Ist meine Ernährung so in Ordnung?

Dieses Thema im Forum "LowCarb Diät" wurde erstellt von Phi, 29. März 2017.

  1. Phi

    Phi Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2017
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zusammen,

    ich versuche mich jetzt auch schon ein paar Wochen Low-Carb zu ernähren und wollte mal fragen ob mein Vorgehen den Vorgaben entspricht.

    Kurz zu mir:
    Ich bin 1,96 und wiege mittlerweile knapp 110 (gestartet bin ich bei 116)

    Bei der Arbeit trinke ich täglich 2 Leyenberger Low Carb Shakes (max 5g Kh pro Shake)
    Abends gibt es meistens dann irgendwas selbstgekochtes. Steak, Würstchen, Wurstsalat, eingefrohrenes Gemüse, Salat, Linsen, Eiweisbrot (sehr selten).

    Ebenfalls treibe ich aktuell bis zu 5 mal Sport die Woche. Davon 2 x 1h Handball Training und an den anderen Tage gehe ich Joggen (aktuell ca. 30 min).

    Ich habe auch schon gemerkt, dass ich am Bauch etwas Umfang verloren habe aber habe das Gefühl, das für das was ich essen und für die Menge an Sport die ich treibe, eigentlich ncoh mehr runtergehen müsste. Liege ich da falsch? Was kann ich tun um noch etwas mehr Gewicht zu verlieren? Aktuell sind es so ca. 1kg / Woche.

    Grüße
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.


    Warum trinkst du diese Shakes?
    Wenn du langfristig Erfolg haben willst, lern lieber gleich richtig zu essen und vergiss Shakes und Co.

    Zum Rest: Würstchen und Wurstsalat... das sollte nicht zur täglichen Ernährung werden. Je weniger verarbeitet, desto besser.
    Dann doch echt lieber ein Steak, wobei ich dafür bin den Fleischkonsum einzuschränken.
    Wo ist in deiner Aufzählung das Fett?
    Linsen sind nicht wirklich LC, finde ich.
    Gegen Tiefkühlgemüse spricht nix, solange es vor dem einfrieren nicht mit irgendwelchen Soßen besudelt worden.
    Wie viele Kalorien nimmst du zu dir?

    Aus den Infos die du hier gibst, kann man sich eigentlich kein Urteil erlauben.
    Auf den ersten Blick klingt deine Ernährung auf jeden Fall aber sehr ausbaufähig.
     
    Phi gefällt das.
  4. Phi

    Phi Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2017
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    der vorteil der shakes ist, dass diese schnell hergestellt und einfach eingenommen werden können. diese sollen jedoch nur zu beginn verwendet werden und demnächst auch durch "normales" essen ersetzt werden.

    du hast recht, in meiner aufzählung habe ich käse, ab und zu mal ne Avocado und Fisch vergessen.

    beim eingefrohrenes gemüse kaufe ich immer nur die sorten, die ohne irgendeine soße oder marinade verkauft werden.

    Laut Kalorienrechner nehme ich immer so zwischen 1500 und 1800 Kalorien zu mir.
     
  5. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    1500-1800 erscheint mir doch sehr wenig für deine Körpergröße und dein Aktivitätslevel.
    Denk dran, weniger Kalorien als bisher hilft beim abnehmen, zu wenige aber nicht.
    Ich bin wesentlich kleiner, mache weniger Sport, bin ein Mädchen und ich nehme mit 1800 Kalorien am Tag ab.
    Da ich gar nicht weiter abnehmen will, hab ich meine Kalorienzufuhr auf 2300 erhöht, solange ich so wenig Sport mache.
    Ich hab selten Appetit, deswegen nehme ich wirklich viel Fett zu mir, damit ich nicht so große Mengen essen muss.

