Ich weiss einfach nicht mehr weiter

Dieses Thema im Forum "Atkins-Diät-Gruppe" wurde erstellt von Campanula, 15. Februar 2018.

  1. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.135
    Diätart:
    Slow Food
    ja, wenn man zum wiederholten Male Posts liest ohne jeden Bezugspunkt,
    das ist wie wenn man zur Bank geht wegen eines Kredits und nur sagt
    → Hallo, ich brauch´ Geld
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Mayestic

    Mayestic Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.493
    Diätart:
    McDonalds, Haribo und Alkohol.
    Das kann sich natürlich rächen. Wichtig wäre es zumindest wenn du selbst weißt was du gegessen hast.
    Man verschätzt sich da sehr schnell und wenn man iwann realisiert das man mehrere Wochen oder Monate vergebens "Diät" gehalten hat und nicht so genau auf die Kalorien geachtet hat weil man keine Zeit hatte.....waren halt mehrere Monate Zeit vergebens die man auch hätte aufbringen können um "kurz" mal seine Ernährung zu tracken.

    Ich persönlich benutze auch FDDB.info, dort kann man seine Lebensmittel auch per EAN-Code der auf jeder Verpackung stehn sollte ermitteln und abspeichern.
    Iwann hat meine seine 200-300 Lieblingslebensmittel sowieso abgespeichert und dann sind es nur noch wenige Klicks am Tag.
    Aber mach du wie du denkst. Sollte sich aber iwann mal wochenlang nix tun solltest du dir überlegen doch zu tracken um zumindest sicher zu gehn das du nicht mehr (oder zu wenig) isst als du denkst.
     
    Dany2712 und Kesh gefällt das.
  4. Campanula

    Campanula Neuling

    Registriert seit:
    3. Februar 2018
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich

    Ich nutze auch seit Jahren fddb und habe immer ein kleines Büchlein neben mir,wo ich bis zum Abend alles aufschreibe,was uch esse.Seit ich Atkins mache,wiege ich sogar.
    Ich meinte nur,mir reicht die Zeit nicht,um hier noch ein Tagebuch zu führen.Wril,wenn ich so was anfange,dann will ich es auch richtig machen.
     
  5. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.910
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if

    Das ist absolut OK.
    Ich sehe keinen wesentlichen Vorteil, wenn man hier seitenweise Nahrungszutaten postet.
    Wenn das Verhältnis stimmt, also die KH unter 20 g/Tag bleiben und man mehr Fett als Eiweiß isst, dann passt das auch so. Dafür ist fddb aber prima.

    Trotzdem wäre es hilfreich, wenn du die Daten in dein Profil übernehmen würdest. Denn dann hat sie jeder im Blick, wenn er dir auf deine Fragen antwortet
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. abnormalität

    abnormalität Neuling

    Registriert seit:
    3. Juli 2018
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo ich bin gerade über dieses Forum gestolpert und möchte mal meinen Senf hierzu abgeben. 1. Solltest du dir genau aufschreiben was du isst. Eine App zum tracken von Kalorien könnte hilfreich sein. 2. Denk ich dass der hier ausgerechnete Kalorienbedarf nicht der Realität entspricht. Fett ist keine atmungsaktive Masse und deine Trockenmasse sollte als nicht Sportlerin nicht gerade hoch sein. Wenn du mal 2-3 Kilo abnimmst ist das kein Wunder da sich aufgrund des Verzichts von Kohlenhydraten die Glykogenspeicheren : Gewichtsabnahme nicht = Fettverlust. 3. Anhand deiner Daten würde ich nicht mehr als 1300 kcal/tag essen. Was nach meiner Sicht der Dinge in dem Fall ein Defizit von 500kcal/Tag ist.
     
  8. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.343
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Abnormalität, das hört sich so seltsam an. Heißt das nicht Abnormität?
    Was ist abnormal an dir?
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. abnormalität

    abnormalität Neuling

    Registriert seit:
    3. Juli 2018
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich


    Wusste nicht dass mein Forumsname irgendwas hier zur Sache tut. Willst du hier Streit suchen oder was ist deine Intention?
     
  11. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.343
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Ich suche keinen Streit, ich habe ganz normale Fragen gestellt und jetzt schaue ich Fußball.
     
  12. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    9.139
    Medien:
    44
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Miri hat ganz normal gefragt. Kein Grund aggressiv zu werden.
    Wir Mods achten auf unsere Nettiquette!
     
  13. abnormalität

    abnormalität Neuling

    Registriert seit:
    3. Juli 2018
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Also jetzt mal im Ernst, stimmt hier irgendwas nicht mit euch? Wo war ich denn bitte aggressiv, ich habe lediglich gefragt was die Frage nach meinem Forumsnamen mit dem Thread hier zutun hat. Desweiteren steht Abnormalität im Wörterbuch.
     
