Keto, Kohln-Speicher und Magen/Darm Inhalt

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Quante, 1. April 2017.

  1. Quante

    Quante Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2015
    Beiträge:
    49
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    178cm
    Gewicht:
    113KG
    Zielgewicht:
    90KG
    Diätart:
    Kohlenhydrate Mittags, Abends Kette Carbs
    Hoi!


    Ich hab da mal eine große Frage.


    Zwar habe ich diese Woche leider nur Keto geschafft von 115KG bis 111,5KG. Ich bin mir nicht so sicher, aber nur Wasser kann es einfach nicht sein.

    Jetzt weil mir Schwindelig war, nach einer Achterbahnfahrt, musste ich was anderes essen, was in Ordnung war. Also das war kein Ketoessen.

    Nun wiege ich 113KG auf der Waage. Mageninhalt halt. War davor in Keto mit 111,5KG

    Nun meine Frage/n:

    1. Das was ich jetzt wiege mit Essen und Trinken im Bauch (113KG), wird sich morgen ja verflüchtigen weil es ausgeschieden wird und ein Teil landet im Kohlenhydratespeicher und Fettspeicher? Landet denn wenn man wieder normale ist, nach der Keto direkt ALLES in den Kohlenhydratespeicher?

    2. Wenn ich von 115KG auf 111,5KG in nur 6 Tagen geschafft habe, auch wenn es nur Wasser ist (auch ein wenig gramm) und jetzt wieder was gegessen habe (normales) und 113KG wiege, kann ich doch morgen weiter mit Keto machen oder nicht? So nehme ich jede Woche immer ein wenig mehr ab. Es sei denn, die Kohlenhydratespeicher sind wieder ganz voll, was aber nicht sein kann, da ich mit vollem Speicher 115Kg gewogen habe.

    Und ja ich weiss, Keto soll man über WOchen machen, hatte ich ja auch, nur fehlen jetzt nur noch 10 KG :D
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Quante

    Quante Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2015
    Beiträge:
    49
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    178cm
    Gewicht:
    113KG
    Zielgewicht:
    90KG
    Diätart:
    Kohlenhydrate Mittags, Abends Kette Carbs


    Oder moment mal!

    Ich kann zwar Keto weitermachen, habe aber dann NOCH keine vollen Kohlenhydratespeicher, weil 115KG runter auf 111,5KG und jetzt wiege ich mit Essen 113KG. Anscheinend ist das einzig "gute", dass die SPeicher nicht ganz voll sind und ich schneller in die Keto komme.
     
  4. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    204
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    Keto
    Ehrlich mach dir nicht solche Gedanken. Du kannst es jetzt eh nicht ändern. Mache weiter mit Keto und schau was in einer Woche auf der Waage passiert.
    Täglich wiegen lohnt sich meist nicht und nach jeder Mahlzeit schon gar nicht.
     
  5. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Hör einfach auf, dich täglich zu wiegen! das macht dich nur irre!
    Ich wiege mich wenns hoch kommt, einmal die Woche. Dazu gehe ich in die Apotheke, denn ich habe gar keine Waage zu Hause. Ab und an mal wird beim Blutspenden gewogen. Da sehe ich dann wohin es geht. Einfach nur die Richtung hoch oder runter.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Boejchen

    Boejchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenbach
    Name:
    Klaus
    Größe:
    174
    Gewicht:
    90
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Ketogene Ernährung / Intermittierendes Fasten.
    Ich kann da meinen Vorrednern nur Beipflichten. Mach weiter mit Keto und strafe die Waage nach einem Ausrutscher mit Nichtbeachtung. In 2-3 Tagen und ein bisschen moderatem Sport (z.B. Wandern) sind die KH bald verflogen.

    Blöd ist halt nur der Hunger nach solchen Sündentagen. Darum sollte es eine Ausnahme bleiben.

