Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von DPR, 28. Mai 2014.

  1. DPR

    DPR Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    33
    Hallo

    Mein Name ist Andy und bin 22 Jahre alt.
    Mein Körpergewicht beträgt 76-78kg und bin 1.76m groß

    Mein Folgendes Problem will ich mal schildern, ich habe echt keine ahnung was ich falsch mache.

    SO zum Thema,
    Letztes Jahr ca. Oktober/November habe ich in Nasenbluten bekommen, nur auf der rechten seite.. ganz und gut habe ich eine Überweisung zum HNO Arzt geholt...
    er hat in die Nase geschaut konnte minimale Risse in der Schleimhaut sehen also nix Weltbewegendes, aber wo mir dann der Blutdruck gemessen wurde waren es einmal 160/90
    und paar Tage später 180/90... da ich zum Kontrolltermin musste zwecks Verödung der Risse
    wurde dann zum Hausarzt noch einmal geschickt mit der dringenden bitte einmal ein Langzeit RR/EKG von mir zu machen, leider bevor ich dies machen konnte landete ich im Krankenhaus mit 180/90(Komisches Gefühl im Körper,Kalte Schweißausbrüche und meine Warnehmung war getrübt), lag dann da auf der liege(Blutdruck ging wieder auf 150-160 zurück und durfte gehen, Die Ärztin gab mir kein Medikament und entlies mich wieder nach Hause. Am nächsten Tag bin ich zur Vetretung meiner Hausärztin gegangen und es wurde mir Ramipril 2,5mg verschrieben... Habe ich eingenommen und mein Zustand hat sich allmählich von Tag zu Tag verbessert... Mehrere Hausarzttermine musste ich noch warnehmen, leider hatte ich immer noch ein gewisses Herzklopfen so das mir meine Hausärztin noch Metohexal 47,5mg verschrieben hatte wovon ich eine halbe Tablette jeden früh zusammen mit der Ramipril nehmen musste... Dann hatte ich mein Langzeit RR/EKG Blutdruckwerte waren im RR immer 125-140 SYS/ DIA war nie über 90
    Alles Soweit in bester Ordnung, am 24 Januar habe ich meine Blutlipidwerte bestimmen lassen durch aufforderung meines Bruders, Werte Waren dann da und eig... alles noch im Normalbereich

    Klinische Chemie
    Cholesterol :4,78
    Triglyceride : 0,77
    HDL : 1,37
    LDL - 3,06

    Ca. am 15 März rum dieses Jahr Landete ich wieder im Krankenhaus mit 187/90 Blutdruck,(Kalte Schweißausbrüche,Zittern und Herzklopfen) lag dann wieder ne zeitlang auf der Liege und mein Blutdruck ging auf 170/90 herunter mit ein ständigen Herzklopfen das ich sowohl in den Ohren, Hals und Kopf mitbekommen habe,EKG unauffällig... der Arzt gab mir dann Bayotensin und nach 20mins durfte ich die Heimreise mit ein wert von 155/90 antreten immer noch mit dieses Herzklopfen, eine Ramipril sollte ich dann auch noch zu Hause nehmen aber das Herzklopfen ging nicht weg. So musste ich schon 1 Ramipril frühs und abends nehmen.
    Ramipril 1/0/1
    Metohexal 1 halbe/0/0
    am Nächsten Tag wieder zur Hausärztin. Blut abnehmen lassen und die Lipid werte bestimmen und ein kleines Blutbild machen lassen! Überweisung wieder für Langzeit RR/EKG geholt
    Dann hatte ich den Termin zur Auswertung

    Cholesterol : 6,38
    HDL : 1,42
    Triglyceride : 1,01
    LDL : 4,50
    Kleines Blutbild:
    Leukozyten : 5,8
    Erythrozyten : 5,14
    Hämaglobin : 9,7
    Hämatokrit : 0,44
    Mittl.HB-Geh.d.Einzelery(MCH) : 1,89
    Mittl.HB-Konz.d.Erythr.(MCHC) : 22,0
    Mittl.Erythr.-Volumen(MCV) : 85,6
    Thrombozytenzahl : 243

