Grundsätzliche Fragen zu meiner Anabolen/Ketogenen Diät

Dieses Thema im Forum "LowCarb Diät" wurde erstellt von Sascha1508, 8. April 2016.

  1. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Naja cherry picking impliziert doch das man sich genau nur das raussucht was man hören will.
    Nun, ich habe nicht explizit danach gesucht was ich hören will, sondern was ich an Studien zu dem Thema finde, "wie es ist".
    Denn am Anfang wollte ich wissen ob ich das Ganze lieber bleiben lassen sollte, da ich natürlich das beste Resultat haben möchte.
    Dann finde ich auch 100fach das mit dem Sparflammen Stoffwechsel und 1000 Anekdoten. Dann suche ich diesbezüglich Studien und finde raus das das anscheinend nur heiße Luft ist.
    In Studien die zu ganz anderem Ergebnissen kommen, da wurde dann gerne vergessen zu berücksichtigen das der Grundumsatz auf Grund das gefallenen Gewichts gesunken ist ->junk.
    Andere Studien die ältere analysiert haben und das dann noch nachträglich berücksichtigen: es stimmt wieder.

    Du sagst doch schon selber:
    "Alle, die ich kenne die nach einer Abnahme nicht wieder zugenommen haben, haben dauerhaft ihre Ernährung umgestellt (nie wieder Chips, Süßkram und Fertigfraß)"
    Denke das ist der Knackpunkt.

    Wenn man mehr als 10% abnimmt, hat man eine höhere Chance auf lange Sicht weniger zuzunehmen.
    Wenn du darauf hinaus willst das es keinen Unterschied macht ob langsam oder schnell, dann muss ich dir Recht geben :)

    Mein Defizit beruht darauf das ich halt alles an klar ungesundem möglichst weg lasse. Carbs aus viel Gemüse, wenig "fertiges", ausreichend Protein usw.
    Es ist ja momentan nicht mal Quälerei. Ich müsste mich fast zwingen wesentlich mehr zu essen und merke auch stärker den Unterschied zwischen "Appetit" und Hunger.
    Da sehe ich momentan bei dem was ich bislang gelesen habe nicht die Gefahr darin das es zu schnell geht, sondern das ich zu alten Gewohnheiten zurückkehre.



    Eine andere Möglichkeit wäre das ich doch viel mehr esse und etwas falsch läuft bei meinen Berechnungen. Davon ab das dort 1200kcal steht ist die Menge doch reichlich.
    Könntest du/ihr bitte mal kurz schauen, ob das so korrekt scheint?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2016
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.


    Wie schon gesagt, hier wird einfach in einem Ausmaß aneinander vorbei geredet, dass mir die Lust auf weitere Diskussionen vergangen ist, nimm's mir nicht übel. ;)
    Ich sehe auf deinem Essensplan relativ wenig Fett. Low Carb ohne Fett ist zwangsläufig kalorienreduziert, so erklärt sich auch dein niedriger Wert.
    Wie gesagt, ich kann so ein Form der Ernährung nicht empfehlen.
    Aber es ist dein Ding, also mach wie du denkst.
     
  4. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Danke das du geschaut hast.
    Ich finde es ehrlich gesagt auch gar nicht so einfach so viel "Fett" einzukaufen -ohne großartig meine Proteine zu überschreiten (Fleisch/Käse).
    Langsam sind die alten Sachen raus und statt 1,X % Joghurt habe ich jetzt 10%igen und Mascarpone. Muss mal noch mehr schauen und mich inspirieren lassen.
    In einer Kurzdoku hier im Forum heißt es: nicht unbedingt fett reinschaufeln auf Teufel komm raus, sondern essen bis man satt ist. Im Prinzip mache ich nur genau das. Einen Tag hatte ich "großen Hunger" und dann habe ich auch 1650kcal gegessen, ist ja nicht so das ich mich zwinge.
     