    Meine Ernährung sieht grob so aus:
    Hauptsächlich grünes Gemüse (vor allem Brokkoli, aber auch gerne Spinat, Grünkohl, Zucchini in Maßen, Salat, Ruccola, Rosenkohl, Spargel wenn Saison ist).
    Überhaupt Kohl. Ich hab einen Gemüsemarkt in der Nähe, deswegen kaufe ich wenig TK, hab nur für Notfälle eine Brokkoli-Blumenkohl-Mischung im Eisfach.
    Frische Tomaten gönne ich mir auch.
    Dazu kommen Eier.
    Ich hab lange komplett vegetarisch gegessen, hauptsächlich aus ethischen Gründen. Sehr selten esse ich jetzt mal Fisch oder sogar Lamm, wenn ich die Herkunft überprüfen kann.

    Ich esse gerne Käse und andere Milchprodukte wie Crème fraîche, Frischkäse oder Sahne. Aber angeblich hemmt das bei manchen die Abnahme, kann ich nicht beurteilen.
    Zu viel ist natürlich nie gut. Vor allem wenn man Fleisch isst, sonst wird das Gesamtprotein meiner Meinung nach zu hoch.

    Und dann natürlich Fett. Ich nehme Rapsöl, Kokosöl, Olivenöl, Traubenkernöl und Butter. Reichlich davon.

    Mit Avocado kannst du mich jagen. Die sind mir nicht nur zu umweltschädlich, ich krieg das Zeug auch einfach nicht runter. Ich kann das echt nicht schlucken.
    Als Guacamole geht es, aber auch nicht zu oft.
    Und wie gesagt, auf verarbeitete Wurst würde ich erstmal verzichten.
    Tja und ansonsten... Ich würde dir raten zum Laufen noch Krafttraining zu machen. 30 Minuten Laufen und dann ein kurzes, knackiges Muskelaufbautraining.
    Dann aber echt nicht zu wenig essen.
    Ich glaub damit hast du dann die besten Ergebnisse.
     
    Phi gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Boejchen

    Boejchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenbach
    Name:
    Klaus
    Größe:
    174
    Gewicht:
    90
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Ketogene Ernährung / Intermittierendes Fasten.
    Hallo Phi, ich kenne diese Shakes von Leyenberger.
    Davon abgesehen das die Shakes, obwohl Sie Anfangs ziemlich gut schmecken, irgendwann einfach "Bääähhh..." werden. Ich habe damit auch gut abgenommen. Zwei Mal sogar. Damals wusste ich noch nix von Ketogener Ernährung und wollte auch nur Low-Carb versuchen. Es hat geholfen also was solls :)

    1 Kilo pro woche ist extrem gut bis schon gefährlich schnell.
    Das heisst doch, dass Du 4.000 bis 7.000 Kalorien in einer Woche eingespaart hast. Mehr geht höchstens noch mit Fasten. Was ich zum Sport übrigens gar nicht empfehle und sehr kontraproduktiv für das Muskelwachstum/den Muskelschutz wäre.

    Aber Vorsicht. Die rasante Gewichtsabnahme kann u.a. natürlich auch einfach der ganz normale Wasserverlust bei der Ernährungsumstellung sein. Es könnte durch die weniger gewordene Menge kommen, die sich jetzt durch den "fast" leeren Darm bewegt, durch die Verwendung der Shakes. Und so weiter. Sei bitte nicht gefrustet wenn es statt NOCH schneller, bald eher langsamer wird. Ich würde sagen 1-2 Kilo im Monat sind voll OK. Das braucht einfach Zeit. Wir wollen ja schliesslich keine Crash Diät machen gelle.
     
    Linea, Phi und Sofi gefällt das.
  8. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Gleich zwei Mal? Das spricht aber dann ja eigentlich eher gegen die Shakes, oder? ;)
     
  9. Boejchen

    Boejchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenbach
    Name:
    Klaus
    Größe:
    174
    Gewicht:
    90
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Ketogene Ernährung / Intermittierendes Fasten.