  14. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    3.028
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    58
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Ich empfinde den Namen auch als seltsam,
    und wenn du so einen Namen wählst,
    ist doch klar, dass jemand nach dem Grund fragt.
    Ich empfinde auch deine beiden Antworten als aggressiv,
    aber Empfindungen sind nun mal subjektiv,
    vielleicht war es ja gar nicht aggressiv von dir gemeint
    und es ist dein ganz normaler (oder abnormaler ;))
    Umgangston?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2018
    Linea und söckchen gefällt das.
  15. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.406
    Medien:
    126
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    Willkommen bei uns :)

    Mit Sicherheit sind wir nicht normal, aber wer ist das schon? Laut deinem Nick du offensichtlich nicht. Also passt du schon ganz gut zu uns. Bei uns sind Off-Topic Diskussionen nicht ungewöhnlich, das dämmen wir nur ein, wenn es Überhand nimmt.

    Miri war einfach neugierig und hätte in deiner Vorstellung gefragt, wenn du höflicher weise eine geschrieben hättest. Lässt sich ja nachholen. ;)

    Grüße
    Perdita
     
    Liliane und Petraea gefällt das.
  16. abnormalität

    abnormalität Neuling

    Registriert seit:
    3. Juli 2018
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Entschuldigung ich dachte hier geht es um das Problem des Threaderstellers und nicht um meine Person. Gut dann beschreibe ich meine Ansichten und Person. Den Namen verwende ich in Foren, seitdem ich mich in einem Gesundheitsforum angemeldet habe, nachdem ich mit 20 Jahren (vor 3 Jahren) einen leichten Schlaganfall erlitten haben ohne dass ich an irgendwelchen gesundheitlichen Problemen leide. Da dies ein äußerst seltenes Phänomen ist der Name. Ketogen ernähre ich mich nur 1-2 Monate im Jahr, um mein Körperfett schnell zu reduzieren. Den Rest des Jahres ernähre ich mich Highcarb Lowfat, welches meines Erachtens nach die beste Methode ist trocken Muskulatur aufzubauen. Die ketogene Diät nutze ich eig nur nach Urlauben oder der Festival season, weil ich dort nicht auf meine Ernährung achte und sehr leicht fett ansetze. Falls es noch jemanden interessiert, einleiten tu ich die Diät mit 400g Tatar und 800g brokolli(800kcal) und nach 14 Tagen gehe ich auf 1500kcal hoch, welche ich hauptsächlich durch ergänzen von Nüssen und Eiern erhalte. Muskulatur verliere ich dadurch nicht, auch mein Stoffwechsel schläft nicht ein und ich verliere ca 5kg Fett.
     
    Petraea gefällt das.
  17. Kesh

    Kesh Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2017
    Beiträge:
    634
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Stuttgarter Raum
    Größe:
    1,57m
    Gewicht:
    Stand 10.02. : 127,9 kg
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann sehen wir weiter...
    Diätart:
    Keto
    Als Frau mit (grob) ähnlichen Daten halte ich 1.300 kcal/Tag für zu wenig um dauerhaft Keto oder LCHF zu leben, ist ja keine 15-Tage-Crash-Diät. Es ist nicht immer weniger=mehr :) ...ich bin jedenfalls mit der Formel nach Tiga bisher nicht schlecht gefahren, esse im Schnitt sogar mehr Kcal. als dort ausgerechnet, und was das Wichtigste ist: ich habe nicht nach 3-6 Wochen entnervt, ausgehungert und absolut demotiviert hingeschmissen!

    Und klar haben nicht-Sportler weniger Muskelmasse als Sportler, oder körperlich hart arbeitende Menschen, aber das Gewicht muss ja dennoch bewegt werden, und von daher ist es meine persönliche Überzeugung, dass schwere Menschen schon unter dem Speck auch eine relevante Muskelmasse haben, natürlich weniger als ein Bodybuilder mit demselben Gewicht hätte (insofern das überhaupt möglich wäre), aber jedenfalls mehr als eine schlanke, nicht-sportelnde Person gleicher Größe hätte.
    Wenn jemand in kurzer Zeit viel Fett loswerden möchte, geht sicher auch mal noch weniger als 1.300 kcal in Ketose, aber um langfristig und dennoch zumindest teilweise auch mit Genuß (ja, Essen soll auch Spaß machen, meiner Meinung nach wenigstens), Gewicht zu verlieren, finde ich eher irgendwas zwischen 1600 und 1900 als Durchschnitt lebbar... wenn dann das Gewicht irgendwann so wenig werden sollte, dass nichts mehr geht, kann man sich ja immer noch überlegen in welchen sauren Apfel - weniger essen oder doch mehr bewegen *g* - man beißen möchte!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2018
    Riikka, Chris05, Liliane und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ideen - Verwertung Eiweiss oder Eigelb, je nachdem was übrig bleibt - einfrieren? Eier 10. September 2018
ich weiss warum ich nicht jedes neue gedöhns mitmache Wissenschaft 16. Juni 2018
Weiss, reich, muskulös... Plauderstübchen 21. November 2017
Mittags Kohlenhydrate und Abends Eiweissbrot? Abnehmen ohne Diät 18. Juli 2017
Eiweissriegel Bin neu hier und habe schon Fragen 20. September 2016