Ketogen leben und lernen 0.02

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von Black Forest, 28. Oktober 2014.

  1. Black Forest

    Black Forest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    im Westen
    Größe:
    154
    Gewicht:
    51
    Zielgewicht:
    48
    Diätart:
    ketogen
    Hab derzeit wieder starke Schlafprobleme und komm zu nichts, bin ziemlich müde und meine Augenringe sind schon wahre Krater...aber nundenn wer will denn Jammern!Morgen gehts zur Plattenbörse, vielleicht findet sich das ein oder andere Glanzstück...:D

    Heute gabs zum Frühstück zwei Eier und zwei Ringelbratwürste
    Mittags 3 Eier
    Nachmittags einen salat mit tomaten, gurke, mozzarella...kürbiskernöl...also tyisch
    gerade bruzelt etwas Pute und Spinat.

    Bin irgendwie auch derzeit öfter mit dem Blick an den Duplos und weizenbrötchen von meinem Freund kleben geblieben...aber das vergeht bestimmt wieder.

    Wünsche euch allen eine schöne Nacht in den Mai!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Black Forest

    Black Forest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    im Westen
    Größe:
    154
    Gewicht:
    51
    Zielgewicht:
    48
    Diätart:
    ketogen


    Ich habe Gestern Abend gemerkt, dass ich an Masse mehr Esse um diese Süßlust zu kompensieren. Geht glaub ich schon ne kleine Weile so und pendel ja immer noch zwischen 54,2 und 54,8 . Werde nun dem Druck geplant nachgehen und eine kleine Unterbrechung einbauen. Denke so an 3 Tage. Das soll achtsam geschehen und auch irgendwie ein Zwanggefühl, wenn dieses gerade vorhanden ist, bewältigen. Habe für mich selbst Regeln aufgestellt:

    (1). Nicht über dem Tagesbedarf essen
    (2). Fett,Eiweiß,Kohlenhydrate immer nur einzeln in einer Mahlzeit
    (3). Zuckerhaltiges in die Morgenstunden verlegen
    (4). Obst zubereiten und sich gegen industriellen Süßkram wehren, sich freuen über Obst.
    (5). Die Entscheidung akzeptieren, kein "hätte,wäre,doch blöd..." Verhalten zulassen

    Ich glaube das ist ganz gut für mich.
    Ich berichte Mal wie es dann gelaufen ist und wie der Wiedereinstieg wird.
     
  4. Daisy73

    Daisy73 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    59,5 kg
    Zielgewicht:
    56-59; aktuell passt es
    Diätart:
    aktuell möglichst Low Carb
    Huhu,

    ich denke, es ist ein guter Anfang, wenn man sich schon "erwischt" hat. Ich schau dann auch, dass ich wieder mehr für mich plane. Das tut mir gut.
    Und zum "Naschzwang" zwischendurch (also, wenn er denn kommt), habe ich mir LC Kekse (etwa 20 g pro Stück) und Leinsamen-Knäcke-Stücke (etwa à 4/5 g) gemacht und habe 85-, 90- und 99- %ige Schoki da. Da kann ich überall ohne Reue ran gehen, aber ich knabbere alles "Süße" mit Bedacht und sehr bewusst. Das hilft mir. Dazu trinke ich dann auch viel.
    Obst esse ich gerade kaum und wenn dann Blau- oder Brombeeren.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg.


    LG
     
  5. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Hi,
    ich verstehe das nicht ganz.
    Wenn man so 50g KH anpeilt, dann kann man doch so nach dem Motto ein halbes Kilo Wassermelone, Papaya, Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren oder sonst was fruchtig süßes essen.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Daisy73

    Daisy73 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    59,5 kg
    Zielgewicht:
    56-59; aktuell passt es
    Diätart:
    aktuell möglichst Low Carb
    Bei Ketose peilt man eher 20 oder 25 g KH an, da wird es manchmal eng.



