Hip Hip Hooray !!

Dieses Thema im Forum "Diabetiker Ecke" wurde erstellt von Michael62, 22. November 2014.

  1. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Thüringen
    Belastungstest Kohlehydrate aus Früchten 25g Zucker netto , vor einer Woche bei meiner Frau

    Spitze nach einer Stunde 9.1 ( 162 ), zwei Stunden 7,.. knapp 8

    Heute


    Spitze nach einer Stunde 6.1 ( 108 ) zwei Stunden 5.1 ( 90 )

    Das sind die selben Werte wie bei mir, ich bin nichtdiabetisch. Laut Tabellen auch die eines kerngesunden Menschen.


    Also ist sie nach medizinischer Sicht geheilt.


    Nun steigern wir langsam die Belastungsmengen, da sie bei 1.5 Stundenwert noch oberhalb meines 1.5 Stunden Wertes liegt.


    14 Tage von 180-192 Nüchtern 300 1 Stunden Wert auf die Werte, traumhaft !!


    Ich bin einfach nur überglücklich, dass ich ihr helfen konnte.

    Grüsse an Alle und ein schönes Wochenende !

    Michael
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    2.768
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann mal sehen!
    Diätart:
    IF 18/6 + LCLF


    AW: Hip Hip Hooray !!

    Hi Michael, da gratulier ich doch mal!
    Leider ergibt sich jetzt nicht daraus, was deine Frau getan, bzw. gelassen hat, um dieses Ergebnis zu bekommen.

    Könntest du mehr dazu sagen bzw. schreiben.
    Du bezogst dich ja auf diesen Link: Reversal of type 2 diabetes: normalisation of beta cell function in association with decreased pancreas and liver triacylglycerol
     
  4. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Hip Hip Hooray !!

    freu mich für euch! gratuliere! aber nicht aufhören! *gg weiter so!!
     
  5. Barni

    Barni Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2014
    Beiträge:
    682
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    154
    Zielgewicht:
    45
    Diätart:
    ketogen
    AW: Hip Hip Hooray !!

    Cool! >:) Wie lange hat das alles gedauert?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Hip Hip Hooray !!

    bin gespannt wie es weiter geht mit euch. du hattest ja gesagt, dass deine frau vermutlich bei low carb bleiben wird. das ist schon mal ein wesentlicher schritt für beständige diabetes kontrolle.

    nochmal alles gute!
     
  8. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Thüringen
    AW: Hip Hip Hooray !!

    Freitag vor 14 Tagen haben wir angefangen, nachdem wochenlang bei Nüchternzucker 180-198 auftrat, 1 Stunden Werte nach Essen bis bei knapp 300.

    Sie hat bis dahin täglich 2x Metformin 1000mg und 1x Xelevia genommen, seit etwa 10 Jahren.

    Beides haben wir am Freitag vor 14 Tagen nach der erneuten anfangenden Elektrolytentgleisung komplett abgesetzt.

    Sie nimmt keine Medikamente mehr.

    Wer unseren Weg nachmachen will, sollte dies klinisch machen, oder mit klinisch erfahrener Begleitperson.

    Nur auf eigene Gefahr, wir haften für nichts und niemanden, dies ist nur unsere Erfahrungsbeschreibung

    1-Blutbild, C-Peptid bestimmen lassen. C-Peptid mindestens Untergrenze Normbereich.
    2-Basenfasten, ausschliesslich Kohlbrühe bis Tag 5
    3-Hochintervalltraining mit Cardio im Wechsel bis Reserven aus Muskeln und Leber/Pankreas verbraucht
    4-Achtung hier können Unterzuckerung und Kreislaufversagen auftreten, das lieber in Klinik/Fastenklinik/Sportklinik machen
    5-1 Tag Cardio
    6-Hochleistungs Intervalltraining bis Erschöpfung, kein Kardio, jedesmal nach Aufwärmen direkt auf Puls>150 + Kraftgrenze (auf Beinmuskeln konzentrieren)

    Ab da war der Blutzucker schon sauber zwischen 4 und 6 am regeln (72-108 )

    Jetzt Aufbauphase

    Kohlehydrate nahe Null, eine Woche -2 Tage 3 Mahlzeiten im 5 Stunden Abstand, dunkelgrüne Kräuter+Öl/Fisch, Eiweiss unter 5g
    mandeln,Öl, Zimt in kleinen Mengen

    Jede Mahlzeit 100kCal

    Jetzt Steigerung auf 450-600 kCal nach Sättigungsgefühl.

    Jeden Samstag 1 Orange oder Grapefruit, dabei 0,5 stündige Messungen.

    Ab 3. Samstag Steigerung auf 2 Grapefruit

    Da sind wir jetzt.

    Engmaschig überwacht

    Blutbild (14 tägig) Zucker 2 Stündlich, Nachts 2:30, Mahlzeiten stündlich gemessen, Blutdruck, Urin PH+ Leykozyten+Ketonkörper

    Allgemeinzustand, Hautfarbe, Augenweissheit

    Während der Aufbauphase 1x am Tag 30 Sekunden Maximalbelastung auf Beine (zB einen kleinen Hügel VOLLGAS hoch). Entscheidend ist, dass der Kreislauf richtig an die Grenze kommt und die Muskeln richtig an die Grenze kommen.

    Cardio hat für Diabetes nur kleinere Wirkung.

    Vielleicht hilft Dir das.

    Das Intervalltraining im Fasten scheint die Insulinresistenz zu durchbrechen, aber erst beim zweiten Mal.

    Information Sie ist keine Sportlerin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2014
  9. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    2.768
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann mal sehen!
    Diätart:
    IF 18/6 + LCLF


    AW: Hip Hip Hooray !!

    Ach du meine Güte! :shock:

    Ich wüsste gar nicht, wo ich eine Klinik für sowas finden könnte.
    Ich dachte ja schon, mein HA wäre hart, aber sowas traut der sich auch nicht.

    Bin schwerst beeindruckt.
     
  10. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Thüringen
    AW: Hip Hip Hooray !!

    Du könntest mit Dr. Schmiedel von der Habichtswaldklinik in Kassel Kontakt aufnehmen.

    Wenn er Rückfragen zum Durchbrechen der Resistenz hat, gebe ich ihm gerne Messwerte und Tabellen.

    Er macht es etwas "sanfter" in drei Wochen, mit gutem Ergebnis.