Hefeteig für Brötchen Weissbrot, Baguettes etc

Dieses Thema im Forum "Backwaren" wurde erstellt von Banshee, 29. November 2007.

  1. Gosii

    Gosii Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    2.139
    Medien:
    1
    Ort:
    DK
    Ja, bitte um die Adamsbrötchen Rezept!;)
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein


    Hallo Banshee,

    ich habe nun gerade die Hefebrötchen gemacht.

    Zuerst hatte ich sie schon auf dem Blech, schick eingeritzt und dann plötzlich festgestellt, dass ich die Gluten vergessen habe...
    :shock:

    Also alles noch mal in den Teigrührer, Gluten zu und 25 g flüssige Butter habe ich noch dazugegeben.
    Dann wieder auf´s Blech und ab in den Ofen.

    Leider sind sie überhaupt nicht mehr größer geworden... :confused:

    Entweder lag es am nachträglich Zugeben von den Gluten, weil ich damit die Hefeprozedure bereits gestört habe oder meine Idee ist, dass die Gluten, die ja die Teigware zusammenhalten wie ein Netz, das Aufgehen verhindert hat???

    Als ich die Gluten noch nicht drin hatte, machte der Teig einen schönen lockeren und vor allen Dingen glatten Eindruck und ich könnte mir gut vorstellen, dass sie da noch größer geworden wären, allerdings wären die Brötchen dann vielleicht zerkrümelt, so ohne Halt, nach dem Backen.
    Schade, hast Du eine Idee, was ich beim nächsten Mal ändern muss.

    Schmecken tun sie nicht schlecht und sehr brötchenähnlich, obwohl ich Vanilleeiweißpulver nehmen musste...

    lg Cherimoya
     
  4. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    Probier´s doch einfach mal ohne Gluten. Evtl. noch etwas Jbk-Mehl dazu?

    Versuch macht kluch! ;)
     
  5. Mee

    Mee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.111
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    1,63m
    Gewicht:
    68,8 kg
    Zielgewicht:
    60 kg
    Diätart:
    low carb
    Hallo zusammen,

    nach langem herumprobieren ist das hier mein bisher bestes Hefeteig-Rezept:

    150 g Eiweißpulver neutral
    200 g Sojamehl (fettarm)
    50 g geschrotete/ gemahlene Leinsamen
    5 g Trockenhefe (1 Päckchen)
    1/2 - 1 TL Salz
    1/2 TL Brotgewürz
    ca. 300 ml lauwarmes Wasser

    Alles gut verrühren, etwas gehen lassen und dann Brot oder Brötchen auf dem Backblech verteilen. Brötchen am besten oben anritzen. Das Ganze bei 180° ca. 45 Minuten backen, bis Brötchen leicht bräunlich sind.

    Sie waren knusprig und absolut "Brot". Allerdings etwas fest...gibt´s einen Tipp, wie man die lockerer hinkriegt? Mit Quark wird der Teig zu flüssig, dann werden´s "Fladenbrote".

    Gleich noch ne Frage, MUSS Zucker zur Hefe? Der Teig geht bei mir nämlich immer nur ganz wenig auf....
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)
    Ich würd eine Prise Zucker dazu tun, das macht den Kohl nicht fett.

    Zudem einfach länger gehen lassen.
    Erst den Teig in der Schüssel, dann Brötchen formen, dann nochmal mind. ne halbe Stunde gehen lassen. Länger schadet auch nicht.
    Am besten immer im Backofen gehen lassen, wenn man den ein paar Minuten auf kleinste Hitze gestellt hat.
    Solange der Teig in der Schüssel geht, ein Tuch drüber legen.

    Kurz vor dem Backen die Brötchen noch kurz mit lauwarmem Wasser bestreichen und in den Ofen unten rein ein hitzebeständiges Gefäß mit Wasser stellen (dann wirds nicht so trocken).

    Versuchs auch mal mit frischer Hefe, da find ich persönlich das Ergebnis immer noch einen kleinen Tick besser.
    Die frische Hefe dann vorher in lauwarmer Milch zerbröseln und verrühren, ebenfalls halt mit ner Prise Zucker.

    Banshee schwört auch auf ein einen Spritzer Maggi ;)
     
  8. Sanduhr

    Sanduhr Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    75
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    156
    Gewicht:
    60
    Zielgewicht:
    52-54
    Diätart:
    Atkins
  9. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich


    Wenn ich Eiweißpulver mit Geschmack nehme und kein Brotgewürz, werden das dann süße Brötchen?
     
  10. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.528
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Schaut doch mal, von wann hier die letzten Beiträge sind. Wir vermissen Banshee nun fast schon ein Jahr; die anderen Foris waren noch länger nicht anwesend (außer Mee, die jetzt seit kurzem aber unter einem anderen Nick postet).
     
  11. Sanduhr

    Sanduhr Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    75
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    156
    Gewicht:
    60
    Zielgewicht:
    52-54
    Diätart:
    Atkins
    schade ,ich denke viele der alten Thread sind trotzdemm noch sehr spannend und man kann ja weiter daran arbeiten.
    Bei dem Rezept störrt mich auch als Frau , das Sojamehl, es erhöht ja bekanntlich den Östrogengehalt und fördert damit die Wassereinlagerungen, Appetit , also man wird dicker .
    Ich versuche es weiter, mit Rezepten für süße Brötchen bezw.croissants
    Hi wisgard ,ich nehme von Dm das "Sportness Vanillie vegan" das geht ganz gut zum süßen Backen und kochen.
    Ja ,die Brötchen werden dann süßlich.
     
    wisgard gefällt das.
  12. Werbung

    Werbung




     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hefeteig für Brot, Brötchen, Pizza, Obstkuchen ... Backwaren 7. Oktober 2010
Rührei oder Brötchen? Was das Frühstück mit unserem Verhalten macht Linksammlung und Presse 14. Juni 2017
Low Carb Croissant Brötchen - bedingt Phase 1, Phase 2; Backwaren 11. November 2014
Eiweiß Brötchen??? Bin neu hier und habe schon Fragen 12. August 2014
Eiweißbrötchen mit Schinkenwürfeln Atkins Diät 25. Juni 2014