Gründe fürs Abnehmen

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von Turtle70, 5. März 2006.

  1. lady-dane

    lady-dane Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Vilshofen
    @ kady

    Hey,

    hallo Kady es würde mich mal interessieren, wie es Dir inzwischen geht mit Deinem Prachtobjekt von Lebensabschnittsbegleiter?

    Hast Du die Kraft gefunden, ihn in den Wind zu schießen? Oder unterwirfst Du Dich immer noch seinen verqueren Vorstellungen? Es hat sehr weh getan, Deine Geschichte zu lesen denn das Mädel auf dem Avatarbild kann es nicht sein, von dem hier die Rede ist.

    glg
    lady-dane
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Miri25w

    Miri25w Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Münster


    So um mal wieder auf den Ursprung dieses Threads zu kommen...

    Gründe für`s abnehmen...

    gibts ja genug. zum Einen natürlich die gesundheitlichen Aspekte. Aber ganz ehrlich bei mir ist es viel banaler: Klamotten!

    Ich will nicht mehr in die BiB Abteilung reinschleichen und so tun als würde ich da garnicht hingehören. Ich will auch nicht mehr traurig nach Hause gehen, wenn ich wieder (leider nie wirklich erfolgreich) versucht habe nicht in den Spiegel dieser unerbittlichen Umkleiden zu schauen.
    ich will voller Elan und Mut ins Fitnessstudio reingehen, ohne Angst zu haben, dass irgendjemand etwas doofes zu mir sagt.(Macht zwar nie einer, aber im Falle eines Falles bin ich definitiv immer drauf vorbereitet >:))
    Ich möchte mich aufs Schwimmen freuen.

    Und allem voran möchte ich sagen können, dass ich mich wohl fühle. :rolleyes:
     
  4. Snowflake

    Snowflake Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Dortmund
    Gründe zum abnehmen

    oh da fallen mir einige ein ;)

    mein größter ist einfach, dass ich mich selbst wieder lieb habe... momentan befinde ich mich in einem "ich kann mich selbst nicht mehr anschauen" gefühl... vielleicht kennt das ja einer?!

    dann will ich endlich wieder nach h&m gehen können und nicht darauf hoffen müssen, dass irgendwo noch eine 46 rumhängt und ich mich da reinquetschen muss oder ich läden wie kik aufsuchen muss um ne hose zu finden die meinen körper bedeckt... oder versandhausbestellungen usw.

    ich will glücklich sein, einfach glücklich und mich freuen mit einem tshirt rumzulaufen ohne doof angeguckt zu werden.

    und ich will wieder 40 tragen verdammt nochmal... :D

    einfach so, ich will dünn sein weil ich mich als dicker unwohl fühle, beobachtet, niedergemacht durch die gesellschaft und deren schönheitsideal... und durch meinen kopf, weil ich nun ja weiß, wie es ist, dünn zu sein... bzw nicht außer atem nachm stufen steigen zu sein.

    das alles und noch viel mehr :p

    Liebe Grüße
     
  5. Goldie 3

    Goldie 3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    1.331
    Medien:
    8
    Ort:
    Österreich, Ungarn
    Ich fühlte mich nicht mehr wohl, zum Schuhe binden auf den Sessel steigen, nur mehr in Joggingbekleidung rumlaufen, schaut ja super aus mit über 90kg, immer dieses aufgeblähte Gefühl usw.
    erinnerte mich dann wie wohl ich mich ohne Kh´s gefühlt habe dann habe ich das neue Buch von Atkins gelesen und wusste jetzt ist es soweit.
    Habe vorher 2x mit dem ganz strengen Atkins abgenommen (schon lange her) und beim 2x hats mir gesundheitlich nicht gut getan, Herzklopfen, starken Druck im Kopf aber mit der jetzigen Form finde ichs super, aber
    natürlich gehts auch bei mir ums aussehen.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. wassermelone

    wassermelone Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Wien
    das verrückte ist doch, schon ab größe 40 gibts z.b. keine wirklich coolen jeans mehr...
    ich hatte früher immer gr. 29, manchmal sogar 28 (nur phasenweise), da gabs alles. dann, als ich langsam 30, 31 und dann plötzlich 32 brauchte, gabs maximal 3,4 hosen, die in frage kamen. aber nicht die farbe und der schnitt, den ich mochte.
    das war ein erniedrigendes gefühl, nehmen zu müssen, was da war.

