Ich mach dann mal Diät 4 mal 17 Tage

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von Mamsel, 15. Januar 2017.

  1. Mamsel

    Mamsel Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    519
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    87,4
    Zielgewicht:
    73
    Diätart:
    17 Tagediät
    Hallo Ihr Lieben
    Da bin ich wieder! Mit mehr Hüftgold denn je
    Ich möchte mit meiner Freundin Romissa die 17 Tage Diät wagen. Damit waren wir schon einmal 2012 / 13 erfolgreich.
    Ab morgen geht es los und ein Ticker wird auch erstellt
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Finde den Fehler!
    Eine Diät ist nicht erfolgreich wenn man damit abnimmt, da könntest du auch einfach nichts essen, sondern wenn man danach nicht wieder zunimmt.

    Diät bedeutet Ernährung. Was soll eine Veränderung der Ernährung für 17 Tage für einen Erfolg bringen?
    Also ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung der einzige Weg zum Erfolg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Januar 2017
    Linea, AnabellS, DerFetteHomer und 2 anderen gefällt das.
  4. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Da hat tiga recht, auch wenn es sehr hart klingt.
    Übergewicht kommt nicht aus dem Nichts und wird sicher nicht durch 17 Tage hungern verschwinden.
    Sei ehrlich zu dir selbst, das ist der erste wichtige Schritt.
    Ich glaube hier scheitern viele, weil sie sich die Wahrheit nicht eingestehen können.
     
    söckchen gefällt das.
  5. Mamsel

    Mamsel Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    519
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    87,4
    Zielgewicht:
    73
    Diätart:
    17 Tagediät
    Dieses Forum hat leider seine Freundlichkeit und Harmonie verloren. Hier ist es anscheinend nicht wie es schon einmal war.
    Jetzt bin ich so lange hier Mitglied, aber so was hab ich noch nicht erlebt.
    Ich finde es unverschämt so zu urteilen noch dazu in fremden Tagebüchern. Ihr könnt ja gar nicht beurteilen was die letzten zwei Jahre passiert ist und warum ich zugenommen habe.
    Tja so kann man ein tolles Forum kaputt machen. Manche Leute sollten echt die Finger von der Tastaur lassen und zum Arzt gehen.
    Für mich war es das! Ich suche mir ein anderes Forum!
    Und Tschüss!
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Ach du meine Güte, sorry.
    Ist doch nicht böse gemeint.
    Ich finde Ehrlichkeit immer besser als harmonisches Schulterklopfen.
    Niemand urteilt über deine Vergangenheit.
    Der Punkt an dem ich mich stoße ist die 17-Tage-Diät.
     
  8. CowLarb

    CowLarb Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.825
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    170 cm
    Gewicht:
    siehe Ticker
    Zielgewicht:
    75 kg
    Tschüss :rofl:
     
    Dietgirl und tiga gefällt das.
  9. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Warum nimmt man zu? Falsche Ernährung. Dafür mag es zwar vielfältige Auslöser geben, aber am Ende ist es falsche Ernährung.
    Ich bin übrigens nicht unfreundlich, sondern direkt. Einen Arzt brauche ich deshalb noch lange nicht.

    Wenn du ein Forum suchst, in dem man dich in jeglichem Vorhaben unterstützt, selbst wenn es nicht sinnvoll erscheint, dann wünsche ich dir viel Erfolg bei deiner Suche
     
    söckchen gefällt das.
  10. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
    laß´ mich raten, Du hast zuviel gegessen? :sunglasses: die Sache mit den
    Schicksalsschlägen und dem harten Leben → davon werden andere
    Leute mager und ausgemergelt
     
    CowLarb, söckchen und tiga gefällt das.
  11. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Es geht wohl um "17 Tage Diät" und nicht um eine Diät für 17 Tage.
    Das ist wohl irgendwie mit Zyklen a 17 Tage high carb low carb o.ä. mit letzter Phase Gewicht halten so wie Atkins
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Aha! Bin mir nicht sicher ob das eine sinnvolle Variante ist, aber das wäre vielleicht eine interessante Info im Eröffnungspost gewesen.
    Schade wenn Menschen sich so schnell persönlich angegriffen fühlen.
     
  14. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Bei der 17-Tage-Diät wird neben den KHs auch Fett begrenzt. Die ersten 3 Phasen dauern jeweils 17 Tage. Die 4. Phase soll man dann dauerhaft beibehalten können.

    Der Ansatz ist im Ganzen etwas fragwürdig
     
  15. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.559
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Und wer sich gar nichts darunter vorstellen kann: ich hab mal in meinen gespeicherten Pfründen geschaut:
    Die 17-Tage-Diät

    Die 17 Tage-Diät ist von dem Allgemeinmediziner Dr. med. Mike Moreno in jahrelanger Praxiserfahrung entwickelt worden.