    LG
     
    SonjaLena und Black Forest gefällt das.
  8. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Naja ich habe erstens gelesen, das man noch durchaus viel mehr als 50g KH vertragen kann und das im schnitt 50g KH bei den meisten eine lockere Grenze ist aus der man nicht aus der Keto fällt. Aber klar, gibt auch Leute die weniger vertragen. Das müsste man testen.
    20-30g ist doch ehr nur der Startpunkt von dem man weiter schaut. Als Grenze das man ganz ganz sicher in Keto ist.

    edit:
    50g ist was Phinney/Volek als Grenze empfehlen.
    Außerdem wenn man adaptiert ist, dann sei es auch kein großer "Beinbruch" und man fällt wieder sehr schnell zurück in Keto.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2016
  9. Daisy73

    Daisy73 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    59,5 kg
    Zielgewicht:
    56-59; aktuell passt es
    Diätart:
    aktuell möglichst Low Carb


    Ja, genau.
    Viele bleiben aber dabei, weil man sich ja eben nicht so 100 %ig auf diese Stix verlassen kann.
    Wo meine persönliche Grenze ist, weiß ich noch nicht wirklich.


    LG
     
  10. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Die Stix sollen ja "doof" sein, weil sie nix mehr anzeigen wenn man genügend adaptiert ist. Der Körper verschwendet die Ketonkörper nicht mehr an den Urin.
    Da würde mich schon interessieren ob man mit denen seine Carb Grenze ausloten könnte.
    Bzw man ist z.B. 6 Wochen in Keto, Stix schon unbrauchbar, isst Carbs -zeigen die Stix dies dann irgendwie an oder nicht.
     
  11. Daisy73

    Daisy73 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    59,5 kg
    Zielgewicht:
    56-59; aktuell passt es
    Diätart:
    aktuell möglichst Low Carb
    Hm,

    aber woher weiss man dann, ob man noch in Ketose ist? Also, wie kann man das dann austesten?
    Fragen über Fragen.



    LG
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Gibt ja auch Blutteststreifen. Aber die sind glaube ich recht teuer. Werd mal versuchen das herauszufinden.
     
  14. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Hier ist dazu alles super zusammengefasst:
    https://www.reddit.com/r/keto/comments/2xhxd3/faq_ketostix_and_measuring_ketosis_v3/

    Ketostix sind völlig unbrauchbar. Kann nur einen von 2 Ketonkörpern erkennen. Der der erkannt wird immer weniger im Verhältnis zu dem der nicht erkannt wird je länger man in Ketose ist. Urin kann sich ziemlich entkoppelt verhalten vom Blut und wird durch vieles beeinflusst. Der Stick kann "lila" anzeigen auch wenn man gar nicht in Ketose ist. Genauso andersrum, zeigt nichts an obwohl man voll in Keto ist.
    Oder man nimmt MCT Öl zu sich was automatisch zu Ketonkörpern führt.

    Messen kann man das per Bluttest mit Teststreifen und Blutzuckermessgeräten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2016
  15. Daisy73

    Daisy73 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    59,5 kg
    Zielgewicht:
    56-59; aktuell passt es
    Diätart:
    aktuell möglichst Low Carb
    Guten Morgen,

    ich danke Dir für die Info.
    Dieses Öl benutze ich nicht.
    Und da ich jetzt nicht davon ausgehe, dass die Leute diese Bluttests machen, woher wissen sie, dass sie in Ketose sind? Also gerade, wenn man eben nicht streng untr 20 g KH lebt?


    LG
     
  16. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    viele merken es daran, dass sie keinen (heiß-) Hunger haben
     
    Black Forest, Roterdrachen und stolli gefällt das.
  17. Black Forest

    Black Forest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    im Westen
    Größe:
    154
    Gewicht:
    51
    Zielgewicht:
    48
    Diätart:
    ketogen
    Huch, hier hat sich ja was getan ...hallo Laxx erstmal, bist ja ein neues " Gesicht" .
    du hast ein paar richtige Sachen eingeworfen, die aber glaube ich etwas zu allgemein gesehen.

