Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

Dieses Thema im Forum "Atkins-Diät-Gruppe" wurde erstellt von Crissie, 2. Juli 2012.

  1. Crissie

    Crissie Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Erlangen
    Wahrscheinlich gehöre ich zu den ältesten Atkins-Fans: Meine Taschenbuchausgabe "Diät-Revolution" stammt von 1978! Damals habe ich über etwa 10-15 Jahre erfolgreich mein Gewicht gehalten, dann musste ich Hormone nehmen und aufhören. (Die Kohlehydrat-Tabelle kann ich aus jenen Jahren noch fast auswendig).
    Inzwischen habe ich seit 6 Wochen wieder einen Versuch gestartet und erfreut festgestellt, dass die gesundheitlichen Bedenken auch in Fachkreisen laut Wikipedia wieder auf "beinahe unbedenklich" heruntergefahren wurden.

    Mein Problem: Es verschwindet kein noch so klitzekleines Kilo, obwohl ich laut Teststreifen durchgehend in Ketose (40 mg/dL) bin.
    Toddy schreibt in seinem Ratgeber "kein Kaffee!", was mich wundert, erlaubt Atkins doch 6 Tassen am Tag. die trinke ich auch bisher. Gibt es neuere Erkenntnisse zum Kaffeekonsum, - und wie ist das mit Multivitamintabletten (keine Brause-)? Auch die schlucke ich täglich.
    Sport treibe ich nicht mehr als sonst, so dass die Theorie "Muskeln ersetzen Fett" nicht greift. Die Kleidung sitzt leider auch nicht erkennbar lockerer.
    Ein Gutes wenigstens: mein Cholesterinwert ist in diesen Wochen um 14 Punkte gesunken.
    Mit Atkins geht's mir wunderbar- bloß warum nehm ich nichts ab?
    Grüße ans Forum!
    Crissie
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.609
    Diätart:
    Slow Food


    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    wie ist denn die kcal aufnahme? schreib doch mal ein
    tagebuch, sonst kann man ja nur raten ;)
     
  4. bebepep

    bebepep Guest

    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    ...vllt weil mit Atkins, Lutz und Kwasniewski nur Übergewicht verschwinden kann, normalgewichtige Personen nehmen nicht ab oder nur gaaanz langsam, untergewichtige nehmen sogar zu ...
     
  5. Crissie

    Crissie Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Erlangen
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    >:) Danke, "bebepep" und "Guter" für so zeitnahen Trost und Rat!

    Trotzdem hätte ich gerne noch von jemandem eine "logische, rationale, medizinisch-chemische" Erklärung für dieses mein eigenartiges (?) Phänomen.
    In meinen früheren Jahren der Atkins-Diät ging es auch immer nur um 2 bis 5 Kilo weniger, und es hat funktioniert...

    Nochmals danke euch beiden!
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Sinja84

    Sinja84 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    1.193
    Ort:
    Schweiz
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    Mein Lösungsvorschlag: du isst zuviel... Nein ehrlich, beherzige den tip von guter und schreib mal, was du so isst über den Tag verteilt. Nur so kann man hier Ratschläge erteilen.
     
  8. Irving

    Irving Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    668
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    Wir werden alle nicht jünger.
    Je älter wir werden desto mehr äusserliche und innerliche Veränderungen finden statt.
    Hormonspiegel ändern sich, Körperzellen regenieren nicht mehr so gut und Muskel"masse" wird weniger.
    Alleine durch das Weniger an Muskeln sinkt der Grundumsatz um etwa 3% pro Lebensjahrzent.
    Man kann da sicher gegensteuern durch Sport/gezielten Muskelaufbau aber auch nur bis zu einem gewissen Grad.
    Dein "Phänomen" ist nicht eigenartig sondern völlig normal.
    Dein BMI liegt für deine Altersklasse eh deutlich unter den Normalwerten.
    Du bist völlig OK - bei dir stimmt alles :).


    Gruss, Tom
     
  9. Crissie

    Crissie Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Erlangen


    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    Zunächst mal danke, "Irving",

    für die positive Rückmeldung! Natürlich habe ich nicht wirklich was zu klagen, aber die restlichen 3 Kilo würde ich halt viel lieber durch leckeres Essen nach Atkins verlieren als durch diätetisches Darben...

    Für dich "Sinja84",

    schreibe ich mal ein paar Essen-Bespieltage auf, damit du beurteilen kannst, ob ich zu viel esse (dabei immer in positiver Ketose):

    1. 2 große Pötte Kaffee, 2 Spiegeleier mit Parmesanspänen, 2 Wiener Würstchen o.ä.
     
