Hach, wo bleibt die Ketose :((

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von Sandydoo, 20. Februar 2016.

  1. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Ich bin jetzt den 6ten Tag unter 20g KH, was mir echt ganz schwer fällt. Lasse Milch und Nüsse weg, esse vorwiegend Eier in allen Varianten, kaum Gemüse, kein Obst, mache Sport. Trage alles was ich konsumiere bei fddb ein und habe da schon KH entdeckt die ich echt nicht erwartet hätte. Am schlimmsten traf mich Kümmel, Curry, Sauerkraut und Gurke.
    Viele Anzeichen, von denen ich hier las haben sich eingestellt: komischer Geschmack, grippiges Gefühl, Schwindel, Schwäche, Übelkeit aber mein Stäbchen zeigt immer nur das 2-3 Feld, wo etwas mit 5 drunter steht, da es so klein geschrieben ist, kann ich es nicht lesen.
    Was ich noch las war dass man die KH am besten in der Früh zu sich nimmt. Das wäre eine Umstellung die ich mir gar nicht vorstellen kann.
    *ganztollgefrustetbin*
     
    DerFetteHomer gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC


    Guten Morgen,
    also, Dein Körper, das genaue Anzeigeinstrument, das Du hast,
    zeigt mit den Symptomen, daß Du in Ketose bist :) ,

    und die komischen Meßstreifen, die bekanntermaßen ungenaue Schätzeisen sind,
    die sich manchmal sogar von der Luftfeuchtigkeit verwirren lassen,
    zeigen den tollen hungerfreien Fettverbrennungszustand nicht an.

    Wem glaubst Du?
    Grüßle!
     
  4. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Hallo Mäusle, auch schon munter ;)
    weiß noch nicht genau wem ich glaube. Die Feier werde ich jedenfalls noch aufsparen. Hab mir überlegt ein Tagebuch anzulegen, vielleicht komm ich ja noch weiteren Fehlern auf die Schliche.
     
  5. yvstol

    yvstol Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    3.260
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    söckchen
    Größe:
    163
    Gewicht:
    91,2 am 26.11.2016
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    weitestgehend LC
    Du schreibst doch selbst, dass die Messstreifen 'ein bisschen' anzeigen. Ein bisschen, das ist wie: ich bin ein bisschen schwanger. Gibt es auch nicht. Was erwartest Du? Wenn die Streifen ganz dunkellila zeigen, heißt das nicht, dass Du jetzt ganz tief in Ketose bist, sondern einfach nur, dass Du zu wenig trinkst.Deine körperlichen Anzeichen zeigen ganz klar, dass Du in Ketose bist. Schmeiß die Ketostix weg, die wenigsten hier benutzen sie, weil ungenau und teuer. Das Maß aller Dinge ist das, was Dein Körper Dir sagt.
     
    wisgard gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Dank eurer Meldungen und dem Versuch KH in die Morgenstunden zu verlagern, hab ich jetzt mal gefeiert, mit 6 Paranüssen :p
    Ich kann´s noch nicht ganz glauben, aber ich will mich ja auch nicht langfristig durch Verzicht frusten.

    Ich finde es sehr motivierend und fein mich hier mit euch auszutauschen. Da ich vorher noch nie in einem Forum war, weiß ich nicht wie es anderswo ist. Hier fühle ich mich absolut wohl. Alle sind sehr hilfsbereit, die meisten Post sind wertfrei und auch die Kritik bzw. mal Streitgespräch kommen nicht zu kurz. (Immer nur wohlwollen macht mich auch skeptisch)
    Ich danke euch für eure Hilfe und auch dafür, mich so nett hier aufgenommen zu haben.
     
  8. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    OK, die Ketostix haben etwas angezeigt. Dann kannst du sie ja jetzt entsorgen.
    Wie du selber bemerkt hast, sind sie weder nötig noch hilfreich.
     
  9. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.875
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)


    Nehmen wir wieder Michael62 als Beispiel. Seit Dezember meine ich ist der auf ZeroCarb aber angeblich nicht in Ketose.

