Fridas Tagebuch

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von Frida, 27. Juni 2008.

  1. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb
    Frida startet durch

    Ab heute übernehme ich...

    Meine Frau Doktor Diabetologin ist nicht so überzeugt von dieser Low Carb - Methode. Aber es ist MEIN Körper. Ich will es wenigstens versuchen.
    Seit zehn Tagen ernähre ich mich nun nach der Atkins-Methode, oder doch stark in dieser Richtung. Mir geht es besser denn je dabei, und meine Zuckerwerte sind so rapide gesunken, daß ich nicht einmal mehr spritzen muß. Ich frage mich, wieso sie da immer noch mosert...
    Aber Ärzte wissen eben alles besser.

    Heute hatte ich noch ein wenig "Platz", da hab ich mir einen Kakao machen wollen. Es ist aber eine lockere Schoko-Creme geworden.

    100 ml Sahne, etwas Süßstoff, 15 g Kakao und 20 g Eiweißpulver.

    Seeehr lecker! Und immerhin mal was anderes als das ewige Fleisch (das ich schon bald nicht mehr sehen kann...).

    Low Carb ist - zumindest bis jetzt - die für mich beste Ernährungsform überhaupt. Ich hab schon Jahre nicht mehr so gut gegessen und dabei abgenommen. Ich hoffe, es bleibt so...
    Wenn ich mir die Berichte hier so ansehe, hab ich doch wieder ganz viel Hoffnung, daß ich mein Übergewicht und meine zahlreichen Begleiterkrankungen doch mal wieder in den Griff bekomme.

    --------------------------
    :help2: Falls dies hier jemand liest, der sich auskennt: Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte, mein Tagebuch in meine Signatur zu verlinken.
    Dankeschön! :god:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2008
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Hallo Frida!

    Toll, dass du dabei bist!
    Dass Ärzte im allgemeinen nichts von lowcarb halten, hat ja meist damit zu tun, dass sie irgendwann an der Uni mal ein Semester "Ernährung" hatten (jene verstaubte Wissenschaft, die von vorne bis hinten wackelt) und dann denken, so ist es und nicht anders.

    Wenn es dir gut damit geht, dann mach es einfach weiter, denn das ist ja die Hauptsache!
    Das schöne an lowcarb ist ja auch, dass wenn man mal die ersten Tage überstanden hat, man sich viel fitter fühlt als bei anderen Diäten.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Glück!

    Dein TB kannst du verlinken, indem du ins TB reingehst, dann die http-Adresse kopierst (ctrl und c), dann in deinem Kontrollzentrum bei der Signatur auf das Symbol (grünblauer Ball) für die Links gehst und den Link dann dort reinkopierst (ctrl und v).

    Liebe Grüsse und gute Nacht!

    Julie
     
  4. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb

    Danke, Julie!
    Hat prima geklappt! :)

    Auch Dir viel Glück und ein gut gemachtes Wochenende...
     
  5. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb

    Meine Etappenziele:
    Ausgangsgewicht am Sonntag, 15. 6. 2008: 117,2 kg :boxing:
    1. 105,...
    2. UHU...
    2. 95,...
    4. 90,...
    5. 85,...
    6. 80,...
    7. 75,...
    8. 72,...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2008
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb
    Futterstatistik

    Umsatz: > 1512, < 2116,8

    Sa., 28.6.08

    Morgens: 35 g Salami, 30 g Gouda, 30 ml Sahne, 1 Walnuß
    Mittags: 250 g Hackfleisch, 30 ml Sahne
    Nachmittags: 258 g Huhn
    Abends: 100 g Sahne, 17 g Kakao

    Trinken: 1 l Kaffee, 1 1/2 l Wasser, 1 l Pfeffitee
    Zusatz: 1 Multivitamin-Tablette

    gesamt: 1684,8 Kcal, KH: 6,5, Fett: 127,2, EW: 122,7
    gespart: 432 Kcal

    -------------------------------
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2008
  8. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb
    Fridas Schoko-Kreationen

    Ausgehend von meinem verhinderten Kakao von gestern habe ich heute ein Schokoladenrezept entwickelt.

    :jepp: Walnuß-Schokolade

    100 ml Sahne, 20 g Walnüsse (grob zerkleinern), 20 g Kakao, 20 g Eiweißpulver (möglichst Vanille, aber geschmacksneutrales geht auch), 2-3 ml Süßstoff

    Alles rasch zusammenkneten und kalt stellen. Ergibt ca. 160 g.

    Die Paste ist ziemlich fest. In eine kleine Gefriertüte geben und die Hälfte der Tüte nach hinten einschlagen, dann mit dem Nudelholz flach rollen. Evtl. einige kleine Löcher einstechen, um die Luft entweichen zu lassen.
    Mit dem Messerrücken Riegel abteilen. Die Platte einfrieren und später stückweise nach Bedarf abbrechen (und berechnen!).
    Vorsicht: Schmeckt gefährlich nach mehr...

