Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von miri, 12. Februar 2011.

  1. Perfektionistin

    Perfektionistin Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2012
    Beiträge:
    125
    Also es ist nicht so, dass ich keinen Sport mache. Ich versuche mindestens 1 mal pro Woche was zu machen, sei es joggen gehen oder Volleyball spielen bei schönem Wetter. Mehr ist meistens wegen Uni oder zu-fertig-von-Uni-sein nicht drin. Außerdem gehe ich genauso alle Treppen zu Fuß (wohne u.A. im 4.Stock ohne Fahrstuhl, das macht mich jeden Tag des Öfteren fertig ;) ), gehe auch die meisten Strecken zu Fuß, gehe manchmal durch die Stadt, nur damit ich nicht ständig rumsitze.... usw. Aber das zähle ich halt nicht als Sport, da ich das immer so mache.
    Als Ausrede nehme ich das sicher nicht, ich kann nun mal nicht joggen mit vollem Magen. Da fliegt mir schnell das Essen oben wieder raus oder ich kriege höllische Seitenstechen. Gottseidank fresse ich mich ja nicht jeden Tag so voll, ich hab einfach viel mehr Lust auf Sport, wenn ich gerade gut gelaunt bin. Will mich dann nicht zwingen, wenn ich grade in sonem Loch bin, und mir noch mehr Druck machen ("Du musst jetzt sport machen, du bist eh so dick... blabla"). Da gehe ich lieber nicht laufen und quäle mich in dem Moment, als dann einfach zu warten und nur joggen zu gehen, wenn ich auch Lust darauf habe. Sonst vergeht mir sehr schnell die Lust, das kenn ich schon. Dann gehts wieder so los, dass ich 50min joggen gehe, obwohl ich davor 700g Beeren in mich reingestopft habe und mir schlecht wird, nur weil ich mich zu dick finde. Da warte ich wirklich lieber auf die Lust auf Bewegung, sonst "vergraule" ich mir dadurch noch den Sport!

    Klingt scheiße, ist es auch ;) Aber ich finde das so besser, dass ich wenigstens Spaß dran habe wenn ich Sport mache.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. blossom0203

    blossom0203 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    1.357
    Medien:
    4
    Ort:
    Im Süden Deutschlands


    Hallo Miri,
    ja, ich glaube das wäre eine Lösung - aber erst wenn ich mein Ziel erreicht habe, und beim "halten" angelangt bin.

    Kartoffeln sind einfach lecker....naja, und mal ein Stück Tort und Kuchen....wer wird da nicht schwach ;-)

    Liebe Grüße
     
  4. marianna

    marianna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    1.666
    Tut mir Leid, dieser Post ist eher OT.

    @Perfektionistin:
    Wenn du Studentin bist, habt ihr an der Uni bestimmt auch eine Art Unisport und du kennst dann bestimmt irgendwelche Leute, die irgendwelche Kurse dort machen. Da kannst du doch mitgehen. Oder dir 2 Kurse mit festen Uhrzeiten aussuchen und die in deinen Zeitplan mit einplanen. So mache ich das.

    Ich habe gemerkt, dass einmal pro Woche Sport zu machen micht nicht weiter bringt, wenn ich Glück hab hält es gerade so die Musklen vom Abbau ab. Wenn ich zweimal die Woche Sport mache, fühle ich mich schon ein kleines Stückchen stärker, schöner und aufrechter. Wenn ich drei mal die Woche Sport mache, dann sehe ich auch Unterschiede an meinem Körper.

    Für mich selbst kommt es aber nicht in Frage mehr als jeden zweiten Tag Sport zu machen, weil ich mich sonst überlaste und es eine Weile nicht mal merke. Ich mache zur Zeit eine Ausnahme, weil ich zusätzlich zu meinem sonstigen Sport noch die Bodyrock May-Challenge mitmache. Obwohl ich davon erst drei Tage mitgemacht habe, fühlt sich mein unterer Bauch und meine Innen-Oberschenkel schon schlanker an als wenn ich "nur" dreimal pro Woche Sport mache. Ich find, dass ich mit Sport und 66 kg besser aussehe als ohne Sport und 58 kg. Ich denk, dass es bei anderen Leuten wohl auch so sein müsste.
     
  5. dickbert

    dickbert Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    475
    Ort:
    whv
    ich hasse die Tage vor den Tagen - jeden Monat das gleiche Spiel, ich könnte die Uhr danach stellen.

