Fresstag

Dieses Thema im Forum "Atkins-Diät-Gruppe" wurde erstellt von Indigo, 26. Februar 2008.

  1. Indigo

    Indigo Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    Nachdem ich mich am Sonntag zu einem Eis habe hinreißen lassen, hab ich gestern nochmal richtig zugeschlagen: Croissant, Kuchen, Schokolade, Kirschstreußel und nochmal Kuchen (damit er leer ist und ich ihn nicht heute esse), Ich merke sofort, dass ich mich unwohl fühle und ich habe wieder richtig Hunger, was ja mit Atkins ziemlich weg war. Ab heute gibt es wieder lauter gute Sachen ohne KH´s, ich hoffe, dass es bei diesem einen Ausrutscher bleibt.
    Meine Tochter meinte gestern: ja, ja, Atkins war gestern.
    Ich merke aber wirklich von diesem einen Tag, dass mich die ganze Schokolade, die von meinen Kids hier rumliegt, total reizt, was vorher völlig egal war. Oh je, wie soll ich da bloß die Osterzeit überstehen, da bekommen die Kids so viel, dass sie gar nicht alles essen und manches mögen sie nicht, aber ICH!!!
    Drückt mal die Daumen, dass es heute wieder normal läuft.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. elaria

    elaria Neuling

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Berlin


    Halte durch Indigo!
    Und mache dich nicht verrückt. Wir sind doch keine Übermenschen. So ein Ausrutscher passiert halt mal.
    Mache doch den Kindern ein Osterkörbchen das sie sich selbst einteilen dürfen. Und kaufe nicht Unmassen für die lieben Kleinen. Alles schön ausserhalb deiner Reichweite stellen.
    Am Besten isst du dich heute richtig schön satt an guten eiweisshaltigen Dingen.
    Du schaffst das!
     
  4. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg
    Solche "Ausrutscher" passieren mir leider mit
    schöner Regelmäßigkeit und auch viel zu oft.
    Schau bitte, dass es so selten als möglich vorkommt,
    denn ich kann aus Erfahrung sagen , dass der Wiedereinstieg
    zu Atkins oder einer anderen LC Form von mal zu mal
    schwieriger wird.
    Ich habe es dann meistens mit selbstgebastelten atkinstauglichen
    süßen Sachen geschafft, hat mich aber immer mehr Kraft
    gekostet.
     
  5. Lycell

    Lycell Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    528
    Ort:
    Ludwigshafen
    Ja, das ist böse, wenn die Leckereien rumliegen und man sie sich selbst verbieten muß :???:

    Wie Claudia Maria denke ich auch, daß jeder notwendige Neueinstieg jedes Mal schwerer fällt, deshalb tue ich alles, um einfach nur dabei zu bleiben.

    Meine Waffe gegen Süßes und Süßgelüste: atkinstaugliche Süßigkeiten!

    Vielleicht nicht der optimale Weg. Aber ich liebe Kuchen, Kekse und Schokolade und zur Not wäre ich lieber dick als für immer darauf zu verzichten :shock:

    Deshalb habe ich immer was zu Naschen bei mir. Niemand kann mich mit Schokolade oder Pralinen wirklich reizen, weil meine eigene Leckerei griffbereit ist. Ich brauche da keine Mengen; es geht mäßig, aber regelmäßig.

    Vielleicht steckst du in deinen Gefrierschrank ein selbst gemachtes Atkinseis; bastelst dir Pralinen aus Fett und Kakao und backst dir leckere Muffins ohne KH. Der Rezeptteil hier im Forum ist eine wahre Fundgrube >:)

    Und immerhin. Ostereier dürfen wir so viele vernaschen, wie wir wollen :rotfl:
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. kamo

    kamo Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    49
    Oje, mir ist gerade das Gleiche passiert!:( Habe eine ganze Packung Mozartkugeln gegessen! Und mir ist jetzt richtig schlecht.
    Ich hab auch jede Menge Atkinssüßigkeiten Griffbereit aber die Mozartkugeln waren zu stark! Was nun?
    Zurück zu Phase I ? Oh nein!:cry:

    Gehts bei dir heute wieder normal, Indigo?
     