    Beim HDL stande Prognostisch günstig und beim LDL mäßiges Risiko
    so haben sich innerhalb von 2 monaten meine Werte verschlechtert
    Dann habe ich mir geschworen das sich etwas ändern muss, mit 22 schon ein Risiko zu haben eines tages einmal ein Herzinfarkt oder Schlaganfall zu bekommen....
    Da habe ich mein Bruder gefragt was ich machen könne damit es sich bessern würde da er selber das einmal hatte mit dem hohen Blutdruck und sehr schlechten Lipid werten.
    er hat damals die anabole diät gemacht( 55-60% fett 30-35% eiweiß und max 5%Kohlenhydrate) Ernährung gemacht die sich Anabole Diät nannte da er die 1-2 Tage brauchte zwecks der Aufladphase für die Muskeln.... Ich auch angefangen damit max 30g Kohlenhydrate am tag gegessen sonst nur fett und eiweiß... was auch gut lief... aber ohne die tage der aufladephase da ich nicht mehr trainiere
    Termin bei meiner Internistin hatte ich auch wahr genommen und wieder Blutdruckwerte im RR bei 180/90 gehabt... jetzt wurde mir Amlodipin 5mg verschrieben... 1 Tablette frühs zu der Ramipril und der halben Metohexal
    Ramipril 5mg 1/0/1
    Metohexal halbe/0/halbe
    Amlodipin 5mg 1/0/0
    Meine internistin meinte ich solle mal meine Schilddrüße untersuchen lassen und meine Nieren, gesagt und getan.

    09.05.14

    Kreatinin 64
    TSH basal 2,290

    also da ist alles inordung, also ist es auf mein LDL wert zurückzuführendas ich den hohen blutdruck habe...
    nur ein Vermerk war noch da GFR männlich 144
    (Serum Stark Lipämisch, Messung Teilweise durch starke Trübung gestört !)
    jetzt nach der kontrolle am 21.05 habe ich ein schrecken durch die Ernährung bekommen, meine werte haben sich richtig krass entwickelt

    Cholesterol : 7,88
    HDL : 0,95 (Vorher bei den 1,42 mind. 6 Eier am Tag Gegessen dann nach Kontrolle der Niere und Schilddrüße nur noch 2 Eier am Tag)
    Triglyceride : 1,64
    LDL : 6,18

    Stande auch da erhöhtes Risiko, meine Ärztin hat mir noch nicht einmal ein LDL Senker verschrieben da sie meinte zwecks der Krankenkasse das es das für mich nicht gäbe! da ich noch zu jung wäre, jetzt soll ich in ein Lipid Spezialklinik Ambulant behandelt werden nur den Termin habe ich erst am 8.7 dieses Jahr und ich weiß das die mir da in der Klinik dann erzählen wollen das ich mich doch Fettarm ernähren soll, mehr Kohlenhydrate als alles andere.. aber aus anderen quellen weiß ich das sich das kontraproduktiv darauf auswirken wird... mit so einer Ernährung würde ich es auch nicht schaffen die Krankheit nenne sie mal jetzt Ateriensklerose wegbekommen werde... da ich nur Tabletten zur Unterdrückung der Symptome nehme... ich will sie aber komplett wegbekommen damit ich die Tabletten absetzen kann... mein Bruder weiß leider auch kein Rat was ich falsch mit der Ernähurng mache das sich meine werte verschlechtern so krass.
    so jetzt kommt meine Ernährung

    Nach dem Aufstehen.
    3EL Leinöl
    1x Multivitaminpräparat
    2x Fischölkapslen 800mg(Doppelherz)

    Frühstück z.B. 2 bockwürstchen 1 tomate vllt noch mayonaise oder senf dazu 4 eier
    oder 200g Schinken Geflügel wurst in scheiben geschnitten und angebraten.. Tomate oder Gurke dazu
    Mittags z.B. Putenbrust ca 300g 1EL Senf 100g Salatgurke
    Oder Roster, Minischnitzel nicht paniert oder eine anderer köstlichkeit wie Schinkenbraten
    Abends : 2-3 Roster 1EL Senf 1 Tomate 4 Eier
    oder 5 rühreier mit 3 wiener angebraten + Tomate
    vor dem Schlafen gehn
    3EL Rapsöl kaltgepresst
    1 Gehäuften EL Geschrottete Leinsamen, mehr geht nicht.. wirkt dann richtig abführend bei mir
    aller 2 tage 100g Brathering
    ich könnte noch mehr beispiele geben, aber das würde noch länger werden...
    habe öfters mich mehr von Bockwürstchen, Roster und Gehacktes ernährt, war dies auch ein Fehler?
    zuviel Mayonaise? habe die manchmal 3x am tag beim Essen dabei gehabt!
    jetzt kommt nach der letzten lipid untersuchen dazu das ich nur noch
    1EL nach dem aufstehen nehme egal obs Rapsöl oder Leinöl

