Grundsätzliche Fragen zu meiner Anabolen/Ketogenen Diät

Dieses Thema im Forum "LowCarb Diät" wurde erstellt von Sascha1508, 8. April 2016.

  1. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Man findet zu jeder Diskussion Studien, die eine These widerlegen und andere, die sie unterstützen. Letztendlich kennt leider niemand die Wahrheit.
    Mein Wissensstand und Erfahrungsstand bestätigt das, was Sofi geschrieben hat. Daran ändert auch eine kleine Studie nichts.
    Letztendlich kann aber jeder glauben was er möchte. Ein erwachsener Mensch muss sich Meinungen bilden, das ist auch völlig ok so. Und mir persönlich ist es egal, wenn sich jemand den Stoffwechsel zerschießt, weil er meint, dass er es besser weiß.
    Mit 800 kcal alle essentiellen Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente aufzunehmen, stell ich mir sehr schwierig vor. Heißt letztendlich betreibt man damit wahrscheinlich sowieso Raubbau am eigenen Körper, egal ob es nun wirklich Auswirkungen auf den Stoffwechsel hat oder nicht. Zusätzlich ist es glaube ich sehr wichtig, ob jemand Sport treibt oder nicht, denn Sport kurbelt den Stoffwechsel immer an.
     
    Sofi gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH


    Ich habe nur diese beiden Studien zitiert, weil ich dachte, sie seien für Laien am Leichtesten zu verstehen.
    Ich kenne zahlreiche andere.

    Ein Glück, dass man sich den Stoffwechsel weder zerschießen noch versauen kann oder was auch immer.
    Leider wird gerne geglaubt, was plausibel erscheint, nicht das, was nachgewiesen wurde.

    Aber du hast völlig Recht, es kann einem egal sein, was andere machen.
    Nur wenn eine Sache diskutiert wird, möchte ich schon, dass man bei den Fakten bleibt.
     
    Daisy73 gefällt das.
  4. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Petraea, wir können uns gerne darauf einigen, dass wir in diesem speziellen Fall unterschiedliche Meinungen vertreten.
    Dass es nachgewiesen wurde, dass man sich den Stoffwechsel nicht versauen kann, stimmt jedoch auf keinen Fall. Es gibt zu diesem Thema wie zu vielen anderen Themen widersprüchliche Studien. Du glaubst den einen, ich den anderen.
    Dazu kommt, dass sogar Studien in höchstrangigen englischsprachigen Fachzeitschriften (z.B. Nature oder Sience) manchmal falsch sein können. Teilweise mit wirklich mies interpretierten kausalen Zusammenhängen oder sogar Rechenfehlern. Hab ich alles schon erlebt.

    PS nur mal so am Rande: In der Biologie, Biochemie oder ähnlichem kann man nichts beweisen. Es werden lediglich Hypothesen, Thesen und Theorien als plausibel bestätigt oder widerlegt. Thesen sind jedoch auch nur so lange gültig, bis sie widerlegt werden können. Zu diesem speziellen Thema gibt es Studien, die sowohl deine als auch meine These widerlegen. Die Wahrheit liegt also wohl irgendwo dazwischen oder deine Studien sind von Niedrigkalorien-Diätmittel-Verkäufern finanziert worden, weil sonst niemand mehr ihre HCG-Produkte oder ähnliches kaufen würde ;)
     
    Sofi gefällt das.
  5. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Ach ja, wem sagst du das! Mein täglich Brot!

    Dann formuliere ich korrekt:
    Die Hypothese, dass der Jojo-Effekt bei schneller Abnahme größer sei als bei langsamer,
    konnte in den beiden Studien (und einigen anderen) nicht bestätigt werden.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2016
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Hast du denn ein paar Studien parat zum Thema Crashdiät ist weniger nachhaltig im Vergleich, am besten im Bezug auf Keto?
    Würde mich interessieren.
    Im Prinzip mache ich ja genau das gerade seit 2,5 Wochen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2016
  8. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Nö - wieso auch - ich muss ja niemanden hier von meiner Meinung überzeugen. Wenn du den Zugang zur Datenbank einer Universitätsbibliothek hast, wirst du dort in den Journals aber sicher fündig werden. Ansonsten Frau Google befragen, ich vermute da findet man auch genug. Wobei die Studienlage in Bezug auf eine Keto-Diät und dann auch noch mit starker Kalorienreduktion wahrscheinlich eher dünn ist.
    Und wie gesagt: es kennt niemand die Wahrheit. Ist leider so. Also ist es nur wichtig, dass du selbst von deiner Ernährungsweise auch nach unseren Einwänden überzeugt bist. Du bist mündig und kannst dir damit deine eigene Meinung bilden. Vielleicht nimmst du mit den 800 kcal super ab und hältst das Gewicht dann dauerhaft. Falls du jedoch im Anschluss massiv zunimmst oder andere körperliche Wehwehchen durch Unterversorgung hast, brauchst du dann nicht jammern ;)
     
  9. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal


    @Petraea was mir gerade noch einfällt: du hast doch sogar schon selbst am eigenen Leib die Erfahrung gemacht, dass du sofort zunimmst, wenn du über 1400 kcal isst. Das steht in deinem Tagebuch ohne Kommentare (das ich wie ich zugeben muss aber nicht zu Ende gelesen habe). Das hört sich für mich aber schon ganz stark nach nem zerschossenen Stoffwechsel an.