  8. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg
    Ich mach das schon, zurück zu Phase I,
    denn sonst komm ich aus demTeufelskreis überhaupt nicht mehr raus.
    Wie Kamo schon sagt, auch wenn man Atkins-Süßes dabei hat,
    irgend einmal hat man einen Punkt erreicht, da will man
    einfach "normal Süßes".
    Und bei mir endet das dann jedesmal in einer Katastrophe.
    Da kauf ich dann kiloweise Süßigkeiten ein und die werden
    auch alle auf einmal verspeist und mir wird nicht einmal schlecht.
    Ich habe mir schon öfters überlegt, vielleicht sollte man sich
    selbst nicht so viel verbieten und öfters ein bisserl
    über die Stränge schlagen, statt die Gier auf normal Süßes
    zusammensammeln und sich dann auf alles stürzen was man kriegen kann
     
  9. fussel

    fussel Guest



    Jaja, ein Fresstag ;-)


    Betrachte es als Ausflug in die Anaboele Aiaet und mach einfach nach Vorschrift weiter.
    Es geht um Essen und nicht um Gifte :)

    Eine Diaet ohne Ausnahmen kann man sowieso auf Dauer nicht durchhalten.
     
  10. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    Das seh ich genauso. Von meinen Eskapaden in die Weight-Watchers-Welt habe ich eines mitgenommen: Wenn du daneben greifst, dann akzeptier das, hak es ab und mache sofort planmäßig weiter. Es ist besser, wenn du einen kleinen (oder großen) Ausrutscher genießt und dann weitermachst, als wenn du denkst "jetzt ist eh wurscht" und alles hinschmeißt oder alte Gewohnheiten wieder einreißen lässt!

    Und den Kindern schadet es gewiss nicht, wenn du die Menge an Süßigkeiten etwas reduzierst!
     
  11. amanda79

    amanda79 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Sachsen
    ist das so ungefährlich?

    natürlich- im Normalfall kann unser Körper ja vieles ab, aber gerade in der Atkins Phase 1 ist es doch bestimmt eine riesige Umstellung, wenn man dann
    gleich sooo viele KH zu sich nimmt. Dann müssen die Zellen in der Bauchspeicheldrüse plötzlich so viel Insulin produzieren. Wo sie sich vorher die
    ganze Zeit " ausruhen" konnten. Denkt ihr, das das so ungefährlich ist ???
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. fussel

    fussel Guest

    Die Bauchspeicheldrüse produziert ständig Insulin - allergings kann es bei einer heftigen KH-Ladung zu einem sog. Insulin-Flash kommen, den spürt man dann auch deutlich.
    Organisch schädlich ist es sicher nicht, sonst wäre die Menschheit schon längst ausgestorben ;-)

    Ich mache das jedes Wochenende seit über einem Jahr ^^
     
  14. Indigo

    Indigo Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis
    Hä? Was machst du jedes Wochenende seit über einem Jahr? Einen Fresstag? ;)
    Danke für eure vielen Antworten, sie helfen sehr - leider nicht dabei, meine Eltern und Ex-Schwiegereltern davon abzuhalten meinen Kids (die sind schon 13,15 u. 17) mit Süßigkeiten zu beschenken. Von mir bekommen sie 1. nur Sachen, die sie auch wirklich mögen und ich möglichst nicht u. 2. nur angemessene Mengen. Lieber kauf ich ihnen ein Buch oder so.
    Gestern hat es ganz gut geklappt und heute merke ich schon, dass der Hunger wieder nachläßt. Ist meine neue Schokocreme-Errungenschaft (Mascarpone bzw. Philadelphia mit Sahne, Backkakao u. Süßstoff eigentlich für Phase I geeignet und wieviel darf man sich von der leckeren Creme täglich gönnen?)
    Interessant finde ich, dass es nach jedem Ausrutscher schwieriger wird, wieder einzukommen - begeistern kann mich das nicht, weil ich wohl noch nicht so recht verinnerlicht habe, dass ich wirklich "für immer" auf das leckere Süßzeug bzw. die Feinbackwaren verzichten soll. Vor allem fand ich blöd, dass ich beim Essen wirklich auf alles verzichtet hatte und dann ganz einfach, ohne groß nachzudenken, dieses Eis genossen habe.

    Der Unterschied beim Hungergefühl ist bei mir wirklich riesig, ich habe richtig Magenknurren bzw. das Gefühl, ein riesiges Loch im Bauch zu haben, wenn ich KH´s gegessen habe. Sehr unangenehm.
     
  15. fussel

    fussel Guest

    Jup, ist halt die Anabole Diat (wurde fuer Bodybuilder entwickelt), der "Fresstag" ist somit Ladetag und Refeed in einem.