    da hab ich zum ersten mal ein gefühl dafür bekommen,wie schrecklich sich das anfühlen muß für leute mit richtig viel übergewicht.
    wenn man schon mit 42 die verkäuferin fragen muß, ob es überhaupt etwas gibt in meiner größe, und die mit mitleidigem blick verneint "leider, nicht in dieser größe" als wärs elefantengröße.

    das hat mich sehr sehr wütend gemacht.
     
  8. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Also ich trage eine Jeans Größe 42, die ist schick und ich bin cool :rotfl: ;-)

    ich verstehe schon was ihr meint, es ist toll Klamotten nach Wunsch kaufen zu können......man kann aber auch jenseits der Größe 40 glücklich und schick sein, wobei ersteres vieeel wichtiger ist
     
  9. Miri25w

    Miri25w Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Münster


    Hey Perdita...
    Glückwunsch zu 42. Die will ich auch tragen!
    Klar kann man auch jenseits der 42 glücklich sein. Ich bin's aber nicht ,sonst würde ich ja auch keine Ernährungsumstellung machen.
    Außerdem naht der Sommer mal wieder mit großen Schritten und da ich auch mal wieder schwimmen gehen möchte, hoffe ich, dass mein innerer Schweinehund mal nicht so störrisch ist. :cool:
     
  10. wassermelone

    wassermelone Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Wien
    dann gibts bei dir einen besser ausgestatteten jeans-laden :lol:
     
  11. Miri25w

    Miri25w Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Münster
    Es ist auf jeden fall wichtig, sich vernünftige Ziele zu setzen. Bei meiner 44/46 auf 40/42 zu kommen ist denk ich mal realistisch. Ich hab bei meinem ersten Versuch bescheuerte Ziele gehabt. Wollte ganz schlank werden, was bei meinem Körperbau eh nicht möglich ist. Man sollte einige dinge auch einfach mal akzeptieren.

    Ich freu mich jedenfalls aufn sommer ;)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    :rotfl:nein, sicher nicht, ich hab da wohl modisch andere Ansprüche
     
  14. wassermelone

    wassermelone Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Wien
    dieses ganz schlank sein ist wollen ist ja auch so ein blödes ego-spiel bei frauen. und man kippt da verdammt schnell rein.
    aber ich finde, wenn man der typ vom körperbau her ist, schaut etwas runder auch sehr toll aus, fraulich-sexy. und das gefällt fast allen männern besser als der typ des heute so aktuellen "mageren zickigen weibs".
    bei mir wird das nie so, wenn ich zunehme, bleibt der oberkörper eher knochig, und po und oberschenkel werden schwappelig-fett. ich schaue nur sehr schlank gut aus.
    meine beste freundin ist runder, hat auch den oberkörper so schön gleichmäßig gepolstert, mit großen brüsten und sehr kurvigen hüften. das finde ich auch toll so.
     
  15. logiman

    logiman Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    234
    ....mmmmh Gründe für´s Abnehmen...
    Ganz einfach: Im neuen Kleiderschrank im Schlafzimmer ist ein Spiegel eingebaut, so ein richtig grosser, gemeiner Spiegel, in dem man sich von oben bis unten beglubschen kann.
    Da wusste ich, daß es Zeit zum Abnehmen ist :)
    Gruß Joachim
     
  16. schlumpf73

    schlumpf73 Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Das ganze bedarf erstmal einer Vorgeschichte.