    Ich kann zwar leider gerade übers Handy deine Größe nicht sehen, aber da du (~58-60 kg) nur ein bisschen weniger wiegst als ich (im Moment ~61 kg), sollte dein Tagesumsatz meinem ähnlich sein. Mein Grundumsatz ist ~1400-1500 kcal und ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mit ~2000 kcal (sogar wenn ich dauerhaft keinen Sport mache) nicht zunehme. Mit nur 1400 kcal dauerhaft so wie bei dir, würde ich "verhungern".
     
  10. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Mein Gesamtumsatz liegt bei ca. 1400kcal, nix zerschossener Stoffwechsel (sowieso ein seltsamer Ausdruck), die üblichen Berechnungsformeln sagen das auch.
    Nach neuesten, unabhängigen Messungen bin ich sogar nur 1,58m groß :devil:, 4 cm kleiner als ich dachte.

    Warst du eigentlich schon mal übergewichtig?
     
  11. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
    das halte ich aber mal für ein Gerücht
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    stimmt, bei 1375
     
  14. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
    das ist Dein Grundumsatz, der Gesamtumsatz liegt so bei 1800
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2016
  15. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Wie kommst du darauf?
     
  16. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
    das sagt Dir jeder Rechner → link
     
  17. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Eben, 1375kcal Gesamtumsatz.

    Das ist hier aber nicht das Thema.
     
  18. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
    also einer von uns muß eine Leseschwäche haben → ich lese Grundumsatz
    und Du Gesamtumsatz → oder kennst Du den Unterschied nicht?
     
  19. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Ich habe nochmal wegen der Grundumsatzgeschichte etwas weiter geschaut, nach weiteren Studien.
    Es handelt sich anscheinend um einen Mythos der auf dem Konzept basiert:
    "man muss etwas nur oft genug wiederholen, dann wird es richtig".

    Z.B.:eine weitere Studie mit 48 Leuten, gesunde Männer und Frauen, über 6 Monate!. Verschiedene "Diäten", 25%weniger; 12,5% weniger + 12,5%mehr Verbrauch durch Sport; und 890kcal/d.
    Was kam raus: max 6% Metabolismus "Einbuße". Genau wie bei der anderen Studie

    Wo das wahrscheinlich herkommt:
    wenn man keine Fettdepots hat und man wirklich dabei ist richtig zu verhundern, dann geht der Metabolismus in den Keller...und nicht nur der, sondern auch noch alles andere.
    Dann wird alles runtergefahren und vom Körper verwurstet um Hauptsache irgendwie zu überleben.

    Minnesota Starvation Experiment:
    [​IMG]
    Heutzutage wohl ethisch nicht mehr vertretbar...

    Das heißt aber nicht das es nicht sein kann das man nach einer Crash Diät leichter schnell zu nimmt.
    Es liegt halt sehr wahrscheinlich nicht am stark runtergefahrenen Stoffwechsel...

    Tipps wie "du musst mehr essen, dein Stoffwechsel ist auf Sparflamme, dann nimmst du auch mehr ab", bei jemandem der übergewichtig ist: Mythos.
    99% würde ich behaupten liegt es einfach immer daran das mehr gegessen wird als verbraucht wird. (Essen nicht genau getrackt, Kal-Verbrauch überschätzt usw)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2016
  20. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Nein, richtig übergewichtig war ich nicht. Durch immer wieder 800 kcal Crash-Diäten mehrere Wochen und kurzfristiger Keto-Diät hatte ich mein Gewicht aber Stück für Stück bis fast 67 kg langsam hochgetrieben (ich glaub 66,7 kg morgens bei nüchternem Magen war mein Höchststand). Das war für mein persönliches Empfinden schon richtig dick, weil es wirklich schwabbelige Fettmasse war und keine Muskeln.
    Seitdem ich wieder richtig esse (heißt vor allem genug esse), bin ich jetzt problemlos ohne Diät, fast ohne Sport und ohne Verzicht wieder auf 60-61 kg. Und das trotz oder gerade wegen ~2000 kcal.

    Wenn du bei über 1400 kcal sofort zunimmst stimmt irgendetwas nicht. Ich würde vermuten du hast dir den Stoffwechsel durch falsche Diäterei kaputt gemacht, aber daran glaubst du ja nicht.
    Denn wie guter schon geschrieben hat, liegt dein Grundumsatz schon bei ~1300-1400 kcal. Das ist das, was dein Körper normalerweise zum Überleben braucht. Sogar wenn du den ganzen Tag nur auf der Couch sitzen würdest, wäre dein Gesamtumsatz schon ~1600 kcal und ich vermute mal du bist schon etwas aktiver und sitzt nicht nur rum :)
    So wie es dir geht, ging es hier schon einigen anderen. Deshalb fände ich persönlich es fast ein bisschen fahrlässig von mir, wenn ich jemand anderem dazu raten würde ebenfalls eine 800 kcal Crash-Diät zu machen. Am Ende geht es ihm/ihr dann vielleicht genauso wie dir, dass er/sie lebenslang nur noch 1400 kcal täglich essen kann ohne wieder zuzunehmen.

