Hilfe - ich ess und ess und nehm nicht ab!

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von guter, 15. Juni 2009.

  1. Britta

    Britta Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Deutschland
    Sorry, aber das verstehe ich nicht.
    Dr. Bruker ist doch fast das GEGENTEIL von LOGI, Hauptempfehlung: Vollgetreide, sogar roh. Logi empfiehlt kein Getreide, erlaubt nur ganz wenig davon.
    Dr. Bruker ist GEGEN tierisches Eiweiß, Logi basiert mit der zweiten Stufe darauf ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2009
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. fussel

    fussel Guest



    Warum nicht das Beste von Mehreren nehmen und mit den Prinzipien von LC anwenden?
     
  4. Britta

    Britta Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Deutschland
    Das Beste von allen - ja, gern. Aber in einem Ketoforum Dr. Bruker einbeziehen, der das glatte GEGENTEIL propagiert?

    Das einzige, was passt, ist die Butter ...
     
  5. fussel

    fussel Guest

    Ja und? Muss ja niemand außer mir machen. Klar hat er keine Bücher über Low Carb geschrieben.
    Ich find halt sein Konzept der ganzheitlichen Medizin (europäischer Art) ganz gut.
    Und diese Einteilung:
    ernährungsbedingte Krankheiten
    ebensbedingte Erkrankungen
    umweltbedingte Krankheiten
    Auch die von ihm verwendete Kollath-Tabelle der Nahrung finde ich gut und meiner Meinung nach trifft sie teilweise zu. Es lohnt sich, mal drüber nachzudenken ,was wir mit unserer Nahrung eigentlich alles anstellen ,bevor sie gegessen wird...
    Lass Bruker doch seinen Frischkornbrei propagieren. DAS und einige andere Sachen auch machen wir halt anders.
    ;-)

    Man sollte sich ja auch nicht an Atkins halten mit seinem Fertigkram und damals überpropagierten Vitamingaben usw.
    Bei Bruker passt das Getreide und der Fleischverzicht nicht.
    Bei Felix ist der Unsinn mit dem Maiskeimöl drin.
    Cleave propagiert Weizenkleie!

    Gesünder als Supermarktfutter und Fastfood ists allemal.
    Bruker: Iss wie der Bauer vor 100 Jahren! (In Bezug auf FRISCHE, naturbelassene Lebensmittel. - Ok, dazu aber: ohne stark erhitzte Stärke und ohne H-Milch, ohne Zucker sowieso - dann passt auch die Ketose wunderbar.)

    ALLE Konzepte entwickeln sich mit der Zeit, es hat nicht nur einer die Wahrheit gepachtet. Das Thema ist viel zu komplex.

    Dafür entwickelt sich hier im Forum bei Vielen eine unsinnige Kohlenhydrat-PHOBIE.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Dezember 2009
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
    man soll sich nicht immer an propagierten
    lebensmitteln aufhängen, das alle verbindende,
    ist:

    den insulinspiegel ausgeglichen und niedrig zu halten ;)

    lowcarb, LOGI, Atkins etc. machen ja nicht nur übergewichtige, sondern
    auch kranke (Diabetes etc.) oder einfach leute, die gesund leben wollen

    das ist ja gerade der unterschied zwischen diät und lebensweise, abnehmen
    kann man auch mit FdH, WW, magenband usw. usw.
     
  8. Britta

    Britta Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Deutschland
    Huch, nicht gleich hauen, bitte. Ich sag ja schon nix mehr. ;)

    Mich wunderte doch eigentlich nur, Dr. Bruker als eine Art "Vor-LOGIaner" zu bezeichnen. Mit Logi hat er nun wirklich nichts zu tun.

    Dr. Brukers Bücher hab ich selbst noch im Schrank; ich habe (leider) sogar einige Zeit danach gelebt.
     
  9. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
  10. fussel

    fussel Guest

    Brukers Frischkornbrei schmeckt eigentlich ganz gut - und es ist keine stark erhitzte Stärke, denn nur die wirkt oft genug so richtig schädlich auf unseren Organismus.
    Abgesehen davon, dass auch Korn Insulin lockt - falls man das allein als gesundheitlichen Maßstab nehmen will...
    Sind ja auch keine Riesenmengen, so wie man früher üblicherweise Nudeln usw. verzehrte.

    Nicht jede Ernährung über der Ketoseschwelle ist automatisch ungesund und nicht jede darunter ist automatisch gesund.
    Die KH allein geben nunmal NICHT den Ausschlag.

    Sobald man erstmal wieder weg vom Industriefraß ist, kommt man auf die gesündere Seite ;-)

    Fettabbau allein darf kein Maßstab für Dauerernährung sein!
     
  11. Honeylein

    Honeylein Guest

    Das ist richtig fussel, irgendwie ist es aber bei vielen (mir zB) so dass nach den Erkenntnissen was WeißMehl, Zucker und Co mit der Gesundheit veranstaltet haben, schwierig sich aufs "glatte Parkett" zu begeben und zu sondieren.

    Ich lebe zZ eine Art "fettgesundes, glykämisch niedrig, aber etwas Vollkorn"

    Boah das fällt mir so schwer das innerlich als in Ordnung zu akzeptieren.