  10. Crissie

    Crissie Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Erlangen
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    2. 2 große Pötte Kaffee (mit 2 EL süße Sahne), 300 g Fisch (in Butter
    gebraten), Fleischsülze mit Mayo (selbst gemacht), 100g Käse mit Butter
    3. 2 große Pötte Kaffee ( mit insgesamt 2 EL Sahne), 3 Weißwürste mit
    diätgesüßtem Senf, 150 g Hüttenkäse mit Sahne

    Ich danke euch beide für eure Zeit und euren Rat!
    Freundliche Grüße
    Crissie
     
  11. Amanita Muscaria

    Amanita Muscaria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2012
    Beiträge:
    1.107
    Alben:
    1
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    Edit: Sorry, zu wenig geschlafen - ich dachte 1. 2. 3. sei = Frühstück, Mittagessen, Abendessen

    Lasse meinen Beitrag aber trotzdem mal stehen:

    Hallo Crissie

    Erlaube mir mein Feedback zu Deinem Tagesplan.


    Eine Frage - ist das ein Beispiel für einen einzigen Tag? Falls ja, liegst Du möglicherweise über deinem Energieumsatz.

    Wenn man den Richtwerten folgt, hast Du mit Deinem Alter, Grösse und Gewicht einen Grundumsatz von 1250 und je nach Aktivitätsleven einen Gesamtumsatz von 1600-2000 Kalorien am Tag.
    Leider ist es auch mit Atkins offenbar noch so, dass man nicht überboarden kann mit den Kalorien, auch wenn diese noch so Low-Carb sind.
    Letztendlich scheint es doch auch auf die Kalorienbilanz drauf an zu kommen. Nur mal umschlagsmässig durchgerechnet käme Dein Tagesbeispiel auf locker über 2000 Kalorien.

    Ist nur eine Vermutung. Gerade bei Normalgewicht gehts mit Atkins oft nicht mehr so ring. Ich habe sogar zugenommen in den ersten zwei Wochen, weil ich dachte, es käme
    nur auf die Kohlenhydrate an.

    Eigentlich möcht ich niemandem nahelegen, Kalorien zu zählen. Es ist ein Fluch, besser wenns ohne geht. Auch solltest Du nicht hungern müssen. Aber wenn das obige Beispiel wirklich Deine Tagesration ist, dann würde ich vielleicht die ein oder andere Wurst mal weglassen und schauen, was passiert (auch, ob Du dann wirklich hungrig wirst).


    Liebe Grüsse

    Amanita
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2012
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Irving

    Irving Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    668
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    Ja, es ist wohl so dass ab einer bestimmten Konzentration von Ketokörpern,
    der Stoffwechsel die Ketoproduktion wieder herunterregelt. Und das passiert
    wohl indem Insulin ausgeschüttet wird.
    Das habe ich jetzt einige Male gelesen, wenn auch nicht unbedingt in wissenschaftlichen Erklärungen, aber von Leuten die sich ziemlich gut in Biochemie auskennen.
    Macht für mich auch Sinn und ist auch gut so, denn sonst würde jeder
    Nicht-Diabetiker der extremes Low Carb macht irgenwann in einer Ketoazidose landen.
    Und wenn wieder Insulin da ist kann auch wieder Nahrungsfett in die Zellen transportiert werden -> also Zunahme, bzw. keine Abnahme abhängig von der Kalorienaufnahme.
     
  14. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.932
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    .............und genau deshalb geht es jetzt nicht mehr. Das ist jetzt nicht wiss. evidiert, sondern reine Beobachtung aus dem Forum. Wobei noch zu erwähnen ist, dass die Gruppe Ü60 hier nicht besonders groß ist.......... aber du bist nicht die erste, die sich wundert "vor 10 Jahren hat es doch so gut geklappt und heute nicht mehr". Gibts in allen Altersgruppen, früher war alles leichter ähm besser. ;-)

    Portion Geduld rüberschieb. :)
     
  15. Crissie

    Crissie Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Erlangen
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    Vielen Dank allen, die mir mit ihren Beiträgen weitergeholfen haben!
    Liebe Grüße!
    Crissie
     
  16. Crissie

    Crissie Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Erlangen
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    " - ich dachte 1. 2. 3. sei = Frühstück, Mittagessen, Abendessen"

    Noch eine Ergänzung für Amanita:

    Habe mich leider ungenau ausgedrückt: nein, das waren 3 Tage, zu ergänzen jeweils noch durch 1 - 2 gekochte Eier.