    Anmerkung:
    Falls du schon 70 Jahre alt bist, würde das mit den 1400 kcal Gesamtumsatz vielleicht stimmen. Aber ich hab dich jetzt schon ein paar Jährchen jünger eingeschätzt :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2016
  21. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Hier wird zum Teil so krass aneinander vorbei geredet, dass es schon ein bisschen mühsam ist.
    Stoffwechsel und Crash-Diät und Jojo... Alles in einen Topf werfen, kräftig umrühren und dann sagen: "das passt aber nicht" ist halt keine fruchtbare Diskussion.
    Das ergibt für mich keinen Sinn da weiter zu diskutieren, solange wir nicht von den gleichen Grundannahmen ausgehen.
    Außerdem fehlt mir teilweise die Differenzierung zwischen Kausalität und Korrelation.
    Cherry picking bei Studien ist ja sehr beliebt. Ich nehme mich da selber nicht aus, deswegen poste ich keine Studien mehr.
    Klar sollte aber allen sein: wenn eine Schwalbe noch keinen Sommer macht, machen ein paar Kleinstudien noch keinen Beweis, wie auch immer geartet.
    Ich sage auch, sollen doch alle machen, was sie wollen, gerne auch gegen jeden Rat, den wir hier freiwillig und unverbindlich und ohne Gewähr geben.
    Aber dann bitte nicht beschweren wenn es grandios schief läuft.
    Ich finde es persönlich halt befremdlich, wenn man glaubt, man könne überschüssige Kilos, die man sich langsam an gegessen hat, ruck zuck wieder loswerden.
    Nochmal, ich kenne wie jeder hier viele Übergewichtige (bei den aktuellen Zahlen auch kein Wunder) und Erfolg mit einer starken Reduktionsdiät hatte niemand. Nicht einer. Von mir aus auch deshalb, weil sie es eben nicht unter kontrollierten Bedingungen gemacht haben. Aber wer hier macht das schon? Wir leben mehr oder minder normale Leben und nicht unter Laborbedingungen.
    Jetzt können wir über verschiedene Theorien diskutieren (Mausal hat absolut Recht, von Beweisen ist hier keine Spur zu finden), oder wir überlegen uns, was realisierbar ist.
    Dauerhafte Ernährungsumstellung, regelmäßige Bewegung und eine generell verbesserte Lebensweise sind da wohl der beste Weg.
    Von heute auf morgen wird hier keiner dauerhaft schlank.
     
    zuchtperle und Mausal gefällt das.
  22. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Cherry picking, und ich dachte the lancet gehört zu den bekanntesten, gepeerreviewedten med-journalen mit der höchsten Reputation weltweit...

    Ich habe sogar noch eine "schlimmere" Studie gefunden. Die auf 12 Studien und auf knapp 1000 Menschen basiert mit 1 Jahr follow up.
    Zwar konnte auch kein Unterschied gefunden werden ob die Leute nun schnell oder langsam abnehmen, für das Endergebnis an Gewicht nach einem Jahr.
    Jedoch
    "a greater weight loss during the intervention did result in greater net weight loss after the unsupervised follow-up.
    From this perspective, 10% or more weight loss should be encouraged and favoured above a lower weight loss"

    Warum wird den unter klinischer Obhut psmf angewendet?
    https://scholar.google.de/scholar?hl=de&q=Protein Sparing Modified Fast&btnG=&lr=
    Das ist quasi die Obercrashdiät vor dem Herrn.
    Dagegen ist mein 500kcal unter GU ein Witz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2016
  23. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Was hat Cherry picking mit dem Ort der Veröffentlichung zu tun?
    Aber lustig, wie du genau das machst, was ich meinte. Irgendwas mit irgendwas in Verbindung stellen.
    Natürlich ist eine große Gewichtsabnahme was anderes als eine kleine, aber darum geht es hier doch gar nicht!
    Man kann auch viel Gewicht verlieren ohne nur 800kcal zu sich zu nehmen.
    Genau das versuchen wir hier doch zu erklären.
    Was genau willst du also mit dem Zitat aussagen?
    Aber wie schon erwähnt, mach doch was du für richtig hältst, niemand hier will dir das verbieten, ich wünsche dir sogar noch alles Gute.
    Allein, ich zweifle am Erfolg. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Grundsätzliche Frage Bin neu hier und habe schon Fragen 10. Mai 2016
Neuling hat einige Fragen zur Ketodiät Bin neu hier und habe schon Fragen 30. Oktober 2017
Wichtige Fragen an Fachmann bezüglich Gesundheit/Krankengeschichte Alles über die Ketose 20. Oktober 2017
Ketogene Diät - Fragen Alles über die Ketose 18. Oktober 2017
zwei Fragen, Themen süß und Portionsgrößen Alles über die Ketose 29. September 2017