Ketonkörper im Blut 5,6 OO

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Xelaine, 1. November 2016.

  1. Xelaine

    Xelaine Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2015
    Beiträge:
    72
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    180
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    low carb
    Die eine Sache ist zu bemerken, dass uU eine Information fehlt und das andere ist, ständig Wertungen darüber abzugeben,
    die nicht hilfreich sind, sondern anmaßend. Vielleicht hättest Du in der Schule statt in den naturwissenschaftlichen Fächern
    mal in Deutsch aufpassen sollen. Vielleicht wüsstest Du dann, dass Hinweise und Fragen förderlich sind und Belehrugen und
    und Sarkasmus unnötig provozieren. Ich frage mich manchmal, ob's Dir um den Menschen mit der Frage geht oder nur darum
    Dich zu profilieren :rolleyes:

    Was könnte man dieser Aussage entnehmen? Was könnte daran hilfreich sein? Ist sie für mich? Oder dient sie zur Belustigung? Überflüssig, sorry ...

    Ich wollte wissen, was sich nach dem Fasten verändert hat. Hast Du erklärt, danke. Ich habe gefastet um zu entgiften, den Darm zu reinigen (was man meiner Meinung nach ohne Fasten in dem Maß nicht schafft) und dann probiotisch zu unterstützen. Dass ein Mal und nur das nicht ausreicht um mich gesund zu zaubern, weiß ich, obwohl ich die 6. und 7. Klasse nur mit Mühe und Not geschafft hab. Du hast Darmprobleme gehabt - da hat es geholften - Information abgespeichert. Danke

    Danke!

    Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass Menschen unterschiedlich ticken. Mir sind solche Details nicht wichtig, ich bin mir aber bewusst, dass es Menschen gibt, dennen das durchaus wichtig ist. Ich gehöre nicht zu den rationalen, sondern zu den emotionalen Menschen. Punkt. Wenn ich in anderen Dialogen wahrnehme, dass jemand anders tickt, gehe ich in seinem Styl mit, frage nach oder wende mich ab. Das sorgt meiner Ansicht nach für fruchbaren Austausch, der was mit Wertschätzung zu tun hat. Und ich wünsche mir das auch für Fragen die ich stelle! Wenn es jemand blöd findet, ignoriert es doch bitte einfach ohne zu provozieren oder fragt einfach nach. Wenn ich ein Experte wäre, würde ich hier doch keine Fragen stellen :think:
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Das Erste wäre zu viel verlangt und das Zweite habe ich nicht nötig.
    Das sind eben die Unterschiede. Bei deinen ganzen Emotionen solltest du aber evtl. darauf verzichten Wertungen wie "anmaßend" und der Gleichen in deine Statements einzubringen. Das sind doch nur Interpretationen deinerseits. Das wäre so als wenn ich dir Dummheit unterstellen würde, weil entsprechender Angaben fehlen. Sowas mache ich nicht. Ich bezeichne entsprechende Äußerungen als Unsinn, weil sie das sind. Ich gebe keinerlei Vermutungen darüber ab, warum jemand solchen Unsinn schreibt. Dafür kann es ja durchaus eine ganze Reihe von Gründen geben.
     
  4. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Das Angaben ohne Einheit wertlos sind weiß man spätestens wenn man in naturwissenschaftlichen Fächern seine Punkte unter der Klausur zusammenzählt ;)
    In der Praxis gibt es aber sowas wie Kontext. Wenn ich auf ein Baby zeige und sage das wiegt 2000, dann ergibt sich die Einheit aus Plausibilitätsgründen.
    In diesem Fall mit mmol/l und mg/dl ist aber tatsächlich beides möglich, nur wäre ca 5mg/dl ->ca 0,3mmol/l dann aber kein hoher Wert. Also kann man eigentlich auch da aus dem Kontext ableiten.
     
    Sandydoo gefällt das.
  5. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Thüringen
    Die Werte und der Verlauf sind völlig normal.

    Die Ketonwerte steigen auf etwa 6-7, fallen dann wieder in den Fastenfolgetagen.

    Der Blutzucker fällt auf etwa 2,7-3 steigt dann wieder an.

    Die Schlappheit kommt nicht von den Ketonen sondern ist m. Erfahrung nach elektrolytisch bedingt.