    Ich hab mich da auch sehr drauf versteift anfangs weil wenn man sich diverse Videos anschaut dann bekommt man eingeredet man muss unbedingt die Ketose erreichen, nur dann hat man die allerbesten Vorteile usw. Ich weiß nicht mehr wo es hier im Forum war aber es hatte jemand erklärt wie wichtig Ketose ist. Der Wortlaut war so in etwa das es zwar erstrebenswert ist in Ketose zu kommen aber das kein Pflichtprogramm ist.
    Ich hab zwar Ketostix und sie zeigen auch meistens was an, ich benutze sie halt weil "hey, ich hab dafür bezahlt *lacht*" aber im Grund genommen sind sie genauso unwichtig wie meine Waage trotzdem wiege ich mich täglich wobei ich mittlerweile auch manchmal das wiegen vergesse.
    Das Maßband ist mir symphatischer geworden auch wenn sich da nur sehr wenig tut.

    Da fällt mir noch ein, ich weiß natürlich wieder nicht ob das so richtig ist aber ich hab zumindest gelesen das der Körper sich nach ner Weile (was bei dir ja noch nicht zutrifft) an die Ketose gewöhnt und bei vielen keine Ketose mehr nachweisbar ist. Die wird erst wieder nachweisbar wenn man aus der Ketose fällt mit z.B. nem Cheatday und dann wieder neu in Ketose kommt. Zumindest so iwie war der Inhalt des Themas.

    Ich kann zwar lesen das Atkins in Phase 1 keine Nüsse mag aber so richtig nachvollziehn kann ich das nicht, kann mir das jemand erklären ?
    Ich futter hier andauernd Paranusskerne, Haselnüsse und Mandeln. Das einzige was ich jetzt grade ändere ist das snacken. Gibts nicht mehr.
    Aber um 17 Uhr hatte ich meine letzte Mahlzeit und das waren 100g Paranusskerne weil ich wieder nen Denkfehler hatte und mir massiv Fett fehlt weil ich ja aus irgendeinem Grund wieder Berge von Hähnchenbrustfilet kaufen musste und nach der 2. Mahlzeit merke ich das ich mit Eiweiß nahe am Maximum bin aber mir noch ordentlich Fett fehlt.

    Und was spricht gegen Sauerkraut und Gurke ? Ja, klar je nach Hersteller krasse KH-Anteile auf 100g aber da kann mein Brokkoli auch gut mithalten. Deswegen nehm ich ja auch nur 100g und nicht wie früher 500g + Kartoffelpüree. Ach jetzt bekomm ich Gelüste auf Sauerkraut mit Kartoffelpüree vermengt.

    Ich lese halt grade
    Die geringe Kohlenhydratzufuhr sollte hauptsächlich in Form von kohlenhydratarmem Gemüse und Salat erfolgen, um die Verdauung mithilfe von Ballaststoffen zu fördern.
    Geeignete Gemüsesorten sind z.B. Bambussprossen, Blumenkohl, Brokkoli, Chinakohl, Eisbergsalat, Endivien, Feldsalat, Gurke, Kopfsalat, Mangold, Radicchio, Radieschen, Rucola, Sauerkraut, Schwarzwurzel, Spargel, Spinat und Zucchini.

    Da hat dann wohl jeder wieder ne andere Meinung. Sauerkraut interessiert mich halt grade weil eigentlich stand diese Woche aufm Plan Kassler Rippchen mit Sauerkraut.
    Da ich auf fddb so riesige Schwankungen bei Sauerkraut sehe, da geht der KH-Anteil ja von 0,7g bis zu 7g pro 100g.
    Mein Sauerkraut hier hat 1,9 KH auf 100g. Ich erkenne da grade nicht das Problem mit 2x am Tag wegen meiner ein Rippchen mit 250g Sauerkraut reinzupfeifen egal ob man Rippchen nun mag oder nicht. Und es geht natürlich auch noch KH-ärmer wenn ich sas richtig lese auf fddb. Da hat dann ein Kilo Sauerkraut insgesamt 7g KH teilweise. Bei anderen Sorten sind es 7g KH auf 100g.