    Die Vorteile dieser Diät sollen sein:

    - schnelle Erfolge (laut neuesten Studien halten Personen, die ihr Gewicht anfangs sehr schnell verlieren, ihr Zielgewicht besser)
    - keine Plateauphase (durch ständige Veränderung von Kalorienangebot und Nahrungsauswahl wird der Stoffwechsel so verwirrt, dass er sich nicht einem niedrigen Niveau anpasst)
    - Viel Abwechslung durch die wechselnden Phasen

    Regeln für alle Phasen:

    • keine Fertigprodukte
    • viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate und wenig Fett (gute Öle)
    • 2 Portionen Probiotika am Tag
    • 2 Portionen zuckerarmes Obst
    • viel Gemüse
    • essen bis zum Sättigungsgefühl, nicht darüber hinaus
    • 2 Liter Wasser pro Tag
    • jeden Morgen gleich nach dem Aufstehen eine Tasse heißes Wasser mit dem Saft einer Zitrone trinken
    • Bewegung einbauen

    Die Diät besteht aus 4 Phasen. Die einzelnen Phasen dauern jeweils 17 Tage (bis auf die letzte, die ist lebenslänglich).
    Je nachdem, wie viel man abzunehmen hat, kann man nach der 3. Phase wieder mit Phase 1 oder 2 weitermachen, Phase 4 gilt dann der Erhaltung des Zielgewichtes.

    Phase 1 - Anheizen

    • soviel Proteine und Gemüse wie man mag
    • 2 Portionen zuckerarme Früchte (nicht mehr nach 14 Uhr!)
    • 2 Portionen Probiotika
    • 1-2 EL gesunde Fette
    • 2 Liter Wasser
    • 3 Tassen grüner Tee
    • 2 x 17 Minuten Bewegung

    erlaubte Nahrungsmittel:

    mageres Fleisch (Hähnchenbrust oder Putenbrust ohne Haut, mageres Putenhackfleisch)

    Fisch (Lachs, Scholle, Flunder Wels, Barsch, Dosenthunfisch in Wasser)

    Eier (2 Stück pro Tag)

    Gemüse Artischocken, Auberginen, Blattsalat, Blumenkohl, Brokkoli, Frühlingszwiebeln, Gemüsepaprika, grüne Bohnen, Grünes Blattgemüse, Grünkohl, Knoblauch, Kohl, Kresse, Lauch, Möhren, Okra, Petersilie, Pilze, Rosenkohl, Salatgurke, Sellerie, Spargel, Spinat, Tomaten, Zwiebeln

    • 2 Portionen zuckerarmes Obst - allerdings nicht nach 14 Uhr!: Apfel, Beeren, Birnen, Dörrpflaumen, Grapefruits, Kaktusfeigen, Orangen, Pfirsiche, Pflaumen, Trauben (blau)

    • 2 Portionen probiotische Lebensmittel: Joghurt, Kefir, Hüttenkäse mit Probiotika, Actimel, Yakult, salzarmes Miso, Tempeh, Sauerkraut, Kimchi

    gesunde Fette: 1-2 EL Oliven- oder Leinöl

    Saucen und Gewürze sind in Maßen erlaubt: Salsa, Sojasauce light, KH-arme Marinara-sauce, KH-armer Ketchup, Magerquark, fettarme Brühe, zuckerfreier Pudding oder Fruchtzubereitung, fettarme Käsesorten, pflanzliches Kochspray

    Im Buch folgt jetzt ein 17-tägiger Menüplan mit Rezepten, von denen ich bei Interesse gern welche poste.


    • Phase 2 - Aktivieren

    • Täglicher Wechsel: 1 Tag Phase 1, 1 Tag Phase 2
    Durch die schwankende Nahrungszufuhr kommt der Stoffwechsel in Schwung und fährt nicht runter, Körperfett schmilzt, der Appetit geht zurück
    • gemäßigte Kohlenhydratzufuhr erzeugt wichtige Hormone zur Muskelstraffung

    Für Phase 2-Tage gilt:

    • Proteine und Gemüse soviel man mag

    • 2 Portionen natürliche Stärkequellen pro Tag bis 14 Uhr
    • 2 Portionen zuckerarme Früchte bis 14 Uhr
    • 2 Portionen Probiotika
    • 1 Portion gesunde Fette

    hinzukommende erlaubte Nahrungsmittel:

    Meeresfrüchte: Austern, Herzmuscheln, Krebs, Miesmuscheln, Shrimps

    Mageres Fleisch: Rindfleisch (Oberschale, Dünnung, Lende, Nuss, Rumsteak, Sirloin-Steak, mageres Hack), Schweinelende, Schweinerückenkotelett, Schweineschnitzel, Lammrücken, Lammkeule, Kalbskotelett

    natürliche Stärkelieferanten: 1 Portion = 125ml Amaranth, Bulgur, CousCous, Vollkornhaferflocken, Haferkleie, Hartweizengrieß, Hirse, Langkornreis, Maisgrieß, Perlgraupen, Quinoa, Vollkornreis oder eine Hand voll Hülsenfrüchte (Augenbohnen, dicke Bohnen, Erbsen, Kichererbsen, Kidneybohnen, Limabohnen, Linsen, Palerbsen, Pintobohnen, schwarze Bohnen, Sojabohnen, Wachsbohnen, weiße Bohnen)

    stärkereiches Gemüse: 1 Portion = 2 Hand voll Brotfrucht, 2 Handvoll Gartenkürbis, eine mittelgroße Kartoffel, eine Hand voll Mais, eine mittelgroße Süßkartoffel, eine Hand voll Taro, eine mittelgroße Yams


    • Phase 3 - Austarieren

    Gesunde Essgewohnheiten sollen entwickelt werden und dabei wird weiter abgenommen, allerdings jetzt nicht mehr ganz so schnell.

    Für Phase 3 gilt:

    • mehr Bewegung. Wünschenswert sind 45-60 Minuten aerobes Training am Tag
    • Mengenbeschränkung für Proteine: ein Handteller voll, sichtbare Fettränder entfernen = 1 Portion
    • Gemüse soviel man mag
    • maximal 2 Portionen Stärkelieferanten
    - 2 Portionen Obst
    - 1-2 Portionen Probiotika
    - 1 Portion Fett
    - Auf Wunsch Zwischenmahlzeiten
    - erlaubt ist ein alkoholisches Getränk pro Tag (150ml Wein, 360ml Bier, 50ml Hochprozentiges)
    - nur essen, bis man satt ist
    - keine Kohlenhydrate nach 14 Uhr, wenn man noch weiterhin schnell abnehmen will
    - keinen Alkohol, wenn man weiter abnehmen möchte

    hinzukommende erlaubte Nahrungsmittel:

    - Proteine: Wachteln, Fasan, Stubenküken, fettarmer Putenschinken, magere Wurst, gekochter Schinken, Bratenaufschnitt

    - natürliche Stärkequellen: 1 Portion = 1 Scheibe Brot (Hafer, Knäcke, Mehrkorn, Pumpernickel, Roggenvollkorn, Vollkorn, glutenfreies) oder 1/2 Vollkornbrötchen, eine Weizenvollkornpita, eine Weizenvollkorntortilla, zuckerfreies Brot
    Faserreiche Frühstücksflocken (1/2 Tasse zuckerarmes Müsli oder glutenfreie Flocken)
    1/2 Tasse Nudeln (Vollkornwizennudeln, Nudeln auf Gemüsebasis, Udonnudeln, ballaststoffreiche Nudeln)

    - Gemüse uneingeschränkt: Alfalfa, Brokkolisprossen, Chilies, Erbsenschoten, Fenchel, gelbe Wachsbohnen, Kelp, Kohlrabi, Koriander, Kürbis, Mangold, Radieschen, Rhabarber, Steckrüben, Weinblätter, Zucchini

    - Obst 2 Portionen am Tag: Ananas, Aprikosen, Bananen, Feigen, Granatapfel, Guave, Johannisbeeren, Kirschen, Kiwi, Kumquats, Mandarine, Mango, Nektarine, Papaya

    - Probiotika: 1 Portion = 60g kalorienarmer Käse (Brie, Camembert, fettarmer Cheddar, Edamer, Feta, Limburger, fettarmer Mozarella, Ziegenkäse), 125g fettarmer Hüttenkäse, 250ml fettarme Milch, 60g fettarmer Ricotta, 250ml zuckerfreie Reis-, Soja- oder Mandelmilch

    - gesunde Fette: 1 Portion = 1/4 Avocado, 1 EL Rapsöl, Walnussöl, Mayonaise, Margarine ohne Transfettsäuren, Salatdressing oder 2 EL Mayonaise light, Nüsse oder Samen ohne Ol, kalorienreduzierte Margarine, kalorienreduzierte Salatdressings

    - Zwischenmahlzeiten: 2 Babybel fettarm, vier Käsewürfel, Fruchteis, Milchspeiseeis, fett- und zuckerarmer Müsliriegel, vier Tassen Popcorn light, zuckerfreier Pudding


    Wer am Ende der 3. Phase weiter abnehmen möchte, hat 3 Möglichkeiten:

    - nochmal 17 Tage Phase 1, 17 Tage Phase 2, 17 Tage Phase 3
    - 17 Tage Phase 2, 17 Tage Phase 3
    - solange in Phase 3 bleiben, bis man sein Zielgewicht erreicht hat.