    5-6 Tage streng ketogen
    1-2 Tage, KH-Ladung und auch ueber den Bedarf essen (zum Auffuellen der Glykonenspeicher in der Muskulatur und weil Insulin ja auch ein Wachstumshormon ist.)
     
  16. Muddl

    Muddl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    948
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Größe:
    165
    Gewicht:
    siehe Ticker
    Zielgewicht:
    vorerst 75 kg - später dann 68 kg
    Diätart:
    Atkins-Phase 2
    Hallo Indigo,

    ich finde es auch schwer, bei der Sache zu bleiben. Ich denke, es sind diese extremen Gedanken und Verhaltensweisen, die uns in die Gegenrichtung werfen. Also: Extrem wenig KH (gegenüber dem gewohnten Essen) zu extrem viel KH. Was helfen könnte, wäre die Taktik der Anonymen Alkoholiker anzuwenden, die ja auch mit Extremen fertig werden müssen: Sie sagen sich, ich darf Alkohol, will aber keinen, weil er mir nicht gut tut. Ausserdem entscheiden Sie sich jedes Mal, wenn die Versuchung da ist, gerade jetzt dieses eine Mal NICHTS zu trinken, oder auch: für die nächsten 12 Stunden nichts zu sich nehmen zu wollen. Am nächsten Tag tun sie natürlich das gleiche, und am Ende haben Sie jahrelang oder für den Rest ihres Lebens auf Alkohol verzichtet. Das sieht man dann rückblickend. Aber dieses "nie wieder" das ist schon beängstigend. Wenn man sich sagt, nur HEUTE nicht, dann ist das weniger beängstigend.

    Ja und vielleicht sollte man sich wirklich eine "Süß-Stunde" wie Sunny (glaube ich) es sagte, gönnen, und so verfahren, als sei es das Besondere, was man sich sonst verwehrt. Aber diese Süßstunde beinhaltet dann natürlich nur Atkins-taugliche Sachen.

    Ich fand die Idee super. Auf diese Weise können wir uns sagen, ich habe ja was Süßes gegessen, ich habe ja garnichts vermisst.

    Viel Erfolg!

    Liebe Grüße
    Bettina
     
  17. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg
    Ja und vielleicht sollte man sich wirklich eine "Süß-Stunde" wie Sunny (glaube ich) es sagte, gönnen, und so verfahren, als sei es das Besondere, was man sich sonst verwehrt. Aber diese Süßstunde beinhaltet dann natürlich nur Atkins-taugliche Sachen.

    Und genau da liegt der Hund begraben,
    denn mir reichen dann die Atkins- Süßigkeiten nicht aus
    und ich stürze mich auf alles was ich sonst natürlich nicht esse.
    z. B: Eis, Pralinen, Sahnetorte usw.
    Das in unvorstellbaren Mengen, denn im Hinterkopf ist der Gedanke:
    Morgen darf ich das alles nicht mehr essen , morgen bin ich
    sowieso wieder "brav"
    Darum bin ich der Meinung, man soll sich nicht immer alles verbieten.
     
  18. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg
    Ohje, jetzt hat das mit dem Zitat nicht funktioniert !
    Entschuldige Bettina, dass dein Absatz nicht als Zitat erkennbar ist.
    Irgendwas hab ich jetzt falsch gemacht
     
  19. fussel

    fussel Guest

    Vorschlag, mit dem es eigentlich unter Kontrolle bleiben sollte:
    ALLES, was man an diesem Tag gern (sonst Verbotenes) essen moechte, einkaufen und am Morgen hinstellen (aber UNBEDINGT auf die Gesamtkalorien achten!!! Bis zu 30% ueber den Gesamtbedarf sind OK) - DAS ist dann das Loslassen an einem solchen Tag.

    Mehr darf man dann halt NICHT essen.
    Wenn das alles in einer halben Stunde fortgefuttert ist, muss man eben den Rest des Tages wieder brav sein.
    :p
     
  20. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg
    @ Fussel
    Gar keine schlechte Idee !
    Das probier ich unbedingt aus.
    Vielleicht bekomm ich ja so meine viel zu häufigen "Ausrutscher"
    endlich unter Kontrolle.
    Leider ist ja die Kalorienanzahl an solchen Fresstagen
    auch enorm hoch (das doppelte vom Gesamtumsatz mindestens !)
    dann könnt ihr euch ja vorstellen , wo das mit der Zeit hinführt.
     