    Gesamt: 339,6 Kcal; 6,8 g KH; 23,4 g Fett; 25,7 g EW

    Auch lecker: Kleine Häufchen von der Masse abstechen (ca. 10 g) und wie Hackfleischbällchen in den Händen rollen. Anschließend in gemahlenen Mandeln wälzen. Hierdurch erhöhen sich die Werte um die der verbrauchten Mandelmenge.

    Bei 16 Stück entspricht das pro Stück:
    28,7 Kcal; 0,5 g KH; 2,1 g Fett; 1,8 g Eiweiß


    :jepp: Fridas ultimative Eisschokolade

    Etwas gehaltvoll, aber garantiert Low Carb...

    170 g Walnüsse zerstoßen, mit 170 ml Sahne, 3 ml Süßstoff, 100 g gemahlenen Mandeln (können weggelassen werden, dann aber die Werte herausrechnen), 30 g Kakao, 40 g Eiweißpulver, sowie je 1/2 TL Zimt und Kardamom verkneten, in eine 3 l Gefriertüte geben, diese oben knapp umschlagen und die Masse in der Tüte glatt ausrollen.
    Auf einem Brett o.ä. zum Ruhen in den Kühlschrank geben.
    Nach einer Stunde mit dem Messerrücken in 8 schmale Streifen und dann in Würfel teilen. (Nur anzeichnen!)
    Im Tiefkühler gefrieren lassen.
    Nach ca. 1-2 Stunden die Platte in Stücke schneiden und weiter durchfrieren. Wenn vollständig gefroren, in eine heile Tüte geben und gefroren als Eisschokolade im Mund zergehen lassen.

    Ergibt ca. 512 g Schokolade = 64 Stück zu je 8 Gramm.

    Gesamt: 2490,2 Kcal; 33,8 g KH; 219,5 g Fett; 89,4 g Eiweiß
    Pro Stück: 38,9 Kcal; 0,5 g KH; 3,4 g Fett; 1,4 g Eiweiß


    :jepp: Fridas "Schneebälle"

    Rezept auf Seite 2

    :jepp: Fridas Eiskreationen

    Rezepte auf Seite 5
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2008
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465


    Du meine Güte, Frida!

    Da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen! >:)
    Werde ich sicher mal probieren, wenn ich nicht mehr "kirsche". Nu darf ich natürlich nicht so viel Fett zu mir nehmen.

    Ich finde übrigens, dass deine Abnahme nicht langsam voran geht. Es ist doch in diesen Tagen schon einiges zusammengekommen. Und wenn's so weitergeht, dann steigert sich das sicherlich noch.

    Grüsschen,
    Julie
     
  11. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb
    So., 29.6.

    Durch nächtliche Schoki-Orgie deutlich über den Gesamtumsatz gekommen (die beiden neuen Rezepte mußten ja hinlänglich gewürdigt werden!) und so leider auch alle eingesparten Kalorien verbraucht. Demzufolge auch wieder etwas zugenommen. :whistel2:
    Aber das macht nichts. Ich hab schon seit Ewigkeiten keine Schokolade mehr gegessen, und heute Nacht tat ich es mit ausgesprochem Vergnügen (und gutem Gewissen). Lauter wirklich gesunde Zutaten, und ein Geschmack - zum Dahinschmelzen...
    Ab heute bin ich wieder brav und baue die Schoki vernünftig in meinen Speiseplan ein. Zum Beispiel zum Frühstück, wo ich sonst nur mit Mühe was runterkriege. (Wer mag sich schon morgens nach dem Aufstehen Fleisch braten? Aber was Süßes geht immer.)

    Heutige Futterbilanz:

    Morgens: 5 Stück Frida-Schoki
    Vormittags: 112 g Salami
    Mittags: 200 g Hackfleisch
    Nachmittags: 2 Stück Frida-Schoki, 200 g Hackfleisch
    Abends: 2 Frida-Schoki, 200 g Hack, 200 g geschmorte Zuccini, 1 EL Sahne, 1 Walnuß

    Trinken: Pfeffitee 3 l; Kaffee 1 l
    Zusatz: Vitamintablette

    Gesamt: 1973,8 Kcal; 10,5 g KH; 142,2 g Fett; 143,6 g Eiweiß
    Gespart: 143 Kcal

    ---------------

    Liebe Julie,

    Danke für Deinen Zuspruch. :)

    Ich hab mich mal über Deine Kirscherei belesen (hatte keine Ahnung davon). Im Prinzip ist das ja auch Low Carb, nur eben mit möglichst wenig Fett. Wie funktioniert denn das? Ich denke, es ist bei wenig KH gerade wichtig, reichlich Fett zu sich zu nehmen, damit der Körper was zu "knabbern" hat?

