Hungerstoffwechsel

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von phinxx, 3. September 2017.

  1. phinxx

    phinxx Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2017
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Deutschland
    Name:
    Phine
    Diätart:
    Ketogen
    Guten Tag :)

    Ich mache jetzt seit 2 Wochen Low Carb und bin seit 5 Tagen in der Ketose.
    Jetzt hab ich unglaublich viele Fragen.
    Erstmal grundsätzliches:
    Vor ca. 4 Wochen habe ich angefangen mit einer Almased Diät. Jeden Tag habe ich, da ich das Zeug nicht sonderlich gut vertragen habe nur ca. 300-500 Kcal zu mir genommen. Ich habe innerhalb von 4 Tagen fünf Kilo verloren. (Es war tatsächlich auch Fett dabei. Man hat einen deutlichen Unterschied gesehen.)

    Danach habe ich ziemlich viel Sport gemacht und mich mit den Kcal gesteigert bis auf 1000. Immer noch unter meinem Grundumsatz und dazu noch viel Sport.
    Ich habe mich dann gesünder ernährt. (Kein Low Carb) - Gewicht blieb gleich.

    Dann habe ich mich hier eingelesen (LCHF). Und nun bin bereits in der Ketose. Jedoch merke ich, dass ich niemals über 1300 Kcal essen darf, damit das Gewicht bleibt. Aber ich habe so großen Hunger. Hinzukommt, dass ich oft (auch beim Sport - sehr wenig momentan) extreme Schwindelanfälle habe. Auch habe ich immer am ganzen Körper Gänsehaut.
    Und ich habe das Gefühl dicker zu werden, auch wenn ich bei 1300 Kcal bleibe. (Klar weil ich kein Sport mache! (beziehungsweise nur mal 10 Minuten in meinem Zimmer herum hüpfe)
    Abgenommen habe ich durch LCHF jetzt ein Kilo. Allerdings nur Wasser höchstwahrscheinlich. Ich glaube, dass mein Stoffwechsel total kaputt ist. Zudem, dass ich täglich Muskeln verliere. (Alles wird so schwabbelig)
    Jetzt zu meinen Fragen.

    Zumindest für die, die solang das Lesen durchgehalten haben. :)

    1) Was sollte ich nun tun? Kcal steigern? Wann pendelt sich das dann wieder ein mit dem Gewicht? Wie viel sollte ich essen? Die meisten Kcal-Rechner schlagen mir zwischen 1200 und 1750 Kcal vor. Ich bin verwirrt.
    Meine Daten:

    Weiblich
    161 m
    49 Kilo (Kein Untergewicht, nur doofe Gewichtsverteilung :/)
    18 Jahre

    2) Wie sollte ich meine Mikronährstoffe aufteilen?
    Momentan bei mir:

    17g KH
    70g Eiweiß
    110g Fett

    3) Meine Ketostix werden von Tag zu Tag heller. Aber solange mindestens 1 Plus da ist, bin ich ja noch drinnen oder?

    Tut mir Leid für die teilweise doofen Beschreibungen. Hoffe mir kann trotzdem jemand helfen.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Iss mehr!

    Wenn du mehr isst, werden die Schwindelanfälle und die Gänsehaut verschwinden.

    Vergiss die Nummer mit der Kalorienzählerei. 1. bist du ja jetzt schon nichts und 2. ist das praktisch nie zielführend.
    Natürlich wirst du das nicht tun, darum solltest du zwischen 2000 und 2500 kcal essen, um deinen Stoffwechsel zu reparieren.
    Da du jetzt schon Panik in den Augen hast, wenn du an diese Mengen denkst, kannst du ja ca. 700 kcal am Tag durch Sport verfeuern.

    Waage ist tabu.

    Du wirst deine ungünstige Gewichtsverteilung durch keine Diät der Welt in den Griff bekommen. Durch Sport schon eher.

    Das wird aber nur klappen, wenn du Muskelmasse aufbaust und dabei wirst du auch an Gewicht zunehmen. Das ist kein Fehler, sondern das Ziel.