    Bei mir ist der Auslöser der Gewichtszunahme gesundheitlicher Natur...
    Früher durch jahrelanger Cortison-Einnahme, jedoch ging beim reduzieren der Dosis auch das Gewicht wieder runter.
    Seit ich die 30 überschritten habe funktioniert das aber nicht mehr von alleine und seit ich kein Sport mehr machen kann wird es nochmal schwerer.
    Bekam es aber immer wieder irgendwie hin das mein Gewicht nach der Zunahme am Ende wieder bei 83-85kg lag und da für mich die Gesundheit inzwischen an 1. Stelle steht und nicht mehr mein äusseres, war ich damit zufrieden.

    Meine letzten zwei OP´s ergaben jedoch ein Endresultat womit ich psychisch nicht klar komme.
    Das führte zu Frustfressen, abends vorm TV gab es immer was zu futtern und zwar mehrere Sachen durcheinander. Das konnte erst eine Tafel Schokolade sein und danach noch Kekse oder Chips und Flips, ich bekam nie genug.
    Zuhause hocke ich nur in Jogginghosen rum, ist bequemer und bei 2 Hunden ist der Lümmel-Look auch besser, durch den Gummibund merkte ich aber nicht so richtig, dass ich zunahm. Und in den Spiegel schaue ich seit den OP´s nimmer so gerne.

    Habe dadurch seit der OP im Juli 2009 innerhalb von 5 Monaten knapp 25kg zugenommen. Nun ist eine Grenze erreicht bzw. überschritten wo ich sagen muss, bis hier hin und kein gramm weiter.
    Ich wollte nie in den 3-stelligen Bereich kommen und kam sogar auf 106-108kg und nun ekel ich mich noch mehr vor mir und keine Klamotten passen mir, ausser den Jogginghosen aber bei den momentanen Temperaturen ist das nicht gerade die richtige Kleidung für draussen.
    Und das ist der Grund, dass ich wieder abnehmen will.

    Ab 93-95kg dürften ein Großteil meiner Klamotten wieder passen und 85kg wären bei 180cm akzeptabel und für mich ausreichend. Den Idealzustand muss ich mit fast 37 Jahren und mit meiner Gesundheitsgeschichte nicht mehr erreichen, meine frühere athletische Figur werde ich aufgrund der OP´s eh nimmer erreichen aber wohlfühlen möchte ich mich wieder, soweit das in diesem Körper noch geht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2010
  17. Oryx

    Oryx Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    9
    Na ja, bei einer Größe von 1,64 ca. 130 Kilo zu wiegen und mich wie eine Tonne ohne Boden zu fühlen, hat mir eigentlich gereicht. ;) Mehr Gründe braucht man glaube ich nicht.
     
  18. Kady

    Kady Neuling

    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hessen
    Hallo lady-dane,

    also, wie es weitergegangen ist....Er hat mich Ende Oktober um eine Auszeit gebeten, wollte nachdenken. Für mich verdammt hart. Aber ich hab dann erst mal genau das gemacht, was immer hilft:Ablenkung gesucht. Sport, Feiern, Freunde, Arbeit, Diplomarbeit und noch mal Sport. Nach einiger Zeit ging´s bergauf. Das war der Moment, in dem ich angefangen habe, darüber nachzudenken, was ich will und nicht will, falls er die Beziehung noch will. Und genauso, was ich will und nicht will, wenn er die Beziehung ganz beendet. Hab dabei einige Feststellungen gemacht, auch dahingehend, was berufliche Pläne so wie meine eigenen Stärken/Schwächen angeht.
    Irgendwann kam er dann, meinte er will reden. Sagte, er will die Beziehung, er habe nachgedacht. Klar hab ich mich gefreut. Weiterhin wollte er, dass ich wieder "nach hause" komme, also zu ihm. Das habe ich vorerst abgelehnt. Beziehung ja, aber da muss erst einiges stimmen, bis ich wieder bei ihm wohnen kann. Wir führen nach wie vor Gespräche, versuchen, Probleme zu klären.
    Dass ich mich darauf eingelassen habe, es wieder mit ihm zu versuchen, ist -so sagt der Verstand- dämlich. Das weiß ich. Aber wie es eben so ist, gehen Herz und Verstand selten Hand in Hand. Ich hoffe, es geht gut. Ansonsten schieße ich mein Herz in den Wind und geh ins Ausland (kein Witz, ist immerhin ne Option für FH-Absolventen).