    Ja--ein. Das erste Mal ging es von fast 130 Kilo und schwerwiegende Probleme mit den Gelenken runter auf 115 (oder so). Und als ich dann innert knapp 2 Jahren wieder auf der ursprünglichen Marke war und noch üblere Probleme mit den Beinen bekahm hab ich (zunächst) wieder angefangen. Ich hab irgendwann mit Keto Angefangen um die "Magische" 110 Kilo Grenze auch mal zu durchbrechen. Es hat sensationell funktioniert. Heute steh ich bei knapp 86 Kilo. Und werde, so ich hoffentlich nicht irgendwelchen dummen Versuchungen erliege, bis Ende Jahr mein Ziel von 79 Kilo bei 174cm erreicht haben.

    Daher besser die Ernährung dauerhaft umstellen. Diverse Eiweiss Mittelchen können natürlich super helfen, aber ....
    A. Ist man gezwungen Sie immer wieder zu kaufen und
    B. Hängts einem irgendwann zum Hals raus

    P.S. Vergesst die Nüsse nicht. Ich lieeeeebe Nüsse.
     
    Sofi gefällt das.
  10. Phi

    Phi Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2017
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    so ist es bei mir auch. wenn ich abends was esse, dann bin ich doch recht schnell satt. werde versuchen auch hier das fett zu erhöhen.
    wieviele kaloriene sollte ich denn in etwa zu mir nehmen?

    Kraftraining kann ich aufgrund einer Schulterverletzung leider aktuell nur eingeschränkt durchführen.

    @Boejchen: Wie hast du das damals mit den Shakes gemacht? Hast du dich ausschließlich davon ernährt oder in etwa so wie ich?


    Danke euch für eure Tipps :D
     
  11. Boejchen

    Boejchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenbach
    Name:
    Klaus
    Größe:
    174
    Gewicht:
    90
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Ketogene Ernährung / Intermittierendes Fasten.
    In der Anfangszeit hab ich Spinner tatsächlich alle Mahlzeiten mit Shakes ersetzt :-D Das klappte natürlich mit dem Abnehmen. Später soll man ja nur noch 2 Ersetzen um Gewicht zu halten. Obwohl das individuell nicht klappen kann. Gerade wenn jemand Sport macht. Ich glaube die Richtlinie ist eher was für nen "Couch Potatoe". Dann kam aber langsam die Zeit in der ich die Shakes nicht mehr sehen mochte. Und so wurde es einer... und schliesslich ... keiner mehr. :-D

    Leider war ich nicht so weise, die übrige Nahrung auch um zu stellen. So hat sich natürlich auch der Jojo-Effekt irgendwann eingestellt.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Phi

    Phi Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2017
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    ok, das scheint wirklich das problem an den shakes zu sein. ich denke mir aber als einstieg und in kombination mit einer low carb ernährung sind sie wirklich nicht schlecht und solange sie mir noch einigemaßen schmecken, versuche ich sie auch in meinem ernährungsplan zu integrieren


    was könnt ihr denn noch für lebensmittel empfehlen die eine möglichst hohe kalorienzahl bei möglichst geringer Kh-Menge bieten?
     
  14. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Bei deiner Körpergröße solltest du schon mindestens 2300 kcal zu dir nehmen, das spucken Rechner als deinen Grundumsatz aus und den solltest du nicht dauerhaft unterschreiten.

    Wie kannst du mit einer Schulterverletzung denn vernünftig Handball spielen?
    Krafttraining ist schon sehr wichtig, aber dann fang eben mit Schulterschonenden Übungen an. Und wenn es Kniebeugen sind.

    Die Shakes bleiben mir ein Dorn im Auge. Mit einer guten Ernährung hat so ein Pulverkram einfach nichts zu tun.
    Ich würde halt den Vorrat aufbrauchen, aber das Zeug nicht mehr nachkaufen.
    Ist natürlich deine Entscheidung, aber der einfache Weg ist selten der dauerhaft erfolgreiche.