    Du solltest auch Keto Denken lernen. Wenn Dir Schwindelig ist oder Power fehlt, dann benötigst Du jetzt Fette. Wenn Du KH isst, belastest Du den Körper ja noch mehr, denn er muss ja den Verbrennungsmotor wieder um konfigurieren. Das Stück Zucker oder "Mars und es geht weiter..." Gilt nur für Zucker Junkies :)

    Tip: Ein paar Macadamia Nüsse und der Energiepegel stimmt wieder.
     
    Arivel, Quante und wisgard gefällt das.
  8. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Absolute Zustimmung! :)
     
    Quante gefällt das.
  9. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.878
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)




    Ich kann den Vorrednern nur Recht geben, du hast letztendlich kaum Ahnung was dein Körper veranstaltet. Denke langfristig.
    Ich stelle mich zwar auch täglich auf die Waage weiß aber mittlerweile das es wenig aussagefähig ist.
    Aber für mich mit den Lymphödemen ist es nochmal schwieriger weil wenn die Lymphe sich heute wegen warmen Wetters oder nem Saunabesuch dazu entschließen sich voll laufen zu lassen dann ist das eben so.
    Da kann ich nix dagegen tun ausser evtl nicht mehr in die Sauna zu gehn :)

    Nehmen wir an dein Kohlenhydratspeicher, sprich deine Glucose in der Leber und den Muskeln ist komplett aufgebraucht und du futterst dann wieder ca. 400g Kohlenhydrate wiegst du in den nächsten 1-2 Tagen in der Regel 2-3 KG mehr.
    Das ist wieder diese typische Antwort auf diverse Fragen hier. Da rutscht jemandem mal ein Tag durch die Finger, er wird schwach, futtert ne ganze Rolle Prinzenrolle und wiegt am Tag danach 2 KG mehr und verzweifelt.
    Ist aber normal und wird sich nach deiner Keto auch so genau sicherlich abspielen.

    Also, keine Glucose im Speicher = 0 KG
    Glucose im Speicher = ca. 400-500g Gewicht mehr
    400-500g Glucose binden aber auch pro Gramm 4-5 Milliliter Wasser, heißt es kommen nochmal 1,6-2,5 KG Wasser dazu.
    Und somit ergibt es sich dann das du mit vollen Kohlenhydratspeichern plötzlich 2-3 KG mehr wiegst.
    Nur wenn du dann wieder in die Keto gehst sind sie wieder ganz schnell weg.

    Zu Frage 2: Das was du da anstrebst hört sich nach Anaboler Diät an. Also 5-6 Tage Keto und dann Kohlenhydratmassaker.
    Das bleibt dir überlassen nur wirst du deinen Körper damit ordentlich stressen und es geht dir evtl auch ständig schlecht weil du ständig in der LowCarb-Grippe hängst.
    Das ist so als würdest du 5 Schritte vor und 4-5 zurück gehn. Langfristig führt das sicher zu ner Gewichtsabnahme aber der Stress wird ....... ja hehe stressig :)
    Du kannst zwar "morgen" wieder mit Keto weitermachen aber wenn du dich mal rausgehaun hast wird dein Körper einige Tage brauchen um wieder rein zu kommen.

    Bei mir ist das recht simpel. Ich habe am Samstag Hamburger und Pommes gegessen und mich daher aus der Ketose geschossen.
    So und Mo waren keine Ketone im Urin, seit heute sind sie wieder da. Aber ich hab am Montag Training gehabt und ich fühlte mich so schlapp wie noch nie.
    Ich hab nicht mal die Hälfte geschafft, hab geschwitzt wie ein blöder und fühle mich seit Anfang der Woche ziemlich schläfrig.
    Außerdem plagen mich die Gelüste nach Süßkrams und ich fühle mich lustlos. Das ist nicht jedesmal so oder um es genauer zu sagen so schlimm wie heute hab ich mich selten gefühlt.
    Dabei waren die Burger noch nicht mal richtig gut, gelohnt hat sich das nicht :)

    Bis Ende der Woche denke ich das sich die Ketose wieder festigt und ich dann wieder "normal" funktioniere.
    Aktuell hab ich das Gefühl das der Körper quasi am Montag noch Kohlenhydrate haben wollte, es aber keine mehr gab und daher so schlapp war.
    Und mit dem Fett was ich gefuttert habe konnte er noch nicht so richtig viel anfangen.