    Neugierige Grüße aus dem Bundesdorf,
    Frida
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2008
  12. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb
    Hab von gestern zu heute über ein Kilo abgenommen. Es ist sicher nur Wasser, aber der Mensch freut sich.
    Meine Nährstoff-Rechnerei nimmt langsam zwanghafte Züge an. Das kostet ziemlich viel Zeit, zumindest jetzt in der Eingewöhnung. Aber lieber so, als weiter unkontrolliertes Essen (und vor allem Trinken!).
    Zudem bin ich in der beneidenswerten Lage, keine Familie mehr zu haben, die mich ununterbrochen fordert. - Etwas Positives muß das Älterwerden ja auch haben...

    Manchmal vergleiche ich mich mit all den Jungen hier und denke: Wozu eigentlich? Für die Gesundheit würde es vollauf genügen, knapp unter die Hundert zu kommen.
    Wozu will ich noch mal Normalgewicht?
    Damit Menschen mich bemerken, die sich seit Jahren einen Dreck aus mir machen? - Mir egal inzwischen. Ich habe festgestellt, daß jeder sein "Übergewicht" zu tragen hat. Wirklich jeder. Nur bei den Schlanken sieht man's nicht, zumindest nicht auf den ersten Blick.
    Auf Partnersuche bin ich auch nicht mehr. Ich habe festgestellt, daß eine funktionierende Partnerschaft ein Geschenk - welcher Götter auch immer - ist. Und der Himmel vergibt seine Geschenke nicht nach dem äußeren Erscheinungsbild. Allein bin ich stärker. Zumindest jetzt, wo die Kinder erwachsen sind. Und Männer meines Alters suchen in der Regel ohnehin in der "Bravo-Generation".
    Ich denke, ich will aus zwei Gründen abnehmen: Zum einen, weil es eine echte Leistung wäre, dies nach dreißig Jahren nun endlich einmal geschafft zu haben. Es würde mich mit Stolz erfüllen und mein Selbstwertgefühl steigern. Dann würde ich in der einen oder anderen Sache auch etwas sicherer wirken... Zum anderen wegen der Vorbildwirkung auf meine Mädchen. Wenn sie sehen würden, daß selbst ihre alte Mutter, die sie nur fett gekannt haben, es schaffen kann, dann können sie es auch. Und sie hätten hoffentlich ein schöneres Leben, als ich es in meiner Jugend hatte.

    Ich denke, Vorbild ist alles. Für mich sind es die Leute hier im Forum, die es mit Low Carb geschafft haben. Besonders die, die in meiner ehemaligen Gewichtsklasse (135 +) angefangen haben und nun nach 1-2 Jahren normalgewichtig sind. Sie sind zwar alle jünger als ich, aber das sind meine Mädchen auch. Ich hoffe von Herzen, daß es diesmal klappt. Und daß ich meine "Tips und Tricks" in einem Jahr an meine Mädchen weitergeben kann. Eben WEIL es geklappt hat...

    Heutiges Futter:

    Morgens: 4 Stück Frida-Schoki
    Vormittags: Zuccinipfanne mit Hack (je 250 g)
    Mittags/Nachmittags: 200 g Kokospudding (die Grundmasse meiner "Schneebälle"). Lecker. Aber gefroren schmeckt's noch besser.
    Abends: 400 g Seelachs, 60 g Kornkeime (statt Brot/Reis/Nudeln... zum Soße aufnehmen)

    Gesamt: 1499,4 Kcal; 20,0 g KH; 89,4 g Fett; 149,7 g Eiweiß
    Gespart: 617,6 Kcal
    ...
    Trinken: 1 l Kaffee, 3 l Pfeffitee
    Zusatz: Vitamintablette

    Kann man eigentlich auch zu wenig KH zu sich nehmen? Seit Tagen komme ich selten über eine BE, d.h. ich bleibe unter 12 Gramm. Meine Doktorin meint, das wäre gefährlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2008
  13. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Hallo Frida!

    Zum kirschen: ja, kirschen ist wirklich beinhart, weil ohne KHs UND ohne Fett.
    Bei mir hat sich einfach gezeigt, dass ich mich bei Atkins (habe ich 6 Wochen gemacht) nicht viel bewegt hat. Ich bin da wohl eine Ausnahme. Ich nahm 3 Kilo innert 2 Wochen ab und danach nichts mehr, obwohl ich auch da kalorienreduziert gegessen habe.
    Ich glaube halt daran, dass jeder eine individuelle Verstoffwechselung hat, und daher funzt bei mir Atkins weniger, dafür eben die Proteinbomben >:)

    Zu deiner Situation...
    Ach Frida, irgendwie klingst du ein wenig traurig. Oder so hab ich es jedenfalls zwischen den Zeilen gelesen.