    Nicht minimales Gewicht ist ein Ideal, sondern maximales Gewicht, mit minimalem Fett (oder anders gesagt: Gewicht durch Muskeln)
     
    Linea, Sofi, wisgard und einer weiteren Person gefällt das.
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Die Verteilung ist gut.
    KH, Eiweiß und Fett sind aber Makronährstoffe
     
  5. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Vergiss diese dusseligen Berechnungen. Die sind kein Stück genauer als wenn man sagen würde, dass du als kleine Frau etwa 1800 kcal normalen Umsatz hast. Diese Zahlen sind immer nur Augenwischerei
     
    phinxx gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. phinxx

    phinxx Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2017
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Deutschland
    Name:
    Phine
    Diätart:
    Ketogen
    Ich danke dir tiga :) Bist mir hier im Forum schon oft aufgefallen -positiv natürlich.

    Ich habe echt Angst zuzunehmen. Ich sehe immer die Anderen- alle schlank und tun nichts dafür. Und ich muss um jedes Kilo kämpfen. Vielleicht sollte ich wirklich einfach mal 2000 Kcal am Tag essen. Oder doch erstmal 1500 :0

    Mein Oberkörper ist auch extrem knochig. Meine Oberschenkel und der Po sind hingegen dick. (genetisch bedingter Birnentyp) Laut meiner Theorie, müsste ich einfach weiter 1000 Kcal am Tag essen damit der Körper sich dieses Fett auch noch krallt. Genetik hin oder her. Dieser Gedanke sitzt fest. An den Oberschenkeln habe ich wirklich große Muskeln. Das sieht man. Aber ich habe das Gefühl, gerade am Po, dass das immer weicher wird. :// Was bedeutet das?

    Ich muss wohl tatsächlich wieder ran an den Sport. :/ Werde immer extrem rot nach 2 Sekunden. Sehr peinlich. Naja...

    Makronährstoffe - hast natürlich recht :D Dann werde ich die Verteilung beibehalten. Danke. Mit den Ketostix ist das auch normal?
     
  8. Taifun313

    Taifun313 Neuling

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    165
    Gewicht:
    72 inzwischen 64
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    LC
    Hallo phinxx,

    Hast du dich mit Thema Lipödem mal beschäftigt?
     
  9. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Wird er vermutlich nicht
     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Vergiss die Stix.
    Um Ketose anzuzeigen sind die Dinger schlicht untauglich
     
  11. phinxx

    phinxx Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2017
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Deutschland
    Name:
    Phine
    Diätart:
    Ketogen
    Ich glaube eher nicht, dass ich diese Krankheit habe. Meine ganze Familie (bis auf mein Vater) haben diese "Birnenform" Leider :/
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2017
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. phinxx

    phinxx Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2017
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Deutschland
    Name:
    Phine
    Diätart:
    Ketogen
    Ich danke Dir : )
     
  14. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Schwierig. Du isst definitiv zu wenig, da brauchen wir nicht diskutieren. Wenn dir sogar schwindelig wird, bist du ganz klar falsch unterwegs.
    Jetzt kommt das Problem: du hast Angst vor dem dicker werden, so sehr, dass du dich in der Nähe einer Essstörung bewegst. Aber da du so wenig isst, wirst du bei einer Umstellung relativ wahrscheinlich etwas zunehmen, bis sich alles eingependelt hat.
    Nimm tigas Rat an und verzichte komplett auf die Waage. Ernsthaft, die ist ungesund für dich. Nimm die Batterien raus und schmeiß sie weg.
    Und falsche Versprechungen will ich dir auch nicht machen... Ich habe auch das meiste Fett unterhalb der Körpermitte. Ziemlich normal für Frauen. Habe bisher auch noch keinen Mann getroffen, der sich über meinen Hintern beschwert hat, im Gegenteil.