    Du musst das selber entscheiden. Dein freier Wille, dein Problem.
    Ich weiß meistens was auf mich zukommt. Mich juckt das heute nicht mehr so richtig das ich ca. eine Woche oder mehr an Fortschritt wegwerfe wenn ich mal wieder Kohlenhydrate esse.
    Für Leute die bis zum Sommer aber einen engen Zeitplan haben um geil auszusehn ist das wohl das Todesurteil :) Das wird so nix.
    Wenn es dir auf ein paar Monate nicht ankommt ...... entscheide selbst.
     
    Quante, Linea und wisgard gefällt das.
  10. Quante

    Quante Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2015
    Beiträge:
    49
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    178cm
    Gewicht:
    113KG
    Zielgewicht:
    90KG
    Diätart:
    Kohlenhydrate Mittags, Abends Kette Carbs
    Danke danke für die Antworten!

    Mein Problem war, dass ich einfach SOOO starkes bedürfnis nach einem Burger hatte. Ich war Depressiv und Antriebslos. Es stimmt, dass ich Fette gebraucht hätte, hatte mich dann aber lieber für das blöde normale Essen entschieden ..
    Keto denken lernen ist genau der richtige Punkt :-/

    Das genau ist die Sache.. dieses raushauen ist der Punkt. Deshalb möchte ich wieder 4 Wochen Keto durchziehen. Ich habs ja schon geschafft und von 124kg auf 112 runterzukommen... ahhh.
     
  11. Quante

    Quante Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2015
    Beiträge:
    49
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    178cm
    Gewicht:
    113KG
    Zielgewicht:
    90KG
    Diätart:
    Kohlenhydrate Mittags, Abends Kette Carbs

    Ja das täglich wiegen ist halt immer so eine Überraschung. Das ist bei mir wirklich seltsam. Weil die Waage mit eigentlich immer weniger anzeigt. Jetzt muss ich mich dazu aufraffen wieder in Keto zu kommen.


    Ich bin auch gerade in der Umstellung meiner Schilddrüsentabletten. Da ich abgenommen habe, brauche ich eine kleinere Dosis.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.878
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Keto geht mMn nicht von heute auf morgen. Das geht nur wenn man recht diszipliniert ist und genau sowas fehlt mir total :)
    Was mich ein wenig wundert ist deine Entscheidung nur 4 Woche Keto anzustreben, ich würde einfach mal im Hinterkopf mit dem Gedanken spielen es langfristiger zu machen.
    Vorrausgesetzt es gibt bei dir keine Komplikationen denn wir haben hier auch einige bei denen funktioniert Keto einfach nicht oder Keto macht Probleme wie Hautausschlag.
    Aber wenn du mal ein paar Wochen am Stück in Ketose bist wirst du schnell merken wie viele Vorteile es haben kann.

    Klar die Zuckersucht bleibt, einmal süchtig, immer süchtig.
    Aber für mich ist vor allem der fehlende Heißhunger ein großes Plus und die Gewissheit das die Ketose mit etwas Eiweiß meine Muskeln schützt.
    Man will ja Fett verlieren und keine Muskelmasse auch wenn es bei mir evtl unweigerlich dazu führt.
    Klar ist bei mir aber auch das ich mit 200 KG Startgewicht 11/2015 mehr Muskelmasse brauchte als heute mit 124 KG.