    Ich bin mir sicher, wenn du das abnehmen nur für dich alleine machst, um dich einfach gut zu fühlen (und nicht für einen Mann, die Menschen oder wen auch immer), dann wirst du das auch schaffen.
    Und ich finde übrigens nicht, dass man, um im gesundheitlich grünen Bereich zu sein, einfach unter 100 Kilo sein muss. Das muss ich mal ganz ehrlich sagen. Auch eine 90-Kilo-Frau lebt nicht in ihrem natürlichen, gesunden Zustand (bei dir zwar vielleicht schon, da du eher grösser bist).

    Als Motivation, schlank zu werden, sehe ich halt auch die Aussicht auf das Alter. Ich meine, wie toll ist es denn, wenn man mit 70 Jahren noch agil, munter und fit ist?
    Es ist doch wirklich erstrebenswert, wenn man im hohen Alter auch noch unternehmungslustig sein kann und nicht durch die Folgen von Übergewicht alle Dinge, die Spass machen, einschränken muss.

    Und dafür lohnt es sich, in deinem jetzigen Alter auf dich und deinen Körper zu achten. Wichtig dünkt mich aber auch, dass man sich bewusst ist, dass das Selbstbewusstsein nicht durch die verlorenen Pfunde kommt, sondern umgekehrt. Meist kriegt man einen Schub, einen Aufwind, ändert sein Leben, und in dieser Phase schafft man es dann auch, die Pfunde loszuwerden. Du schaffst das auch, Frida! >:)
    (...versuche einfach, Geduld zu üben... das braucht es wohl bei jeder *wunderdiät*)

    Du, und nochwas: unternimm lieber was Lustiges anstatt akribisch Kalorien zu zählen.
    Ich meine, dort wo jetzt die Kalorien fehlen, muss ja das Loch mit was anderem gestopft werden (z.B. tolle Ausflüge, ein neues Hobby, ein Wellnessbesuch? usw.)

    Wegen deiner Frage noch: ich glaube nicht, dass man zu wenig KHs zu sich nehmen kann, denn das ist ja das Prinzip von der Ketose.
    Bei anderen Lowcarbdiäten, bei denen man nicht in der Ketose ist, kann vielleicht ein Mangel auftreten, aber bei Atkins wohl eher nicht.
    Dass Ärzte dies für wahnsinnig unvernünftig halten, ist ja eh klar. Aber ich persönlich halte die Richtlinien der DGE auch für recht überaltet.

    Ich grüsse dich,
    Julie
     
  14. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb
    Für Julie und andere "Kirschen"

    :jepp: Schneebälle

    Heute erfunden :stolz: , wenig Fett, wenig KH.

    50 g Kokosraspeln mit 100 ml kochendem Wasser überbrühen. 10 Minuten stehen lassen.
    Folgendes darunterrühren:
    50 ml Sahne
    75 g Creme fresh
    50 g Eiweißpulver
    2 ml Süßstoff
    100 g körnigen Frischkäse.
    Je 40 g Kokosraspeln und geriebene Mandeln in einer trockenen Pfanne lichtbraun anrösten lassen und ebenfalls unter die Masse geben.
    Zum Aufquellen eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
    Dann mit einem Teelöffel Häufchen zu je 10 g auf ein Brett oder eine Platte geben und in den Tiefkühler zum Gefrieren geben, oder in Platten einfrieren und später aufteilen und berechnen, wie unter "Eisschokolade" beschrieben.

    100 g dieser Masse haben 281 Kcal, 2,5 g KH, 23,6 g Fett und 14,8 g Eiweiß.
    Ein Schneeball hat dementsprechend nur je ein Zehntel davon und ist so eine Schoki-Alternative für Kokos-Liebhaber(innen).

    Ich habe eine 100 g - Platte in viermal acht Stücke geteilt, das ergibt 32 Stücke à 3,1 g.
    Pro Stück rund 8,8 Kcal, 0,7 g Fett, 0,5 g Eiweiß, KH nicht mehr meßbar, also 0.

    ------------------------------------

    Liebe Julie,

    auf Deinen Beitrag von eben antworte ich noch. (Vielen Dank!)

    Liebe Grüße,
    Frida
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2008
  15. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb
    Heute erstaunlicherweise wieder 500 g weniger als gestern!

    Futter:

    Morgens: 200 g Hack
    Mittags: 200 g Hack
    Nachmittags: 200 ml Sahne, 10 g Kakao
    Tagsüber: 6 Schneebälle

    Gesamt: 1477,6 Kcal; 9,9 g KH; 117 g Fett; 96,4 g Eiweiß

    Zuckerwert: 6,8. Fast normal!!! Und das OHNE Medikamente!:juhu: Vor 2 Wochen hab ich noch jeden Tag 28 Einheiten Insulin gespritzt. Plus Tabletten nach jeder Mahlzeit!! Es ist unglaublich!