  5. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Ich zwinge mich durchaus. Ich hab zwar nicht immer Hunger, aber es rächt sich sofort wenn ich unter 1800kcal esse. Müdigkeit ist nur eine Folge.
    Eigentlich ist es nicht so Schwer mehr Fett zu sich zu nehmen. Eine Tasse Brühe mit 2 EL Rapsöl, ein Löffel Mayonnaise, Überall Butter dazu...
    Und 10g Parmesan, 30g Gouda... Das sind Portionen für eine Maus, nicht für einen Menschen.
    Ich esse kein Fleisch, aber ich verstehe nicht, warum du das Huhn nicht in Butter oder Öl badest, z.B.
     
    zuchtperle gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Naja im Bezug auf den Tag, da hätte ich wohl dann das Hähnchenfleisch weglassen müssen und mit Käse ersetzen müssen, oder weniger Fleisch -mehr Käse. Zumindest heißt es doch bei Keto: Carbs an der Grenze, Protein als Ziel und Fett zum Auffüllen/gegen Hunger. Und da bin ich mit 95g Protein schon leicht über dem Ziel.
    Portion für eine Maus, du siehst ja das da fast 800g Gemüse bei sind, das erklärt wohl warum mir das reicht.

    Das mit dem in Öl/ Butter baden könnte ich ja mal ausprobieren. Finde es halt auch nicht soo einfach wenn man es sein ganzes Leben anders gemacht hat.
     
  8. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Fett in g > Protein in g. Möglichst immer.
    Ich bin Pescetarierin, esse trotzdem höchstens einmal die Woche Fisch und trotzdem komme ich nicht ansatzweise auf so viel Gemüse.
    Heute hatte ich Eier in verschiedenen Varianten, immer mit viel Butter/Öl, Spinat und Feta, ordentlich Gouda, Avocadocreme mit Crème fraîche. Als Snack habe ich mir etwas Rucola mit Erdbeeren (ca 60g, reicht völlig), Pfeffer und Balsamico gegönnt.
    War ein leckerer Tag und ich habe eine Punktlandung bei meinen Makros hingelegt, ohne viel zu rechnen. Das Geheimnis ist: ich esse keine riesigen Portionen. So komme ich auch mit eiweißreichen Dingen wie Ei und Käse nicht über meinen Bedarf. Die Kcal hole ich mir über gute Fette.
    Eigentlich recht einfach, aber ich verstehe dass es schwer ist, wenn man immer dachte Fett wäre schlecht.
     
  9. Sascha1508

    Sascha1508 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2016
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Peine
    Name:
    Sascha
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    109,8
    Zielgewicht:
    99,9
    Diätart:
    Anabole/Ketogene Diät


    Hallo zusammen,

    ich würde gerne mal wieder zum Topic kommen ;) und meinen aktuellen Stand berichten:

    112,2 kg, 110 cm Bauch und 30,6 % KF

    Ich habe diese Woche 1,2 kg abgenommen, jedoch 0,1 % KF (sagt mir meine Waage zumindest) zugelegt.

    Hat jemand eine Idee, warum dieses Ergebnis so ausfällt? Ich habe nicht einen Tag gesündigt seit 4 Wochen.

    Jeden Tag unter 30 g KH.

    Wie kann ich das ganze noch mehr in Schwung bringen? Wie kriege ich mehr Fett weg?

    Letzte Woche habe ich nur Fußballtraining gehabt (2x 100 min) und 2 Spiele am WE (Sa und So je 90 min). Krafttraining hat gar nicht stattgefunden.

    Gruss
     
  10. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    0,1%? Ich würde sagen, deine Waage ist nicht unfehlbar. Diese KFA-Waagen können gar nicht zu 100% genau sei, mach dir darum also mal keinen Kopf.
    Bei einer Diät mir starker Kalorienreduktion besteht immer die Gefahr, dass du als ersts Muskeln abbaust, wenn du sie nicht vernünftig schützt.
    Muskelschutz heißt nicht Eiweiß ohne Ende.
    Man sagt zwar, dass in Ketose der Muskelabbau nicht so stark wäre wie bei einer anderen Diät, aber darauf würde ich mich nicht verlassen.
    Jetzt ist es nur so, dass man nicht gleichzeitig effizient Muskeln auf- und Fett abbauen kann.
    Da hilft (meiner Meinung nach) nur Re-Komposition.
    Das heißt ganz grob: ausreichend hohe Kalorienzufuhr an Sporttagen (und Sport heißt bitte hartes Muskeltraining, nicht 30 Minuten Laufband) und an Tagen ohne Training (ist wichtig für die Regeneration) dürfen es ein paar kcal weniger sein.
    Wenn du nicht genug Energie zu dir nimmst, an Sporttagen heißt das Leistungsumsatz (Grundumsatz reicht da nicht!), kannst du definitiv keine Muskeln aufbauen.
    Wenn du das durchziehst, kriegst du deinen KFA sicher runter.
     