    Ich hab das mal eben noch hier im Forum gesucht. Ist zwar ein alter Beitrag, daher evtl nicht mehr aktuell aber da wird Sauerkraut sogar eher empfohlen.
    http://www.ketoforum.de/thema/atkins-erkaeltung.27562/
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2016
  10. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.875
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Achso und was den Preis der Ketostix angeht. Iwo stand mal ein Tip man solle die Dinger einfach mit ner Schere der Länge nach halbieren :)
    Dann sind sie nur noch halb so teuer *lacht*
     
  11. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Woher die KHs kommen ist wurscht. KHs stören die Ketose.
    Dabei kann man zwar grundsätzlich noch zwischen Glukose und Fruktose unterscheiden, aber beide stören die Ketose.

    Glukose: Ein universeller Nährstoff, der praktisch von allen Zellen als Energiequelle genutzt werden kann. Führt zu Insulinausschüttung und Insulin blockiert die Bildung von Ketonen direkt.
    Fruktose: Ein latentes Gift. Wird wie Alkohol (Alkohol kann aber wenigstens zum Teil auch direkt vom Gehirn verstoffwechselt werden, Fruktose nicht) in der Leber abgebaut und führt zu einer Erhöhung des Leberfetts. Dies führt dann auch zu erhöhten Cholesterinwerten, da die Leber das Fett auch irgendwie wieder loswerden will. Dieses Leberfett wird nicht in Ketone umgewandelt. Die Ketose wird dadurch gestört, dass die Leber erst mal mit entgiften beschäftigt ist. Fruktose ist nicht besser als Alkohol!

    Das Argument mit der Verdauung kann ich auch nicht so ganz teilen. Das ist doch auch nur eine Gewöhnungssache. Hat man über Jahre täglich viele Ballaststoffe zu sich genommen, werde einem diese Ballaststoffe natürlich fehlen, wenn man sie plötzlich weglässt. Dann legt man wohl auch mal Steineier.
    Wenn man plötzlich sehr fettreich isst, führt dies aber auch oft zu geschmeidiger Verrichtung, auch ohne Ballaststoffe.
    Der Körper stellt sich auf die Nahrung ein und kann dann auch damit umgehen.
    Zur Not kann man ja auch Leinsamen oder Chiasamen über Nacht quellen lassen und den Glibber dann trinken. Beides sollte man nicht trocken essen, denn dann wird im Darm so viel Flüssigkeit von dem Zeug absorbiert, dass es dadurch zum Darmverschluss kommen kann.

    Auch das Gemüse sollte man immer mit reichlich Fett essen, denn Fett ist der gewünschte Brennstoff

    Dadurch bleiben sie aber nutzneutral und man bekommt ja auch kein Geld zurück.
    Am Anfang ist das ja eine nette Spielerei. Aber man könnte auch immer 5 Stück gleichzeitig nehmen und eine Packung würde lange genug halten um in Ketose zu kommen und dies auch festzustellen.

    Ketostix sind nicht dafür gemacht, Ketose anzuzeigen.
    Dass Messverfahren ist auch nur bedingt dafür geeignet, eine Ketose zu ermitteln.
    Die Quantitativen Angaben auf den Stix sind nicht hilfreich. Wenn wäre ein rein qualitativer Test, wie z.B. ein Schwangerschaftstest, sehr viel sinnvoller.
    Wenn man länger in Ketose ist und viel trinkt kann es sein, dass die Ketostix nichts anzeigen, obwohl man in Ketose ist. Der Körper hat dann gelernt die Ketonproduktion an den Bedarf anzupassen und darum sind die Überschüsse, die von den Nieren ausgefiltert werden gering. Diese geringen Überschüsse werden dann noch ordentlich verdünnt und schon ist man unter der Nachweisgrenze.
    Anders herum ist eine sehr dunkle Färbung kein hinweis auf besonders tiefe Ketose, sondern nur darauf, dass man nicht genug trinkt.

