Gliederschmerzen und Frieren nach längeren Läufen

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Pudelsuppe, 21. Februar 2018.

  1. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.448
    Ort:
    Thüringen
    Man kann es so machen.

    Die Alternative ist (nur Trainer oder überwacht)

    Ins Becken und abwechselnd Bahnen/HIIT bis Muskel und Leberglycogen komplett raus ist (Unterzuckerung messen).

    Dann Fett mit Salz essen, langsam aerob weitermachen.

    Mehrere Tage nur fasted Training , Kalorien nur mit Fett ersetzen, Elektrolyte mit Brühe.

    Dann langsam Protein hochfahren, halt auf Ergometer sehen wo die aerobe Leistung der Fettoxidation liegt.

    Das ist der schnellste Weg.
     
    Pudelsuppe gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.284
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Zach Bitter, Weltrekorde im Ultra Mara usw...
    https://zachbitter.com/blog/2017/05/04/periodizing_nutrition_part_2_-_peak_base
    https://zachbitter.com/blog/2017/07/17/periodizing_nutrition_part_4_-_taper_and_race

    Once the race begins, I give myself 30-45 minutes before taking in any race day fuel. Once I've got things moving along I begin slowly trickling in carbohydrate throughout the event. My target range during the race itself is between 150-250 calories per hour depending on intensity. If it is a lower intensity race, like a 100 miler, I can rely more on fat metabolism, so generally speaking the longer the event the less the fuel I will consume per hour.

    The fuel I do consume during a race tends to be low, or non-existent in fat. The logic here is that even the leanest athlete has enough body fat to cover a race, so in order to bypass the digestive track for fat fueling the preferred method is body fat. Glycogen, being the more finite source of fuel, is what I try to replace exogenously during an event. What I have discovered through my journey of fat adaption is that I can reduce the amount of exogenous fuel during a race by approximately 50 percent. Years ago when I was a high carbohydrate athlete I would routinely take in 400-500 calories an hour in order to feel the same energy levels that I now can obtain on 150-250 calories per hour.




    bzgl bonking, wenn du viel LC trainierst, dann steigst du die Fettsäureoxidationsrate. Wenn du dann Carbs isst, dann geht die Fähigkeit nicht plötzlich verloren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2018
  4. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.448
    Ort:
    Thüringen

    Das ist ja klar. Aber hast du mal gesehe, wie lange die Mitochonriale Adaption dauert?

    Er will im April das Rennen laufen.
     
  5. Pudelsuppe

    Pudelsuppe Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2017
    Beiträge:
    82
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg

    Ich habe ja im November angefangen unter 30 g KH zu bleiben. Hab mich da an der aktuellen Atkins und "Das Keto-Prinzip von Bruce Fife orientiert. Und bis auf das eine Mal mit dem Honig und wenige Ausnahmen war ich konsequent. Und selbst mit dem Honig war ich unter 50g KH.
    Ich bin also ganz zuversichtlich, dass ich schon recht gut adaptiert bin.

    Heute mach ich nen zweistündigen Lauf und trinke vorher Brühe. Eine hatte ich schon zwei Stunden vor dem Start, die nächste trinke ich funf Minuten davor. So wie Stephen Phinney es empfiehlt. Dann wird das schon.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.448
    Ort:
    Thüringen
    Nimm die Kokosöl und Paranüsse mit. Bissl Salz oder Fläschchen mit gesalzener Hühnerbrühe am Körper und los gehts.

    Das Auffüllen der Energie über Paranüsse, Salz und Kokosöl habe ich bei Langstreckenschwimmen und anderem Training als positiv empfunden.

    Wenn du mit Glucogen an die Grenze kommst dann misch halt etwas Dextro in die Elektrolytebrühe.
     
  8. Pudelsuppe

    Pudelsuppe Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2017
    Beiträge:
    82
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wie nimmst du das Kokosöl zu dir? Einfach mit dem Löffel ausm Glas? Oder mischst du es mit dem Salz und den Nüssen?

    Die Idee, das beim Schwimmen auszuprobieren ist super. Ab 4000 Meter fühle ich mich wie ein Titanicpassagier nach der Kollision mit dem Eisberg.

    Das probiere ich nächste Woche mal.
    Heute hatte ich wie gesagt nur Brühe. Gleich nach dem Lauf dann wieder Brühe, Tee, n Liter Wasser und 30 g Nüsse. Im Moment scheint es ganz gut zu gehen.
    Der Tipp mit der Brühe war goldwert. Danke!
     
    runningmaus gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.448
    Ort:
    Thüringen


    Ich mache kein Maraton. Ich habe das in der Sporttasche mit beim Training oder in der kleinen Tupper am Beckenrand neben dem Rundenzähler.
    Als Läufer würde ich es zusammen durch den Blender jagen und dann in ne Quetschflasche abfüllen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Seit Ernährungsumstellung Kopfweh und Gliederschmerzen! - Wann hört das auf?? Bin neu hier und habe schon Fragen 13. Juni 2012
Ideen - Verwertung Eiweiss oder Eigelb, je nachdem was übrig bleibt - einfrieren? Eier 10. September 2018
Frieren aber keinen Hunger? Trotzdem essen? Bin neu hier und habe schon Fragen 5. Oktober 2016
Frieren/Äpfel um abzunehmen? (Braunes Körperfett) Sport 20. Oktober 2012
Geriebenen Käse einfrieren?! Lebensmittel 16. März 2010