    Knochenbrühe oder Hühnerbrühe kochen, salzen, trinken, Problem weg.

    Ob Fasten "Unfug" ist, darüber mag man sich streiten, ich habe die gesundheitlichen "Benefits" bereits mehrfach genutzt, diese sind auch in der wissenschaftlichen Welt erforscht.
    Detoxing in verschiedenen Arten (zB Basenbäder) macht auch Sinn, auch wenn es manche Menschen nicht glauben.

    Während des Fastens Basenbäder nur lauwarm und nicht zu viel Natron/Salz und beaufsichtigt.
    Man kann da in Minuten ohnmächtig werden.


    14 Tage bis drei Wochen fasten ist bei genügend Körperfett völlig unkritisch, ausser man hat Diabetes Typ 1 oder eine schwere Drüsenerkrankung.

    Es gibt zu dem Fasten genügend Bücher, Blogs und Filme.

    Fasten erhöht - im Gegensatz zur landläufigen Meinung - die metabolische Basisrate.

    Auf dem Prinzip arbeiten IF, Leangains usw, mit doch erstaunlichen Ergebnissen.

    Ausserdem kann Zellmüll ohne regelmässiges Fasten >3 Tage schwerer entsorgt werden.

    Die vorbeugende antikarzerogene Wirkung ist untersucht, selber mal googeln.

    Fasten ist auch das A+O mit Sport zur Wiederherstellung der korrekten Insulinresistenz bei Diabetes Typ 2.
     
    Xelaine gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.751
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    oh oh Michael, böser Bube! Zahlen ohne Einheiten geht gar nicht ;), könnten ja Kilometer oder Meter pro Sekunde Quadrat oder sonst was sein ;).
     
  8. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Thüringen
    Es sind Kilometer pro Sekundenquadrat geteilt durch BMI X KFa%

    Ausserdem "Gute Buben kommen in den Himmel, böse ..... "...
     
    runningmaus, zuchtperle und Petraea gefällt das.
  9. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.751
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH


    Nein, da hast du was falsch verstanden, Kilometer pro Sekundenquadrat geteilt durch BMI X KFa% ist doch die
    Einheit vom Blutdruck! Bei mir heute 140/97, mal wieder viel zu hoch.
     
  10. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Thüringen
    Verdammich, schon wieder falsch..... ich fühle mich an die Schulzeit erinnert.

    Ist wie mit dem Essen. Da hat mein Arzt gesagt, ich soll mehr Salat essen. Hab ich Fleischsalat, Wurstsalat Geflügel- und Heringssalat geholt. UND?...... wieder falsch?
     
    zuchtperle und Petraea gefällt das.
  11. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Ich habe auch schon mal gefastet, weil ich eine starke Magenentzündung hatte. Sogar Wasser hat geschmerzt...
    nach einer Woche ging es aber wieder deutlich besser^^
    Fasten aus medizinischer Sicht, zeitlich begrenzt ist also völlig ok^^

    Und haltet euch doch nicht an ein paar Einheiten fest :D
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Sven1

    Sven1 Neuling

    Registriert seit:
    9. Dezember 2016
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Das Thema interessiert mich auch. Mit zeitlich begrenzt meinst du 2-3 Tage oder sogar eine Woche? Wie lange dauert es, bis sich Magen und Darm einigermaßen geleert und gereinigt haben? Danke!
     
  14. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Bei mir waren es 2 Wochen, die ich auch dauerhaft im Krankenhaus war. Ich durfte nichts essen und nicht Trinken. Für Flüssigkeit habe ich aber regelmäßig einen Tropf bekommen. Schön war zwar anders aber der Magen war danach wieder in Ordnung :D Mit dem Essen musste ich aber langsam beginnen, damit sich wieder alles in Bewegung setzt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketonkörpermessung Blut Alles über die Ketose 25. November 2014
Ketonkörper supplementieren? Nahrungsergänzungen & Supplemente 1. September 2017
ketonkörper messen Erfahrungen 27. August 2013
Unterschied zwischen Gluconeogenese und Ketonkörpersyntese Bin neu hier und habe schon Fragen 25. Oktober 2011
Ketonkörper Atkins-Diät-Gruppe 10. Juli 2006