ketose 18. Oktober 2017
Kohlenhydrate und Sport während Ketose Diabetiker Ecke 27. September 2017