    Nur schlapp bin ich den ganzen Tag. Aber ich bin vielleicht noch nicht so ganz dran gewöhnt. Und - ehrlich gesagt - schlapp war ich vor dem hier auch 24/7!! Mal sehen, wie es mir nächste Woche geht...
     
  16. maryy

    maryy Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    139
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Ort:
    Markräflerland
    huhu frida
    lasse mal einen lieben gruss da :)
    und wünsche dir einen schönen tag :)
    lg marie
     
  17. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    Das kenn ich auch sehr gut...jeden Abend saß ich ne Stunde mit Block und Taschenrechner am Schreibtisch, damit auch jedes KH, jede Kalorie gewürdigt wird. Mal ehrlich, total bekloppt! Aber anfangs hab ich das echt gebraucht...im Kopf zähle ich immer noch mit...versuche es etwas lockerer zu sehen, da mein ess-und-nichtess-Verhalten insgesamt leider etwas zwanghaft ist...

    Deine Futterpläne erwecken den puren Neid *gg* so ähnlich wie Julie komme auch ich mit Atkins momentan nicht weiter. Allerdings ist mir Kirsch echt ne Nummer zu krass( ich :god: vor Julie), so dass ich lieber mit Kollege Lagerfeld und 3D anbandele ... Aber offen gesagt, ist da auch bannig wenig Grünzeug dabei, nech!

    Freut mich zu lesen, dass deine Werte besser werden. Das sollte doch ein richtiger Motivationsschub sein, oder?

    Ach, und ich denke schon, dass man zu wenig KHs essen kann.... nach der Theorie von Atkins sicherlich nicht, aber ich glaube - hab das hier auch schon oft gelesen - das jeder eine individuelle Schwelle hat..zum einen um abzunehmen - bei einigen funzt es bei 20 g und mehr und andere können max. 10 g vertragen um abzunehmen... außerdem ist es offenbar doch so, dass einigen Menschen mit zu wenig KHs die Energie fehlt - das scheint ja bei dir auch der Fall zu sein (?) Schau doch mal, ob du etwas mehr Gemüse einbaust und ob´s dir damit besser geht. Das ist in jedem Fall auch gesund :)

    Ich drück dir die Daumen, dass es weiterhin gut läuft!
     
  18. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb
    Liebe Julie,

    nun komme ich endlich dazu, Dir zu antworten.

    Das mirt dem „Kirschen“ hört sich für mich wirklich sehr heftig an. Ich glaub, ich hätte ständig Hunger. Und wie das funktioniert, ist mir auch nicht so ganz klar. Mit dem eingeschränkten Fettkonsum kommt man doch nicht mal an seinen Grundumsatz heran, und den soll man ja wohl nie unterschreiten. – Aber bei Dir klappt es ja offensichtlich, und das ist die Hauptsache.

    Ich wünsche Dir, daß Du Dein Ziel recht schnell erreichst und Dein persönliches Wohlfühlgewicht dann auch halten kannst, wenn Du wieder halbwegs „normal“ ißt. (Und dann spätestens probierst Du hoffentlich mal meine „Schneebälle“ – die hab ich nach Deiner letzten Mail extra für Dich erfunden! ;-))

    Wieviel Eiweiß nimmst Du eigentlich bei Deiner Diät zu Dir? Ist das mehr als Du es bei „Atkins“ getan hast?

    > Ach Frida, irgendwie klingst du ein wenig traurig. Oder so hab ich es jedenfalls zwischen den Zeilen gelesen. <

    Ich weiß nicht. So traurig fühle ich mich eigentlich gar nicht. Was ich geschrieben habe, ist eher eine Feststellung meiner gegenwärtigen Situation. Aber vielleicht ist Traurigsein für mich schon so normal, daß ich es gar nicht mehr bemerke, wie ich auf andere wirke... Aber gut. Ich arbeite daran. Und ich freue mich immer, wenn ich ein ehrliches "Feedback" kriege.