    Ketose verhält sich bei Jedem anders, auch nach der Adaptipn. Klar kommt man schneller wieder zurück, wenn man " einen Ausrutscher" hatte in der Ketozeit, als wenn man nun von FULL-KH umschaltet. das hat lediglich etwas mit deinen Kohlenhydratspeichern zutun. Das Leute mit 50g KH in Ketose sind ist mir selbst sehr schleierhaft, ich muss unter 15KH sein um in Ketose zu gelangen. ( Ausgeschlossen der Bewegung, je mehr man diese steigert desto toleranter ist man logischerweise für KH ).

    Es geht auch gerade nicht darum, mir auszurechnen bis wohin meine Toleranzgrenze geht und ob ich mich bis zu dieser mit Wassermelone vollstopfen könnte....

    Es geht für mich darum, Druck der sich in Form von " Verzichtgefühlen" aufgebaut hat, zu lockern. Essen darf keine verkrampfte Sache sein. Sollte auch nicht einer Art Religion gleichen ( wenn ich unketogen esse,sündige ich ) z.B. Im Normalfall wenn alles supi ist, bin ich mit meinem Essen im Lot. Hab weder Verlangen nach Süßigkeiten oder Weizen. Wenn sowas kommt gilt es herauszufinden, ob's sich um alte Anti-Stress-Verhaltensmuster handelt oder ob man versteckte KH hatte oder oder oder...wie man mit seinem jeweiligen Ergebnis umgeht, ist Jedem selbst überlassen.
    Habs jetzt länger mal beobachtet und wollte diesen geplanten Versuch mal durchführen. Hat auch was mit fair zu sich selbst sein zutun.
     
    Daisy73 und Sandydoo gefällt das.
  18. Black Forest

    Black Forest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    im Westen
    Größe:
    154
    Gewicht:
    51
    Zielgewicht:
    48
    Diätart:
    ketogen
    Hier kann ich direkt die Brücke schlagen wie ich es erlebt habe aus der Ketose zu fallen.

    Mein Frühstück bestand aus 3 Toast und 2 Mars.
    Nach einer halben Stunde hatte ich einen ordentlichen Brummschädel und mein Magen war leicht flau.
    Hab dann bis Abends nichts gegessen aber hatte einen Hunger wie ich ihn lange nicht hatte. Da wurd mir auch kalt.
    Hab dann zu Abend einen Pizzaboden und einen Salat gegessen. War sehr lecker.
    Vor dem Schlafen gabs noch eine Banane, DIE war wirklich köstlich.
    Trotzdem war mein Kopf die ganze Zeit so brummelig.

    Geschlafen hab ich prima. Fühl mich derzeit eh schlapper aber das schon vorher.

    heut gabs zum Frühstück:

    Einen Salat mit Tomaten, Gurke, Blattsalat, Möhre, Gurke und Hähnchenstücken und wiederrum ein Mars und eine Banane.
    Heut gehts zum Türken und ein paar Früchte werden für einen Obstsalat gekauft.

    Dennoch haben die gestrigen Kopfbrummerei meine Lust etwas gedämmt, was vielleicht auch gut ist.
     
  19. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Hatte den falschen link gepostet, hier ist direkt der link zu diesen FAQ mit den Ketostix, Kennzeichen usw.
    https://www.reddit.com/r/keto/comments/2xhxd3/faq_ketostix_and_measuring_ketosis_v3/

    Zu den Bluttests. Blut ist ja das was wirklich gerade los ist, im Gegensatz zum Urin. Und dabei wird auch der andere Ketonkörper gemessen.
    Dazu gibts dann so eine Grafik hier.
    http://d30b2uadky41tr.cloudfront.net/Blog/image.axd?picture=/2014/03/ketosistix_graph.jpg
    Ansonsten gibts auch noch Atemmessgeräte, die etwas ungenauer sind.
    Die Blutteststreifen kosten leider schnell 2€ pro Stück.
    Wenn man zuviel Zucker isst, dann steigt Insulin. Dabei wird dann die Fettsäureoxidation runtergefahren, womit dann weniger Ketonkörper produziert werden.