    Pures Fett.
    Das meinst du zwar nicht, aber den extra Löffel Öl und das Stück Butter zu jedem Essen solltest du dir schon echt angewöhnen.
    Ansonsten... geriebene Mandeln spielen bei mir eine große Rolle. Und geriebene Kürbiskerne. Damit backe ich mir auch mal ein Eiweißbrot selber. Oder Muffins.
    Ich halte nichts von Schweinefleisch, deswegen kann ich persönlich das nicht empfehlen, aber Speck ist logischerweise sehr fett.

    Zu Mittag gab es bei mir heute einfach ein bisschen Brokkoli (hab aus Spaß mal gewogen und war überrascht, dass es nur 60g waren) und zwei Spiegeleier als Basis.
    Der Brokkoli wird dann nicht gekocht, sondern in reichlich Rapsöl angebraten. Das Öl gehört dann aber auch mitgegessen. Ich mach mir meist ne Soße draus, mit Frischkäse oder Crème fraîche oder so.

    Dann kommt noch extra Butter über alles.
    Ich trinke aber auch meinen Kaffee mit Butter um auf genug kcal zu kommen.
     
  15. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Shakes kann man sich doch aber auch selber "basteln".
    Ich trinke früh (da ich früh kein Essen runterkriege) immer einen Matcha - Tee - Shake.
    Matchatee, ganz viel Kokosöl, ein Schwapps Sahne und etwas Eiweißpulver für den schönen Schaum. Manchmal kommt auch etwas Butter dran.
    Das ganze dann für eine Minute in den Standmixer - fertig.
    Das sollte doch für andere Geschmacksrichtungen auch kein Problem sein.
     
  16. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.871
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Meine Proteinshakes werden von Hühnern produziert :) Viel handlicher zu tragen und hart gekocht fast ewig haltbar :)
    Dazu noch stark sättigend. Dazu noch ne Pulle Mayonaise und gut ist :)
     
    runningmaus, wisgard und Sofi gefällt das.
  17. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Wenn Mayo nicht so eklig wäre ... ich komme nicht ran an das Zeugs :(
     
  18. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.871
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Ich hab nun auch schon länger keine Mayo mehr gegessen aber noch gut nen Kilo im Kühlschrank liegen :)
    Wenn die Haltbarkeit abläuft mach ich wohl nochmal schnell ne GEM-Woche :)
    Wobei das bei mir eher ne GM-Woche wird, Eier hab ich nur wenige gegessen während GEM.

    Aber sag mal @wisgard wieviel Gramm von dem kostbaren Matcha knallst du dir da morgens rein ?

    Wer die Preise von Matcha kennt denkt sich auch " Da ess ich lieber Rinderfilet, das ist billiger " :)
     
  19. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Öhm ... immer so gut einen halben Teelöffel voll. Aber ich nehm den etwas billigeren aus dem Asialaden. Ist zwar auch nicht GANZ billig, aber da ich keinen Kaffee trinke, denke ich ist es nicht teurer, als die Tasse Kaffee früh.
     
  20. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.871
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Dann nehm dir halb ne Packung Butter mit :) muss ja keine Mayo sein, einfach nur fettig :) Dann rutscht das trockene Ei auch besser.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mein Ernährungsplan, geht der so in Ordnung? Atkins-Diät-Gruppe 2. Februar 2015
Ketogene Ernährung - Wochenbuch Statistik / Tagebücher 11. November 2017
1,5 Jahre Ketogene Ernährung seit Monaten kein Gewichts Fett Verlust Alles über die Ketose 19. Oktober 2017
Zwei Jahre ketogene Ernährung Vorstellen 24. September 2017
Keto Ernährung bei Fodmap und Pescetarier wie anwenden? Bin neu hier und habe schon Fragen 19. September 2017