    Vielleicht mal ein wenig zu meiner Geschichte, auch wenn die womöglich in den Vorstellungsthread gehört:

    Ich bin seit über dreißig Jahren schwer übergewichtig, zu meinen „Hoch-Zeiten“ (vor ca. 15 Jahren) hatte ich um die 137 Kilo. Meine Kinder sind in der Schule von Anfang an verspottet und sogar verprügelt worden, weil sie so eine fette Mutter hatten; selbst meine Kleine wollte nie, daß ich zu den Elternabenden gehe, weil sie sich vor den anderen Eltern für mich geschämt hat. Auch ich selbst bin auf offener Straße von Leuten beleidigt worden (nicht nur von Kindern und Jugendlichen), und so habe ich mich, so gut es ging, zurück gezogen. Auch psychisch. Über die „Qualität“ meiner gelegentlichen Partnerschaften muß ich demzufolge wohl nichts sagen…
    Angefangen hatte es mit Mitte 20. Ich wog damals um die 75 kg, und mein Mann meinte, ich wäre ihm zu fett. Ich fing an mit Diäten, er ließ sich scheiden, ich war allein mit den kleinen Kindern und rettungslos überfordert… Der Teufelskreis aus Diät, Hungern und Eßsucht begann und hielt an - bis vor 14 Tagen.

    Ich glaube, was das an Minderwertigkeitskomplexen und Selbstzweifeln selbst in einem starken Menschen (und dafür halte ich mich) auslösen kann, kann nur jemand ermessen, dem es selber einmal so ergangen ist.

    Meine Kinder sind nun erwachsen und führen ihr eigenes Leben. Aber bei meinen Töchtern sehe ich zu meinem Kummer, daß sie leider in eine ähnliche Richtung gehen, wie ich früher. Auch sie haben sich in ihrem jugendlichen Alter dick und rund gehungert und diätet. Und es tut mir in der Seele weh, zu sehen, wie sie ohne es zu wollen in meine Fußstapfen treten. Und dies alles im Namen der „gesunden“ Ernährung!!
    Ich glaube, dies ist für mich die größte Motivation. Ich KANN den Mädchen nichts vom Abnehmen erzählen (sie würden mir vermutlich nicht mal zuhören), aber ich kann ihnen ein Vorbild sein.

    In den letzten Tagen habe ich doch einiges an Gewicht verloren, so daß ich glaube, daß ich es diesmal schaffen kann. Ich habe mir selbst ein Jahr gegeben. Nächsten September werde ich 50 Jahre alt. Dann will ich es geschafft haben. Noch vor zwei Wochen habe ich das für unmöglich gehalten. 15 - 20 Kilo minus, ja. Aber 50?? – Inzwischen halte ich ALLES für möglich! Und dann werde ich den Mädchen mein Futterbuch schenken, als Hilfe auf ihrem eigenen Weg.

    > Du, und nochwas: unternimm lieber was Lustiges anstatt akribisch Kalorien zu zählen. Ich meine, dort wo jetzt die Kalorien fehlen, muss ja das Loch mit was anderem gestopft werden (z.B. tolle Ausflüge, ein neues Hobby, ein Wellnessbesuch? usw.) <

    Das meiste ist für mich nicht machbar, mangels Finanzen. Aber ich habe hier in meiner Nähe einen alten Bahndamm entdeckt, auf dem man hervorragend Heilkräuter sammeln und die Seele baumeln lassen kann. Der wird seit der Wende nicht mehr befahren, und außer ein paar Hunden samt ihren Dosenöffnern kommt kaum mal jemand vorbei. Da gehe ich nun hin und wieder spazieren, in Ermangelung sonstiger Sportmöglichkeiten. Aber vorige Woche habe ich ein Trampolin bekommen. Da hopse ich nun drauf rum. Angeblich soll das ja furchtbar gesund sein. Ob’s wahr ist – ich weiß es nicht. Aber machbar ist es, und die gute Laune gibt’s gratis dazu. Nur leider habe ich noch keine Musik dazu… (Jemand hat hier im Forum die Atkins-Hymne gepostet, die eignet sich auch klasse dafür. Mal sehen, was ich noch so finde im Netz… Bin halt nicht der große Computer-Durchblicker.)

    > Wegen deiner Frage noch: ich glaube nicht, dass man zu wenig KHs zu sich nehmen kann, denn das ist ja das Prinzip von der Ketose. Bei anderen Lowcarbdiäten, bei denen man nicht in der Ketose ist, kann vielleicht ein Mangel auftreten, aber bei Atkins wohl eher nicht. Dass Ärzte dies für wahnsinnig unvernünftig halten, ist ja eh klar. Aber ich persönlich halte die Richtlinien der DGE auch für recht überaltet. <

    Das ist vermutlich der Nachteil, wenn man Diabetiker ist: Der Arzt hat immer recht. Und wenn er mal nicht recht hat, dann hast du gefälligst trotzdem zu „gehorchen“, denn dein Körper gehört nicht dir, sondern der Wissenschaft. (So jedenfalls komme ich mir langsam vor…)