    Mal sehn, evtl hol ich dich noch ein und erreiche die 90 KG vor dir *grins* lass uns ne Challenge machen :)
    Wobei mehr als 5 KG will ich pro Monat gar nicht abnehmen, selbst das ist eigentlich etwas zu viel aber es ist halt einfach ein Selbstläufer aktuell.
    Das wird sich aber sicher bald legen denn es wird schwerer werden je näher ich ans Normalgewicht komme.

    Meine Muskelmasse reduziert sich aktuell zwar zumindest laut der Körperanalysewaage in der Muckibude aber ich hatte auch ein massives Ungleichgewicht gehabt.
    Die rechte Körperhälfte wies viel mehr Muskelmasse auf als die linke. Das gleicht sich grade durch das Training aus, heißt ich verliere rechts Muskelmasse und baue links auf, verliere rechts aber mehr als ich links aufbaue.

    Die Eingewöhnungszeit kann stressig sein aber heute ist das alles ein Selbstläufer für mich.
    Ich fühle mich besser denn je, meine Blutwerte sind bis auf Harnsäure erstklassig und die Ärzte die ich die letzte Zeit hatte (weil ich nen neuen Hausarzt gesucht habe der Keto,LowCarb nicht für das personifizierte Böse hält) waren alle sehr verwundert ( die können halt alle nix *lacht* ).
    Ich fühle mich zwar hin und wieder etwas schlapp und suche aktuell nach der Ursache.
    Einerseits hab ich etwas wenig B12 intus was verwunderlich ist bei dem ganzen Fleisch das ich fresse, ich habe nun auch schriftlich tatsächlich wie schon vermutet einen absoluten Vitamin D Mangel und hab mir die Woche das erste Mal ne Knochen-Gemüsebrühe gemacht die voll lecker (seitdem Gemüse drin ist, vorher nur Knochenbrühe war nicht so der Hit) ist aber scheinbar nicht wirklich hilft aber ich mach heute neue denn sie schadet auch nicht.

    Seitdem ich Sport mache falle ich quasi nach dem Sport ständig in ein Loch.
    Während der Sports ist alles okay, ich kann stundenlang Fahrrad fahren aber kaum sitz ich 30 Minuten zuhause auf dem Sofa bin ich eingeschlafen und schlafe nicht selten 2-3 Stunden komplett durch, kann Abends dann ganz normal um ca. 22 Uhr ins Bett und schlafe auch die Nacht komplett durch.

    Achja der Schlaf hat sich seit Ketose total verbessert, vorher war ich alle 2-3 Stunden wach, heute kann ich durchratzen.
    Magensäure ging massiv zurück, ich hatte in den letzten 17 Monaten nur 2x Sodbrennen und das war während eines Kohlenhydratmassakers :)
    Ich muss also kein Pantozol mehr nehmen.

    Meine Familie gewöhnt sich auch so langsam dran, ich hab denen zwar vorgeschlagen das ich mein eigenes Essen mitbringe aber nein, sie kochen tatsächlich für mich ketogen und für sich selbst gibts dann noch iwas kohlenhydratmäßiges dazu.
    Heißt für mich gibt es an Ostern Rinderfilet mit grünem Spargel und selbstgemachter Hollondaise, für die anderen halt noch Kartoffelauflauf, Griebenschmalz mit Brot usw.
    Aber ich hätte auch keinProblem damit gehabt mir meine Frikadellen und Geflügelsalat mitzubringen.
     
    Quante, Boejchen, runningmaus und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Interessiert Keto noch? Plauderstübchen Dienstag um 10:44 Uhr
Ketogene Ernährung - Wochenbuch Statistik / Tagebücher 11. November 2017
Ein Jahr Keto mit Hindernissen Erfahrungen 8. November 2017
Ketosis, Training und Creatine Alles über die Ketose 30. Oktober 2017
Neuling hat einige Fragen zur Ketodiät Bin neu hier und habe schon Fragen 30. Oktober 2017