    Ich weiß das ist leichter gesagt als getan, aber was "die anderen" machen/denken sollte dich nicht zu sehr beschäftigen.
    Und dass alle anderen nichts für ihre tolle Figur machen müssen ist völliger Quatsch.
    Es gibt meist massive Unterschiede im Lebensstil, die nur nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich sind.
    Ein guter Freund von mir kann scheinbar essen was er will ohne zuzunehmen. Das macht viele neidisch. Was die nicht sehen ist wie unfassbar aktiv sein Leben ist. Das heißt nicht dass er ins Fitnessstudio geht, das findet er langweilig. Wenn man ihn also fragt ob er viel trainiert, wird er nö sagen.
    Aber er ist halt ständig unterwegs, zu Fuß, mit dem Fahrrad, nimmt nicht die Rolltreppe, geht klettern und sitzt einfach nicht stundenlang auf dem Sofa, sondern bleibt immer in Bewegung.

    Ich bin schlank und achte nicht mehr im Geringsten auf Kalorien, Fitnessstudio besuche ich nicht, aber ich gehe gerne Laufen; nehme den Bus nur wenn es wirklich sein muss, habe viele Outdoor-Hobbies... ich bin einfach oft aktiv. Auch zuhause stehe ich ständig auf, mach irgendwas, bewege mich. Und ich esse nicht aus Langeweile oder Frust oder zur Belohnung... Ganz viele machen das und merken es nicht einmal.
    Wenn mich also jemand fragt ob ich viel für meine Figur tu, sag ich nein. Weil es keine gezielten Aktivitäten sind, sondern mein Lebensstil.
    Verstehst du worauf ich hinauswill?
    Du bildest dir nur ein dass "alle anderen" nichts dafür tun müssen schlank zu sein. Aber das ist einfach nicht wahr. Die Schlanken leben anders. Dazu gibt es ausreichend Untersuchungen.
    Dass es and den Genen liegen soll ist fast grundsätzlich eine Ausrede. Es gibt ganz wenige Gendefekte, die zu einem abnormalen Stoffwechsel führen. In der Regel kann aber nahezu jeder seinen Stoffwechsel so ankurbeln, dass eine gelegentliche Kalorienbombe keine Auswirkungen hat.
    Also schau nicht mehr auf die anderen, sondern auf dich.

    Davon abgesehen: bei 49 Kilo ist egal wie ungünstig die Fettverteilung ist, abnehmen musst du nicht. Was du tun kannst ist straffen. Aber wenn du eine Veranlagung zu Reiterhosen hast, wird dir keine Diät der Welt helfen.
    Ein gesundes Selbstbewusstsein dagegen schon. Und das kann man echt trainieren.
     
    Taifun313, phinxx und Linea gefällt das.
  15. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.140
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Die Glaskugel-Rechner haben eh keine Ahnung...
    Die Natur hat dir einen eigenen Warner mitgegeben, der heißt Hunger und hat meistens recht.
    Da sir schon Schwindelig ist und du viel zu lange von fast nichts gelebt hast musst du dich erst einmal wieder ans Essen gewöhnen. In deinen Texten liest man schon eine große Angst vor Kalorien raus, das ist kein guter weg, den du da einschlägst.

    Das dein Oberkörper Knochig ist kann ich mir gut vorstellen, an dir dürfte nicht mehr viel dran sein.... Ich bin 160 CM groß, habe als Ziel aber 55 KG, darunter werde ich es eh nicht schaffen, weil ich durch Sport mehr Muskeln habe. Und wie Tiga sagte, das ist das Ziel, wenn man gut aussehen will. Nicht die Zahl sondern die menge an Muskeln zu Fett.

    Dein Körper ist schon dabei sich selber zu verwerten, die Muskeln werden weniger, das wird so lange gehen, bis du dich kaum noch bewegen kannst, erst dann geht dein Körper an die letzten Reserven. Ich konnte das leider schon mal bei einer Freundin von mir beobachten, die in die Magersucht abgerutscht ist.

    Um dort wieder raus zu kommen musst du essen. Schau nicht auf Kalorien, setz dir nur ein Mindestmaß (1800-1900 würde ich bei deiner Größe da schon nehmen), was du essen willst, alles was dann drüber geht ist gut. Du musst deinem Körper jetzt erst mal Überfluss signalisieren, damit dein Stoffwechsel wieder in gang kommt. Treibe dabei Sport und du wirst sehen, das sein Körper auch wieder aufbaut, die Müdigkeit und der Schwindel verschwindet und du dich auch besser fühlst. Gehe nicht auf die Wage sondern schau lieber in den Spiegel.