    Ich bin da inzwischen auch ziemlich unsicher. Im Allgemeinen fühle ich mich ziemlich schlapp und dauernd müde. Ich krieg einfach nix richtig auf die Reihe. Aber wie ich schon vorher mal geschrieben habe – mit meinen hohen Zuckerwerten hab ich mich genauso gefühlt. Und jetzt hab ich zumindest die Hoffnung, daß sich nach einer gewissen Eingewöhnungszeit doch noch was ändert.
    Ich denke, ich ziehe diesen Tag heute noch durch. Ab morgen werde ich mal vorsichtig ein paar KH in Form von gekeimtem Getreide mit einbauen. Das soll ja auch ziemlich gesund sein. Mal sehen, wie ich darauf reagiere. Zumindest mache ich meine Ärztin glücklich, denn dann spritze ich ja wieder.
    Wenn ich mich danach nicht wesentlich besser fühle, lasse ich es wieder sein. Auch wenn sie dann vermutlich meine Weiterbehandlung ablehnen wird.


    Dir für heute liebe Grüße,
    Frida
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2008
  19. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb
    An Maryy und Mee!

    Auch Euch liebe Grüße und beste Wünsche...

    @ Mee

    Das mit dem Gemüse werde ich mal probieren. Butterbohnen sind ja auch was Leckeres. Vor allem zum Frühstück... :lol:
    Gestern hab ich mich mal schlau gemacht, wegen 3 D und so. Begriffen hab ich nur, daß es sowas wie Atkins-light ist, also plus Obst und Milchprodukten. Für mich ist das erst mal nicht machbar. WENN ich Obst esse, dann Kiloweise. (Meine Süß-Sucht...) - Dann lieber Schoki, Marke Eigenbau. Oder Kakao aus Sahne, Wasser und Süßstoff.

    Ich halte mich momentan ziemlich akribisch an das Vorgegebene, um überhaupt erst mal den Einstieg zu finden. Ehrlich gesagt, hängt mir das ewige Hackfleisch schon zum Halse heraus, aber ich bleib dabei. Gerade WEIL. Dann esse ich nämlich automatisch weniger und kann so hoffentlich meinen ausgeweiteten Magen auf natürliche Weise verkleinern.
    Momentan funktioniert es noch gut. Und auf meine Kalorien komme ich auch.
    Ich lebe von einem Tag auf den anderen, futtertechnisch. Ich sag mir: Es ist ja nicht für immer. Nur noch heute. Und immer wieder: Nur noch heute. Wie ein Alkoliker, der "nur für heute" trocken bleiben will...

    Irgendwie krieg ich das schon gebacken. Und irgendwann gibts ja dann die Stufe 3 oder 4. ;-)

    Futterstatistik für heute:

    Morgens: 2 große Kaffee mit je 40 ml Sahne, 200 g Hack
    Mittags: Nix. Keine Lust auf Essen.
    Nachmittags: Immer noch keine Lust. Alternative: Kakao aus 200 ml Sahne und 10 g Kakaopulver
    Abends: 200 g Hack, 2 Schneebälle
    Nachts: 1 Avocado, 1/2 Fl. Rotwein (man sollte Männer nie einkaufen schicken!) 6 Walnuß-Schoki

    Gesamt: 2.207,3 Kcal; 34,7 KH; 189,4 g Fett; 113,3 g Eiweiß

    Zuckerwert (0.20 Uhr) 9,8 (viel zu hoch!! Vermutlich der Alkohol. In Zukunft kauf ich selber ein...)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2008
  20. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Hallo liebe Frida!

    Zunächst mal 1000 Dank für das tolle Rezept!
    Yammi-yammi - da läuft mir fast der Speichel über den Mund :lol:
    Das werde ich auf jeden Fall nächste Woche ausprobieren!

    Das Kirschen ist übrigens schon heftig, und ja, man ist total unter dem Grundumsatz. Aber ich esse ja auch etwas mehr Kalorien als erlaubt und mache alle paar Tage einen Refeed (also noch mehr an Menge, damit der Stoffwechsel nicht absackt).
    Proteine sind da reichlich drin. Ich esse wohl so 120 g pro Tag - ist aber nur eine Schätzung.

    Ich finde es wirklich eine Frechheit, dass dein Mann dich wegen 75 Kilo so runterputzt. Das ist doch wirklich fies und gemein. Sowas sollte in der Liebe nun wirklich keine Rolle spielen.
    Aber offensichtlich war es wohl der Anfang deines Teufelskreises.

    Ich kann übrigens schon ein wenig nachvollziehen, wie es dir ergeht. Ich bin zwar auch momentan eher ein Leichtgewicht, aber vor vielen Jahren hatte ich auch mal 30 Kilo zu viel und nicht nur ein paar wenige. Da habe ich auch ganz fest gelitten. Ich ging weder ins Schwimmbad, noch mit anderen Abends weg - ich fühlte mich damals gar nicht gut.