    Ich fühle mich schlapp, die ganze Welt ist gegen mich und niemand kann es mir Recht machen. Aber das schlimmste ist das ich den ganzen lieben langen Tag essen könnte. Wäre ja nicht so schlimm wenn es zumindest das richtige wäre. Aber ich esse z. b. mittags gut, aber trotzdem müsen noch 2 Schoko-muffins und anschliessend noch 6 stücken Schokolade hinei - bis mir schlecht ist
    Dann bin ich wieder sauer auf mich weil ich so schwach bin und ärgere mich total

    Kennt ihr diese monatlichen Schwankungen auch?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.362
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Ja das kenne ich auch! LEIDER!!! :twisted:
    Und zum wahnsinnig werden ist, dass ich das dann mehrere Tage so habe! :cry:
    Völliger Kontollverlust was das Essen angeht.
    Total bescheuert... :crazy:
     
  8. marianna

    marianna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    1.666
    Huhu Gaby,
    ich kenn das auch. Dieser seltsame Hunger ist nervig. Bei mir ist es so, dass mir das Essen, was ich mir koche oder aussuche, in dem Moment nicht mal schmeckt, obwohl es mir sonst sehr gut schmecken würde. Dann esse ich noch mehr, weil ich hoffe, dass das nächste besser schmeckt. Ist ärgerlich, aber ich versuche mich nicht drüber zu ärgern. Vergangen ist vergangen, da kann man nichts mehr machen.
    Am schlimmsten finde ich die Stimmungsschwankungen und das Schlappsein, das beeintrchtigt die Lebensqualität schon viel stärker als der seltsame Hunger. Ich wünsch mir oft, dass ich eine dieser Fräuen wäre, die nicht so extrem auf den Zyklus/die Hormone reagiert.

    Ich wünsche, dass du schnell wieder zufrieden mit deiner Laune und deinem Essen bist!
     
  9. dickbert

    dickbert Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    475
    Ort:
    whv


    Bin ich ja schon mal froh nicht allein mit dem Problem da zustehen - an manchen Tagen sitze ich einfach vor meinem Essen und krieg schon das würgen wenn ich das Fleisch schon rieche, gleichzeitig spuckt es in meinem Kopf nur so von Gummibärchen, Kuchen und Co herum.

    Werd noch mal bekloppt bei den Gedanken:help11: :cry:
     
  10. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    Mal angenommen, du würdest dem Spuk nachgeben und das alles essen.

    Wie lange würdest du dich gut fühlen oder würdest du dich überhaupt gut fühlen, vielleicht ist das schlechte Gewissen dann sogar stärker?

    Schalt den Werbefilm in deinem Kopf aus, ich wünsche dir, dass du den Knopf dazu findest!
     
  11. poor sinner

    poor sinner Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    88
    Ich scheine mich selbst zu boykottieren. Am Tag vor meinem Waage-Tag mache ich mich auf die Suche nach Essbarem...unglücklicherweise ist der nächste Supermarkt gleich an der Ecke :cry:
    Ich esse also die ganze Woche kontrolliert. Streng nach Phase 1 Atkins. Fühle mich dabei gut und ausgeglichen....und dann DAS!

    Grund ?...kommt mir jetzt nicht mit Tiefenpsychologie. Habe mich schon selbst analysiert. Aber nur weil man weiß warum man etwas tut, kann man trotzdem nicht (immer) davon Abstand nehmen.
    Wenn ich stark bin, lenke ich die Fressanfälle in Atkins-Bahnen. Soll heißen: ich fresse das sprichwörtliche Schwein und schiebe noch ein paar Nüsse und Käse hinterher!!!
    An schlechten Tagen hole ich dann eine Familienpackung Lasagne und/oder Muffins und schlinge sie direkt herunter. :wallbash:

    Die berühmten Tage vor den Tagen lasse ich jetzt mal ganz außen vor. :grrrr:

    Okay...ich soll nett zu mir sein. Ich hatte das letzte Jahr über verstärkt mit ernsthaften Depressionen zu kämpfen. Die Ärzte sagten daraufhin: "bring erstmal deine Seele wieder in Ordnung, danach kannst deinen Körper wieder mehr mit einbeziehen."

    Seele in Ordnung (überwiegend) check
    Körper in Ordnung negativ

    So. Heute ist dieses Mal erst Tag 2 von Atkins ( erdreiste mich nur schon hier Komentare zu schreiben, weil ich schon Atkins Erfahrung habe ;) )

    Alles auf Anfang...es kann nur besser werden...aber es ist schön, dass es diese Ecke gibt...der nächste Fressanfall kommt bestimmt
    :pfannkuc::döner::cheers::essen:

    ...da hilft es zu wissen, dass man nicht alleine ist.

    LG

    Birgit
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Perfektionistin

    Perfektionistin Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2012
    Beiträge:
    125
    Jupp habe grade auch wieder mit Erdnussbutter "gesündigt"... 100g waren das locker, mal schön 700kcal nach dem Hauptgang reingehauen.

    So ein Mist. Dazu muss ich sagen, dass ich "strenges Logi" mache und seitdem wieder mehr KH esse, leider dadurch auch wieder mehr Heißhunger auf Süßes habe. Wenns so weiter geht, hau ich noch mal ne Atkins Phase 1 rein... Das kann ja nicht angehen so wie grade!!
     
