Gesellschaftsfähige Deserts gesucht

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Tiniwini84, 13. Februar 2008.

  1. Tiniwini84

    Tiniwini84 Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    455
    Gesellschaftsfähige Desserts gesucht

    Hallöle,

    immer dann, wenn ich Besuch bekomme, stelle ich mir die Frage: und was biete ich meinen lieben Gästen an? Ein AD tauglicher Pudding aus Sojamilch und Johannesbrotkernmehl mit Kakao kann ich nun ja wirklich schlecht servieren:lol: . Welche Deserts bereitet Ihr für Eure Gäste vor (im besten Fall noch AD tauglich..)? Welche süßen/salzige Sachen sind gesellschaftsfähig und lassen sich auftischen?

    Liebe Grüße, Tinchen
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2008
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. AZI

    AZI Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    62


    Dessert:
    Mascarpone+ Philadelphia+ ungesüßte Früchte in Mixer = Lecker Fruchtcreme
    Sahne mit Zimt und/oder ungesüßten Kakaopulver mit Süßstoff
    LC Kuchen
    LC Torte

    Man kann fast alle Kuchen und TOrten auch in LC Variante herstellen in dem Mehl durch Nußmehle, Eiweißmehle und Leinsamen ersetzt werden Zucker durch Süßstoff und die Cremes/Sahneverziehrungen ohne Hilfsmittel herstellt.

    Je nach Phase für dich selbst in kleinen Mengen erlaubt und deine Gäste haben ihren Nachtisch
     
  4. barbara1979

    barbara1979 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    653
    Medien:
    1
    Ort:
    Österreich
    Wie wär's mit normalem Dessert für die Gäste? Normalen Pudding für die Gäste und für Dich eine Portion LC-Pudding (gleich dekoriert)?

    Oder LC-Kuchen/Gebäck für die, die es probieren wollen und für die anderen (gekauften, weil schnell und billig) normalen Kuchen oder Gebäck?

    Oder: In schöne Gläser (Eisbecher oder Dessertschalen) jeweils ein paar Beeren geben (tiefgekühlte Beerenmischung) und das Glas mit roter LC-Götterspeise auffüllen. Sieht effektvoll aus und geht schnell. Wer will kann ein Sahnehäubchen drauf haben - geschlagenen Sahne und Zucker und Süßstoff extra hinstellen, dann kann sich jeder bedienen, wie er mag.
     
  5. Tiniwini84

    Tiniwini84 Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    455
    Hallöle

    Hi ihr Lieben,

    danke für Eure Vorschläge. Grundsätzlich liegt mein Interesse, keine Extradinge zu backen/zu kochen...Die Götterspeise stellt aufgrund des Süßstoffs ein Problem dar, denn dieser hat anscheinend für manche einen künstlichen Beigeschmack, was es damit schwierig erscheinen lässt. So "den" LC Kuchen habe ich bisher nicht gefunden. Die Muffins gehen bei mir nie auf :help11:, auch wenn ich Backpulver nehme etc...Habt ihr hier noch Tipps?

    LG Tine
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. starpugs

    starpugs Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hi, ich hab hier irgendwo ein Rezept für eine Kokoscreme ala Rafaello gelesen, die hat mich überzeugt, hatte nur noch keine Zeit, sie auszuprobieren.War wohl Süßstoff,Maskarpone,Kokosraspel.
     
  8. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)
    Naja, eine Süßspeise ohne Zucker und ohne Süßstoff wird schwierig :rolleyes:
    Da kannste nur ungesüßten Quark mit Sahne mischen, dazu ungesüßte Beeren.... ;)
     
  9. barbara1979

    barbara1979 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    653
    Medien:
    1
    Ort:
    Österreich


    Naja, 2 Arten von Götterspeise zu machen, eine mit Süßstoff und eine mit Zucker, dürfte nun kein großer Aufwand zu sein (zweimal einrühren statt einmal... ).

    Oder Erdbeeren mit Sahne, und Zucker extra hinstellen.

    Oder Du mischt griechisches Joghurt mit Beeren und geschlagener Sahne zu einer Creme (oder Mascarpone mit Kakao...) und bevor der Zucker dazu kommt, zweigst Du eine Portion davon für Dich ab, die Du dann mit Süsßstoff süßt.

    Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, 2€ in die Hand zu nehmen und für die Gäste gekaufte "normale" Kekse, Kuchen oder so, wenn Du nichts extra machen willst.
     
  10. AZI

    AZI Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    62
    Donauwelle

    Zutaten

    100g Mandelmehl
    100g Leinsamen (im Mixer zu Mehl verarbeitet)
    80g Mandelmuß
    20g Sesammuß
    250ml Sojamilch
    50g Mascarpone
    25g Butter
    4 Eier
    1 Päckchen Backpulver (Alternativ aus Pottasche und Hirschhornsalz selber mixen guck in ein Backbuch für Weihnachtsbäckerei =Lebkuchen)
    1 Teelöffel Leinöl
    einen halben Teelöffel Zitrone
    Süßstoff nach belieben (Ich hab hab ca. 2 Teelöffel genommen)
    1 Teelöffel Gluten
    50g Kakao
    1 Glas Schattenmorellen von Natreen

    Zuerst alles bis auf den Kakao und Schattenmorellen zusammenmixen, so daß ein schöner Teig entsteht (der Teig kann alternativ in der Form auch als Nußkuchen verwendet werden). Die Hälfte des Teiges in eine Kuchenform. Die andere Hälfte mit dem Kakao vermischen, evtl wenn der Teig mit dem Kakao zu fest wird noch ein wenig Sojamilch hinzugeben. Den Rest des Teiges auf den ersten . Mit einer Gabel vorsichtig weißen und brauenen Teig ein wenig verwirbeln (wenn man nun endet hat man schönen Marmorkuchen). Nun die Abgetropften Schattenmorellen auf dem Teig verteilen (ich hab nich das ganze Glas genommen). Dann bei 150° in den vorgeheizten Backofen ca 45min-1h. ob der Kuchen gut ist testet man mit einem dünnenn Messer oder besser einer Rouladennadel, indem man sie in den Kuchen sticht und wieder herauszieht, bleibt Teig dran kleben muß der Kuchen noch ein weilchen, bleibt keiner kleben ist er gut.
    Nachdem der Kuchen Gut ausgekühlt ist schlägt man
    ja nach Wunsch 250-500 ml Sahne mit ein wenig Süßstoff auf und verteilt sie auf dem Kuchen. Mit einer Gabel Wellen formen und mithilfe eines Siebes Kakaopulver drüber streuen.

    Voila Donauwelle Lowcarb

    SO und da sind noch zwei Waffelrezepte:
    1)
    aus 4 Eiern
    125g Quark
    125g HaselnußMehl
    20g Butter
    ein bischen Backpulver
    3 Teelöffel Gluten
    und ein bischen Sojamehl (meine letzten Reste muß qider besorgen)

    In der Mikrowelle aufgewärmt sind die Waffeln echt toll

    2)
    4 Eier
    100g HaselnußMehl
    50g Sojamehl
    1 Teelöffel Gluten
    1 Teelöffel Backpulver
    ein gutes Stück Butter geschmolzen
    einen 1/4 Becher Sahne
    Sojamilch zum einstellen der gewünschten teigdicke
    Vanillearoma
    Süßstoff

    Erster Versuch gleich gelungen
    Hab schon eine Waffel gefuttert, sie war ein wenig verunglückt weil zuwenig Teig im Eisen war, aber die zweite sieht schon richtig schön aus..

    Dazu gibt es Sahne mit Kakao und löslichem Espresso HMMMM

    Und noch ein Zimtküchlein (Ich glaub das war zu Weihnachten oder so)
    Zutaten:
    100g Kokosraspeln
    20g mandelmuß
    20g Sesammuß
    3 Esslöffel Gluten
    3 Eier
    20g Butter
    Zimt
    Süßstoff
    1 tl Kakao
    100ml Sojamilch
    100ml Sahne
    Backpulver

    kokos Mandeln Sesam Eier Gluten Zimt Süßstoff Kakao und Sojamilch zu einem schönen Teig verrühren
    5 kleine Förmchen bereitstellen, ggf mit Butter ausstreichen, den Rest Butter angeschmolzen unter den Teig rühren. und den Teig in die Förmchen füllen.
    Bei 150° 45 min backen.
    In der Zwischenzeit Sahne mit Süßstoff und Zimt aufschlagen.
    Nachdem die Küchlein abgekühlt sind jeweils ein Sahnehäubchen drauf.
     