    MCT Öl, das sind mittelkettige Fettsäuren. Der Körper kann es nicht speichern und nur Ketonkörper draus machen, auch wenn man "Carber" ist. Glaube das ist so eine Art Traubenzucker für Ketoleute.


    Hi :)

    Ich meine, wenn du so "Lust" auf was Süßes hast bzw Verzichtsgefühle -was spricht denn da gegen ein paar Stücke Melone, im Gegensatz zu z.B. Mars Riegeln, die ja eine viel viel höhere KH Dichte haben.
    Bringt dir das keine Befriedigung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2016
  20. Black Forest

    Black Forest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    im Westen
    Größe:
    154
    Gewicht:
    51
    Zielgewicht:
    48
    Diätart:
    ketogen
    Es geht nicht um Melone, Mars für den " Moment" , mir ging es darum mich über einen Zeitraum von 3 Tagen von der Ketose zu lösen und so den Druck zu verringern der gerade eher eine Grundstimmung wurde...z.B mehr von "Erlaubten" zu essen, weil man damit kompensiert halte ich für ganz schlecht. Und wenn ich z.B ein Mars essen will (nur um beim Beispiel zu bleiben), und als Kompensation Tomaten nehme, dann befriedigt mich das nicht, nein. Obwohl man auch nicht recht von befriedigen reden sollte, damit misst man dem ganzen zu viel Wert bei...
    Ich esse in Ketose außer Beeren kein Obst, wie ich schon erwähnte verlass ich mich auf die 15KH Grenze und mir ist mein Salat und mein Gemüse zuviel wert um dieses gegen eine kleine Portion Obst einzutauschen :D
     
  21. Black Forest

    Black Forest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    im Westen
    Größe:
    154
    Gewicht:
    51
    Zielgewicht:
    48
    Diätart:
    ketogen
    Sonst stimme ich dir aber zu wenn man lediglich " Süßlust" hat, kann man ruhig zu Obst greifen.
     
  22. Black Forest

    Black Forest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    im Westen
    Größe:
    154
    Gewicht:
    51
    Zielgewicht:
    48
    Diätart:
    ketogen
    02.05//Montag

    Hab ne Wanderung gemacht und dazwischen den Obstsalat aus Erdbeeren und Bananen gemacht.
    Außerdem gab es ein Erdbeer Sorbet und 2 Kugeln Erdbeereis.
    Später hab ich eine Hand cherrytomaten verputzt und 1/3 Baguette
    Abends gab es noch eine Banane

    Merke deutliche Unterschiede was die Müdigkeit/Energie angeht und habe kurze Hand beschlossen schon Heute auszuleiten. Hatte keine großen Geschmacksexplosionen bis auf die Bananen, die sehr lecker waren.
     
  23. Black Forest

    Black Forest Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    im Westen
    Größe:
    154
    Gewicht:
    51
    Zielgewicht:
    48
    Diätart:
    ketogen
    03.05//Dienstag

    Mozzarella, Gurke, Salatblätter mit Kürbiskernöl
    dazwischen 10 Stunden Pause
    Dann 300 gr Putenbrust in Sahne mit Sellerie,Lauch,Zucchini und Brokkoli ( vom Gemüse hab ich nicht viel gegessen, das war vollgesogen mit meiner etwas üppigen salzprise ...)

    Heut steht viel an, unter Anderem der Geburtstagsbesuch meiner Mutter an ihrem Grab. Muss vorher noch zum Baumarkt und neue steine besorgen. Emotional auch "knacks-gefahr" . Man wird sehen, wies wirs!
    Wünsch euch allen einen sonnigen Tag!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketogen leben konzentration etc Erfahrungen 3. September 2012
Ketogene Ernährung - Wochenbuch Statistik / Tagebücher 11. November 2017
Petra ketogen Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 24. Oktober 2017
1,5 Jahre Ketogene Ernährung seit Monaten kein Gewichts Fett Verlust Alles über die Ketose 19. Oktober 2017
Ketogene Diät - Fragen Alles über die Ketose 18. Oktober 2017