  21. fussel

    fussel Guest

    Das Doppelte vom Gesamtumsatz ist nun wirklich zuviel, 150% müssen genügen.
    Rechne es durch und stell auch NUR das bereit (alles weitere bleibt verboten!)
    Und auch nur an EINEM Tag, maximal 1 x pro Woche (bei Atkins sollte man es besser auf 1-2 x pro Monat beschränken)

    Du darfst es also alles in 5 Minuten wegfressen (ist mir auch schon passiert) oder über den Tag verteilt genießen.

    Aber Vorsicht, so ein Insulin-Flash ist nicht so angenehm. Oft tritt auch Übelkeit und heftige Müdigkeit dabei auf. (Ich hab dann einfach die Schoki am Morgen mit meiner Tablette zusammen gefressen und bin wieder ins Bett gegangen ;-))

    Naja, man kann es sich ja auswählen:
    Nudeln ODER Brot ODER Kartoffeln ODER Reis bis zum Anschlag
    oder bissel von allem, was halt so vermisst wurde.

    Ich gönne mir dann halt mal etwas Tiramisu, Sushi, Schinkennudel, leckeres frisches Brot, kuchen, Pizza usw.
    Natürlich nicht alles an einem Tag, ich lege mehr Schwerpunkte fest und dann richtig reinhauen von einer Sorte.
    Zuckerhaltige Getränke nur wenige und auch da keine Softdrinks.
    Was ich sonst mit Süßstoff versetze ,bleibt gleich so, spart Kalorien für die verbotenen Sachen ;-)
     
  22. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    Hallo zusammen,

    ich lese hier immer wieder "nie wieder", "verboten"...und finde das ehrlich gesagt etwas schwierig.

    Klar, ist es einerseits ein wenig betrüblich, wenn man denkt "nie wieder Kuchen" oder "Schoki ist verboten"... ich versuche das ganze von der anderen Seite anzugehen und die Vorteile (keine Verdauungsprobleme, mehr Energie, Schlanksein), die ich erlange, zu sehen ... DAS möchte ich um keinen Preis wieder aufgeben. Natürlich bin ich nicht perfekt - far from - aber ich bleibe hartnäckig.

    Versteht mich nicht falsch, ich kann euch gut verstehen. Ich liebe Süßigkeiten und manchmal kommen mir fast die Tränen, wenn ich sehe, wie andere leckeren Kuchen futtern. Aber dann denk ich wieder daran, wieviel Nachteile mir das bringt. Um nur ein Beispiel zu nennen: ich habe an einem Stück Kuchen großzügig geschätzte 3 Minuten Genuss. Darauf folgenden dann meist 2-3 Stunden Bauchschmerzen, Krämpfe, Durchfall. Von den tagelangen Selbstvorwürfen und dem Gefühl mich "wieder mal nicht zusammenreißen können" mal ganz zu schweigen...

    Ich finde den Vorschlag von Bettina klasse, es mit der Alkoholiker Methode zu versuchen... in meinem persönlichen Fall ist meine Zuckersucht auch absolut mit Alkoholsucht vergleichbar. Sobald ich auch nur ein Stück Kuchen esse, fange ich wieder von vorn an, es dauert Tage bis ich wieder auf Spur komme...hab ich alles schon durchexerziert...

    Die Atkins-tauglichen Süßigkeiten sind eine super Alternative. Sich damit vollzustopfen - wie ich es gelegentlich tue - beseitigt das Übel zwar nicht im Kern, begrenzt jedoch den Schaden...

    ...in diesem Sinne...
    mee
     
  23. fussel

    fussel Guest

    Wir haben fast alle die Wahl (echte Sucht ausgenommen, denn das ist ne Stoffwechselkrankheit und braucht andere Mittel)

    "Das darf ich nicht essen, ist verboten."

    "Das möchte/werde ich nicht essen, weil..."


    Zwischendurch schaffe ich es meist, mich mit Schoki-Mascarpone-Creme (mit Süßstoff) oder Ähnlichem vom unkontrollierten Naschen abzuhalten.
    Aber ne Kleinigkeit erlaube ich mir trotzdem - schwindet da spürbar die Kontrolle, werden die Zügel wieder angezogen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Stagnation - Fresstag - Frust LowCarb Diät 25. März 2014
"Fresstag" nur mit Eiweiß Atkins Diät 15. März 2013
Jeannies bezauberndes Fresstagebuch Statistik / Tagebücher 12. März 2007