  11. Tiniwini84

    Tiniwini84 Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    455
    lecker lecker

    Hallöle,

    das klingt ja lecker...Gibt es eigentlich einen tragbaren Ersatz für Gluten?

    Liebes Grüßle, Tine
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. barbara1979

    barbara1979 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    653
    Medien:
    1
    Ort:
    Österreich
    Die meisten Rezepte funktionieren ohne Gluten genauso gut (diese hab ich noch nicht probiert). Gluten ist sozusagen "Weizenkleber", aber wenn Sojamehl (oder Soja-EW-Pulver) und/oder Ei drin ist, dann gibt es eigentlich genug "Klebstoff" im Teig.
     
  14. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also - ich hatte letztens auch seit langem mal wieder Gäste und habe "das gleiche" wie die gegessenen - nur nicht "das selbe".
    ;)

    Mein Essen war natürlich ohne Mehl und stattdessen mit Guarkernmehl angedickt usw. also LC-tauglich.
    Zum Dessert habe ich einfach ein leckeres Eis gekauft, ein normales für die Gäste und ein lc-taugliches (8 KH pro Eis am Stiel) für mich.
    Die Gäste waren sehr zufrieden und fühlten sich wohl und nicht genötigt, sich meiner Ernährungsumstellung zu fügen.

    Schließlich wollten sie gerne mit uns zusammensein und lecker (nach ihren Gewohnheiten) essen und nicht meine persönlichen Ernährungsgewohnheiten übernehmen.

    Hätte mein Besuch vorher angekündigt, sie würden aus Neugierde gern mal genauso essen, wie ich die vergagenen Monate, um es aus zu probieren - hätte ich es gerne getan aber jemanden was aufzwingen, nö das tu ich nicht.
    Das könnte dann so aussehen, als ob ich nicht besonders scharf auf Besuch wäre.

    :rotfl:

    Jeder gerne - wie er mag.

    lg Cherimoya
     
  15. Tiniwini84

    Tiniwini84 Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    455
    Hallöle

    ...das ist wohl wahr...Dennoch: es ist ein Unterschied, ob ich nach außen hin schon schlank bin und meine Figur durch Krafttraining und AD "optimieren" will oder ob ich sichtbar 10 Kilo abnehmen möchte. Beim Ersteren wird dann ein "Jeder wie er will" schon als "nicht normal" eingestuft, weshalb ich umgehen möchte, dass ich für mich AD gerechte und für meine Gäste separate Speisen anbieten möchte. Versteht ihr...??
     
  16. AZI

    AZI Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    62
    Da LC Essen ausgewogen und Abwechselungsreich gestaltet werden kann, find ich das man das ruhig auch Gästen anbieten kann. Muß doch nicht immer Kartoffel Nudeln oder Reis geben, KH sind doch kein Muß für ein Leckeres Essen.

    Meine Gäste freuen sich auch über frisch gekochten Gemüse-Fleischeintopf ohne das wer fehlende KHeinlagen bemängelt und gegen Steak mit Pilzen und Kohlrabi hab ich auch noch nie Einwände gehört ;)

    @Tiniwini84
    Koch du man so wie du es für richtig hälst und zeig allen wie lecker und Abwechselungsreich LC ist :D

    Was das Gluten angeht, ich hab noch nicht oft ohne versucht, aber es funktioniert auch. Allerdings sollte dann Ei rein, weil es sonst ein Zerfallskuchen wird ;)

    PS.: ALs süßstoff nehm ich grundsätzlich nur Flüssigsüße entweder vom Rossmann oder von Natreen, die haben eigentlich so gut wie keinen Chemischen Nachgeschmack. Ansonsten einfach ma durchtesten was dir selbst am besten schmeckt an Süßungsmitteln. Und den Gästen nicht auf die Nase binden das es süßstoff ist, weil oft macht auch das Vorurteil den Geschmack ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2008