    das ich wieder mehr ei essen werde zwecks den hdl wert, er ist ja den bach heruntergegangen seitdem ich nach der Kreatinin und Schilddrüßen Untersuchung die zahl reduziert hatte auf 2 von 8
    warum hat sich denn meine Insulinresistenz so Schlagartig um das doppelte erhöht obwohl ich nicht mehr als 30g KH zu mir genommen habe.
    ich hoffe ihr könnt mir hier echt weiterhelfen, bin echt am verzweifeln warum die Ernährung bei mir nicht anschlägt,
    ich wünsche euch noch einen schönen tag und hoffe das es soweit leserlich ist, mein Handy will nicht so wie ich viel
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen


    AW: Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

    Hallo Andy, willkommen hier!

    Bitte beachte, dass es sich hier alles um Laien handelt, wenn es hier nach medizinischem Wissen klingt, ist das auch nur angelesen und kann in seinem Zusammenhang durchaus falsch interpretiert sein.

    Für das Tracking deines Essens wäre vielleicht ganz gut, wenn Du in "Statistiken / Tagebücher" dein eigenes Tagebuch anlegst.
    Versuch da mal, dein Essen nach Fett, Eiweiß und KH aufzuschlüsseln, http://fddb.info hilft dir dabei.
    Und schreib, was du sonst noch an Medikamenten nimmst.

    Eine Veränderung der Blutfettwerte braucht einige Zeit, das kann sich anfangs noch verschlechtern. Welche Ernährung willst Du machen? Dein BMI ist im oberen Bereicht des Normalgewichts, Abnahme ist also ein "kann", aber keinesfalls "muss". Du erwähnst Anabole Diät. Ich würde raten, auf die Ladetage so lange zu verzichten, bis sich eine Besserung einstellt, weil Ladetage den ganzen Stoffwechsel gehörig durcheinander bringen, so dass man kaum feststellen kann, ob die Ernährungsumstellung jetzt nicht erfolgreich war, oder nur durch die Ladetage durcheinandergebracht wurde. Kontrollier anfangs ggf. Deinen Ketosestatus mit Ketostix. Bei manchen ist 30g KH noch zu viel, andere essen zu viel Eiweiß.

    Achte bei der Mayonnaise darauf, dass sie aus Rapsöl ist und wenig KH enthält (z.b. Edeka Gut&Günstig aus Rapsöl mit 2.5KH).
    Meide verarbeitete Produkte: lieber nackiges Fleisch selber braten als eine Wurst.
     
  4. DPR

    DPR Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    33
    AW: Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

    Hallo Flo, danke erstmal für deine Antwort...

    Ich verzichte generell auf die Ladetage, da ich kein Kraftsport mehr betreibe...
    Erst habe ich die Anabole Diät gemacht, dann zur Atkins umgesprungen so das ich max 20g an KHS zu mir nehme...
    In der ersten Woche habe ich ja dazu noch 3kg Gewicht abgenommen was eher nur Wasser gewesen ist was ich verloren habe...
    Die Ketose wäre ja bei mir zweitrangig da ich nicht abnehmen sondern einfach nur das sich meine Blutlipid werte verbessern, deshalb brauche ich auch keine Ketostix... Da gibt es einen simplen trick, nach dem Essen Ca 1h in die Apotheke un den blutzuckerspiegel messen lassen. Ist er erhöht befindet man sich nicht in der Ketose er muss konstant sein!
    Ich verstehe nur nicht warum sie sich so gefährlich innerhalb von März bis jetzt geändert haben.