    Aber lassen wir's gut sein! Ich kann so viel Leckeres essen bei Atkins, da will ich nicht kleinlich oder unzufrieden sein...
    Alles gut!
    Danke!
     
  17. lymaa

    lymaa Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    322
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    Laut Dr. Wolfgang Lutz ist ein Übermaß an Insulin der Grund, wenn man nicht auf KH-arme Ernährung anspricht.
    In dem Fall macht der Körper des Betreffenden Zucker aus Eiweiß und Zucker aus Fett und hat somit ständig Insulin zur Verfügung.

    Lutz's Empfehlung wäre hier eine Zeit lang Fasten, also Null-Diät.

    Mein Tip wäre: Zimt.
    Zimt soll den Gegenspieler von Insulin - Glucagon - hervorlocken.
    NIchts genaues weiß man nicht.

    Trink einfach mal ein halbes Gramm Zimt mit einem Glas Wasser vormittags.
    Das Wasser aber nicht heiß machen, das zerstört die Wirkstoffe.
    Bei mir putscht so eine kleine Menge total auf, so daß ich auch nachts teilweise lange wach liege.
    Deswegen würde ich empfehlen, für den Anfang nicht mehr zu nehmen

    Um seinen kcal-Verbrauch etwas einzuschränken, kann ich die CD 'Ich mach dich schlank' von McKenna empfehlen.
    Die bewirkt, daß sich das Eßverhalten normalisiert. Bei mir hat's gewirkt, ich werde jetzt mit weniger schneller satt.
     
  18. agentcrump

    agentcrump Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2012
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Baden-Württemberg
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    Meine Empfehlung an Dich, Crissie - nutze mal FDDB! Habe den Tipp auch hier aus dem Forum bekommen und find es eine klasse Sache. Geh mal auf die Webseite - alles recht selbsterklärend.

    Die Seite ist ganz toll, weil Du einsehen kannst, wieviele Kcal. und KH Du gegessen hast.

    Zudem finde ich es toll, dass es eine App dazu gibt, die Du auf dem Smartphone nutzen kannst um einfach nichts zu vergessen, was Du gefuttert hast.
     
  19. Nastja60

    Nastja60 Neuling

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Aachen
    Name:
    Anastasia
    Größe:
    175
    Gewicht:
    98
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Anabole Diät
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    Hallo, ich bin auch neu hier im Forum. Habe vor einer Woche mit Atkins angefangen, doch bis jetzt habe ich keinen Gewichtsverlust. Habe davor 10wbs ausprobiert, doch das hat auch nichts gebracht. Ob ich in Ketose bin, weiß ich nicht aber ich verbrauche täglich ca. 15 g KH. Ich arbeite im verkauf mache aber NOCH keinen Sport, außer ab und zu mit dem Rad zur Arbeit und zurück so 1-2 mal die Woche je 70 min. Soll ich noch abwarten obs bei mir wirkt? Ich zähle keine Kalorien. Über Antworten würde ich mich freuen!!!
     
  20. TheBoNe

    TheBoNe Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    919
    Medien:
    6
    Ort:
    NRW
    AW: Frust: 6 Wochen in Ketose und kein Kilo weniger!

    Hi Nastja, womit willst du warten?
    Wenn dir nach Sport ist, fang an mit Sport, wenn nicht dann warte noch. Das solltest du aber nicht vom Atkinserfolg abhängig machen.
    Atkins zusammen mit Sport ist eine gute Sache aber nicht wirklich voneinander abhängig. Das Bewegung generell sinnvoll ist, ist ja klar.

    Du solltest ein Tagebuch führen, deine Fehler werden schnell aufgedeckt und zu tratschen gibt's auch genug. ;)

    Die erlaubten Lebensmittel und die Einführung für Phase I hast du sicherlich schon gefunden, oder?
    Bis dann,
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Phoebes (Frust-)Wochenbuch Statistik / Tagebücher 25. August 2015
Frust nach 4 Wochen Frust Ecke 1. Dezember 2012
Frust nach 6 Wochen Frust Ecke 25. November 2012
5 Wochen Atkins - 1 Kilo - Frust!!! Vorstellen 28. November 2008
Frust nach 2 Wochen, was machen wir falsch?? Frust Ecke 21. April 2005