  11. Sascha1508

    Sascha1508 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2016
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Peine
    Name:
    Sascha
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    109,8
    Zielgewicht:
    99,9
    Diätart:
    Anabole/Ketogene Diät
    Kalorientechnisch liege ich immer um die 2000 kcal. Auch ab und zu mal Ausreißer nach oben (bis zu 2500 kcal) aber auch mal nach unten (1400 kcal).

    Aber grds. liege ich so um die 2000 kcal, die Ausreißer sind sehr selten.

    Muss ich mich zwingen mehr zu essen oder was sagt ihr? Ich hungere wirklich nie
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Ganz ehrlich, für gezielten Muskelaufbau: ja.
    An den Tagen an denen du keinen Sport machst: nö.
     
  14. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Sascha, vielleicht wäre das hier ganz interessant für dich, mit Beispiel:
    What is a "Recomp" and how to do it (also known as Calorie Cycling)
    https://www.reddit.com/r/ketogains/..._to_do_it_.28also_known_as_calorie_cycling.29

    Ich habe mal gelesen das die KFA Waagen ziemlich für den Müll sind und der Wert z.B. stark davon abhängt wieviel du getrunken hast oder ob deine Füße leicht feucht sind usw.
    Gut soll einfach eine Fettzange sein + Maßband.
     
  15. Sascha1508

    Sascha1508 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2016
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Peine
    Name:
    Sascha
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    109,8
    Zielgewicht:
    99,9
    Diätart:
    Anabole/Ketogene Diät
    Ich und mein Schulenglisch :D naja ich versuche es mal zu verstehen.

    Aber zur Not kann es mir gerne wer in Deutsch zusammenfassen ;) :).

    Also grds. möchte ich ja eigentl erstmal nur Gewicht und Fett reduzieren und nicht unbedingt Muskeln aufbauen.

    Ich weiss, dass es mit mehr Muskeln schneller geht, da sie ja mehr Energie verbrauen
     
  16. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Ich spreche zwar fließend Englisch, ehrlicherweise hab ich jetzt aber keine Lust alles zu übersetzen. Es ist aber recht leicht zu evrstehen.
    Die kleine Tabelle sagt eigentlich schon alles. Nach dem Prinzip sollst du wochenweise deine Kalorienzufuhr anpassen.
    "Cut" ist die Abnahme, "maintain" das Halten und "gain" die Wachstumsphase, wenn man so will.
    In diesem Beispiel wird von 2000 kcal als Richtwert ausgegangen, das sind nicht deine Werte, bitte rechne dir das selber aus. TDEE sthet für Total Daily Energy Expenditure, also Gesamtumsatz. Nicht Grundumsatz!
    -20% vom Gesamtumsatz während cut-Phasen, +10% während gains.
    Das ist eine ganz grobe Zusammenfassung, keine Gewähr auf Richtigkeit. Nach diesem Prinzip habe ich mich bislang nicht ernährt, ich denke aber, es klingt nicht komplett bescheuert.
    Wenn du ernsthaft trainierst. Mit larifari-Cardio bringen solche Zahlenspiele schlicht nichts.
    Das erfordert schon ordentlich Disziplin.
    Und eigentlich sind das auch Taktiken, die man anwendet wenn man schon in einem niedrigen KFA-Bereich ist.
    Das heißt nicht, dass es nicht auch funktioniert wenn man viel Gewicht verlieren will, aber es ist möglicherweise ein bisschen übertrieben.
    Probieren kannst du es ja trotzdem mal, aber wie gesagt, wenn du es machst, solltest du dich echt dran halten, sonst ergibt es wenig Sinn.
    Viel Erfolg!
     
  17. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Hast du in kurzer Zeit auch viel Gewicht verloren, durch den Wasserverlust?
     
  18. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Meinst du mich? Ich habe überhaupt nicht viel Gewicht verloren, war nie übergewichtig.

    Was ich im vorigen Beitrag vergessen habe explizit zu erwähnen:
    abnehmen ohne Muskelaufbau ist langfristig (meiner Meinung nach) für die Katz. Aber jeder soll machen, wie er es mag.
     
  19. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Meinte Sascha, das du keine Diät machst hast du ja schon erwähnt.