    Gruß Andy
     
  5. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen
    AW: Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

    Ich denke Ketose ist nicht zweitrangig. Man kann auch in Ketose sein, ohne dauerhaft abzunehmen. In Ketose setzt du aber massig Fette zur Ernährung um. Es gibt Studien, in denen sich die Blutfettwerte der Probanden in Ketose langfristig deutlich verbessert haben.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. DPR

    DPR Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    33
    AW: Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

    Ok, also werde ich mich mal wieder in Ketose bewegen...
    Bin da jetzt heraus habe in den letzten 2 Tagen 6 Brötchen mit leber/teewurst gegessen worauf ich da leichte Magenkrht?ämpfe bekommen habe, also sind die KHs nix für unserenn Körper....
    Hättest du vllt empfehlungen wad ich besser machen könnte, wie z.b. ein tag bei dir aussieht?
    Habr auch schon mit DR. Worms geschrieben und ihn mal mein Problem geschildert, leider gibt er keine Ernährungsberatung und vermittelte mich an 2 Ernährungsberaterin weiter, nur kann ich mir dies nicht leisten da ich Lehrling bin und die Beraterin gleich mal 200 a 60mins haben wollen. Das wäre 2/3 meines Gehalts.
    Nicke in letzter Zeit auch oft ein, eine folge davon von zuviel Fett? Deshalb auch die Verschlechterung der Werte?
    Das Leinöl was ich nehme, ist nicht Kaltgepresst auch ein Fehler? Habe mirvorhin neues besorgt...
    Welches Obst und Gemüse kann ich mit einbringen?
    Sollte man jeden Tag die gleiche Kalorienzahl zu sich nehmen oder eher schwanken damit man den Körper stresst?

    Gruß Andy
     
  8. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen
    AW: Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

    Wenn du lang genug in Ketose bist, dann bist du eher wacher, brauchst weniger Schlaf, aber mit dem ausgeruhter. In der Umstellung (und selbst wenn Ketostix positiv sind, dauert die ein paar Wochen) ist man oft müde.
    Tag bei mir ist vegetarisch. Kein Frühstück oder ein gelegentlicher Butterkaffee, Mittags nehm ich mir was zum Aufwärmen mit in die Firma, irgendwas ordentlich fettig zusammengebrutzeltes mit Gemüse, Champignons, oft gut durchgebratenen Tofu, oft asiatisch oder indisch gewürzt, Mayo etc., abends selbstgebackenes Leinbrot mit Butter und Käse/Aufstrich.
    Mit dem Leinöl musste Dir nicht so viele Gedanken machen. Wenn's Dir schmeckt, nimm es, und zwar das, das dir schmeckt. Extra Leinöl und Fischkapseln stammen aus der fettarmen Ernährung: da die fettarme Ernährung leicht zu einem Mangel an essentiellen Fettsäuren führt (die sind genauso wichtig wie Vitamine), müssen die extra zugeführt werden.
    Wenn Du genug gute Fette isst, ist das nicht nötig. Wichtig ist aber, dass das Verhältnis von Omega3 zu Omega6 stimmt. Die sind beide essentiell, aber die meisten Sachen haben viel mehr Omega6, und wenn man zuviel Omega6 isst, werden die Omega3 von der Resorption verdrängt, so dass auch bei hohem Konsum ein Mangel an Omega3 entstehen kann. Rapsöl hat ein ideales Verhältnis, nur Leinöl hat mehr Omega3 als Omega6. Sonnenblumenöl ist stark Omega6-lastig. Deswegen bei der Mayo auf Rapsöl achten und keine Mayo mit Sonnenblumenöl. Schließlich ist Mayo eine sehr angenehme Art, Fett zuzuführen, aber dann sollte es auch das richtige sein.
    Ob beim Öl jetzt kalt oder heiß gepresst ist bei genügender Zufuhr Geschmackssache. Bei Fettarm ist es natürlich wichtig, dass das wenige zugeführte Fett die maximale Ausbeute an wertvollen Nährstoffen hat. Bei hoher Zufuhr ist ja genug da, bei kaltgepresstem ist eher noch die Gefahr, dass Keimreste drin sind, die Allergene enthalten, sowie andere Schadstoffe aus dem Keim.
     
  9. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen


    AW: Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

    achja, und Obst: würd ich erstmal ganz lassen. jedes Gemüse hat mehr Vitamibe als Obst.
    aber Obst hst eine Menge Zucker. Einerseits Glucose, was den Insulinspiegel treibt, aber für dich wichtiger: Fructose. Fructose treibt zwar nicht das Insulin hoch, sondern wird direkt zu Fett verwandelt und treibt die Blutfettwerte hoch.
    Deswegen uch Finger weg von allem was Glucose-Fructose-Sirup, Invertzucker enthält wie Honig, Agavendicksaft, Birkensaft etc.
     