    Die Ketose ist anzustreben. Sie ist auch praktisch nicht zu verhindern, wenn man praktisch keine KH und nicht zu viel Eiweiß isst. Wenn sich der Körpe rerst mal daran gewöhnt hat, Energie aus Fett zu nutzen, ist es auch kein großes Ding, wenn die Ketose mal gestört wird. Man kommt sehr schnell in den Normalzustand zurück. Wenn man aber noch (am Anfang) in der Umstellung ist, sind solche Störungen eher lästig. Die kann man mit den Stix aber auch nicht verhindern, da man ja erst misst, was aus einem heraus kommt und nicht was rein geht
     
    wisgard gefällt das.
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Hi Mayestic wann schläfst du eigentlich?
    ich bin jetzt für 29 Stunden im Dienst, finde aber Zeit zu schreiben.
    Stimmt schon dass Kraut und Gurke nicht übermässig viel KH haben aber zuviele um sie einfach so reinzuschaufeln. Mit 10dag komm ich nicht weit;) Ich esse ja gerne auch noch andere Dinge und trinke Cafe mit Sahne. Ich werde sicher keine Tage machen an denen ich voll viel reinhaue, da ist die Gefahr ur groß dass ich wieder Appetit auf KH bekomme. Es macht für mich auch wenig Sinn, es geht ja um eine Umstellung und ich vermisse eigentlich nichts, habe auch nicht mehr besonders hunger. Ich glaube es ist eine Gewohnheit meines Gehirns, sich Cookies und LC Pralinen zu wünschen. Hab ich in den letzten Tagen nicht gegessen.
    auch das lasse ich mal bleiben, da eine kleine Menge so schwer einzuhalten ist. Gestern hab ich mir Blumenkohl-Quiche gemacht, die hat einen Boden aus Mendeln, Mandelmehl, Butter und Ei. Das ist voll lecker, der Nussgeschmack zieht sich herrlich durchs Essen, das war fein. Hab ich heut auch noch in der Arbeit mit. Überhaupt fahr ich jetzt immer mit einer Extratasche Lebensmittel durch die Weltgeschichte, wird im Sommer spannend.

    Ja genau, diese Erfahrung muss ich auch gerade machen:speechless:
    was ist hier der Schlüssel? Stimmt das mit ca. 1g / kg Körpergewicht?

    Ich vertrage keine Fructose, das ist eigentlich der Grund warum ich auf LC und jetzt ketogen gekommen bin. Ich bleibe nun tägl. unter 20g KH, möchte aber versuchen wieviel ich tatsächlich essen kann ohne aus der Ketose zu fliegen. Aber damit warte ich noch ein Weilchen. Zumindest solange, bis ich besser spüren und einteilen kann wann dies der Fall ist. Am wohlsten habe ich mich gefühlt mit LC, als ich unter 50g KH geblieben bin. Aber es ist noch zu früh um zu eintscheiden wie es weitergehen soll.
    Ich habe bis jetzt 3,5kg abgenommen, was mich freut, das Ziel war es aber nicht. Da ich lange Zeit magersüchtig war, muss ich auch aufpassen nicht wieder in alte Muster zu fallen.
    Chiasamen und Flohschalen habe ich schon länger eingebaut. Naja, es muss sich halt noch alles umstellen.
    Ich werde die Ketosticks nicht wegschmeissen aber keine neuen kaufen.
    Wünsche noch einen feinen Sonntag
     
  14. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    1g /kg Körpergewicht ist vermutlich kein schlechter Richtwert für Kraftsportler
     