    Wenn du vom Kopf her keine Angst mehr vor dem Essen/Zunehmen hast kannst du wieder anfangen auf die Kcal zu achten, aber nicht zu wenig bitte.
     
    phinxx gefällt das.
  16. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Du brauchst mehr Wasser und vorallem Elektrolyte - Salz. Dir wird schwindelig weil dein Blutdruck niedrig ist.
     
    phinxx gefällt das.
  17. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto
    Wie du schon selber schreibst ist die Körperform und die Fettverteilung genetisch vorgegeben. Manche Menschen speichern an bestimmten Körperregionen mehr als andere. Eh dein Körper an diese Regionen ran geht wirst du wahrscheinlich umgekippt sein.

    Wie Tiga schon schreibt ist Sport (oder eine op) ;) so ziemlich das einzige zum die ungeliebten Stellen zu verkleinern.

    Durch Muskelaufbau wird die Haut gestrafft. Zudem wird durch eine höhere Muskelmasse dein Grundumsatz erhöht. Muskeln verbrennen Energie.

    Die Art der Übungen sind immer sehr individuell und sollten dir je nach Zielsetzung von jemanden erklärt werden der sich mit Sport und Bewegung auskennt.
     
    phinxx gefällt das.
  18. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    ... weniger sitzen sollte da helfen ....
    Also: beim Radeln z.b. beim "die Brücke hoch" immer mal aufstehen!, das macht den Po wieder knackig ;)

    Ansonsten schliesse ich mich beim Essen den anderen eher an: Iss was -
    und zwar am besten was mit Eiweiss, oder was mit Gemüse und / oder Salat :p
    Energie hilft gegen Frieren und gegen kleine Schwindligkeiten ....

    Alles Gute!
     
    phinxx gefällt das.
  19. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.879
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Wir können halt nicht alle Topmodels sein :(

    Wenig essen ist wie du schon (glaube ich) merkst nicht immer die beste Lösung.
    Da wartet viel Sport auf dich aber nicht weniger Kalorien.
    Ob Muskelaufbau mit hohem Kaloriendefizit möglich ist, darüber streiten wir uns hier manchmal.
    Manche Forscher sagen es geht mit Kaloriendefizit wenn man nur genug Eiweiß zu sich nimmt, der Körper würde sich die Energie dazu aus den Fettreserven nehmen.
    Andere behaupten das Gegenteil. Wirklich Fettreserven seh ich aber bei dir nicht. Nicht bei 172 cm und 49 KG.

    Ketone im Urin sind eine Sache die nicht besonder genau ist, zumal wenn du länger in Ketose bist, der Körper sich mehr daran gewöhnt, produziert der Körper nur noch so viele Ketone wie er braucht und plötzlich zeigen die Ketostix gar nix mehr an obwohl alles in Ordnung ist. Wie Tiga schon sagt Ketostix sind nicht dafür gemacht worden um Ketose anzuzeigen. Eher für Diabetiker um zu schaun ob sie auf ne Ketoazidose zusteuern.
    Blutketonmessung wäre besser ist aber für privat viel zu teuer. 2-3€ pro Messung.
    Deine Ketostix zeigen dir zwar Ketone an nur hat das nix zu sagen.
    Wenn du weniger trinkst färben sich die Ketostix dunkler, wenn du viel trinkst werden sie heller. Von daher total nutzlos wie schon erwähnt.
    Sie sind nur interessant um evtl zu sehn ab wann überhaupt Ketone da sind wenn man z.B. auf der Suche nach seiner persönlichen kritischen KH-Menge ist weil man wissen will wie viele KH man individuell essen kann und trotzdem noch in Ketose bleibt.
    Dein Körper braucht trotzdem noch einige Zeit um gut adaptiert zu sein. 3 Monate lautet hier wohl die Regel.