  14. RileyXY

    RileyXY Neuling

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    18
    AW: Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

    Wir haben gestern den Geburtstag eines Freundes gefeiert. Ich hab ungefähr 3 Flaschen Champus getrunken und 3 Stücke Kirschtorte + ziemlich viele Chips + 1 Pizza + 2 Cheeseburger gegessen...
    Dazu noch ne unbestimmte Anzahl von Shots im Club :essen:

    Kann das wer toppen? :cool: >:)
    hahahaha zurück zu Phase 1 würde ich sagen? :tomate:



    PS: Ich wünsch mir ne Zeitmaschine. (Und ich bin noch n bisschen angetrunken)

    + meine Wohnung sieht jetzt aus wie Schei*e.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2012
  15. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.983
    AW: Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

    Um deinen Alkoholkonsum beneide ich dich wirklich nicht! Die drei Flaschen hast du alleine getrunken + shots?

    Du scheinst ganz schön geübt zu sein, wann hast du mit dem Alkoholkonsum angefangen?
     
  16. RileyXY

    RileyXY Neuling

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    18
    AW: Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

    Ja, aber über den Abend verteilt natürlich :shock: So gegen 21 Uhr gings los und dann bis 5 oder so. Und sonst trink ich eigentlich nicht so viel. Bevor ich mit Atkins vor ca 5 Wochen angefangen hab allerdings fast täglich immer 1 oder 2 Gläser hier und da getrunken.

    Das erste mal getrunken hab ich mit 14 :/
     
  17. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.983
    AW: Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

    Ich dachte nur, dass du schon ganz schön trinkfest sein musst, wenn du so viel trinken kannst und danach nicht in der Ecke liegst.

    Du hast täglich 1-2 Gläser Alkohol getrunken? Ist das so ein abendliches Ritual? Was trinkst du denn so, Bier oder Wein?
     
  18. RileyXY

    RileyXY Neuling

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    18
    AW: Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

    Nee also so Abends allein hab ich selten getrunken. Meistens immer wenn Freunde da waren immer Wein, Wein, Wein. :hammer: Also immer wenn wir was machen gibts eigentlich Alkohol. Für mich jetzt allerdings nicht mehr. Was aber alle ziemlich besch*ssen finden. Haben sie halt Pech gehabt..
     
  19. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.983
    AW: Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

    Deine Leber wird es dir danken, dass sie mal eine Auszeit bekommt.

    Wie sich alles mit der Zeit ändert. Ich kannte mit 20 Jahren keine Altersgenossen, die Wein getrunken haben.

    Wenn du auch ohne Alk gut drauf sein kannst, wo liegt dann das Problem deiner "Freunde"?
     
  20. RileyXY

    RileyXY Neuling

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    18
    AW: Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

    Ja ich glaube das ist auch heute noch eher selten. Wir sind aber alle nicht so die Bier Fans. Wir haben am Anfang immer Mix-Getränke getrunken. Dann sind wir auf Wein umgestiegen weils gesünder ist.

    Ich muss allerdings zugeben, dass ich mit Alkohol auch immer mehr Spaß hab irgendwie :/ es fällt mir echt schwer keinen zu trinken
     
  21. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.983
    AW: Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

    Na, na, na... denke daran, du tust deinem Körper etwas Gutes.

    Du kannst doch mal ein Glas trockenen Wein trinken, was spricht dagegen?
    Es sei denn, du kannst kein maßhalten.
     
  22. Amanita Muscaria

    Amanita Muscaria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2012
    Beiträge:
    1.107
    Alben:
    1
    AW: Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

    Tja, Alkohol enthemmt halt, grad im jugendalter, wo man noch eher unsicher ist, gehört er bei vielen eifach zum "Spasshaben" dazu. Find ich aber gut, dass Du das selbst etwas kritisch anschaust Riley.
    Will Dir keine Moralpredigt halten, aber musste nur kurz grad was nachrechnen, weils mich selbst interessierte - vielleicht hats ja nen Präventiven Effekt ;):

    allein die 3 Flaschen Sekt hätten wohl Deinen Tagesbedarf an Kalorien bereits gedeckt (ca 1900 Kalorien) von der Menge Alk mal abgesehen (225g :shock: - ich fall bei 50g schon fast ins Koma)

    Grüsse von der A.Muscaria, die selbst ganz gerne ein Gläschen geniesst (aber in Maßen)
     
  23. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.983
    AW: Fressanfälle, Fressorgien, Süchte

    Da bin ich ja beruhigt, dass nicht nur mir auffiel, dass es echt viel war, was er da getrunken hat.

    In Zeiten, in denen man ständig von Koma-Saufen bei Jugendlichen liest...und Entzüge bereits bei 16 Jährigen...wohin soll das noch führen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wie verhält es sich bei Euch mit "Fressanfällen"? Umfragen 12. Februar 2007