  15. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.875
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Tja das mit dem Schlaf ist grade ein Problem.
    Ich versuche mich ja grade darin etwas mehr Regelmäßigkeit ins Leben zu bringen.
    Ist zwar erst der 2. Tag aber ich hab echt ein Problem.
    Ich bin also gestern um 6 Uhr aufgestanden nachdem ich 8 Stunden geschlafen habe. Es war aber keine gute Nacht, war andauernd mal wieder wach.
    Der Plan war alle 5 Stunden zu essen was auch geklappt hat aber nach der dritten Mahlzeit um 16:30 Uhr wurde ich noch müder und um 18 Uhr hatte ich keinen Bock mehr und bin schlafen gegangen.
    Was dann passierte sollte klar sein. Gegen 24 Uhr war ich wieder wach. Jetzt haben wir 13:30 und ich werde müde aber wenn ich jetzt schlafen gehe werde ich gegen 20 Uhr wieder wach und leg die nächste Nachtschicht ein.
    Ich fang jetzt damit an mir aufzuschreiben wie lange und wie gut ich geschlafen habe. Ich muss mal sehn wie viele Stunden Schlaf ich eigentlich so im Durchschnitt brauche.
    Aber die letzten Tage waren wegen des Eiterzahns ehh schlecht. Da gab es Tage an denen ich keine 80g Fett dafür aber 140g Proteine gefuttert habe. Das waren die beiden Tage wo es so extrem weh tat.
    Andererseits trotz der grade mal 1300 kcal die ich an den beiden Tagen gegessen hatte gab es null Hunger oder Gelüste aber ich fühlte mich auch total schlapp und mein Hirn lief definitiv auf Sparflamme.

    Heute gehts schon wieder, der Zahn tut nur ganz selten ein klein wenig weh. Morgens gehts dann wieder los, eventuell auch mit Zahn ziehen.
    Mal sehn wie lange das dann weh tut bzw was ich dann bis die Wunde sich einigermaßen schließt essen kann.
    Am Freitag sollte ich eigentlich 4 Zähne abgeschliffen bekommen. Was das wird weiß ich auch nicht, hatte ich noch nie.
    Ob es überhaupt am Freitag dazu kommt weiß ich nicht.

    Ja und wo liegt dann der Richtwert für Extremsportler wie mich ? Also Coachsurfing nicht unter 10 Stunden am Tag. Extrem halt. Ich halte mich ja immer noch an die 0,8 aber ein paar Schwankungen hab ich schon. Meistens aber nicht immer ist es weniger. Iwo hatte ich die Tage nen Tag dabei da wars mal mehr, mal was neues.
     
  16. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Locker bleiben :)
    Es geht nur ums Essen.

    Ich schlafe selten mehr als 5 h pro Nacht. Ich bin dann einfach wach. Also kann ich dann auch aufstehen.
    Du willst Regelmäßigkeit? Dann stell dir deinen Wecker auf 5:00 Uhr und steh dann auch auf. Mache Frühstück und esse es in Ruhe.
    Danach erledigst du die anfallenden Arbeiten. Zwischendurch kannst du so viel Tee, Kaffee und Wasser trinken wie du magst. Für Tee oder Kaffee machst du auch Pausen und setzt dich gemütlich hin. Wasser kann man auch prima neben der Arbeit trinken.
    Wenn du am Mittag Hunger bekommst, gibt es eine kleine Cabanossi, einen Landjäger oder ein paar Nüsse (bevorzugt gesalzen).
    Am Nachmittag dann zum Einkaufen. Danach wird das Abendessen bereitet und in Ruhe gegessen.
    Wenn danach alles weggeräumt ist, ist auch Zeit fürs Sofa. Dort gibt es dann wieder Wasser und wenn du später nochmal Hunger bekommst, etwas (alten) Käse oder ein paar Nüsse.
    Wenn du dich nicht mehr wachhalten kannst, geht es ins Bett, aber nicht zu früh. Am nächsten Tag dann alles wieder genau so.