  10. DPR

    DPR Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    33
    AW: Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

    Ahoi flo. Danke für die Zahlreichen Beiträge...

    Also ich müsste mehr gesättigte und mehrfach ungesättigte fettsäuren zuführen da ja die einfach ungesättigten Fettsäuren die Omega 6 sind... Nur kenn ich das Verhältnis nicht was in unseren Fleisch drin ist, da es zu jedem Hersteller variert... Kaltgepresstes nehme ich ja nur weil es schonendee erhitzt wurde als normales. Als Öl nehme ich ja Rapsöl und Leinöl kaltgepresst.... Jetzt denke ich mal das ich durch die billig Multivitaminpräparat von penny mein Insulinausschuss in die Höhe treibt... Angeblich kein Zucker drin aber süßungsmittel was fast den gleichen effekt hat.. Gehobelte mandeln habe ich mir gestern noch zugelegt als LDL senker(süße mandeln schlimm)?, nur müsste ich jetzt noch etwas haben um mein HDL wert in die Höhe wieder zu treiben...
    Kann es sein das die Eier mein Gesamtcholesterol in die höhe getriebenhaben + mein LDL wert, ist ja eig... Nur ein HDL erhöher.
    Habe gestern geschaut sind 4 Wochen nur gewesen wo ich jetzt die Ernährung mache und sie sich so stark geändert haben..
    Sollte ich komplett obst und Gemüse weglassen? Sonst habe ich Tomate und Salatgurke genommen und immer 100g zu ner Mahlzeit dazugenommen nach dem glykämischen index... Leider nicht aufgerundet...
    Gestern Mittag 130g Lachs 1 El Senf 110g Tomate
    Abend 230g Schinkenbraten 1el senf und ne halbe avocado( merkwürdige frucht xd)
    Heute früh 200g jagdwurst angebraten dann mit ca105g Tomate und dann käse drüber und ab in backofen(ziemlich lecker)
    Gerade 2 Roster und ne halbe noch 1 El Senf und 200g Weinsauerkraut

    Was gibs noch als natürliche senker für ldl und cholesterol?
    Erhöher für hdl?
    Was ich einfach mal mit einbringen könnte...
    Soll ich mir anderes MultiVitaminPräparat holen als omnivit von penny?
    Sollte ich mir noch andere Präparate um andere Nährstoffversorgung in mein organisnus erhöhen?

    Gruß Andy, und noch ein schönen Männertag
     
  11. DPR

    DPR Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    33
    AW: Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

    Achja. Ich vergas ...
    Gebraten wird nur in schweineschmalz, sollte ich auch mal wechseln zu kokosfett? Laut meines Wissens nach soll kokosfett mehr o6 fettsäuren als schweineschmalz... Deshalb habe ich bisher nur in schweineschmalz gebraten...
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. DPR

    DPR Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    33
    AW: Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

    Ahoi, heute früh war ich mal in der Apotheke Blutzuckerspiegel messen lassen.

    Nüchtern waren es 4,9

    Dann heme erstmal

    1 El Leinöl
    1Mvprapparat
    Und 2 Fischölkapseln

    genommen und ab ans essen

    120g Tomate 125g teewurst in Scheiben geschnitten und nen El Senf dazu

    90mins später nochmal blutzuckerspiegel gemessen 5,1 gehabt. Ich denke mal das ich schon wieder in Ketose bin er schwankt nicht herum ... Der Spiegel wäre im max opti. Bereich von 7,8 gewesen...
    Also daran kann es jetzt nicht liegen das sich meine Lipidwerte so geändert haben
     
  14. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen
    AW: Hallo, bin neu Hier und habe ziemliche Probleme bei meiner Ernährungsumstellung

    Leg doch mal bitte ein neues Thema in "Statistiken / Tagebücher" an, und schreib da auf, was du so isst. Hier im Vorstellungsthread artet das etwas aus.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hallo zusammen, habe als Einsteiger noch ein paar Fragen Bin neu hier und habe schon Fragen 30. Juni 2017
Hallöchen, ich habe die Nase voll von meinem Gewicht Vorstellen 14. Juni 2015
Hallo bin neu hier und habe ein Problem! :-0 Vorstellen 1. September 2013
Hallo, ich bin neu hier, ich habe einen Traum... Vorstellen 10. Oktober 2012
Hallo,Habe euch gefunden Vorstellen 11. Februar 2010