    Beim Erreichen des Zielgewichts wechselt man dann zu

    Phase 4 - Ankommen

    Auch diese Phase beeinflusst den Stoffwechsel dahingehend, dass ihm regelmäßig ein Schock versetzt wird.
    Fünf Tage wird kontrolliert gegessen, Freitag nachmittag fällt der Hammer und es folgen 2 Tage mit erhöhter Kalorienzufuhr (das WE bietet sich hier an, man kann aber auch 2 andere aufeinander folgende Tage wählen)
    Es soll jedoch nicht hemmungslos geschlemmt werden, auch hier gilt Maßhalten.

    Für Phase 4 gilt:

    - von Montag früh bis Freitag nachmittag Tagespläne aus Phase 1,2 oder 3 wählen
    - am WE darf gegessen werden, was einem schmeckt, allerdings in Maßen: 1-3 Leibspeisen, die nicht in Völlerei ausarten sollen
    - 1-2 Drinks sind erlaubt
    - Suppen sollten auf Brühe basieren, nicht auf Milch und Sahne
    - 1 Portion Obst darf durch 180ml ungezuckerten Fruchtsaft ersetzt werden
    - Zurückhaltung bei Saucen, möglichst fettreduziert und kalorienarm
    - in Bewegung bleiben

    Im weiteren Verlauf bezieht sich Moreno noch auf die Küche anderer Länder, erläutert recht umfangreich Strategien bei PMS und beschreibt, wie man Herausforderungen (Einladungen, Urlaub, Schichtarbeit etc.) meistert.
    Da würde ich bei Interesse dann nochmal drauf eingehen.

    Das Buch ist echt in einem unglaublich unterhaltsamen und lustigen Stil geschrieben.
    Zu jeder Phase gibt es einen 17 Tage-Menüplan, den man aber nicht einhalten braucht sondern ganz nach Gusto variieren, umbauen oder ignorieren kann. Die Rezepte klingen ganz lecker, mal sehen, was ich davon demnächst ausprobiere.

    Sicher ist das ein oder andere in dieser Zusammenfassung untergegangen, werde es gegebenenfalls noch ergänzen. [​IMG]



    Zitat von Kleiner Stern


    Klingt interessant, aber was mich etwas verwirrt: DARF man die angegebenen Mengen (zB 2x Obst, 2x Stärke...) essen, oder MUSS (bzw. SOLL) man die jeden Tag einhalten?


    In den einzelnen Kapiteln findest du dazu nichts.
    Aber es gibt ziemlich am Ende des Buches einen Frage/Antwort Teil.
    Und da steht auf Seite 358 sinngemäss (mit Vollzitaten im Netz bin ich
    vorsichtig, um möglichen copyright Ärger zu vermeiden):

    Also jemand fragt ob es den Erfolg beeinträchtigen kann, wenn man nicht
    die ganzen Portionen isst, weil man es z.B. nicht schafft.

    Als Antwort kommt, dass man NICHT die vollen Portionen essen MUSS,
    weil es einigen gerade am Anfang schwerfällt das viele Obst und Gemüse zu essen.
    Sorgen machen braucht man sich deswegen nicht, nur DARF man die
    nicht verzehrten Portionen/Lebensmittel NICHT durch andere nicht .erlaubte ersetzen.
    Also: Man muss nicht alles an Obst, Gemüse, Probiotika, Stärke (ab entsprechender Phase) etc. essen, darf dafür dann aber nicht z.B: ein Stück Sahnetorte mampfen.
     
  16. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
    haben hier viele User gemacht → genauso erfolglos
    mit YoYo wie HCG oder `ich werd´ dann mal eben
    Vegetarier´ :party:
     
    tiga und söckchen gefällt das.
  17. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Bitte vermeidet eine drastische Wortwahl, aber der Wahrheit kann man nicht entkommen, tut manchmal leider weh.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fruchtzuckerallergie und was mache ich dann? Bin neu hier und habe schon Fragen 26. Juni 2015
Dann mach ich das mal^^ Vorstellen 22. August 2008
hi, dann mach ich mich auch mal bemerkbar:-) Vorstellen 9. März 2005
Ich mache eine Keto-Pause Erfahrungen 14. September 2017
Irgendetwas mache ich falsch Bin neu hier und habe schon Fragen 22. August 2017