    Ich verspüre die meisten Vorteile der Ketose erst 2-3 Wochen nachdem ich das erste mal Ketone angezeigt bekomme.
    In der Anfangsphase hab ich ständig Hunger und Gelüste.....in soner Phase bin ich nämlich grade wieder :)

    Trotzdem bekommst du natürlich Hunger in Ketose, das ist dann aber echter Hunger, kein Blutzucker-Ping-Pong-Heißhunger, dann solltest du auch essen.
    Iss so viel bis du satt bist, egal was die Kalorien sagen. Halte die KH niedrig, iss moderat Eiweiß (bzw gezielt zum Sport mehr) und ordentlich Fett denn ohne dich gesehn zu haben würde ich raten an dir ist nicht viel Fett dran, es verteilt sich nur ungünstig. Scheiß Genetik :)

    Muskeln verliert man nicht so schnell wie manch einer meint.
    Das ist wie mit den Fettzellen, sie leeren sich, lassen sich flott wieder auffüllen, werden aber nicht weniger.
    Du müsstest schon mehrere Jahre leere Zellen mit dir rumschleppen das die mal verschwinden.


    Vielleicht kann dich hier jemand beraten wie viel Sport am Anfang sinnvoll ist, weil zu viel Sport geht auch.
    Nach nem Sporttag nen Regenerationstag ist nicht verkehrt aber ich sehe halt auch viele Trainer/innen die sich nicht daran halten und quasi 5-7 Tage in der Woche trainieren.
    Gut aussehn ist das eine, wie gesund das ganze auf Dauer ist, ist ne andere Frage. Aber ganz ehrlich ? Darum hab ich mir mit 18 Jahren auch keine Gedanken gemacht.
    Heute zahle ich den Preis dafür :)
     
    phinxx gefällt das.
  20. phinxx

    phinxx Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2017
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Deutschland
    Name:
    Phine
    Diätart:
    Ketogen
    +
    Ich danke dir für die ausführlichen Erläuterungen. Das mit den Vorteilen nach 2-3 Wochen beruhigt mich. Bin immer sehr ungeduldig :) Aber 2-3 Wochen sind ja eine absehbare Zeit.
    Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg in der Ketose :)
     
  21. phinxx

    phinxx Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2017
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Deutschland
    Name:
    Phine
    Diätart:
    Ketogen
    Da hast du recht. :) Komischerweise steigt mein Puls aber enorm an, wenn ich mal ein Glas Salzwasser trinke ://
     
  22. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Vielleicht eine kurzfristige Reaktion im Sinne von "es passiert was". Trink vllt auch noch mal ordentlich extra Wasser dazu.
    Eigentlich sollte die Herzfrequenz bei zu wenig Salz steigen um den niedrigen Blutdruck (geringes Blutvolumen) auszugleichen.
     
    phinxx gefällt das.
  23. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.879
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Das mit dem Salz ist aber echt tricky finde ich.
    Ich weiß letztendlich selbst auch nie ob ich zu wenig oder zu viel zu mir nehme.
    Ich merke da keine nennenswerten Unterschiede.
    Vor ner Woche etwa hatte ich einige Tage dabei an denen ich fast nur Hühnersuppe gefuttert hab.
    Teilweise mehrere Liter am Tag und es waren abgemessene 6g Salz pro Liter in der Suppe/Brühe.
    Das 30g Salz am Tag zu viel sind weiß ich aber Unterschiede konnte ich nicht bemerken außer das ich etwas mehr Wasser eingelagert habe.

    Ich werde mir die Tage auf jeden Fall wieder Knochenbrühe machen, wollte ich eigentlich heute schon, die köchelt ja ihre 48 Stunden.
    Weil ich weiß wenn ich "normal" ketogen esse nehme ich zu wenig Salz zu mir. Ich liege deutlich unter den 6g Salz welche die DGE empfiehlt und unsereins sollte ja noch mehr zu sich nehmen.
    Das klappt ohne Brühe dann nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Anfängerfrage Hungerstoffwechsel Bin neu hier und habe schon Fragen 10. Februar 2016
Vorsicht Hungerstoffwechsel - oder doch nicht? Plauderstübchen 16. Februar 2015
Hungerstoffwechsel ? Alles über die Ketose 21. Januar 2014
Ich komme nicht auf meine Kalorien=( Hungerstoffwechsel? Bin neu hier und habe schon Fragen 22. Oktober 2013
Hungerstoffwechsel Bin neu hier und habe schon Fragen 19. Januar 2012