    Außerdem würde mich dein Gewichtsverlust-Verlauf interessieren.
    Am Anfang meintest du das du auch öfter nur 1500kcal oder 1400 pro Tag konsumiert hast. Wie ist das im Vergleich zur jetzigen Zeit mit immer 2000kcal?
    Gehts langsamer, schneller, genauso?

    Ich habe jetzt 5,5kg runter in 3 Wochen, angefangen mit 97kg und wie vorher schon gesagt, hauptsächlich durch ein größeres Defizit.

    Habe die letzten 3 Tage mal etwas mehr gegessen in Sachen Fett. Ei mit Mayo usw und das geht doch ganz schön fix mit den Kalorien pro Tag.
    Ehrlich gesagt habe ich den Eindruck das ich mich noch genauso fühle, tendenziell sogar mehr Hunger/ bzw Appetit als mit so viel Gemüse. Mit dem Hauptunterschied mal eben 500kcal mehr pro Tag zu vernaschen...ka ob mir das so gefällt. Zumindest auf der Waage ist es mir noch nicht negativ aufgefallen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2016
  20. Sascha1508

    Sascha1508 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2016
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Peine
    Name:
    Sascha
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    109,8
    Zielgewicht:
    99,9
    Diätart:
    Anabole/Ketogene Diät
    Also mein gewichtsverlauf war wie folgt:

    Start am 29.3 mit 120 kg
    05.04. 116,5
    12.04. 114,7
    19.04. 113,4
    26.04. 112,2

    Wird halt etwas weniger. Am Anfang ist halt auch viel Wasser dabei denke ich.

    Wenn es jede Woche ein Kilo wäre, dann wäre es doch super. Sicher möchte man immer mehr und schneller abnehmen, aber momentan bin ich echt noch zufrieden.

    Man muss auch bedenken, dass ich morgens beim wiegen (die letzten 2 Wochen) auch immer noch keinen Stuhlgang hatte (ein wenig Probleme damit).

    Also kann man da noch ein klein wenig abziehen denke ich, aber das ist ja egal.

    Bin am überlegen, ob ich mich wieder in einem Fitnessstudio anmelde, um besser Krafttraining betreiben zu können.
     
  21. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Das klingt doch super bei dir.
    Vielleicht reichen dir statt Fitnessstudio auch ein paar Hanteln, macht es vielleicht leichter auch ständig zu trainieren.
     
  22. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Tatsächlich ist Fitnessstudio nicht unbedingt notwendig. Vor allem am Anfang kannst du gute Erfolge mit reinen Körpergewichtsübungen erzielen.
    Ich hab schon immer zuhause rumgesportelt, seit kurzen benutze ich aber endlich mal regelmäßig Freeletics und bin damit doch recht zufrieden.
    Ich hab nur die Gratis-Version am Handy, mir reicht das, mein Freund hat sich mal testweise so einen Premium-Coach geholt und ist damit auch sehr zufrieden, der braucht aber auch etwas mehr Action als ich. Bzw. ich hole mir die Action halt beim Boxen, wenn es eeeeendlich wieder los geht. ;)

    P.S. klar ist am Anfang auch viel Wasser dabei, aber es sind trotzdem 4 Kilo, die du nicht mehr mit dir rumschleppen musst. Yeay!
     
  23. Sascha1508

    Sascha1508 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2016
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Peine
    Name:
    Sascha
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    109,8
    Zielgewicht:
    99,9
    Diätart:
    Anabole/Ketogene Diät
    Hi Leute,

    ich habe mal eine Frage:

    Am Donnerstag (Vatertag) bin ich auf einen 30. Geb eingeladen.

    Jetzt stehe ich vor der schweren Frage, ob ich dort Alkohol konsumiere oder nicht?!

    Wie lange schmeisst mich das Ganze denn aus der Ketose bzw. hindert meinen Abnehmprozess.

    Würde am nächsten Tag dann wieder ganz normal weitermachen ohne KH.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Grundsätzliche Frage Bin neu hier und habe schon Fragen 10. Mai 2016
Neuling hat einige Fragen zur Ketodiät Bin neu hier und habe schon Fragen 30. Oktober 2017
Wichtige Fragen an Fachmann bezüglich Gesundheit/Krankengeschichte Alles über die Ketose 20. Oktober 2017
Ketogene Diät - Fragen Alles über die Ketose 18. Oktober 2017
zwei Fragen, Themen süß und Portionsgrößen Alles über die Ketose 29. September 2017