    @streetcat:

    Genau das mache ich jetzt. Zwar ist er inzwischen sehr aufmerksam und und und...aber ich will mich mehr schützen als ich es in der Vergangenheit getan habe.

    @all:
    Danke für die ehrlichen Worte. Übrigens: Inzwischen habe ich mit der Diät meine Ziele erreicht. Shopping macht irrsinnig Spaß. Außerdem sind meine Knieprobleme so wie Rückenschmerzen verschwunden, da ja weniger Gewicht zu tragen ist. Beim Training bin ich schneller geworden und inzwischen werden meine Bauchmuskeln sichtbar (zum Neid meiner männlichen Sportkollegen:lol:).

    Ihm gefällt das übrigens nicht, er findet mich zu dünn, macht sich Sorgen und und und.
    Gott sei Dank ist das nicht mein Problem, mir gehts gut so wie ich bin >:)

    Liebe Grüße
     
  19. SabineW.

    SabineW. Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    13
    ...ich möcht mal wieder schmerzfrei laufen .. das wäre grandios.
     
  20. Wolerin

    Wolerin Guest

    Ich habe mich verliebt... in einen Mann, der eine dünne Freundin hat, deren Körper liebt und auch sagt dass er dünnere, sportliche Körper lieber hat. Natürlich ist das insgesamt eher erbärmlich. Aber eine Motivation. Dass Liebe nix mit Aussehen zu tun haben sollte, ist zwar klar, aber nicht ganz richtig. Ich muß das auch von mir zugeben. Und - die Hoffnung stirbt zuletzt.
     
  21. Sheba23

    Sheba23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.494
    Also ehrlich gesagt finde ich es gar nicht erbärmlich. Motivation ist Motivation, egal ob du es für dich oder jemand anderen tust.

    Und wer nur sagt, er macht es aus gesundheitlichen Gründen - der lügt. Denn wir wollen alle gut aussehen, egal ob für uns selbst oder für jemand anderen :)
     
  22. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.988
    Aber trotzdem finde ich es seltsam! Du bist in einen Mann verliebt, der eine dünne Freundin hat. Du nimmst für ihn ab, weil er auf schlanke Frauen steht. Dann denkst du doch, er verlässt die andere, wenn du nur erst schlank genug und attraktiv für ihn bist.

    Da fehlen mir echt die Worte!!!
     
  23. Wolerin

    Wolerin Guest

    Du hast völlig recht. Es ist seltsam. Aber auch der Vorredner hat recht: Es ist einfach ein Motivationsschub. Und nein, ich denke nicht dass er die Andere verläßt wenn ich nur rank und schlank bin.

    Die Geschichte ist ein bißchen komplexer und hat nur am Rande etwas mit "Körper" zu tun. Aber wie gesagt... es ist das I-Tüpfelchen. Und eine ganz ungeheuerliche Motivation... So gesehen ein positiver Neben-Effekt des ganzen sonstigen Dilemmas.

    Gruß, W.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Die wahren Gründe für Essdrang und Übergewicht Linksammlung und Presse 21. September 2016
Abbruch aus gesundheitlichen Gründen Frust Ecke 20. April 2014
Atkins Gruppe auf FB gegründet Atkins-Diät-Gruppe 25. Oktober 2012
Viele Gründe um endlich abzunehmen :) Vorstellen 16. Oktober 2012
23 gute Gründe, grünen Tee zu trinken Linksammlung und Presse 10. November 2009