    Du bekommst den Tag nicht voll? Dann ist es Zeit mit Sport zu beginnen
     
    zuchtperle gefällt das.
  17. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    warum machst du das mit dem Essen alle 5 Stunden? Ich esse immer wenn ich hunger habe, total unregelmässig, ausser in der Früh, da habe ich immer so gegen 11Uhr hunger. Zu bestimmten Zeiten essen finde ich einschränkend. Ist es dann nicht so dass du immer irgendwie auf das Essen wartest?
    Das mit den Schlafstörungen kenne ich auch. Ich steh sicher 3-5x auf in der Nacht und geh aufs Klo. Ich brauche aber auch eher weniger Schlaf, ca. 5 Std., wie tiga. Vor der Ernährungsumstellung war ich ständig müde und ausgelaugt, auch wenn ich mal mehr geschlafen habe. Das war dann weg und seit ich versuche in Ketose zu kommen, bzw. es bin (?) bin ich wieder müde. Ich mache trotzdem alles was ich zu tun habe und gehe evtl. früher schlafen. Bei manchen Aufgaben ist es hinderlich müde zu sein, ansonsten steck ich das gut weg.
    Die Schlafphasen sind ja unterteilt in Tief- und Leichtschlaf. Ca. die Hälfte der Zeit schläfst du nur tief, angeblich sind 4 Std. Tiefschlaf genug. Ich hab so eine Schlafuhr, die gehen zwar nicht genau, aber es ist sehr interessant und deckt sich meist damit, wie ich mich ausgeruht fühle. In "normalen" Zeiten.
    Dir scheint eine gewisse Struktur zu fehlen, ohne dir nahe treten zu wollen. Gefällt dir das so? Oder bist du gerade arbeitslos?

    Sei froh wenn der Zahn weg ist, dann hast du Ruhe. Meist verheilt das dann ziemlich schnell und gut. Alles Gute für den Termin morgen. Zähne abschleifen, warum denn das, hab ich auch noch nie gehört.

    Also ich mache zwar Hiit-Training, aber ich bin kein Bodybuilder. Und ich habe gemerkt, wenn man Gewicht x 0,8 rechnet, dass ich doppelt soviel an Eiweiß zu mir nehme. Stört das die Ketose? Wenn ich da auch noch drauf schauen soll werde ich mit rechnen gar nicht mehr fertig :think:
    Machst du sport tiga? Welchen?
     
  18. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Zur Zeit nicht, aber ich habe mir vorgenommen mal wieder Kraftsport zu machen.
    Im Moment bin ich in dem Laden nur Fördermitglied :eek:
     
  19. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    1g Protein pro Tag und kg des Zielgewicht könnte sich da eignen .... ;)

    Aber mit plus-minus 50 % davon kann man auch gut überleben ;)
     
  20. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Natürlich kommt man auch mit deutlich weniger aus.
    In der klassischen Ernährung reichen ja auch um die 20% Eiweiß und bei einigen Vegetariern (die ich ja nie verstehen werde ;) ) sind es eher 5-10% dessen
     
  21. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    mehr als 40% der Tagesenergie aus Eiweiss zu sich zu nehmen, wird nach ein paar Tagen ungesund... :( ,
    da muss auch etwas gesundes Fett dazu, z.b. ein paar Nüsschen, wie vorher besprochen ;)
     
  22. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    ich weiss nicht, warum Mayestik das macht (Wahrscheinlich, um einfach erst mal irgend-einer Regel zu folgen, also einen Rhytmus zu finden)

    Ich habe ja mal "Metabolic Balance" gemacht, und die schlagen vor, mind. 5h Pause zwischen den 3 Mahlzeiten des Tages zu machen,
    und das hat mir damals sehr gut getan..., und an vielen Tagen die Woche halte ich das auch in etwas ein.
     
    Michael62 und zuchtperle gefällt das.
  23. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    jip, das man sich mit sowenig Eiweiss gut ernähren kann und möchte!! ist mir auch völlig unverständlich.


    Wobei ich schon mal einen Gemüsetag oder auch einen Reistag gemacht habe, so ganz ohne Fett und Öl und ganz ohne Eiweiss, also ohne Ei, Fisch, oder Fleisch
    einfach, um mich von dem Rest der Ernährung und der Welt zu "entkoppeln".
    Das ist aber keine langfristige Ernährungsstrategie bei mir, sondern einfach nur ein Tag ohne Völlerei - und ohne Nachdenken über die Ernährung...... ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hach, ich würd' so gerne... Statistik / Tagebücher 7. April 2015
Die neue mit der Pralinenschachtel... Vorstellen 8. Juni 2012
Hängen im Schacht / Kortison?!? Alles über die Ketose 29. Juni 2010
Die Schachtel Witze und Lustiges 11. August 2008
Eiweißpulver in Hächstform Nahrungsergänzungen & Supplemente 10. April 2005