Ketogene Diät starten! Aber wie? HILFEEEE

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Mariposa1810, 28. September 2015.

  1. Mariposa1810

    Mariposa1810 Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2015
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallooo :)
    Ich bin vor einigen Wochen bei Instagram auf diese ''Diät'' gestoßen, und bin total begeistert..
    Habe mich bisher auch reichlich informiert, habe mir Beiträge ausgedruckt und schon einige Rezepte entdeckt.
    Alles schön und gut, aber ich frage mich zur Zeit.. wie am besten starten? Ich weiss ja inzwischen was diese Ketose ist und bezweckt usw. Aber was genau muss man gerade die ersten Tage beachten?
    Aber erst einmal noch zu meiner Person.
    Ich bin 21 Jahre alt, möchte diese Umstellung machen, um mein Gewicht zu reduzieren.
    Ich bin ca 171 cm groß und wiege zur Zeit ca. 140 kg. Hat sich alles die letzten Jahre so entwickelt, hab mehr gegessen, aber auch andere Dinge haben diese starke Gewichtszunahme beeinflusst.
    Ich hatte fast 2 Jahre massive Schlafstörungen und war bei einem Neurologen damit in Behandlung. Der hat mich aber anscheinend als sein Versuchskaninchen gesehen. Ich musste Beruhigungsmittel, Antidepessiva und Antipsychotika schlucken, bei den Tabletten ist eine Gewichtszunahme ja vorprogrammiert.
    Habe danach schon etliches probiert, vom 5:2 Prinzip, über FDH und die sogenannte Stoffwechselkur, mit der meine Mutter schon 40 kg abgenommen hat.
    Bei all diesen Diäten habe ich schnell die Lust verloren, weil sie meiner Meinung nach für mich zu einseitig waren, und ich diese auch immer allein versucht habe durchzuziehen, weil ich niemanden für eine Teilnahme überzeugen konnte.
    Jetzt ist es aber anders, ich habe ausführlich mit meinem Freund geredet, mit dem ich auch zusammen lebe, und wir haben uns gemeinsam dazu entschlossen, das ganze durchzuziehen. Inkl. gemeinsamer Anmeldung im Fitnessstudio.
    Mein absolutes Traumgewicht sind 80 kg die ich erstmal so erreichen will. Aber alles mit Geduld und Ruhe, ich muss das Gewicht jetzt nicht bis Februar 2016 erreichen.

    Könnt ihr mir ein paar Tipps für den Start geben und mir vielleicht von euren Erfahrungen berichten? ich würde mich sehr sehr darüber freuen :)

    Danke!
    Gruß Mariposa1810
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. kerstin

    kerstin Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2004
    Beiträge:
    11.694
    Medien:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kanaren


    Hallo Mariposa,

    Am besten meldest du dich bei fddb.de an. Da kannst du jedes Lebensmittel eingeben, um zu sehen wieviele KH es hat. Du solltest zu Anfang versuchen unter 20gr KH am Tag zu bleiben. Dann kommst du automatisch in Ketose.
    Du kannst , Fleisch, Fisch, Geflügel, Eier und Fett essen dazu etwas Gemüse wie Salat, Salatgurke, grüne Bohnen, Zucchini etc. essen.

    Kein Obst!

    viel trinken (Wasser ) ist wichtig mindestens 4 liter am Tag, denn in der Ketose braucht der Körper mehr Flüssigkeit um die Giftstoffe auszuscheiden.
     
  4. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Thüringen
    140, damit wiegen wir gleichviel.
    Allerdings war ich schon wesentlich schwerer

    Ich habe etwa 2-3 kg/Monat verloren, Fett, nicht Muskeln.

    Das ist wichtig.

    Du musst etwa 24 Monate einplanen, bis Du auf dein Zielgewicht kommst, mit Februar 16 ist da nix zu wollen, ausser du ruinierst deine Muskulatur und dein Bindegewebe, dann siehst Du aus, wie Du es nicht willst.

    Je mehr Diäten Du schon gemacht hast, desto schwerer ist es.

    Wenn Du Vorschläge willst, gebe ich gerne Hilfe, habe mehrere Familienmitglieder gecoacht.

    FDDB ist der eine entscheidende Tip, der Andere ist es, für die Übergangsphase Protein maximal 0,6-0,8g/kg Zielgewicht und ganz ganz hoher Fettanteil, kaum KHs, ich empfehle max. 10g

    Nach einer Woche bist Du durch das "Gröbste", nach drei Monaten ist der Körper umgestellt, wenn Du KEINERLEI Cheatmeals und Ausnahmen machst.

    Wenn Du nicht langfristig umstellen willst, lass die Finger davon und mache erst mal nur "Caloric Counting" mit FDDB und schau erst mal wo Du stehst.
    Bei 140kg nimmst Du sicherlich (unbewusst?) >4000kCal auf.

    Durch die Diäten hast Du dir die Muskulatur wahrscheinlich schon geschädigt, das heisst, selbst eine mittlere Kalorienreduktion wird nicht lange fuktionieren.

    Ausweg aus dem Dilemma

    Kraftsport, ja, Gewichte bewegen, wenige Wiederholungen (8-12), so, dass man es gerade noch bewegen kann, nur 5 Grundübungen, dreimal/Woche

    Ansonsten kein Sport.

    Warum führt jetzt etwas weit.

    Umstellung auf ketogene Ernährung, wenn Du bereit bist MINDESTENS EINIGE JAHRE dabei zu bleiben.

    Mit Psychopharmaka und Zunahmen habe ich Erfahrungen, aber auch mit Diäten muss man da aufpassen.
     
  5. Mariposa1810

    Mariposa1810 Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2015
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Danke für die Tipps!
    @Michael62 , das mit dem Feb. 2016 war ja auch nur ein Beispiel, die meisten wollen halt zu viel in zu wenig Zeit. Ich wollte diese Umstellung natürlich auch längerfristig planen, da ich schon seit Monaten merke, das mein Körper besser auf gesunde Sachen reagiert. Und bei meinem Gewicht nehme ich keine 4000 kcal zu mir. Weder bewusst noch unbewusst. Mein Freund und ich achten schon seit Anfang des Jahres darauf, was wir zu uns nehmen. Also keine fertig Produkte mehr usw. Allerdings ab und zu mal so kleine Snackereien, aber diese auch wirklich in maßen, da ich inzwischen nicht mehr so die große esserin bin.
    Die Tabletten muss ich zum Glück seit März nicht mehr nehmen. Nur die dadurch angesetzten Kilos zu verlieren ist natürlich jetzt sehr schwer.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketogene Diät - Fragen Alles über die Ketose 18. Oktober 2017
Warum keine Milch bei Atkin/ketogener Diät? Lebensmittel 23. Mai 2017
Ketogene Diät - Brainfog Bin neu hier und habe schon Fragen 27. Februar 2017
Ketogene Ernährung oder Keto-Diät .......... und die Kilos Bin neu hier und habe schon Fragen 24. Oktober 2016
Anabole / Ketogene Diät mit reinem Cardiotraining effektiv? Bin neu hier und habe schon Fragen 5. September 2016