    Mein Körper sagt mir dass er es so ähnlich mag, (mit Obst und Gemüse ect) aber mein Kopf sagt mir immer wieder (kann doch nicht so klappen, wär ja zu schön):rolleyes:
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Britta

    Britta Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Deutschland
    Doris - ja, das sehe ich auch so.

    Der Frischkornbrei hat meinen Darm ziemlich mitgenommen, ich kann nichts Gutes mehr darüber sagen.

    Ich verteufle deshalb keine KH. Die Menschen sind nun mal unterschiedlich, Millionen leben mit KH-reicher Nahrung und sind damit sogar gesund.

    Guter - ich kenne Bruker, auch Kollath u. a. ja recht gut, aber danke für die Infos. Klar gibt es ein paar Übereinstimmungen (außer der Butter): Grünzeug, Nüsse und mehr ... aber "der Bauer vor 100 Jahren" hat sicher nicht tiereiweißfrei gegessen, wie Bruker es eigentlich am besten findet.

    Und sorry, ich finde immer noch, mit Logi hat er nichts zu tun.

    Grüße,
    Britta
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2009
  14. fussel

    fussel Guest

    Ich esse lieber nen Apfel statt nen Atkins-Riegel ;-)


    LOGI hat sich aus GLYX entwickelt...
    Und GLYX ist nach Bruker, Lutz Atkins entwickelt worden.
    Davor gabs andere ketogene Diäten, die aber eher nur auf Fettabbau zielten. Aber die Leute wurden allgemein gesünder.

    Ich finde, Bruker ist auch eine der Vorstufen zu LOGI.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Dezember 2009
  15. Britta

    Britta Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Deutschland
    Logi hat sich also aus der "Vollwertkost" entwickelt? Dann hat es sich ebenso gut aus Waerland, aus der Trennkost, aus der Hollywood-Diät entwickelt ...
     
  16. fussel

    fussel Guest

    Mir ist egal, woraus sich LOGI oder sonstwas entwickelt hat, ich hab kein Interesse an Diäten-Stammbäumen ;-)

    Außerdem mache ich kein LOGI, das ist mir zu verkompliziert.


    Diäten beruhen eher auf Prinzipien als auf Abstammungen. Es will doch eh jeder SEINE eigene Diät verkaufen...
     
  17. Honeylein

    Honeylein Guest

    Also wenn man so genau ist und die Erbsen zählt, dann dürfte es auch kein LOGi freestyle:rolleyes: geben!

    Es gibt auch kein schwanger-light oder tot-freestyle.

    LOGI ist schon etwas anders als Atkins 4 wenn man es richtig macht.

    Es ist keinesfalls alles LOGI was Gemüse und Fleisch/Fisch ist....

    Die berechnung des GL jeder Mahlzeit bei richtigem LOGI ist mir auch nach 20 Wochen LOGI Training mit Heike Lemberger immer noch zu anstrengend.

    Wenn ich also etwas KH reduziertes mache was nicht Atkins ist, ist es eben einfach Low carb.

    Und es ist eigentlich egal wer sich aus was entwickelt hat, nur wenn man etwas macht und den Namen dafür nennt, sollte es auch der reinen Lehre entsprechen.

    Oder es eben unter dem Oberbegriff LC (oder eben wie ich Klappe halten darüber);)
     
  18. Britta

    Britta Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Deutschland
    Okay. Ich halte dann mal besser die Klappe. :winke:
     
  19. fussel

    fussel Guest

    LC passt ja, und hat Platz für viele (Free)Stile.

    DIE absolut gesunde Ernährung für ALLE gibt es nunmal nicht, machen wir das Beste aus einer vernünftigen.

    Wohlfühldiät gewissermaßen :)
     
  20. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.024
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    AW: Hilfe - ich ess und ess und nehm nicht ab!

    Hallihallo in die Runde! >:)

    Ich plane ab Montag in eine Hasenwoche zu starten.

    Hat jemand Lust mitzumachen?

    LG Ute
     
  21. Gingersnap

    Gingersnap Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Voralpenland
    AW: Hilfe - ich ess und ess und nehm nicht ab!

    Was meinst du damit? Ist die fuer alte Hasen?
     
  22. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.024
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    AW: Hilfe - ich ess und ess und nehm nicht ab!

    :rotfl: Nein, auch für junge! :lol:

    Es ist im ersten Beitrag diese Threads erklärt. Eine Woche wird nur Gemüse gegessen. ;)
     
  23. Gingersnap

    Gingersnap Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Voralpenland
    AW: Hilfe - ich ess und ess und nehm nicht ab!

    Hallo Rehmoppel,
    Ich mache zur Zeit genau das Gegenteil: Immer mehr Fett, etwas Eiweiss und kaum noch Ballaststoffe. Dabei habe ich kaum Appetit, und nie einen vollen Bauch. Also, kann ich Dir leider keine Gesellschaft leisten.;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Nachhilfe in Anspruch nehmen? Plauderstübchen 2. März 2017
Ich nehme nur so langsam ab hilfe! Frust Ecke 3. Juni 2016
[NO-CARB] Abnehmen/Training *Hilfe* Bin neu hier und habe schon Fragen 8. August 2014
Nehme einfach nicht ab! HILFE! Frust Ecke 5. Juli 2014
Ich nehme so gut wie nichts ab! Hilfe! Atkins Diät 24. April 2012