    Was deine Kinder betrifft: Wäre es denn keine Idee, wenn ihr gemeinsam Atkins macht? So könntet ihr euch wenigstens ein wenig unterstützen...

    Das waren ja nur Beispiele von mir - es gibt ja wirklich ganz viele Sachen, die man auch ohne viel Geld machen kann.
    Ich habe das lediglich geschrieben, weil die Gefahr immer da ist, dass man beim Abnehmen so eine Leere in sich hat, die einem dann irgendwann zum Punkt bringt, dass man wieder isst. Das geschieht ja bei ganz vielen.

    Wegen deiner Diabetes hoffe ich natürlich schon, dass du da einen Weg findest. Hast du denn Spezielles darüber gelesen bei Atkins? (...ich hab grad diesbezüglich eine Erinnerungslücke;) ).

    Also, du Tramoline! Dann hupf mal schön weiter! >:)

    Julie
     
  21. Frida

    Frida Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    389
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburgische Tundra
    Größe:
    175
    Diätart:
    Low Carb
    Hallo liebe Julie,

    heute hab ich mit meiner Kleinen gesprochen. Es war, als wollte ich einen Igel umarmen, aber sie hat doch wenigstens zugehört. Und am Ende hat sie gesagt: Na gut, versuchen können wir's ja mal. (Das ist schon mehr, als ich zu hoffen wagte.) Und anschließend haben wir zusammen gekocht und Salat und Fisch gegessen. Außerdem hab ich ihr einen Extra-Bratklops gemacht. Sie hat es genossen, von Mama mal wieder ein bißchen verwöhnt zu werden.
    Am kommenden Dienstag bezieht sie ihre erste eigene Wohnung. Mit Telefon. Da werden wir wohl regelmäßig Rezepte tauschen... >:) Mal sehen - nächstes Jahr um diese Zeit gehen wir vielleicht sogar wieder gemeinsam schwimmen. Das haben wir beide schon seit Jahren nicht mehr getan.

    So. Und jetzt leg ich mir die Atkins-Hymne auf und hops noch 'ne Runde. Irgendwie muß ich ja meine halbe Flasche Rotwein von gestern verbrauchen. ;)

    -------------------

    Futter für heute:

    Morgens: 55 g Salami, 40 ml Sahne
    Mittags: 1 gemischter Salat, 120 g Fisch, 40 ml Sahne

    Tagsüber: 10 Stück Frida-Schoki

    Trinken: 1 l Kaffee; 1 l Wasser
     
  22. meggi

    meggi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    16.802
    Medien:
    446
    Alben:
    24
    Ort:
    Südwestmecklenburg
    Hallo Frieda,

    ich konnte noch nicht alles nachlesen.
    Aber ich freue mich, dass Du wieder da bist.

    2005 im Dezember lag meine Mutter wegen Zucker im Krankenhaus. Ihre Beine waren offen. leider wußte ich nicht, dass sie Zucker hatte. Als sie aus dem Krankenhaus kam, habe ich die Hausärztin gefragt, ob ich es mit Ätkins, also KHarmer Kost versuchen soll.
    Die Ärztin sagte nur: "das ist Altersdiabetis, sie muss für immer gespritzt werden. Das wird so bleiben"
    Ich habe mit Mutti mit Ätkins angefangen und wir haben keine 4 Monate gebraucht, dass der Zucker weg war, sie nicht mehr spritzen muß und 20 Kilo waren auch weg. Sie hatte wieder eine Haut wie ein Kinderpopo. Vor lauter Wut habe ich die Hausärztin für Mutti gewechselt. Sie hatte wohl Angst, das könnte Schule machen und sie hätte dann nicht genug Patienten.

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, daß Du Deine Ziele erreichst.
     
  23. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Finde ich schön, dass du mit deiner Tochter geredet hast und dass ihr es zusammen packen wollt!
    Wirklich ganz toll!

    Was ist denn die Atkins-Hymmne so für ein Musik-Stil? Ich kenn die gar nicht.

    Jedenfalls - ein ganz tolles Wochenende wünsch ich dir, mit viel Eiweiss und Fett und *winzig-wenig* Kohlenhydraten >:)

    Hoffentlich ist bei euch auch so schönes Wetter wie bei uns; da geht das Diäteln doch auch schon viel besser.

    Grüsschen und bis bald!
    Julie
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fridas Eisbonbons Süßspeisen 14. Juli 2008
Butterblume´s Tagebuch Statistik / Tagebücher 25. Juli 2018
Liliane - Statistik und Tagebuch Statistik / Tagebücher 9. Juni 2018
Mein liebes Tagebuch, nun sind 2 Monate vergangen und ich.. Statistik / Tagebücher 5. Juni 2018
Tagebuch von Gini, let´s go! Statistik / Tagebücher 19. April 2018